Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bayer wird "Abgewatscht" - und das ziemlich lange wie es aussieht

  1. #1
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.406
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.098
    Thanked in
    Bedankt : 988
    Tops
    Erhalten: 847
    Vergeben: 827

    Bayer wird "Abgewatscht" - und das ziemlich lange wie es aussieht

    Ich empfinde es nur als gerecht,
    dass hier nun Bayer a la Monsanto mit Klagen überzogen
    wird.
    Ob es einen Lerneffekt gibt ist fraglich, und wenn,
    ob der dann in die richtige Richtung geht.
    Aber ich hoffe, dass die zu zahlenden
    Entschädigungen die eingefahrenen Gewinne mit Glyphosat um ein vielfaches
    übersteigen.

    Zitat Zitat von Süddeutsche Zeitung
    Zahl der Glyphosat-Klagen steigt rasch

    • Mittlerweile gibt es 18 400 Klagen gegen Bayer wegen des Unkrautvernichters Glyphosat,
    zuletzt waren es nur 13 400.


    • Im vergangenen Sommer hatte der Dax-Konzern das US-Unternehmen Monsanto für 63 Milliarden Dollar übernommen.


    Die Zahl der Klagen gegen die Bayer-Tochter Monsanto im Zusammenhang mit Glyphosat ist in den vergangenen Monaten sprunghaft gestiegen.
    Bis zum 11. Juli 2019 seien Monsanto in den USA etwa 18 400 Klagen zugestellt worden, geht aus dem am Dienstag veröffentlichten
    Halbjahresbericht
    von Bayer hervor. Mitte April lag die Zahl der Klagen noch bei etwas mehr als 13 400.
    In Kanada seien Bayer bis zum 11. Juli fünf Klagen im Zusammenhang mit dem glyphosathaltigen Mittel Roudup
    zugestellt worden, außerdem wurde die Zulassung einer Sammelklage beantragt.


    Im vergangenen Sommer hatte der Dax-Konzern das US-Unternehmen Monsanto für 63 Milliarden Dollar
    übernommen und damit auch den Ärger um den Wirkstoff Glyphosat. Die Internationale Krebsforschungsagentur
    IARC, eine Behörde der Weltgesundheitsorganisation, stuft Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein.


    Bayer bestreitet bei "sachgerechter Anwendung" einen Zusammenhang zwischen Glyphosat und Krebserkrankungen.
    Der Konzern wehrt sich vehement gegen die Vorwürfe. In den USA wurden bislang in erster Instanz drei Fälle entschieden,
    alle hat Bayer verloren. Die Geschworenen verhängten hohe Strafen, die später von den zuständigen
    Richtern deutlich gekürzt wurden. Die Richter fanden dennoch deutliche Worte für Monsanto:
    Das Unternehmen habe sich "verwerflich" verhalten, monierte Richter Vince Chhabria, bei dem allein einige Hundert Klagen anhängig sind.


    Nach dem zweiten Quartal 2019 sieht sich Bayer "operativ auf Kurs". Konzernchef Werner
    Baumann bestätigte zwar den Ausblick für das Gesamtjahr, dieses Ziel sei jedoch zunehmend "ambitioniert".
    Klar ist, dass bei Interviews nur wenig auf diese (aus Bayer - Sicht) Katastrophe
    eingegangen wird und mit "unterdrücktem Schmerz" so getan wird als sei alles
    in bester Ordnung.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  2. #2
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.825
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.507
    Danke Thanks Received 
    1.509
    Thanked in
    Bedankt : 833
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.453

    AW: Bayer wird "Abgewatscht" - und das ziemlich lange wie es aussieht

    Zitat Zitat von Hagen Beitrag anzeigen
    Ich empfinde es nur als gerecht,
    dass hier nun Bayer a la Monsanto mit Klagen überzogen
    wird.
    Naja, im Prinzip gebe ich dir da natürlich schon recht Hagen!
    Aber für mich hat das Ganze einen bitteren Beigeschmack. Hier geht es nur zweitrangig um Glyphosat.

    Es fällt schon sehr auf, daß diese Klagen erst jetzt zugelassen wurden, nachdem Monsanto von Bayer gekauft wurde. Jetzt, da Monsanto also quasi deutsch ist, darf geklagt werden. Oder soll es vielleicht sogar?

    Für mich schaut es so aus, als wäre es die Absicht von "den Amis" deutsche Firmen kaputt zu machen. Bayer als ein Schwergewicht im DAX ist da natürlich eine gute Zielscheibe. Es gehört alles zum großen Spiel, das Trump und Co da gerade spielen.

    Aber vielleicht leide ich auch an einer Verschwörungstheorie

    Servus,

    Nils
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    ManfredH (07.08.2019)

  4. #3
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.406
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.098
    Thanked in
    Bedankt : 988
    Tops
    Erhalten: 847
    Vergeben: 827

    AW: Bayer wird "Abgewatscht" - und das ziemlich lange wie es aussieht

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Naja, im Prinzip gebe ich dir da natürlich schon recht Hagen!
    Aber für mich hat das Ganze einen bitteren Beigeschmack. Hier geht es nur zweitrangig um Glyphosat.

    Es fällt schon sehr auf, daß diese Klagen erst jetzt zugelassen wurden, nachdem Monsanto von Bayer gekauft wurde. Jetzt, da Monsanto also quasi deutsch ist, darf geklagt werden. Oder soll es vielleicht sogar?

    Für mich schaut es so aus, als wäre es die Absicht von "den Amis" deutsche Firmen kaputt zu machen. Bayer als ein Schwergewicht im DAX ist da natürlich eine gute Zielscheibe. Es gehört alles zum großen Spiel, das Trump und Co da gerade spielen.

    Aber vielleicht leide ich auch an einer Verschwörungstheorie

    Servus,

    Nils
    Hallo Nils,

    nein, Du leidest da nicht unter einer "Verschwörungstheorie".
    Das ist schon real und in der Tat so.
    Wenn es auch in den Medien nicht explizit beim Namen genannt wird,
    so befinden wir uns inmitten eines Handelskrieges, der, so hoffe ich
    auf der "Handelsebene" bleibt.
    Uns ist klar, dass alle Kriege der USA, und das sind sehr viele,
    sich einzig und alleine um Geld und Recourcen gedreht haben.
    Das ist nun immer noch so.
    Wenn wir ein afrikanisches Land wären, wären bei uns schon lange
    amerikansiche Bomben gefallen - vordergründig wegen "Menschenrechte"
    und tatsächlich wegen Nordstream 2.

    Aber lassen wir das. Das ist Geopolitik und Geostrategie und hat hier nur wenig zu suchen.

    Nichts desto Trotz ist Bayer mit seiner Firmenpolitik einer der größten und
    schlimmsten Lebensraum-Vernichter schlecht hin.
    Monsanto passt voll und ganz dazu, denn auch Bayer hätte Agent Orange
    verkauft um die Vietnamesen damit zu besprühen.
    Die Wirkung auf Menschen und das Leben schlechthin ist Bayer genau so gleichgültig
    wie es Monsanto war und ist - hauptsache die Kasse klingelt.
    Daher tut es mir auch nicht leid wenn Bayer in die Mühlräder kommt; es trifft auf
    jeden Fall die richtigen.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  5. #4
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.825
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.507
    Danke Thanks Received 
    1.509
    Thanked in
    Bedankt : 833
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.453

    AW: Bayer wird "Abgewatscht" - und das ziemlich lange wie es aussieht

    Hallo Hagen,

    ich gebe dir in allem Recht, nur nicht bei diesem Satz:

    Zitat Zitat von Hagen Beitrag anzeigen
    es trifft auf jeden Fall die richtigen.
    Das glaube ich nicht, denn die "Richtigen" haben längst vorgesorgt und leiden werden vor allem die kleinen Mitarbeiter, die aus Kostengründen entlassen werden...
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  6. #5
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.406
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.098
    Thanked in
    Bedankt : 988
    Tops
    Erhalten: 847
    Vergeben: 827

    AW: Bayer wird "Abgewatscht" - und das ziemlich lange wie es aussieht

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Hallo Hagen,

    ich gebe dir in allem Recht, nur nicht bei diesem Satz:



    Das glaube ich nicht, denn die "Richtigen" haben längst vorgesorgt und leiden werden vor allem die kleinen Mitarbeiter, die aus Kostengründen entlassen werden...
    Ja, das stimmt allerdings.
    Da kann ich nicht widersprechen.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie lange bleibt ein Bienenstachel "stechfähig"
    Von himbeertom im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 14:24
  2. Königin "tutet"/"hupt" macht auf alle Fälle Geräusche
    Von Melor im Forum Biologie der Honigbiene
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 23:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.