Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Behandeln durch abfegen und Fangwaben Einsatz

  1. #1
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Alter
    35
    Beiträge
    605
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    128
    Danke Thanks Received 
    84
    Thanked in
    Bedankt : 64
    Tops
    Erhalten: 67
    Vergeben: 31

    Behandeln durch abfegen und Fangwaben Einsatz

    Moin, wenn du die 5B Variante anwendest könnte man dann auch beim Flugling die Königin nochmals internieren am besten auf einer ausgebauten Wabe damit diese als erstes bestiftet und verdecklt wird? Ich möchte bei einem Teil der Völker gerne mit Fangabe arbeiten einfach um 2 verschiedene Varianten versucht zu haben, und einen Unterschied am gleichen Stand besser erkennen zu können.
    Grüße
    Tom

  2. #2
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.556
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    889
    Danke Thanks Received 
    5.036
    Thanked in
    Bedankt : 1.773
    Tops
    Erhalten: 1.662
    Vergeben: 530

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Ich nehme an, dass du das brutfreie Volk als Flugling bezeichnest.

    Und schon sind wir wieder bei der Variantendiskussion. Die Bannwabe ist ein zusätzliches Element und in meinen Verfahren nicht vorgesehen, weil sie keinen Sinn macht. Ich möchte nur kurz auf die Frage eintreten.

    Nach der Brutentnahme muss zügig ein grosser Brutumfang erreicht werden.
    Es macht keinen Sinn, weitere 10 Tage für den neuen Brutnestaufbau zu verlieren, um die nun "ungeschützten" Milben zu erwischen. Das geht integriert ohne Zeitverlust .

    Die aufsitzenden Milben erledigst du während der Zeit ohne gedeckelte Brut mit einer OS-Behandlung (sprühen, träufeln, verdampfen).

    Chrigel

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    Tschiwi0 (25.06.2019)

  4. #3
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Alter
    35
    Beiträge
    605
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    128
    Danke Thanks Received 
    84
    Thanked in
    Bedankt : 64
    Tops
    Erhalten: 67
    Vergeben: 31

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Ich weiß Christian in der 5B ist dies nicht vorgesehen, wie gesagt würde ich einen Teil auch klar nach der 5B Methode behandeln. Nur finde ich es schwierig ohne Vergleichsvölker am selben Standort, die eine andere Behandlung bekommen haben, eine Aussage treffen zu können wie die Methode in diesem Jahr Erfolg brachte.

    Deshalb meine zweite Variante, wo ich eben anders behandeln würde, jedoch gerne die Behandlungsmittel weitesgehend nicht nehmen muss, ich meine im Infobrief 15 stand etwas über die Fangwabe und ihre Erfolgsquoten.
    Ich wollte es auch gerade nachlesen nur leider ist der 15er Infobrief nicht mal im Archiv zu finden. https://www.bienenkunde.rlp.de/Inter...&p4=HY3576SY58 wenn jemand diesen noch hätte und hochladen würde wäre ich sehr dankbar. Wenn nicht Josef könntest du vielleicht ein Foto von der ausgedruckten Variante machen?
    Grüße
    Tom

  5. #4
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.606
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.809
    Danke Thanks Received 
    7.013
    Thanked in
    Bedankt : 4.449
    Tops
    Erhalten: 3.368
    Vergeben: 2.052

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    @ Chrigel

    für allgemeine Fragen rund um dieses Thema werde ich einen externen Fragen-Antwort-Katalog erstellen, dies damit es hier übersichtlich bleibt, aber dennoch Fragen eingestellt werden können.

    Zitat Zitat von Beespace Beitrag anzeigen
    Moin, wenn du die 5B Variante anwendest könnte man dann auch beim Flugling die Königin nochmals internieren am besten auf einer ausgebauten Wabe damit diese als erstes bestiftet und verdecklt wird?
    Offenbar wird hier etwa verwechselt. der klassische Flugling wird mit einer offenen Brutwabe mit jüngster offener Brut erstellt, also ohne Königin.

    Weiters, wozu bitte die Kö abermals internieren, hat man doch mit einem Flugling schon eine optimale Basis geschaffen um die restlichen noch vorhandenen Milben zu beseitigen.

    Josef

  6. #5
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Alter
    35
    Beiträge
    605
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    128
    Danke Thanks Received 
    84
    Thanked in
    Bedankt : 64
    Tops
    Erhalten: 67
    Vergeben: 31

    Behandeln durch abfegen und Fangwaben Einsatz

    Ich hab bei meiner Überlegung einer Behandlung einen Fehler im System und verstehe noch nicht wo er liegt.

    Hatte mir vorgestellt folgendermaßen zu behandeln:

    - Volk öffnen die Kö hinter ASG auf eine leere Wabe käfigen und fast alle Bienen und die Kö in eine neue Beute abfegen.
    - Neue Beute auf den alten Standplatz stellen (mit der Kö, "Flugling")
    - die Brut in der alten Beute als Sammelbrutableger an einen seperaten Platz stellen.


    Brutableger
    - nach 5 Tagen öffnen und alle WSZ / Nachschaffungszellen brechen bis auf eine, oder alle brechen und Edelzelle gaben.
    - während die neue Kö geschlüpft und noch nicht in Eilage ist eine Fangwabe mit Stiften aus einem anderen Volk einhängen.
    - nach 7 Tagen diese verdeckelte Wabe entnehmen und in den SoWa geben

    "Flugling"
    - nach dem erstellen gleich Füttern
    - nach 10 Tagen die Kö aus ihrer ASG Wabe befreien und diese verdeckelte Fangwabe nun entnehmen und in den SoWa geben.


    Durch das Fangwabenverfahren erhoffe ich mir auf Mittel verzichten zu können oder mit einer Sprühbehandlung OS aus zu kommen.

    Würde das ganze funktionieren oder wo liegt mein Fehler?

    Die Idee ist durch Christians 4B 5B Varianten und folgende Artikel entstanden
    http://www.imkerverband.info/kalende...nverfahren.pdf
    https://deutscherimkerbund.de/userfiles/Veranstaltungen/Deutscher_Imkertag_2017/Buechler.pdf



    Grüße
    Tom

  7. #6
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.556
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    889
    Danke Thanks Received 
    5.036
    Thanked in
    Bedankt : 1.773
    Tops
    Erhalten: 1.662
    Vergeben: 530

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Zitat Zitat von Beespace Beitrag anzeigen
    Ich wollte es auch gerade nachlesen nur leider ist der 15er Infobrief nicht mal im Archiv zu finden.
    Unter diesem link kannst du ihn wieder öffnen:

    https://www.apis-ev.de/files/infobri...19_15.docx.pdf

    Chrigel

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    Beespace (23.06.2019)

  9. #7

    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    5585 Unternberg
    Alter
    72
    Beiträge
    1.753
    Imker seit
    1987
    Heimstand
    .
    Danke Thanks Given 
    606
    Danke Thanks Received 
    805
    Thanked in
    Bedankt : 340
    Tops
    Erhalten: 411
    Vergeben: 131

    AW: Behandeln durch abfegen und Fangwaben Einsatz

    Habe heute für den Einsatz meine *Königin-Sperrwabe* (irgendwie nach Chrigel) fertig gemacht.

    Gruß
    Fritz
    Angehängte Grafiken

  10. The Following 2 Users Say Thank You to Tschiwi0 For This Useful Post:

    BeeMichi (29.06.2019), Wasti123 (25.06.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Drohnenbrütiges Volk abfegen versus aufsetzen?
    Von Sturmimker im Forum Biologie der Honigbiene
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2018, 21:38
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 22:05
  3. Welche Art von OxS Verdampfer habt Ihr im Einsatz?
    Von jelimi im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 09.03.2015, 22:11
  4. Kaufberatung: Schwärme fangen, Kunstschwärme abfegen
    Von Nils im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.