Zu den Arbeiten im September gehört auch die Volksstärke zu beobachten. Die Volksstärke macht mir heuer Sorgen, die meisten Völker sind nicht so stark wie in den letzten Jahren um diese Zeit, woran es liegt kann ich nicht sagen. Die Völker wurden und werden kontrolliert (nach Gewicht) gefüttert, sie haben genug Platz zum brüten und ausreichend Futter und nicht einmal ansatzweise ein Milbenproblem.

Sie machen einen vitalen Eindruck, fliegen gut, tragen satte Pollenhöschen ein, nehmen das Futter zügig ab. Zwei Drittel der Völker sind einzargig, der Rest 1,5 zargig.

Leider treffe ich zur Zeit kaum andere Imker weil keine Stammtische stattfinden. Bei einem Imker konnte ich kürzlich die Völker durch die Folie sehen, das gleiche wie bei mir. Bei einem anderen Imker kam ich grade als er die Völker durchsah, auch dasselbe, er imkert erst seit 2 Jahren und hat deshalb keinen Vergleich, aber das sind nur zwei Fälle und somit kann man nicht global sagen dass heuer ein Jahr mit geringerer Volksstärke ist, deshalb würden mich eure Berichte sehr interessieren!