Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Varroabehandlung mit Biotaps und Ameisensäure

  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Dornbirn
    Alter
    55
    Beiträge
    1
    Imker seit
    2000
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Varroabehandlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Servus zusammen.
    Wir sind als Hobby Imker auf der Suche nach einer Bezugsquelle und Erfahrungen zu sogenannten Biotaps mit Ameisensäure.
    Wer hat dir Erfahrungen gemacht und kann Bezugsquellen benennen?
    Schon mal vielen Dank und beste Grüße aus Vorarlberg.

    Atze


    Hinweis:
    Umläute geändert

  2. #2
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.561
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    456
    Danke Thanks Received 
    566
    Thanked in
    Bedankt : 324
    Tops
    Erhalten: 258
    Vergeben: 464

    AW: Varoabehndlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Hallo

    ich habs sie eigentlich nur hier gefunden.........im Bio Betriebsmittelkatalog sind die angeführt( Fa . Ratzenböck, 4201 Gramastetten) ...da ich kaum ( nie )AS verwende, kann ich nichts zu den BioTab sagen, ich kenn eigentlich auch niemanden, der sie verwendet.
    Liebe Grüße

    Claudia

  3. #3
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.119
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.611
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.509

    AW: Varoabehndlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Wobei mich sehr interessieren würde, was an AS eigentlich BIO sein soll/kann??
    Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich mal irren -
    als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler...

  4. #4
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    42.434
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.437
    Danke Thanks Received 
    7.940
    Thanked in
    Bedankt : 5.070
    Tops
    Erhalten: 3.830
    Vergeben: 2.382

    AW: Varoabehndlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Von, und über Biotabs haben wir hier

    https://www.bienenforum.com/core/sho...hlight=biotabs

    schon sehr viel gesprochen, ferner gibt es noch viele weitere diesbezügliche Beiträge.

    So einfach dies zu sein scheint, sonderbarerweise hat sich diese Methode nie so richtig durchgesetzt.

    Josef

  5. #5
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.561
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    456
    Danke Thanks Received 
    566
    Thanked in
    Bedankt : 324
    Tops
    Erhalten: 258
    Vergeben: 464

    AW: Varoabehndlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Wobei mich sehr interessieren würde, was an AS eigentlich BIO sein soll/kann??
    Ist halt bei uns noch zugelassen. AS, OX und Thymol sind natürlich vorkommende Bestandteile.Ich glaube aber, dass es nur mehr eine Frage der Zeit ist, bis die As in der Bio-Imkerei verboten wird. Bei Thymol wird auch ganz genau nachgefragt, wieviel und wie lange es in den Stöcken bleibt( wird auch nicht gerne gesehen, zumindest bei Bio-Austria). Dann bleiben nur noch biotechnische Maßnahmen und OX.
    Liebe Grüße

    Claudia

  6. #6
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.439
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.127
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 857
    Vergeben: 827

    AW: Varroabehandlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Hallo,

    ich schließe mcih der retorischen Frage von Nils an.
    Ameisensäure hat nachhaltige negative Wirkung auf die
    Bienen und die Brut der Bienen.
    Ich möchte aber nicht "missionieren".
    Für mich ist die Ameisensäure allenfalls noch
    eine Möglichkeit um Völker ohne Brut und Königin
    zu behandeln.
    Als "Bio" sehe ich die Ameisensäure nicht an, und zwar
    in keiner Form.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  7. #7
    Avatar von Josef Gruber
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    55
    Beiträge
    2.364
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zadand und Zander flach
    Danke Thanks Given 
    263
    Danke Thanks Received 
    923
    Thanked in
    Bedankt : 512
    Tops
    Erhalten: 361
    Vergeben: 304

    AW: Varroabehandlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Ich vermute, dass wir uns in ein paar Jahren nicht mehr wegen der Ameisensäure streiten.

    Auf der Homepage der UNI Graz sind die Details zu den Winterverlusten 2018/19 ersichtlich.

    Verluste 201819.jpg
    Bayvarol 17,5%
    AS im Schnitt bei 15%
    Wärmebehandlung und Brutentnahme bei 13%
    Amitraz 7%

    Wohin die Reise geht ist unschwer zu erraten => Amitraz
    - einfach in der Anwendung => Streifen für 6 Wochen in Volk hängen
    - nicht teurer als eine andere Methode mit zugelassenen Mitteln
    - wesentlich geringere Verluste

    Ich werd der Verlockung auch heuer widerstehen und totale Brutentnahme sowie AS Behandlung einsetzen.

    Gruß Sepp

  8. #8
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.561
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    456
    Danke Thanks Received 
    566
    Thanked in
    Bedankt : 324
    Tops
    Erhalten: 258
    Vergeben: 464

    AW: Varroabehandlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Der Weg Amitraz zu verwenden ist aber eindeutig der Falsche und wird auch nie Bio werden. Wer Amitraz verwendet kann sich mit den giftspritzenden Bauern auf die gleiche Stufe stellen.....und Gottseidank verwenden es nur 10 Betriebe.
    Liebe Grüße

    Claudia

  9. The Following 2 Users Say Thank You to claudialener For This Useful Post:

    aflicht (07.08.2019), Goldregen (07.08.2019)

  10. #9
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.439
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.127
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 857
    Vergeben: 827

    AW: Varroabehandlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Zitat Zitat von claudialener Beitrag anzeigen
    Der Weg Amitraz zu verwenden ist aber eindeutig der Falsche und wird auch nie Bio werden.
    Wer Amitraz verwendet kann sich mit den giftspritzenden Bauern auf die gleiche Stufe stellen.....und Gottseidank verwenden es nur 10 Betriebe.
    Das sehe ich genau so.
    Amitraz bzw. die Abbauprodukte davon reichern sich im Wachs und
    damit dann auch im Honig an und sind Krebserregend.

    Der einfache Weg ist auch hier nicht der bessere.
    Wer eine adäquate Varroabehandlung betreibt hat eben
    etwas mehr Arbeit und muss eben Hirnschmalz einsetzen.
    Amitraz zu verwenden ist Verantwortungslos.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  11. #10
    Avatar von aflicht
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    3034 (mitten im Wienerwald)
    Alter
    62
    Beiträge
    599
    Imker seit
    2019
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    Dadant mod.
    Danke Thanks Given 
    105
    Danke Thanks Received 
    233
    Thanked in
    Bedankt : 122
    Tops
    Erhalten: 127
    Vergeben: 71

    AW: Varroabehandlung mit Biotaps und Ameisensäure

    Zitat Zitat von Hagen Beitrag anzeigen
    Das sehe ich genau so.
    Amitraz bzw. die Abbauprodukte davon reichern sich im Wachs und
    damit dann auch im Honig an und sind Krebserregend.

    Der einfache Weg ist auch hier nicht der bessere.
    Wer eine adäquate Varroabehandlung betreibt hat eben
    etwas mehr Arbeit und muss eben Hirnschmalz einsetzen.
    Amitraz zu verwenden ist Verantwortungslos.

    VG
    Hagen
    Ebenso, darum Bio. Schützt zumindest vor meiner eigenen Blödheit.

    Und irgendwelche Biotabs finde ich im Arzneispezialitätenregister nicht. Also brauch ich darüber garnet nachdenken.

    vlG
    Bernhard
    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (J.P. Sartre)
    Irrtum, Herr Sartre!
    Manche Dummheit ist zu schön, um sie nur 1x zu begehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Futter bei Varroabehandlung
    Von bienemaja im Forum Arbeiten im Juli
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 00:00
  2. Varroabehandlung
    Von apiarius im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 16:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.