Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 144

Thema: Varroabefall 2019

  1. #21
    Avatar von altbiene
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    396
    Imker seit
    2016
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    160
    Danke Thanks Received 
    34
    Thanked in
    Bedankt : 31
    Tops
    Erhalten: 40
    Vergeben: 118

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Tja, da sieht man's wieder! Sogar wenn man nicht bis drei zählen kann, kann man trotzdem erfolgreich die Milben bekämpfen
    Schau ma mal, der Beweis steht noch aus Bisher war das ja eher Domäne meines Mannes.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    10 % hatten jedoch 10 bzw. über 20 Milben nach nur 2 Tagen.
    Puh. Nicht schön. Hier scheint es ziemlich gleich zu bleiben, ist aber mit Vorsicht zu genießen da ich die letzten Tage dank meiner [zensiert] Mandeln und sonstigen Umstände nicht zum Anschauen der Windeln gekommen bin.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Verglichen mit den Zahlen vom letzten Jahr kann man aber bereits deutlich erkennen, daß es dieses Jahr mehr Milben sind als 2018. Da waren es zu dieser Zeit (Anfang Juli) ungefähr 0,2 Milben pro Tag natürlicher Milbenfall, in diesem Jahr sind es bereits 4,6 Milben pro Tag im Schnitt.
    Über alle Völker? Das wäre hier im Moment 0,8. Ist das aussagekräftig? In einem spreadsheet lässt sich ja vieles rechnen...
    HG
    Monika

  2. #22
    Avatar von Marian aus Wien
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    94
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Gänserndorf
    Rähmchenmaß
    Zander/Jumbo/Zadant/Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    41
    Thanked in
    Bedankt : 26
    Tops
    Erhalten: 18
    Vergeben: 140

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Eine Armee noch nicht, aber mindestens eine Guerilla-Einheit!!

    Verglichen mit den Zahlen vom letzten Jahr kann man aber bereits deutlich erkennen, daß es dieses Jahr mehr Milben sind als 2018. Da waren es zu dieser Zeit (Anfang Juli) ungefähr 0,2 Milben pro Tag natürlicher Milbenfall, in diesem Jahr sind es bereits 4,6 Milben pro Tag im Schnitt.

    Bestätigt sich dieser Trend, dann steht uns ein wirklich schlimmes Milbenjahr bevor - und bestätigt ja die bereits schon ausgesprochenen Warnungen vom Max und dem Newsletter vom Seip.

    Nils
    Nils ich kann deine Beobachtungen nur bestätigen und warne bereits seit meheren Wochen. 2019 wird ein sehr starkes Milbenjahr und ich hoffe wir Imker*innen reagieren rechtzeitig!
    Unser Betriebsziel ist im Juli mit allen Völkern fertig zu sein. Letztes Jahr haben wir uns bis Mitte August Zeit gelassen.

  3. #23
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.065
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    311
    Danke Thanks Received 
    366
    Thanked in
    Bedankt : 216
    Tops
    Erhalten: 165
    Vergeben: 219

    AW: Varroabefall 2019

    Ich habe derzeit noch so gut wie keine Milben und schiebe heuer die Behandlung etwas nach hinten, da ich Sonneblumenfelder erstmals in der näheren Umgebung habe.
    Ich befürchte aber, aufgrund der extem vielen Schwärme, dass es später zu massiven Einbetteleien durch eingegangen Völker kommt.
    Liebe Grüße

    Claudia

  4. #24
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.823
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.509
    Thanked in
    Bedankt : 833
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.453

    AW: Varroabefall 2019

    Der vorläufige nicht amtliche aber offizielle Varroabefallsbericht liegt nun vor
    Die Windel ist jetzt 7 Tage drin, geölt, gesäubert und ausgezählt. Hier das Ergebnis

    17 % der Völker noch 0 Milben
    40 % weniger als 1 Milbe/Tag
    33 % haben 1-5 Milben/Tag
    10 % > 5/Tag mit Spitzenwerten von 12 bzw. 7,8 pr Tag.

    Die Völker mit den Maximalwerten sind noch recht stark, vor allem das mit 12/Tag. Das läßt sich jetzt noch überhaupt nicht einengen, hängt vor und hat 3 HR-Zargen (4 Halbzargen + 1 Vollzarge) drauf die gut besetzt sind. Sowas hatte ich noch nie. Wie soll ich die auf 1 Zarge einengen? Das Volk wird wohl oder übel noch eine Milbengeneration lange warten müssen, bis es behandelt werden kann.

    Also alles in allem bislang noch kein Grund zur großen Sorge oder Eile. Die Behandlung kann bis Ende Juli warten und das ist gut so - ich muß ja erst noch schleudern! Und abräumen. Und anfüttern. Und überhaupt und sowieso.

    Wie jedes Jahr ist die letzte Juli-Woche ein guter Zeitpunkt um mit der Behandlerei an zu fangen. Sie wird sich sowieso wieder bis in den November hinziehen mit meiner Methode - je nachdem, wie schnell der Winter kommt.

    Servus

    Milbenreporter Nils
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  5. The Following 5 Users Say Thank You to Nils For This Useful Post:

    altbiene (08.07.2019), Beespace (08.07.2019), fix (08.07.2019), Imker-Klaus (09.07.2019), Sturmimker (08.07.2019)

  6. #25
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    64
    Beiträge
    8.727
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.107
    Danke Thanks Received 
    1.720
    Thanked in
    Bedankt : 1.206
    Tops
    Erhalten: 1.239
    Vergeben: 1.233

    AW: Varroabefall 2019

    Mit so einer genauen Statistik kann ich nicht aufwarten, aber mit Sicherheit sagen daß der natürliche Abfall bei mir höher ist als bei Nils. Beim Behandeln stellt sich wahrscheinlich irgendwie und sowieso wieder heraus - daß der wirkliche Befall noch höher ist als der natürliche vermuten läßt.
    Schöne Grüße Max

    Trotz aller Techniken zur Zeitersparnis,
    bleibt uns keine mehr
    Michael Schneider

  7. #26

    Registriert seit
    14.06.2017
    Ort
    Neukirchen/OÖ
    Beiträge
    28
    Imker seit
    90er-Jahren
    Heimstand
    Rähmchenmaß
    Zander Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    2
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    AW: Varroabefall 2019

    Bei mir ist der Befall noch nicht besorgniserregend. Ich denke, dass ich Ende Juli/Anfang August - je nach Wetterlage - die erste Behandlung bei den Wirtschaftsvölkern machen werde. Lg.

  8. #27
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.406
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.098
    Thanked in
    Bedankt : 988
    Tops
    Erhalten: 847
    Vergeben: 827

    AW: Varroabefall 2019

    Hallo,

    bei mir halten sich die Milbenzahlen klein.
    Das mag aber daran liegen, dass wir hier im Mai noch einmal
    einen Wintereinbruch hatten mit Schnee.

    Wie dem auch sei, habe ich in diesem Jahr die Königin abgesperrt,
    und tausche alle Waben nach Brutfreiheit komplett aus.
    Die Waben auf der die Königinnen gesessen haben kommen
    in eine Brutscheune ohne Königin.
    Diese werden dann nach auslaufen der Brut noch einmal behandelt und danach
    wird eine Königin zugesetzt.

    Behandelt wird bei mir, wie bei Nils auch mit der Verdampfung
    der Oxalsäure.
    Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.

    Da die Völker sich eher verhalten entwickeln konnten, trifft das wohl auch
    auf die Milbe zu.
    Aber wie viele Milben nun in den Völkern sind, wird sich nach
    der Oxalsäurebedampfung zeigen.
    Während der Brutfreiheit muss man das erheblich weniger häufig tun als
    wenn Brut vorhanden ist.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  9. #28

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.807
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    710
    Danke Thanks Received 
    418
    Thanked in
    Bedankt : 250
    Tops
    Erhalten: 187
    Vergeben: 84

    AW: Varroabefall 2019

    Das Varroazählen ist mit fortschreitenden Alter und notwendig gewordener Lesebrille mühsam geworden.
    Heuer habe ich das Vergnügen und die Ehre einen Varroascanner testen zu dürfen.
    Die bisherigen Ergebnisse sind sehr vielversprechend und die Erkennungsrate hoch. Auf jeden Fall ist sie immer gleichmäßig.
    Was man beim Menschen und seinen Sinnen nicht behaupten kann.
    Und genau dort liegt der Voteil, einen Trend erkennen zu können.
    Hier seht ihr ein Bild einer Aufnahme eines Ausschnittes. Das System markiert die erkannten Milben.
    Varroascan.jpg
    Dabei wir eine Selbstklebefolie für etwa 5 Tage eingelegt und dann gescannt.
    Das Bild wird auf einen Analyseserver hochgeladen und ausgewertet. Macht alles der Scanner bei Wlan Verbindung.
    Nach wenigen Minuten ist das Ergebnis auf der Webplattform sichtbar.
    Diese Zahl übertrage ich auf die Plattform www.bienengesundheit.at der Biene Österreich.
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu honeyworld für den nützlichen Beitrag:

    boerni_s (06.08.2019)

  11. #29
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.823
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.509
    Thanked in
    Bedankt : 833
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.453

    AW: Varroabefall 2019

    Die Varroa-Schlacht hat bei mir nun endlich begonnen, nachdem sich das Abräumen elendig lange hingezogen hat. Nicht nur eine defekte Schleuder sondern auch noch Melezitose und zum Schluß eine Sommergrippe waren erhebliche Hindernisse beim Einwintern!

    Aber jetzt ist jedes Volk "behandlungsfertig" und die ersten Bedampfungen sind bereits gelaufen.
    Der Milbenbefall ist heuer extrem unterschiedlich! Solche große Unterschiede weiß ich die letzten Jahre noch nie.

    Manche Völker haben nach dem zweitenmal bedampfen keine 10 Milben nach 24 Std. auf der Windel.
    Andere Völker 200-300 und eines sogar ganze 600 Milben nach 24 Stunden.

    Dies war bereits im Vorfeld über die Windeldiagnose erkennbar. Daß der Unterschied so beachtlich ist, hätte ich jedoch nicht gedacht.

    Mit meiner Methode bekommt nun jedes Volk sein individuelles Rezept, d.h. Völker mit vielen Milben werden alle 3 Tage bedampft, die mit wenigen dagegen alle 5-7 Tage. Damit - so bin ich sehr zuversichtlich - werde ich die Biester schon in Schach halten. Ist halt viel Arbeit, aber -sofern das Wetter paßt- auch eine Schöne. Und vor allem eine für die Bienen sehr Verträgliche....

    Servus,

    Nils
    von der Milbenfront.
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    Janaki (20.11.2019)

  13. #30

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.807
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    710
    Danke Thanks Received 
    418
    Thanked in
    Bedankt : 250
    Tops
    Erhalten: 187
    Vergeben: 84

    AW: Varroabefall 2019

    Servus Nils,

    so eine Windel mit 200 - 300 Milben würde ich gerne scannen.
    Wäre interessant was da rauskommt.
    Falls jemand im Großraum von Salzburg Interesse hat kann er gerne Folien haben die ich dann scannen würde.
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Honigpreise 2019
    Von fix im Forum Honig
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 29.11.2019, 16:52
  2. Varroabefall im Frühjahr abschätzen
    Von Markus im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 21:35
  3. Varroabefall ermitteln
    Von Maja im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 12:55
  4. Varroabefall ermitteln
    Von jonea im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.