Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 137

Thema: Varroabefall 2019

  1. #121
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.044
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    301
    Danke Thanks Received 
    355
    Thanked in
    Bedankt : 210
    Tops
    Erhalten: 161
    Vergeben: 207

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Warum jetzt schadet den Bienen überhaupt nicht,
    Josef
    kurzfristig gedacht schadet es nicht, aber

    1. gesetzlich nach wie vor nicht erlaubt und
    2. ob es wirklich langfristig nicht schadet, da bin ich mir nicht sicher.

    Offensichtlich lernt man heute auch noch nichts dazu. Man zieht keine Lehren aus der Amitraz und Apitraz-Zeit. Das hat früher auch nicht geschadet. Bis man im Wachs das Gift hatte und die Varroa resistent wurde.

    "So wenig wie möglich, so viel als nötig" war ein Spruch, den man vor 4,5 Jahren noch überall lesen konnte.

    Heute wird Dauerbehandelt, egal ob nötig oder nicht.....Im Frühjahr, im Sommer, im Herbst und im Winter mit Mit AS, OX, AS+OX-Gemisch, egal ob Brut vorhanden ist oder nicht.....egal obs erlaubt ist oder nicht, und meistens auch noch mit nicht zugelassener OX.

    Ob sich die Milbe langsam an das gewöhnt und sich anpasst, wissen wir auch noch nicht.

    In kürzester Zeit werden auch Honige am Markt auftauchen, bei der man diese Säuren rausschmeckt...weil man hat ja 0 Tage Wartezeit.

    Passt gerade auch zum Thema Reinvasion: Wenn jeder Dauerbehandelt, gibts irgendwann diese Ausrede nicht mehr, dass der Nachbar schuld ist.

    Die Imker sind die neuen Giftspritzer:

    wir sagen zum Bauern und die Imker

    nicht bei strahlenden Sonneschein spritzen .............. und wir bedampfen, wenn die Völker nicht brutfrei sind

    nicht zu viel Gift spritzen, die Dosis machts ............... und wir behandeln, weils eh nicht schadet

    nur so viel wie unbedingt nötig....................wir behandln mittlerweile ganzjährig, ständig

    du musst dich an die Zulassungen halten.........und wir sch......drauf

    nur die Mittel, die erlaubt sind........auch darauf sch......wir


    das Alles wird uns sehr bald auf den Kopf fallen.

    Und in den Zeitungen wird zu lesen sein:"Ein Wahnsinn, was die Imker da machen"
    Liebe Grüße

    Claudia

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu claudialener für den nützlichen Beitrag:

    Sturmimker (31.10.2019)

  3. #122
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.815
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.840
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.408
    Vergeben: 2.092

    AW: Varroabefall 2019

    Claudia, der Daniel ist ein gebranntes Kind, erst im Vorjahr hatte er einen Totalverlust.

    Bin mir jetzt schon sicher, ab 2020 wird er auf den Zug der Internierungen aufspringen, da hat er vielen von uns die Nase vorne.

    Josef

  4. #123
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.044
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    301
    Danke Thanks Received 
    355
    Thanked in
    Bedankt : 210
    Tops
    Erhalten: 161
    Vergeben: 207

    AW: Varroabefall 2019

    Josef, ich wollte auf keinen Fall den Daniel persönlich angreifen.

    Mir gefällt derzeit einfach die Richtung nicht, in die momentan viele Imker laufen.....
    Liebe Grüße

    Claudia

  5. #124
    Moderator Avatar von Bienenfreund87
    Registriert seit
    03.02.2019
    Ort
    Hollabrunn
    Alter
    32
    Beiträge
    770
    Imker seit
    2016
    Danke Thanks Given 
    238
    Danke Thanks Received 
    171
    Thanked in
    Bedankt : 112
    Tops
    Erhalten: 165
    Vergeben: 6

    AW: Varroabefall 2019

    Der Totalverlust war hart für mich, härter für die Bienen. Aus Fehlern lernt man, deswegen habe ich die Milben heuer genau im Auge und ich behandle lieber 1x zu oft als 1x zuwenig. Weiters behandle ich NUR mit zugelassenen Mitteln sei es AS oder OX, die Anschuldigungen das ich irgendwelche billigen nicht zugelassenen Mittel verwende empfinde ich als Frechheit.

    Ich bin Jungimker der noch einiges lernen muss und wird, dennoch entscheide ich was ich tue
    Lg Daniel
    Save the Bee's save the World

  6. #125
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.815
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.840
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.408
    Vergeben: 2.092

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von claudialener Beitrag anzeigen
    Mir gefällt derzeit einfach die Richtung nicht, in die momentan viele Imker laufen.....
    Hier und bei uns ganz sicher nicht, nicht umsonst haben hier Bio, 4-B, 5-B, internieren und ZWA allerhöchste Priorität. Wenn jedoch ein Suchender und Verzweifelter nach einer Lösung sucht, so wird ihm hier ohne wenn und aber geholfen.

    Josef

  7. #126
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.044
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    301
    Danke Thanks Received 
    355
    Thanked in
    Bedankt : 210
    Tops
    Erhalten: 161
    Vergeben: 207

    AW: Varroabefall 2019

    Hallo Daniel,

    ich hab nur allgemein gesprochen, nicht dich gemeint........wollte dir auch nichts unterstellen. Nur die OX Verwendung - das Api Bioxal zu verwenden, ist so mühsam, dass ich mir sicher bin, dass (fast) alle was anderes nehmen. Ich tus auch manchmal.......

    Anderseits, verwendest du es auch nicht so, wie es zugelassen ist........ Also eine Frechheit ist es , dich darauf aufmerksam zu machen, dass du dich auch außerhalb der Grenzen bewegst.

    Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass wir bald so agieren wie andere ( momentan negativ behaftete) Berufsgruppen und das oft nicht einmal im Verborgenen, hinter vorgehaltener Hand, sondern ganz offen, ohne Genierer.
    Liebe Grüße

    Claudia

  8. #127
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.815
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.840
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.408
    Vergeben: 2.092

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von claudialener Beitrag anzeigen
    Nur die OX Verwendung - das Api Bioxal zu verwenden, ist so mühsam, dass ich mir sicher bin, dass (fast) alle was anderes nehmen. Ich tus auch manchmal.......
    Wir Ziersdorfer als Ortsgruppe gehören da´ganz sicher nicht dazu, so hat unser lieber Freund IM Ing. Thomas Hagelkruys für uns alle extra eine SB organisiert, da ist alles Rechtens und alles ist per Rechnung belegbar.

    Ich darf bitten von Verallgemeinerungen abzusehen.

    Jsoef

  9. #128

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    47
    Beiträge
    1.133
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    357
    Danke Thanks Received 
    397
    Thanked in
    Bedankt : 229
    Tops
    Erhalten: 346
    Vergeben: 421

    AW: Varroabefall 2019

    Euch ist aber schon klar:
    "Höchstdosis 2,3 g pro Bienenstock als Einzelverabreichung. Nur zureinmaligen Behandlung pro Jahr."
    https://cdn.netletter.at/imkerbund/m...&dc=1445264024
    Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  10. #129
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.815
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.840
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.408
    Vergeben: 2.092

    AW: Varroabefall 2019

    Es wird wohl besser sein hier zuzumachen

    Wurde nicht nur geschlossen, sondern hierher ins Archiv der Moderatoren verschoben, Streit ist absolut tabu.

    Josef

  11. #130
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.666
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.096
    Danke Thanks Received 
    1.707
    Thanked in
    Bedankt : 1.200
    Tops
    Erhalten: 1.232
    Vergeben: 1.220

    AW: Varroabefall 2019

    Der Spätherbst 2019 scheint es den Milben angetan zu haben, sie vermehren sich wie die Karnickel und sind sehr zäh aus den Völkern zu kriegen. Es wäre äußerst interessant zu erkunden und zu wissen woher sie immer wieder kommen.

    Kommen sie von außen? In unserer Gegend durchaus möglich, denn den ganzen Herbst sind viele Blühflächen vorhanden die durch Pollen- und Nektareintrag zum brüten anreizen und die Vermehrung der Milbe begünstigen! Die Milben müssen durch die Verbreitung in und an den Blüten nicht aus der Nachbarschaft stammen, durch den Schneeballeffekt verbreiten sie sich im weiten Umkreis.

    Kommen sie von innen? Auch durchaus möglich, sie könnten Strategien entwickeln um den organischen Säuren auszuweichen oder irgendwelche anderen Stragtegien die uns Imkern noch verborgen sind, die Natur kennt zur Erhaltung der eigenen Gattung unendliche Möglichkeiten.

    Beide Punkte sind kaum zu beweisen.

    Ich selber bin sehr zufrieden und habe mit Sicherheit wieder keinen Milbenschaden, ich schaue sehr genau nach, und habe seit Behandlungsbeginn bis Ende Oktober jeden Tag bei jedem Volk die Milben auf den Windeln gezählt.
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Honigpreise 2019
    Von fix im Forum Honig
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 15.11.2019, 21:19
  2. Varroabefall im Frühjahr abschätzen
    Von Markus im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 21:35
  3. Varroabefall ermitteln
    Von Maja im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 12:55
  4. Varroabefall ermitteln
    Von jonea im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.