Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 137

Thema: Varroabefall 2019

  1. #41

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    47
    Beiträge
    1.123
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    356
    Danke Thanks Received 
    394
    Thanked in
    Bedankt : 226
    Tops
    Erhalten: 344
    Vergeben: 418

    AW: Varroabefall 2019

    Lieber Max,
    Danke für deinen Hinweis auf ein/dieses Wespennest...
    Ich möchte, wenn es so weit ist, über meine eigenen Erfahrungen mit diesem Apparat berichten.
    ...und hier jetzt weiter mit der heurigen Milbenproblematik...
    GLG Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  2. #42

    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Bersenbrück
    Alter
    36
    Beiträge
    29
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Bersenbrück
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    14
    Danke Thanks Received 
    5
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 3

    Ausrufezeichen AW: Varroabefall 2019

    Hi Leute.

    Ich habe da eine Frage bezüglich der Varroabehandlung.


    Ich habe mein Völker und Ableger jetzt 2 mal mit Amitrazstreifen Stoffstreifen behandelt.
    Die Varroa fällt aber....... ich möchte nicht mehr mit Amitraz behandeln. Wegen den Rückständen.

    Meine Frage ist nun, kann ich jetzt nach ca. 5Tagen mit Oxsalsäure ’verdampfen’ behandeln oder muss ich die Behandlung weiter mit Amitraz durchführen ? Was meint ihr.

    Über Ratschläge würde ich mich freuen.

  3. #43
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.074
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.076
    Danke Thanks Received 
    1.134
    Thanked in
    Bedankt : 717
    Tops
    Erhalten: 598
    Vergeben: 1.423

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Andy83 Beitrag anzeigen

    Über Ratschläge würde ich mich freuen.
    Ich würde heuer nicht mehr wechseln, und bei den Streifen bleiben

    Nochmals Streifen rein und fertig, und 100% sicher
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  4. #44
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.035
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    298
    Danke Thanks Received 
    354
    Thanked in
    Bedankt : 209
    Tops
    Erhalten: 159
    Vergeben: 203

    AW: Varroabefall 2019

    Hallo Andy

    Es freut mich, dass du schnell Abstand von diesen Insektizid nimmst!

    Ich hab mir gerade die Gebrauchsanweisung durchgelesen und demnach sollten die Streifen 42 Tage drinnen bleiben. Angeblich hat es eine Eliminationshalbwertzeit von 24 Stunden. Dh eigentlich könntest du nach ein paar Tagen eine Milbenkontrolle durchführen( da müsstetst du schon den natürlichen Befall eruieren können) und dir eine weitere Vorgangsweise überlegen, die man stärk abhängig vom Befall sich überlegen müsste. Ist der relativ hoch, müsstest du eigentlich eine Blockbedampfung machen.Für eine Tbe oder ein Sperren der Königin ist es meiner Meinung nach schon zu spät im Jahr. Hängt also vom Befall ab. Hättest du schon einen Verdampfer zu Hause? Wenn nicht, würde ich dir eher ( obwohl ich das normalerweise ungern mache) zu einer einfachen AS-Behandlung raten. Vorallem nicht so "hop oder trop" von. "jetzt auf gleich" oder hast du schon erfahrung mit Verdampfen?


    PS ist das nicht verschreibungspflichtig? Woher hast du das überhaupt bekommen?
    Liebe Grüße

    Claudia

  5. #45

    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Bersenbrück
    Alter
    36
    Beiträge
    29
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Bersenbrück
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    14
    Danke Thanks Received 
    5
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 3

    AW: Varroabefall 2019

    Habe das Zeug von einem Bekannten.

    Bedamfen en habe ich schon gemacht aber nur im Winter wenn die Temperaturen über 10 grad waren dann habe ich sie bedampft.

  6. #46

    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Bersenbrück
    Alter
    36
    Beiträge
    29
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Bersenbrück
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    14
    Danke Thanks Received 
    5
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 3

    AW: Varroabefall 2019

    Danke dir edlBee.
    würde sonst auch gerne ein paar Völker mit Oxalsäurestreifen behandelt und gucken wie die so wirken.
    könntest du mir vielleicht dein Rezept schicken und eine kurze Anleitung wie du es machst ?

  7. #47

    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Bersenbrück
    Alter
    36
    Beiträge
    29
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Bersenbrück
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    14
    Danke Thanks Received 
    5
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 3

    AW: Varroabefall 2019

    Also die Varroa fällt schon nach ein paar Stunden nach dem man die Amitraz Streifen reinhängt.
    also die Dinger die wirken schon.

  8. #48
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.402
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.088
    Thanked in
    Bedankt : 986
    Tops
    Erhalten: 842
    Vergeben: 826

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Andy83 Beitrag anzeigen
    Hi Leute.

    Ich habe da eine Frage bezüglich der Varroabehandlung.


    Ich habe mein Völker und Ableger jetzt 2 mal mit Amitrazstreifen Stoffstreifen behandelt.
    Die Varroa fällt aber....... ich möchte nicht mehr mit Amitraz behandeln. Wegen den Rückständen.

    Meine Frage ist nun, kann ich jetzt nach ca. 5Tagen mit Oxsalsäure ’verdampfen’ behandeln oder muss ich die Behandlung weiter mit Amitraz durchführen ? Was meint ihr.

    Über Ratschläge würde ich mich freuen.
    Hallo Andy,

    die Entscheidung ist die einzig richtige.
    Wie anderen Ortes schon geschrieben sind die Abbauprodukte von Amitraz karzinogen.
    Leider landen diese über das Wachs letztendlich im Honig.
    Aber genug davon.
    Jetzt ist es wichtig, wie Du weiter machen kannst.
    Das momentan im Stock befindliche Wachs ist eh schon kontaminiert und Du solltest es nicht
    mehr in den Wachskreislauf bringen.
    Wenn es verbrannt wird, werden diese Stoffe unschädlich.
    Mein Vorschlag: Mache Kerzen daraus.

    Wie jetzt die Bienen weiter behandeln?
    Wie oben schon geschrieben, ist es für ein Absperren der Königin zu spät.
    Der größte Fehler in vielen Situationen ist, dass der eingeschlagene Weg nicht zu Ende
    gegangen wird, auch wenn dieser Weg nicht der beste war.
    Daher würde ich auch vorschlagen, notgedrungen die Behandlung zu Ende zu führen,
    und bereits jetzt schon eine andere Behandlung für 2020 vorbereiten.

    Welche das dann ist, soll Deine Entscheidung bleiben.
    Ich selbst habe mich dafür entschieden, die Königin abzusperren,
    dann im brutfreien Zustand Oxalsäure zu verdampfen, und in diesem
    Zuge dann auch alle Waben auszutauschen.
    Nach wenigen Behandlungen fallen dann keine Milben mehr, und die
    Winterbehandlung entfällt bei mir komplett.
    (Meine Lehrmeister dafür sind in diesem Forum aktiv.)
    Daher wirst auch ganz sicher Deinen Weg finden, der
    mit dem Leben und der Natur zu vertreten ist.

    Ich greife in bestimmten Fällen auch auf Ameisensäure zurück, und
    habe auch Milchsäure vorrätig.
    Man muss die Vor - und Nachteile der verschiedenen Methoden kennen,
    um zu wissen, wann es angebracht ist die eine oder andere Methode
    in einem bestimmten Fall anzuwenden.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  9. The Following 3 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    Andy83 (17.08.2019), drohne (17.08.2019), Goldregen (17.08.2019)

  10. #49
    Moderatorin Avatar von Goldregen
    Registriert seit
    31.05.2016
    Ort
    Merklingen
    Alter
    61
    Beiträge
    1.502
    Imker seit
    Mai 2016
    Heimstand
    Merklingen
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
    Danke Thanks Given 
    471
    Danke Thanks Received 
    472
    Thanked in
    Bedankt : 279
    Tops
    Erhalten: 359
    Vergeben: 175

    AW: Varroabefall 2019

    Ich habe von Anfang an Oxalsäure sublimiert und damit gute Erfahrungen gemacht. Mir ist bis jetzt noch kein Volk über den Winter an der Varroa verloren gegangen.

    Den einzigen Nachteil den ich an dieser Methode sehe, ist die Häufigkeit des Verdampfens. Da ich aber wenig Völker habe und diese direkt bei mir am Haus, habe ich damit kein Problem.

    Ich benutze das GLasröhrchen von Olaf. Es gibt aber viele verschiedene Verdampfer, die bestimmt alle mehr oder weniger gut sind. Am Anfang hatte ich einen selbst gebastelten aus Kupferrohr.
    Beim Kupferrohr sehe ich aber nicht, wann das Pulver anfängt zu schmelzen und zu verdampfen, und ob es sich eventuel zugesetzt hat. Beim Glasrohr ist das super. Leider geht das Glasrohr halt auch schneller kaputt, vor allem, wenn ein kalter Wassertropfen drauffällt oder man es unachtsam ins nasse Gras legt. Also immer vorsichtig abkühlen lassen.

    Das Glasrohr wird mit ca 10 g gefüllt, dann mit dem Gasbrenner erhitzt. Sobald es anfängt zu verdampfen gehen wir von Stock zu Stock, also kein abkühlen dazwischen. Einer öffnet die Verdampfungslöcher (hinten im Boden) und verschließt sie dann schnell wieder, der andere schiebt das Glasrohr in die Verdampfungs-Öffnungen,l äßt es ca 10 s drin und geht dann weiter. Dazwischen wird etwas nachgeheizt. Ganz einfach, ganz schnell.

    LG Doris

  11. The Following 2 Users Say Thank You to Goldregen For This Useful Post:

    Ortus (17.08.2019), Zenz (17.08.2019)

  12. #50

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.807
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    710
    Danke Thanks Received 
    418
    Thanked in
    Bedankt : 250
    Tops
    Erhalten: 187
    Vergeben: 84

    AW: Varroabefall 2019

    10g ?!?

    Das ist ein Schreibfehler oder?
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Honigpreise 2019
    Von fix im Forum Honig
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: Gestern, 21:19
  2. Varroabefall im Frühjahr abschätzen
    Von Markus im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 21:35
  3. Varroabefall ermitteln
    Von Maja im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 12:55
  4. Varroabefall ermitteln
    Von jonea im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.