Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Bienenbrot bzw.Perga

  1. #31
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    59
    Beiträge
    7.937
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.207
    Danke Thanks Received 
    994
    Thanked in
    Bedankt : 607
    Tops
    Erhalten: 759
    Vergeben: 724

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Mein Perga wird nur frisch aus der Wabe gepopelt und in den Honig eingeführt. Getrocknet muss nicht sein. Im Honig ist Perga angeblich bis zu einem Jahr haltbar.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  2. #32
    Moderator Avatar von Malte Niemeyer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Kirchdorf Niedersachsen
    Alter
    27
    Beiträge
    2.229
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    nähere Umgebung von Zuhause
    Wanderimker
    Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
    Rähmchenmaß
    10 er Dadant modifiziert
    Danke Thanks Given 
    22
    Danke Thanks Received 
    1.036
    Thanked in
    Bedankt : 498
    Tops
    Erhalten: 570
    Vergeben: 124

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Hallo,

    Zitat Zitat von WalterRojky Beitrag anzeigen
    Hallo Peter
    Warum mußt Du den Perga trocknen? Selber Ernte ich den Winter über etliche Pollenwaben guten Perga, die Waben sin trocken und der Perga auch. Daher ist mir nicht klar warum trocknen.
    mfg Walter
    Das Perga enthält geringe Mengen Honig der Hygroskopisch wirkt. Alte Pollenwaben neigen ja auch irgendeann Schimmel anzusetzen. Leider sieht man häufig auf den ersten Blick nicht, ob es zu Pilzwachstum kommt, da nicht immer ein Geflecht gebildet wird

    Daher ist es ratsam den Pollen, bzw. das Bienenbrot so weit runter zu trocknen, das sich die kügelchen nicht mehr per hand zerdrücken lassen.
    MfG Malte Niemeyer

    Wer sich lässt von Stichen schrecken, wird niemals süßen Honig schlecken!

  3. #33
    Avatar von Hannes_btree
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    AUT/STMK/MURTAL
    Beiträge
    480
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    AUT/Stmk
    Rähmchenmaß
    Langstroth 2/3
    Danke Thanks Given 
    59
    Danke Thanks Received 
    359
    Thanked in
    Bedankt : 182
    Tops
    Erhalten: 143
    Vergeben: 37

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Meinen Perga Vorrat wieder aufgefüllt. Faszinierend wie es jedes Jahr immer anders Schmeckt. Mit der Wilara Bee Bread Maschine noch immer vollends zufrieden.

    Cheers
    Hannes

    20200103_121146.jpg
    Meine Projekte: https://btree.at
    b.tree - Imkerei Web Applikation - https://info.btree.at/

  4. #34
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    74
    Beiträge
    1.365
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    590
    Thanked in
    Bedankt : 310
    Tops
    Erhalten: 297
    Vergeben: 10

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Hallo Bienenfreunde
    Eigentlich ist es traurig wie wenige Imker Perga für sich selbst verwenden. Mit der Maschine bin ich nicht zufriedeneren weil ich jedes Jahr zu wenig Pollenwaben habe um meinen Bedarf zu decken. Bei maschineller Ernte fallen alle Pergateile wo die Wabe nur zur Hälfte belegt sind, durch das Sieb. Habe anfangs versucht mit der Pinzette die kleineren Teile heraus zu fischen, war mir aber zu viel Arbeit. Seither Ernte ich wieder händisch. Am Abend beim Fernsehen sitze ich unter einer guten Lampe und pulle das Bienenbrot aus der Wabe. Einfach in handliche Teile zurecht geschnitten, wird der Überstand mit Stanleymesser entfernt, eine Seite der sechseckige Zelle wird abgetrennt und dann der Pollen herausgehoben. Ist eine Zeitraubende Arbeit aber die Zeit beim Fernsehen sinnvoll genutzt.
    Das Perga wird bei mir in einer Kühltruhe aufbewahrt und für den Verzehr tiefgefroren mit Kaffeemühle zerkleinert und in den Honig eingerührt. So wird reine Gesundheit aufgenommen!
    mfg Walter

  5. #35
    Moderator Avatar von BeeMichi
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Balve / Sauerland (NRW)
    Alter
    50
    Beiträge
    6.830
    Imker seit
    2016
    Heimstand
    Ja im Garten
    Wanderimker
    Nein, Aussenstände ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Modifiziert
    Danke Thanks Given 
    3.924
    Danke Thanks Received 
    1.302
    Thanked in
    Bedankt : 769
    Tops
    Erhalten: 602
    Vergeben: 1.394

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Hallo Walter,

    ich würde gerne Bienenbrot ernten. Unsere Bienen machen viel Vorräte nur wegen Landwirtschaft ist es bei uns nicht möglich. Es wird dort leider viel gespritzt usw. Ich vermeide Bienenstände an Feldern. So ganz ausschliessen kann ich leider nicht und es gibt kein Fleckchen von 5 km Umkreis das nicht gespritzt wird. Wir haben einmal Pollen geerntet und das war echt sehr lecker nur noch unsicher wegen Gifte. Untersuchung ist uns zu teuer. Ich arbeite leider viel mit Gift im Gartenbereich und weiss auch was Bauern nehmen. Dieses Jahr mache ich keine Verlängerungskurs in Sachen Gifte weil ich sonst immer wieder spritzen muss.
    Lieben Gruß Michi

    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist,
    werdet Ihr feststellen, das man Geld nicht essen kann.

    Weisheit der Cree-Indianer

  6. #36
    Avatar von Hannes_btree
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    AUT/STMK/MURTAL
    Beiträge
    480
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    AUT/Stmk
    Rähmchenmaß
    Langstroth 2/3
    Danke Thanks Given 
    59
    Danke Thanks Received 
    359
    Thanked in
    Bedankt : 182
    Tops
    Erhalten: 143
    Vergeben: 37

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Hallo Michi,

    soll ich dir 2 Gläser von mir schicken (natürlich kostenfrei)? Ich ernte jedes Jahr immer recht viel also wär es für mich kein Problem bisschen was zu herzugeben und ich kann dir zu 90% garantieren das keine Spritzmittel drinnen sind, da ich doch sehr abgeschieden Lebe. Vll. andere negative Stoffe vom Mist aus dem Stall welche wir auf der Almwiese ausbringen (nicht in der Blütenzeit!) (Medikamente etc.), aber 100% sauber ist es ja leider nirgends mehr auf der Erde.

    Cheers
    Hannes
    Meine Projekte: https://btree.at
    b.tree - Imkerei Web Applikation - https://info.btree.at/

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Hannes_btree für den nützlichen Beitrag:

    BeeMichi (03.01.2020)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie sammelt man am besten Bienenbrot?
    Von stefan mandl im Forum Blütenpollen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.