Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 68 von 68

Thema: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

  1. #61
    Avatar von boerni_s
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    Mistelbach
    Beiträge
    955
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Nördl. Niederösterreich
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
    Danke Thanks Given 
    462
    Danke Thanks Received 
    207
    Thanked in
    Bedankt : 119
    Tops
    Erhalten: 109
    Vergeben: 148

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Heute wollte ich meine Königinnen internieren. Da bemerke ich bei einem Volk Schwarmstimmung. Ich habe einen Flugling (Zwischenboden) gemacht. Kann ich im Teil mit der Brut die Königin trotzdem käfigen?
    Liebe Grüße
    Börni

  2. #62
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    74
    Beiträge
    4.833
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    972
    Danke Thanks Received 
    5.375
    Thanked in
    Bedankt : 1.888
    Tops
    Erhalten: 1.804
    Vergeben: 549

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Tut mir leid, Börni, dass du eine Woche auf Antwort warten musstest. Ich bin in diesem Thread weniger unterwegs.
    Das Internieren der Königin kannst du genauso durchführen, nur kannst du die Internierung nicht nach 12 Tagen abbrechen und die restliche
    Brut entfernen. DAs Volk benötigt die schlüpfenden Bienen. Du musst dich für 4 B entscheiden.

    Chrigel

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    boerni_s (08.07.2020)

  4. #63
    Avatar von boerni_s
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    Mistelbach
    Beiträge
    955
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Nördl. Niederösterreich
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
    Danke Thanks Given 
    462
    Danke Thanks Received 
    207
    Thanked in
    Bedankt : 119
    Tops
    Erhalten: 109
    Vergeben: 148

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Herzlichen Dank für Antwort, ich bin froh, dass ich viele Erfahrungen nicht selber machen muss, sondern kompetente Unterstützung habe.
    Liebe Grüße
    Börni

  5. #64
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    74
    Beiträge
    4.833
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    972
    Danke Thanks Received 
    5.375
    Thanked in
    Bedankt : 1.888
    Tops
    Erhalten: 1.804
    Vergeben: 549

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Ein lesenswerter Infobrief zu den biotechn Verfahren:

    https://www.bienenkunde.rlp.de/Inter...ahren%20II.pdf

    Chrigel

  6. The Following 4 Users Say Thank You to Chrigel For This Useful Post:

    altbiene (10.07.2020), Goldregen (10.07.2020), miguelito (10.07.2020), schweizer35 (10.07.2020)

  7. #65

    Registriert seit
    07.04.2020
    Ort
    82211 Herrsching
    Alter
    78
    Beiträge
    16
    Imker seit
    1992
    Heimstand
    Herrsching
    Rähmchenmaß
    Flachzargen 42x16,8 cm
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    12
    Thanked in
    Bedankt : 6
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Danke Chrigel für den Hinweis auf den 19. Bienenbrief, habe mir den gerade ausgedruckt.

    Also ich mach das Bannwabenverfahren bereits einige Jahre. Habe mir ca 15 Wabentaschen aus den weissen Kunststoff-Absperrgittern
    für meine Flachzargenrähmchen gebastelt.

    Ich praktiziere das Verfahren 4 mal hintereinander, jeweils mit einer Verweildauer von 7 Tagen in der die Königin gekäfigt ist, in diesen
    7 Tagen ist die Wabe von der Königin beidseitig komplett bestiftet, diese bestiftete Wabe wird dann gleich neben die Bannwabe gestellt, mit
    einem Reißnagel markiert, und wenn diese dann komplett verdeckelt ist, kommt diese Wabe in meinen Temperatur - Kasten (ich vermeide den Begriff
    Bienensauna). Das kann ich bei 6 Völkern gleichzeig betreiben. Diese Wärmebandlung Ca. 150 Min. bei ca.41 Grad Celsius schädigt
    die in den verdeckelten Waben befindlichen Varroen so, dass diese nicht mehr fortpflanzung fähig sind.

    Ich gebe zu, dass ich mein Verfahren etwas schlecht erklären kann, aber es gelingt mir auf diese Weise die Varroenzu beherrschen und muss nicht
    die Bienen vernichten.
    Nochmals viele Grüsse an alle Imkerkollegen-innen vom Ammersee Imsenopa

  8. #66
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.250
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.158
    Danke Thanks Received 
    7.532
    Thanked in
    Bedankt : 4.787
    Tops
    Erhalten: 3.703
    Vergeben: 2.247

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Danke an Imsenopa für seinen Bericht, welchen Wärmeschrank hast denn da im Einsatz? Ich frage deswegen, weil meiner relativ groß und dementsprechend ungenau ist.

    Zitat Zitat von imsenopa Beitrag anzeigen
    Danke Chrigel für den Hinweis auf den 19. Bienenbrief, habe mir den gerade ausgedruckt.
    Hab ich mir schon gestern ausgedruckt, an sich ist alles klar, nicht so ganz klar ist in welcher Form die Oxalsäure zur Anwendung bringen, also Dampf oder Sprüher?

    Noch eine Bitte, verrate uns doch deinen Vornamen, oder ist der geheim?

    Josef

  9. #67

    Registriert seit
    07.04.2020
    Ort
    82211 Herrsching
    Alter
    78
    Beiträge
    16
    Imker seit
    1992
    Heimstand
    Herrsching
    Rähmchenmaß
    Flachzargen 42x16,8 cm
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    12
    Thanked in
    Bedankt : 6
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Hallo Josef, (ich weiß jetzt nicht, ob du der bist, welcher sich für meinen Wärmebehandlungs-Kasten interessiert)

    also mein 1. Versuch war ein Gebilde aus: Hoher Boden, 2 Flachzargen als Aufsatz und Deckel darüber.
    Darin die Möglichkeit 6 Brutwaben mit leicht 3,5cm Abstand. Wärmeerzeugung mit 4 1kiloOhm Wiederständen auf Kupferlochblech.

    Damit nur Versuche gemacht, die Wärmesteuerung ist nur sehr schwierig zu händeln.

    Jetzt: Neuer Kasten, Innenmaß 59x42 cm, weiteres Innenmaß für die Brutwabenauflage 44x42 cm, Abstand von Brutwabenauflagevom Boden 12,5 cm
    Abstand von Oberleisten der Rähmchen zum Deckel 4 cm.

    Als Wärmesteuerung eine Digitalthermometer Steuerung von Conrad, als Wärmequelle 2 Haarföhne, und zur Umwälzung derWärme an den 4 Ecken
    Lüftermotorenmit 80 Watt. Ferner ist noch eine flache Dose fürs Wasser am Bodenind de rein Tücherl Stoff getaucht ist, um die Feuchtigkeit zu erreichen.

    Wichtig ist der Freiraum über den Brutwaben und der Freiraum hinter den Innenraum, wo die Brutwaben hängen.Damit die warme Lufte umgewälzt wird.

    Wenn ein Computerbegabter bei mir erscheinen sollte, dann reiche ich noch Fotos nach.

    Vorerst viele gute Grüsse vom Imsenopa, und wenn ihr Fehler bei meinem Geschreibsel findet, ihr dürft diese behalten!

  10. #68
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    74
    Beiträge
    4.833
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    972
    Danke Thanks Received 
    5.375
    Thanked in
    Bedankt : 1.888
    Tops
    Erhalten: 1.804
    Vergeben: 549

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Hab ich mir schon gestern ausgedruckt, an sich ist alles klar, nicht so ganz klar ist in welcher Form die Oxalsäure zur Anwendung bringen, also Dampf oder Sprüher?
    Josef
    In D ist OS-Verdampfen nicht zugelassen. Der Infobrief bezieht sich deshalb auf Sprühen.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.