Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

  1. #1
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.586
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    892
    Danke Thanks Received 
    5.097
    Thanked in
    Bedankt : 1.791
    Tops
    Erhalten: 1.686
    Vergeben: 532

    Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Zitat Zitat von ManfredH Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Imkergemeinde,
    Daher ein anderer Lösungsansatz, wie war es damals als die Milbe eingeschleppt wurde, da war ja alles Reinvasion von Außen. Wie schnell hat sich die Milbe damals verbreitet? Hat jemand noch zeitlich/geografische Aufzeichnungen?
    lg Manfred
    1976/77 hat sich die Varroa von Oberursel (Frankfurt am Main) aus in Westeuropa ausgebreitet. Es darf aber nicht vergessen werden, dass sie schon Jahre früher von Asien her den eisernen Vorhang, also Osteuropa, erreicht hatte.
    3 Jahre später hat sie die Schweizer Grenze erreicht und hat die Grenzkontrolle ohne gültigen Ausweis überquert.
    1984 haben wir die ersten Milben im Glarnerland gefunden. Trotz Fehlen der nötigen Papiere konnten wir sie nicht nach Deutschland zurückschicken.
    Bildschirmfoto 2019-10-31 um 16.27.14.jpg

    Chrigel

  2. #2
    Moderator Avatar von Bienenfreund87
    Registriert seit
    03.02.2019
    Ort
    Hollabrunn
    Alter
    32
    Beiträge
    762
    Imker seit
    2016
    Danke Thanks Given 
    236
    Danke Thanks Received 
    171
    Thanked in
    Bedankt : 112
    Tops
    Erhalten: 163
    Vergeben: 6
    Ich finde das Thema wie die Varroamilbe eingeschleppt wurde sehr interessant, vielleicht sollten wir dazu ein eigenes neues Thema eröffnen indem die Zeitzeugen ihre ersten Erfahrungen erzählen können. Für mich jungen Imker aber auch für andere zukünftige Imker könnten diese Informationen interessant sein
    Geändert von drohne (31.10.2019 um 18:51 Uhr)
    Lg Daniel
    Save the Bee's save the World

  3. #3
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.784
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.834
    Danke Thanks Received 
    7.063
    Thanked in
    Bedankt : 4.487
    Tops
    Erhalten: 3.403
    Vergeben: 2.088

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Dein Wunsch ist mir Befehl Daniel, hier der neue und sicherlich interessante Thread

    https://www.bienenforum.com/core/sho...a-Milbe-zu-uns

    Josef

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Bienenfreund87 (31.10.2019)

  5. #4
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.784
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.834
    Danke Thanks Received 
    7.063
    Thanked in
    Bedankt : 4.487
    Tops
    Erhalten: 3.403
    Vergeben: 2.088

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Hier ein Zitat aus dem Thread "Kleiner Beutenkäfer

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich nun an den armen Teufel in Wallern, als der burgenländische WL und Gesundheitswart Leo Kuslics bei ihm die erste Varroa Milbe entdeckte war dies sofort in aller Munde. Wir damaligen Wiener Imker fuhren sogar stante pede mit einem Autobus nach Wallern, beinahe wäre der arme Teufel auf der Dorflinde aufgeknüpft worden. Einzig er konnte nichts dafür, blöderweise hat er den dafür zuständigen Funktionär informiert, was nun bitte absolut nichts heißen soll.

    Josef

  6. #5
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.586
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    892
    Danke Thanks Received 
    5.097
    Thanked in
    Bedankt : 1.791
    Tops
    Erhalten: 1.686
    Vergeben: 532

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Mein letzter Beitrag (258) im Reinvasionsthema würde dann auch gut (besser) hier passen, ...
    Chrigel

  7. #6
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.784
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.834
    Danke Thanks Received 
    7.063
    Thanked in
    Bedankt : 4.487
    Tops
    Erhalten: 3.403
    Vergeben: 2.088

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Zitat Zitat von Chrigel Beitrag anzeigen
    Mein letzter Beitrag (258) im Reinvasionsthema würde dann auch gut (besser) hier passen, ...
    Chrigel
    Ist bereits erledigt, da jedoch Dein Beitrag etwas älter ist als Daniels Wunsch erscheint dieser hier als erster Thread, ich denke dies passt aber schon so.

    Josef

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Bienenfreund87 (31.10.2019)

  9. #7
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.784
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.834
    Danke Thanks Received 
    7.063
    Thanked in
    Bedankt : 4.487
    Tops
    Erhalten: 3.403
    Vergeben: 2.088

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Ähnlich wie beim Kleinen Beutenkäfer und der Vespa Velutina, in beiden Fällen reden wir hier schon seit Anfang 2016 darüber, war anfangs die Varroa Milbe überhaupt kein Thema, zwar wussten wir ob deren Gefährlichkeit, ernst nahm dies jedoch nahezu niemand.

    Selbst als die ersten Milben aufgefunden wurden spöttelten so manche, "was will dieser Winzling meine Bienen schon groß gefährden, die Ernüchterung folgte auf dem Fuß.

    Interessant ist die Tatsache, damals waren so ohne weiteres bis zu 6.000 Milben überhaupt kein Problem, IM WL Altenhofer meinte, na bei 6.000 Milben hängt´s halt ab Anfang September zwei (Apistan)Streifen hinein oder gebt´s Perizin und schon sind die Milben weg.

    Die damals imkerlichen Probleme resultierten eher aus der Nosema, etwas schwächer aber begleitend zur Nosema war Malphigamöbe, weit danach kam Kalkbrut. Amerikanische Faulbrut gab es zwar, bei Verdacht gab man einfach Sulfathiazol ins Futter.

    Erst mit dem Auftauchen diverser Viren wurde/musste der Befallsherd nach unten auf bis zu hochgerechnet 2.000 geschraubt werden. Man darf annehmen, dass die Milben aggressiver wurden.

    Selber vertrete ich die Meinung, unsere ostösterreichischen Milben kamen aus dem Osten, vor allem aus Ungarn zu uns.

    Josef

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Sturmimker (31.10.2019)

  11. #8
    Moderator Avatar von Bienenfreund87
    Registriert seit
    03.02.2019
    Ort
    Hollabrunn
    Alter
    32
    Beiträge
    762
    Imker seit
    2016
    Danke Thanks Given 
    236
    Danke Thanks Received 
    171
    Thanked in
    Bedankt : 112
    Tops
    Erhalten: 163
    Vergeben: 6

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Gibt es einen direkten Punkt an dem man gesagt hat dass die Milbe von genai da aus gestartet ist? Kam sie per Flugzeug? Mit Bienenköniginnen oder Völkern? Sind damals irgendwelche Tests gemacht worden wo sich ein Schwarm mit Milben den Weg ins freie erkämpft hat?
    Lg Daniel
    Save the Bee's save the World

  12. #9
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.784
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.834
    Danke Thanks Received 
    7.063
    Thanked in
    Bedankt : 4.487
    Tops
    Erhalten: 3.403
    Vergeben: 2.088

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Zitat Zitat von Bienenfreund87 Beitrag anzeigen
    Gibt es einen direkten Punkt an dem man gesagt hat dass die Milbe von genai da aus gestartet ist?
    Das sie aus Asien kommt ist klar, aber wie kam sie weiter, dies ist eine höchst spannende Frage.

    Leider kann ich momentan nicht den Buchautor nennen, dieser meinte jedoch, die Varroa Milbe startete ihr Reise gen Westen mit der Transsibirischen Eisenbahn.

    Josef

  13. #10

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    47
    Beiträge
    1.121
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    355
    Danke Thanks Received 
    392
    Thanked in
    Bedankt : 225
    Tops
    Erhalten: 344
    Vergeben: 417

    AW: Zeitzeugen erinnern sich, wie und wann kam die Varroa Milbe zu uns

    Böse Zungen behaupten, selbst Bieneninstitute könnten bei der Einschleppung eine Rolle gespielt haben. Zumindest zeigen das (oder sind das auch nur G'schichtln?) molekularbiologische Untersuchungen (Gentests der Milben). Immer wieder wird Ruttner genannt...
    Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.07.2017, 18:16
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 19:28
  3. Lebenszyklus einer Biene und einer Varroa Milbe
    Von im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 13:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.