Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Bienenbrot bzw.Perga

  1. #1
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.622
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.813
    Danke Thanks Received 
    7.018
    Thanked in
    Bedankt : 4.452
    Tops
    Erhalten: 3.373
    Vergeben: 2.053

    Bienenbrot bzw.Perga

    Blütenpollen kann vom Imker nicht nur mittels einer Pollenfalle beim Flugloch ganz frisch von den Bienen ernten, sondern auch den bereits in den Wabenzellen gelagerten Pollen. Dieser, aus den Waben eingesammelte Pollen nennt der Imker Bienenbrot, oder eben auch Perga.

    Dieses Bienenbrot wird von unseren Sammlern in den Zellen für die Versorgung der jungen Bienenbrut gelagert Am weitaus meisten dieser besonderen Spezialität kann man am Rande des Brutnestes auffinden. Hier sieht man wieder, wie rationell unsere Bienen ihre Vorräte einlagern, zuerst den Blütenpollen zur Brutnähe und dann erst kommt der Honig.

    Frischer Pollen weist natürlich eine sehr hohe Feuchtigkeit auf, durch das komprimieren in den Zellen und infolge der Bruttemperatur von etwa 35 °C macht der Pollen eine Milchsäuregärung durch, somit können Pilze und Hefezellen dem Bienenbrot nichts mehr anhaben und dieses Produkt bleibt somit in den Waben haltbar. Wir Imker sammeln dieses wertvolle Produkt infolge der enormen Arbeitszeit eher nicht –zumindest kenne ich keine-n-, denn aus jeder Zelle in der Bienenbrot eingelagert ist, muss man dieses Produkt mittels einem Pollenheber beschwerlich und zeitraubend raus ziehen.

    Milchgesäuerter Pollen ist bereits biologisch aufgeschlossen und für uns Menschen sehr leicht verdaulich. Er kommt nicht nur den Bienen zugute, sondern begünstigt bei uns Menschen die Darmflora und das Stoffwechselgleichgewicht.

    Anmerkung: zur besseren Verständnis werde ich in den nächsten Tagen ein Foto von eingelagertem Bienenbrot ins Forum geben.

    LG Josef

  2. #2
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.926
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.204
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 604
    Tops
    Erhalten: 757
    Vergeben: 722

    Re: Bienenbrot bzw.Perga

    Diesen "uralten" Threat möchte ich aus Aktuellen Grund (Krankheit) wieder aufwärmen.
    Von einem guten Bekannten bekam ich ein Glas mit diesen kleinen. etwas säuerlich und doch gut schmeckenden Röllchen.
    Das Bienenbrot (Perga) soll die Därme wieder in Ordnung bringen. die Leber unterstützen und vieles mehr zu der Gesundheit beitragen.

    Wer hat damit schon Erfahrung?
    Wie gewinnt man das Bienenbrot?
    Wie wird es gelagert und wie lange ist es haltbar?
    Zu welchen Preis wird es verkauft?

    Vieleicht wird das Perga auch der eine oder andere User ernten und verkaufen wollen oder selbst benötigen.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  3. #3
    Moderatorin Avatar von Verena Hagelkruys
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Stockerau, Fahndorf bei Hollabrunn
    Beiträge
    3.230
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    viele
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    67
    Danke Thanks Received 
    366
    Thanked in
    Bedankt : 137
    Tops
    Erhalten: 225
    Vergeben: 56

    Re: Bienenbrot bzw.Perga

    Hallo,

    Bienenbrot ist ein sehr toller Stoff aus dem Bienenvolk, damit ist bereits fermentierter Pollen gemeint. Da ich mich damit schon ein wenig ausseinandergesetzt habe, möchte ich kurz versuchen Deine Fragen zu beantworten:

    Wer hat damit schon Erfahrung?
    Erfahrung im Sammlen für den eigenen Zweck habe ich bereits gesammelt.

    Wie gewinnt man das Bienenbrot?

    Es gibt einige Möglichkeiten diese wertvollen Stoff zu ernten:

    1) Mit der Pollenstanze oder Pollenheber ( ist eine kleinen Röhrchen mit einem Innenteil mit dem man, ähnlich einer Pipette bei flüssigen Stoffen, den festen Perga einzeln aus der Zelle ausstanzen kann - ist leider sehr mühsam.
    Ich hatte so eine Stanze, leider weiß ich im Moment nicht, wo ich diese gelagert habe :oops: Am interessantesten fand ich die Anleitung, die mir dazu mitgeschickt wurde, denn sie begann ungefähr so:
    Entnehmen Sie eine Pollenwabe aus dem Bienenvolk und bringen Sie die nach Hause. Dort übergeben Sie die Wabe Ihrer Frau. Ihre Frau soll nun Zelle für Zelle einzeln ausstanzen.... Ich habe dabei Tränen gelacht, leider mein Mann auch :lol:

    2) Pergaernte mit der Gefriermethode
    Dabei wir die komplette Pollenwabe eingefroren, dadurch wird die Wachszellen spröde. Nun kann man mit einen Pollen mit einer Spachtel inkl. der kompletten Zellen bis zur Mittelwand abschaben. Durch die Kälte kann man nun die Teile leicht trennen und eine schnelle Ernte von größeren Mengen ist so einfach möglich

    3) Man kann mit Hilfe von Honig und Milchsäure die Höschen-Pollen aus der Pollenfalle auch fermentieren lassen. Im Buch Bienenprodukte vom Wolfgang Oberrisser wird dieses Verfahren sehr gut erklärt !

    Wie wird es gelagert und wie lange ist es haltbar?

    Lagerung am besten dunkel, Haltbarkeit ist aufgrund der bereits durchgeführten Fermentierung mind. 1 Jahr. Aber hier bin ich mir gerade nicht ganz sicher, ich müsste hier nochmals bei Fachliteraturen nachschlagen

    Zu welchen Preis wird es verkauft?

    Im Verkauf ist sowohl das lose Höschenbrot ( 100g um die 10€) aber auch Perga in Honig vermischt.

    Bin schon sehr gespannt, ob mehr User sich bereits mit Perga auseinandergesetz haben bzw. diese vermarkten ...
    ____________________________
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer


    Wer mehr über mich und meine Imkerei erfahren möchte - Gefällt mir auf
    https://www.facebook.com/honigco<br ...ww.honig.co.at


  4. #4
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.926
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.204
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 604
    Tops
    Erhalten: 757
    Vergeben: 722

    Re: Bienenbrot bzw.Perga

    Und wer hat schon gesundheiliche Erfahrungen mit Perga gemacht?
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  5. #5
    Moderatorin Avatar von Verena Hagelkruys
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Stockerau, Fahndorf bei Hollabrunn
    Beiträge
    3.230
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    viele
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    67
    Danke Thanks Received 
    366
    Thanked in
    Bedankt : 137
    Tops
    Erhalten: 225
    Vergeben: 56

    Re: Bienenbrot bzw.Perga

    Hallo,

    gesundheitlich hat Perga die selben Eigenschaften wie Höschenpollen. Der große und wichtige Unterschied ist nur, dass aufgrund der Milchsäuregärung die äußerst harte Pollenschale bereits aufgeschlossen ist und damit unser Körper die gesundheitsfördernenden Stoffe der Pollens (Vitamine und Eiweiß) schneller und vermehr aufnehmen kann. Die Wirkung wird damit beschleunigt.

    Bin schon gespannt, welche Infos die anderen User dazu haben !
    ____________________________
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer


    Wer mehr über mich und meine Imkerei erfahren möchte - Gefällt mir auf
    https://www.facebook.com/honigco<br ...ww.honig.co.at


  6. #6
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.622
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.813
    Danke Thanks Received 
    7.018
    Thanked in
    Bedankt : 4.452
    Tops
    Erhalten: 3.373
    Vergeben: 2.053

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Die für das heurige Jahr allerletzte Ernte war das einsammeln und sofortige frosten der überzähligen Pollenwaben, darf ich fragen wer aus unserer Runde sich ebenfalls mit Perga beschäftigt?

    Josef

  7. #7
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.727
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.217
    Danke Thanks Received 
    859
    Thanked in
    Bedankt : 563
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 471

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Wie bekommst du die Pollen aus den Waben ? Ich habe mich bisher nur sehr beiläufig mit dem Thema beschäftigt.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  8. #8
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.622
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.813
    Danke Thanks Received 
    7.018
    Thanked in
    Bedankt : 4.452
    Tops
    Erhalten: 3.373
    Vergeben: 2.053

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Hier und ausnahmsweise ein wunderschöner Link Volker

    http://www.bienenundnatur.de/wp-cont...a-gewinnen.pdf

    die Beschreibung würde doch zu lange dauern. Ganz besonders gefällt mir der Hinweis, Pollen sei Mehl, Perga sei Brot, also besser kann mann´s nicht mehr beschreiben.

    Auch wir sammeln jene von den Bienen gereinigten Pergawaben, diese kommen sofort in die Tiefkühltruhe, aufgearbeitet wird je nach Zeit.

    Josef

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Bumble Bee (30.07.2017)

  10. #9
    Avatar von Hannes_btree
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    AUT/STMK/MURTAL
    Beiträge
    418
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    AUT/Stmk
    Rähmchenmaß
    Langstroth 2/3
    Danke Thanks Given 
    55
    Danke Thanks Received 
    287
    Thanked in
    Bedankt : 151
    Tops
    Erhalten: 127
    Vergeben: 31

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Ich habe folgende Maschine im Einsatz:
    http://www.bienenlieb.at/wp-content/...tober_2016.pdf

    Bin sehr zufrieden, heuer habe ich nur recht wenig gesammelt aber ein 10L Kübel wird es schon wieder werden. Esse sie eigentlich hauptsächlich selber, mag den Geschmack. (bin sowieso ein Fan von Milchsauer vergorenen eingelegten Gemüse)

    Möchte auch noch erwähnen, dass ich ein Allergiker bin und normalen Pollen nicht essen kann, bei Bienenbrot habe ich aber überhaupt keine Probleme.

    Cheers
    Hannes
    Meine Projekte: https://btree.at
    b.tree - Imkerei Web Applikation - https://info.btree.at/

  11. The Following 2 Users Say Thank You to Hannes_btree For This Useful Post:

    Gebirgsimker84 (31.07.2017), Imker2306 (30.07.2017)

  12. #10
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.770
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    808
    Danke Thanks Received 
    809
    Thanked in
    Bedankt : 422
    Tops
    Erhalten: 381
    Vergeben: 181

    AW: Bienenbrot bzw.Perga

    Ich mag Propolis, Pollen, Honig und kaue gerne Wachs. Mit Perga kann ich mich aber nicht anfreunden und wird daher bei mir nicht hergestellt. Erst kürzlich habe ich von einen befreundeten Imker ein Gläschen feinsten Cremehonig, veredelt mit Perga, bekommen. Als unsere kleine probierte schmiss diese den Löffel einige Meter weit weg. Einzig meine Mutter streicht es sich auf das Frühstücksbrot, aber die isst sowieso alles.
    [SIGPIC][/SIGPIC]​
    Liebe Grüße Christoph



Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie sammelt man am besten Bienenbrot?
    Von stefan mandl im Forum Blütenpollen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.