Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Varroabefall 2019

  1. #21
    Avatar von altbiene
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    181
    Imker seit
    2016
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    64
    Danke Thanks Received 
    18
    Thanked in
    Bedankt : 15
    Tops
    Erhalten: 21
    Vergeben: 60

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Tja, da sieht man's wieder! Sogar wenn man nicht bis drei zählen kann, kann man trotzdem erfolgreich die Milben bekämpfen
    Schau ma mal, der Beweis steht noch aus Bisher war das ja eher Domäne meines Mannes.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    10 % hatten jedoch 10 bzw. über 20 Milben nach nur 2 Tagen.
    Puh. Nicht schön. Hier scheint es ziemlich gleich zu bleiben, ist aber mit Vorsicht zu genießen da ich die letzten Tage dank meiner [zensiert] Mandeln und sonstigen Umstände nicht zum Anschauen der Windeln gekommen bin.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Verglichen mit den Zahlen vom letzten Jahr kann man aber bereits deutlich erkennen, daß es dieses Jahr mehr Milben sind als 2018. Da waren es zu dieser Zeit (Anfang Juli) ungefähr 0,2 Milben pro Tag natürlicher Milbenfall, in diesem Jahr sind es bereits 4,6 Milben pro Tag im Schnitt.
    Über alle Völker? Das wäre hier im Moment 0,8. Ist das aussagekräftig? In einem spreadsheet lässt sich ja vieles rechnen...
    HG
    Monika

  2. #22
    Avatar von Marian aus Wien
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    Wien
    Alter
    31
    Beiträge
    77
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Gänserndorf
    Rähmchenmaß
    Zander/Jumbo/Zadant/Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    24
    Thanked in
    Bedankt : 18
    Tops
    Erhalten: 12
    Vergeben: 132

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Eine Armee noch nicht, aber mindestens eine Guerilla-Einheit!!

    Verglichen mit den Zahlen vom letzten Jahr kann man aber bereits deutlich erkennen, daß es dieses Jahr mehr Milben sind als 2018. Da waren es zu dieser Zeit (Anfang Juli) ungefähr 0,2 Milben pro Tag natürlicher Milbenfall, in diesem Jahr sind es bereits 4,6 Milben pro Tag im Schnitt.

    Bestätigt sich dieser Trend, dann steht uns ein wirklich schlimmes Milbenjahr bevor - und bestätigt ja die bereits schon ausgesprochenen Warnungen vom Max und dem Newsletter vom Seip.

    Nils
    Nils ich kann deine Beobachtungen nur bestätigen und warne bereits seit meheren Wochen. 2019 wird ein sehr starkes Milbenjahr und ich hoffe wir Imker*innen reagieren rechtzeitig!
    Unser Betriebsziel ist im Juli mit allen Völkern fertig zu sein. Letztes Jahr haben wir uns bis Mitte August Zeit gelassen.

  3. #23
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    788
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    221
    Danke Thanks Received 
    293
    Thanked in
    Bedankt : 172
    Tops
    Erhalten: 123
    Vergeben: 110

    AW: Varroabefall 2019

    Ich habe derzeit noch so gut wie keine Milben und schiebe heuer die Behandlung etwas nach hinten, da ich Sonneblumenfelder erstmals in der näheren Umgebung habe.
    Ich befürchte aber, aufgrund der extem vielen Schwärme, dass es später zu massiven Einbetteleien durch eingegangen Völker kommt.
    Liebe Grüße

    Claudia

  4. #24
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.743
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.478
    Danke Thanks Received 
    1.482
    Thanked in
    Bedankt : 816
    Tops
    Erhalten: 890
    Vergeben: 1.429

    AW: Varroabefall 2019

    Der vorläufige nicht amtliche aber offizielle Varroabefallsbericht liegt nun vor
    Die Windel ist jetzt 7 Tage drin, geölt, gesäubert und ausgezählt. Hier das Ergebnis

    17 % der Völker noch 0 Milben
    40 % weniger als 1 Milbe/Tag
    33 % haben 1-5 Milben/Tag
    10 % > 5/Tag mit Spitzenwerten von 12 bzw. 7,8 pr Tag.

    Die Völker mit den Maximalwerten sind noch recht stark, vor allem das mit 12/Tag. Das läßt sich jetzt noch überhaupt nicht einengen, hängt vor und hat 3 HR-Zargen (4 Halbzargen + 1 Vollzarge) drauf die gut besetzt sind. Sowas hatte ich noch nie. Wie soll ich die auf 1 Zarge einengen? Das Volk wird wohl oder übel noch eine Milbengeneration lange warten müssen, bis es behandelt werden kann.

    Also alles in allem bislang noch kein Grund zur großen Sorge oder Eile. Die Behandlung kann bis Ende Juli warten und das ist gut so - ich muß ja erst noch schleudern! Und abräumen. Und anfüttern. Und überhaupt und sowieso.

    Wie jedes Jahr ist die letzte Juli-Woche ein guter Zeitpunkt um mit der Behandlerei an zu fangen. Sie wird sich sowieso wieder bis in den November hinziehen mit meiner Methode - je nachdem, wie schnell der Winter kommt.

    Servus

    Milbenreporter Nils
    Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.
    (Henry Ford)

  5. The Following 5 Users Say Thank You to Nils For This Useful Post:

    altbiene (08.07.2019), Beespace (08.07.2019), fix (08.07.2019), Imker-Klaus (09.07.2019), Sturmimker (08.07.2019)

  6. #25
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.164
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.989
    Danke Thanks Received 
    1.606
    Thanked in
    Bedankt : 1.137
    Tops
    Erhalten: 1.174
    Vergeben: 1.148

    AW: Varroabefall 2019

    Mit so einer genauen Statistik kann ich nicht aufwarten, aber mit Sicherheit sagen daß der natürliche Abfall bei mir höher ist als bei Nils. Beim Behandeln stellt sich wahrscheinlich irgendwie und sowieso wieder heraus - daß der wirkliche Befall noch höher ist als der natürliche vermuten läßt.
    Grüße Max

    Wenn man glaubt dümmer gehts nicht mehr
    kommt von irgendwo noch ein dümmeres Gesetz daher!

  7. #26

    Registriert seit
    14.06.2017
    Ort
    Neukirchen/OÖ
    Beiträge
    14
    Imker seit
    90er-Jahren
    Heimstand
    Rähmchenmaß
    Zander Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    2
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    AW: Varroabefall 2019

    Bei mir ist der Befall noch nicht besorgniserregend. Ich denke, dass ich Ende Juli/Anfang August - je nach Wetterlage - die erste Behandlung bei den Wirtschaftsvölkern machen werde. Lg.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Honigpreise 2019
    Von fix im Forum Honig
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2019, 20:31
  2. Varroabefall im Frühjahr abschätzen
    Von Markus im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 20:35
  3. Varroabefall ermitteln
    Von Maja im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 11:55
  4. Varroabefall ermitteln
    Von jonea im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 09:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.