Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 68

Thema: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

  1. #51

    Registriert seit
    02.01.2020
    Ort
    D/Baden-Württemberg
    Beiträge
    77
    Imker seit
    00
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    DN/ZA
    Danke Thanks Given 
    12
    Danke Thanks Received 
    15
    Thanked in
    Bedankt : 11
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 9

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Zitat Zitat von Sturmimker Beitrag anzeigen
    Hallo Bienenhiasl,

    Polemik lasse ich mir nicht vorwerfen. AS-Behandlungen und Drohenbrutscheiden(DBS) sind Varroakonzepte aus dem vorigen Jahrtausend. Es stehen reichlich bienenschonendere Medikamente und Metoden zu Verfügung. Speziell das DBS zeigt sich als nahezu wirkungslos und ist und bleibt nicht mehr als eine unnötige Misshandlung des Volkes.
    Anhang 81172
    Quelle 1.4.6.6.3 Auswirkungen der Drohnenbrutentnahme auf die Winterverluste (Seite 75):
    https://www.ages.at/download/0/0/1e0...richt_2018.pdf

    lg Michael

    PS. ich hoffe, das mit dem Urlaub hast du eh' als Runnig Gag hier im Forum verstanden.
    Hallo Michael,

    der Beweis ist vermutlich keiner. Hier werden m.M. nach Fehler, die im Verfahren gemacht werden, mit abgebildet, da die Auswertung ja auf den Verlusten basiert. Wenn man sich auf das DBS verlässt, und nichts Anderes in den vielen Fällen macht, wo es nicht funktioniert, kommen natürlich schlechte Ergebnisse raus. Das heißt nicht, dass es an sich unwirksam oder gar kontraproduktiv ist.
    Dasselbe gilt für AS: wenn die Bedingungen und die Dosierung nicht stimmen, kann es zu Verlusten kommen, und das ist dann auch mit eingerechnet. Heißt aber nicht, dass es nicht funktioniert.

    Übrigens eine höchst interessante Darstellung.

    Lass uns hier Frieden halten, die Menschen sind verschieden!
    Wenn die Biene mal selbst mit der Milbe klarkommt, dann hat die richtige Priorität gesiegt.

    Klar weiß ich dass der Imker keinen Urlaub machen darf! Die Erholung beim Hobby ist auch so groß, dass er gleich gar keinen braucht. Und die Familie sowieso nicht, denn wenn der Imker bei den Bienen ist, haben die daheim erst recht eine gute Erholung.

    Grüße.

  2. #52

    Registriert seit
    02.01.2020
    Ort
    D/Baden-Württemberg
    Beiträge
    77
    Imker seit
    00
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    DN/ZA
    Danke Thanks Given 
    12
    Danke Thanks Received 
    15
    Thanked in
    Bedankt : 11
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 9

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Zitat Zitat von Bienenhiasl Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    habe heute für insges. 20 Wabentaschen für 1 Wabe dieses Angebot von dem Hersteller erhalten, den Claudia nannte.

    "We can offer the 1-frame isolator DN for 17,80 Euro / piece

    and 1-frame Zander for 18,00 Euro / piece.
    Both models are with metal cover lid.


    Sending to Germany in 2 cardboxes : 2 x 25 Euro = 50 Euro



    These are gross prices, including VAT."

    Heißt, es soll mit Transport und Mehrwertsteuer fast das Doppelte kosten. Ich finde unseriös, dass sie auf der Homepage keine Preise angeben und dann so hoch reingehen. Wer käme auf die Idee, 50% bei Kleinmengen herunterzuhandeln?
    Claudia, darf ich fragen, ob Du verhandelt hast?

    Thema Sammelbestellung, wenn dann der Preis besser passen würde: jeder will ja bald ein anderes Maß und eine andere Wabenanzahl, ich glaube nicht, dass die mitmachen würden. Angefragt habe ich die Bereitschaft schon, warte auf Antwort.
    Grüße!


    Hallo zusammen,

    ich möchte nicht diesen Thread zumüllen. Josef, dich habe die Ansprache verstanden. Der Produzent teilt mit, dass die Preise gut über ein Drittel unter denen der Wiederverkäufer im deutschen Fachhandel liegen, und dass kein großer Rabatt drin ist. Es muss mit den eingangs genannten Preisen ein Irrtum passiert sein. Den angeklungenen Vorwurf der Unseriosität ziehe ich hiermit zurück und entschuldige mich. Im Gegenteil, welcher Fabrikant verkauft schon en Detail? da findet man nicht viele.

    Josef, wenn Du willst, lösche meine diesbezüglichen Beiträge raus. Das wäre OK.

    Grüße.

  3. #53
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.528
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    440
    Danke Thanks Received 
    547
    Thanked in
    Bedankt : 316
    Tops
    Erhalten: 249
    Vergeben: 450

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Zitat Zitat von Bienenhiasl Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Es muss mit den eingangs genannten Preisen ein Irrtum passiert sein.
    Grüße.
    Mein Fehler, ich habe die Rechnung rausgesucht.

    Ich habe den unteren Betrag durch 20 dividiert und übersehen, dass ich bereits 120 angezahlt habe. Also sind es 17,85 € pro Stück.

    Sorry habs erst jetzt gelesen und nachgerechnet.

    Vielleicht kann Josef das in meinem Post richtigstellen oder ganz rauslöschen....
    Angehängte Dateien
    Liebe Grüße

    Claudia

  4. #54
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.528
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    440
    Danke Thanks Received 
    547
    Thanked in
    Bedankt : 316
    Tops
    Erhalten: 249
    Vergeben: 450

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Ich kontrolliere um diese Jahreszeit normalerweise nicht den Varoabefall. Heute bei der Durchsicht habe ich aber bereits aufsitzende ( teils mehrfach befallene Bienen ) Varroen gesehen. Jetzt hab bereits 4 Königinnen interniert. Betroffen sind vorallem die ganz starken Völker, die nicht geschwärmt sind. Bei den anderen hab ich jetzt die Windel eingelegt. Da muss ich heuer sehr auf der Hut sein. So extrem hab ich das noch nie beobachtet.
    Liebe Grüße

    Claudia

  5. The Following 2 Users Say Thank You to claudialener For This Useful Post:

    Chrigel (06.06.2020), Hannes_btree (06.06.2020)

  6. #55
    Avatar von Hannes_btree
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    AUT/STMK/MURTAL
    Beiträge
    478
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    AUT/Stmk
    Rähmchenmaß
    Langstroth 2/3
    Danke Thanks Given 
    59
    Danke Thanks Received 
    354
    Thanked in
    Bedankt : 181
    Tops
    Erhalten: 143
    Vergeben: 37

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Hallo Claudia,

    auch ich hatte bereits vor 3 Wochen ein Volk was eine richtige "Mite Bomb" war am Stand (wie Seeley so schön sagt). Da ich min. alle 2 Wochen auf Varroa kontrolliere, wunderte es mich dass es so schlagartig Aufwärts ging. https://www.youtube.com/watch?v=FhLG2gMxHIA

    Wenn du bereits viele Varroen auf Bienen siehst würde ich einmal die Brut anschauen, sollte zu hoher Befall sein würde ich eher gleich handeln und die ganze Brut entfernen.

    PS: Habe auch bei der o.a. Firma Käfige bestellt und sollten nächste Woche kommen. Habe aber Käfige bestellt wo 2 Dadant Waben Platz haben. Mal schauen wie viel besser die sind als meine Marke Eigenbau. Danke für den Link zur Firma.

    Cheers
    Hannes
    Meine Projekte: https://btree.at
    b.tree - Imkerei Web Applikation - https://info.btree.at/

  7. #56
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.528
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    440
    Danke Thanks Received 
    547
    Thanked in
    Bedankt : 316
    Tops
    Erhalten: 249
    Vergeben: 450

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Zitat Zitat von Hannes_btree Beitrag anzeigen
    Hallo Claudia,


    Wenn du bereits viele Varroen auf Bienen siehst würde ich einmal die Brut anschauen, sollte zu hoher Befall sein würde ich eher gleich handeln und die ganze Brut entfernen.


    Cheers
    Hannes
    Hallo Hannes

    Bei genau diesen starken Völker habe ich am 9.Mai ( bei der Honigraumabnahme) auch überall den Unterbau im Brutraum herausgebrochen. Das war vorallem Drohnenbau, den ich mir damals sehr genau angeschaut habe.Waren zwar vereinzelt Varroen drinnen, aber wirklich nur vereinzelt und spärlich. Damals hab ich mir nur gedacht; sieht eh gut aus. Aber diese rasante Entwicklung hat auch mich jetzt echt kalt erwischt.

    Ich muss jetzt für 10 Tage nach Innsbruck fahren und die Betreuung zweier Freunde übernehmen, da meine Mutter selber auf den OP Tisch muss. Aber ich werde dann mir überlegen, ob ich heuer nicht wesentlich früher als üblich intervenieren muss.
    Liebe Grüße

    Claudia

  8. #57
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.250
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.158
    Danke Thanks Received 
    7.532
    Thanked in
    Bedankt : 4.787
    Tops
    Erhalten: 3.703
    Vergeben: 2.247

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Zitat Zitat von claudialener Beitrag anzeigen
    Ich kontrolliere um diese Jahreszeit normalerweise nicht den Varoabefall. Heute bei der Durchsicht habe ich aber bereits aufsitzende ( teils mehrfach befallene Bienen ) Varroen gesehen.
    Danke Claudia, nun werden meine Sensoren ausgefahren, bei den anstehenden Revisionen kommender Woche werde ich mein Hauptaugenmerk auf die Milben richten.

    Vermehrter Befall würde mich mich keineswegs wundern, der Winter war mild, bin mir sicher das eine oder andere Volk hat durchgebrütet, eben deswegen kann auch ein erhöhter Befall resultieren.

    Josef

  9. #58

    Registriert seit
    14.04.2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    886
    Imker seit
    28.06.2019 ;)
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    269
    Danke Thanks Received 
    129
    Thanked in
    Bedankt : 73
    Tops
    Erhalten: 105
    Vergeben: 12

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Ich teste gerade https://beescanning.com/ - das ist eine App, wo man von den Bienen möglichst viele Fotos macht und die erkennt mittels Maschine Learning wie gesund das Volk ist, insb. was Varroa betrifft.

    Es wäre sehr spannend, wenn Du das bei Deinen Bienen anwenden könntest Claudia.

    Hast Du Dir schon überlegt, wie du jetzt vorgehen wirst? TBE?

    Passend dazu: Du hast sicherlich schon viel Erfahrung, aber vom Thema her würde der Kurs sehr gut passen: https://www.bio-austria.at/event/met...rroareduktion/ . Ich habe mich bereits angemeldet!

    LG
    Andreas

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu andreasw für den nützlichen Beitrag:

    claudialener (16.06.2020)

  11. #59
    Avatar von Hannes_btree
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    AUT/STMK/MURTAL
    Beiträge
    478
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    AUT/Stmk
    Rähmchenmaß
    Langstroth 2/3
    Danke Thanks Given 
    59
    Danke Thanks Received 
    354
    Thanked in
    Bedankt : 181
    Tops
    Erhalten: 143
    Vergeben: 37

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Meine bestellten Käfige der angeführten Polnischen Firma sind heute angekommen. Erste Blick zeugt von sehr guter Qualität und wirken auch äußerst stabil. (Um einiges besser als meine Selbstbaumeisterwerke )

    https://imgur.com/a/uu3GDGD

    Werde zwei Käfige auch gleich für die Zucht im Weiselrichtigenvolk einsetzen.

    Cheers
    Hannes
    Meine Projekte: https://btree.at
    b.tree - Imkerei Web Applikation - https://info.btree.at/

  12. #60
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.250
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.158
    Danke Thanks Received 
    7.532
    Thanked in
    Bedankt : 4.787
    Tops
    Erhalten: 3.703
    Vergeben: 2.247

    AW: Behandlungsfreie Betriebsweise, wer macht mit

    Meine diesjährigen Vorbereitungen biegen bereits in die Endphase ein, heute wurde ein 9er Staffel Ableger mit sechs Königinnen von Stefan Mandl und drei aus eigenem Bestand erstellt. Vorerst bekamen die Jungvölker eine Randwabe, dazu drei verdeckelte Brutwaben mit allen aufsitzenden Bienen und eine Mittelwand, ab morgen werden diese jeden dritten Tag mit jeweils einen Futterglas gefüttert.

    Vorerst dürfen und sollen die Kö fleißig legen, ich denke in drei bis vier Wochen, also so um Mitte Juli herum werden die Kö gekäfigt, dieser Termin deswegen um die Tracht aus der Sonnenblume einzuheimsen.



    Stefan Mandl hat mir abermals ganz tolle Kö übergeben, ziemlich groß, alle fein säuberlich gezeichnet, im Käfig voll aktiv und bestens mit eher weichem Futter versorgt, also benötigt man keinen Nagel um ein Lückerl zu stechen damit die Kö von den Bienen überhaupt befreit werden können.

    Josef

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    boerni_s (01.07.2020)

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.