Wenn ich hier, z. B. Dalien jetzt einpflanze, kann ich die auch gleich wegschmeißen. Der Boden ist einfach noch viel zu kalt. Da sieht man mal, wie unterschiedlich selbst in D die klimatischen Bedingungen sind.
Das nächste im Garten wird sein, daß ich im Gewächshaus den abgelagerten Pferdemist mit frischer Erde einarbeite. Die vorjährige Erde kommt raus und unter die Johannisbeeren, die freuen sich schon drauf. Dort ist der Boden noch mit wenig Muttererde gesegnet, es schaut fast das "Rotliegende", also der Untergrund raus.
Für Neugierige: Das Rotliegende ist eine Lehm-/Tonmischung, da wächst nichts drauf. Bei Regen wird die hart wie Beton, nur mit Spitzhacke zu bearbeiten. Für die Fundamente meiner Gartenlaube war das allerdings seinerzeit ideal, ich brauchte keine Spunde oder so. Außerdem, im trockenen Zustand reicht ein Spaten zum Abstechen, nur Hazweioh ist eben "schrecklich"...

Wolfgang