Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 162

Thema: Varroabefall 2019

  1. #101
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    41.022
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.100
    Danke Thanks Received 
    7.452
    Thanked in
    Bedankt : 4.733
    Tops
    Erhalten: 3.654
    Vergeben: 2.234

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Kugelblitz Beitrag anzeigen
    Laut Forum hier schreien da schon alle ab 2 Alarm, während der Varroa-Warndienst für 41. KW. 6,6/Tag als Grenzwert erklärt.
    Dies um nur ja kein Risiko einzugehen und bitte zu bedenken, bei 6,6 Milben pro Tag kannst bis zu knapp 2.000 Milben drinnen haben, selbst bei der Hälfte bist immer noch vierstellig.

    Josef

  2. #102
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Ba-Wü
    Alter
    36
    Beiträge
    936
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    199
    Danke Thanks Received 
    152
    Thanked in
    Bedankt : 106
    Tops
    Erhalten: 107
    Vergeben: 45

    AW: Varroabefall 2019

    Bei mir sieht es auch nicht sonderlich gut aus der Spitzenreiter hat 14 Milben in 24h was auffallend ist am Heimstand sind es wesentlich mehr als am Außenstand obwohl gleich behandelt wurde.
    Gerade das Volk mit 14 in 24h hat dieses Jahr 3 mal geschwärmt und Ende Juli wurde noch eine TBE gemacht und Ox gesprüht und trotzdem nun so hohe Werte. Im September war ich bei knapp über Null bei allen Völkern, da fragt man sich schon wo diese alle her kommen.
    Am Außenstand hab ich schon die ASG vor dem Flugloch und nur einen kleinen Spalt offen für die Drohnen die es hier immer noch zur genüge gibt, auch eine Sache die ich nicht ganz verstehe können doch nicht alle Kö´s schlecht sein.
    Grüße
    Tom

  3. #103

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    47
    Beiträge
    1.412
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    469
    Danke Thanks Received 
    506
    Thanked in
    Bedankt : 279
    Tops
    Erhalten: 427
    Vergeben: 546

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Beespace Beitrag anzeigen
    ...die Drohnen die es hier immer noch zur genüge gibt, auch eine Sache die ich nicht ganz verstehe können doch nicht alle Kö´s schlecht sein.
    Ich verstehe es auch nicht. Hab heute beim Blockverdampfen einen auffälligen Kandidaten entdeckt. Beim öffnen sind mir gut 100 Drohnen nervös entgegen geflogen. Die Bienen haben komisch gesterzelt und das Volk hat geheult. (OT: Ich kann schon wieder was hören. OT:off) Hab mal vorsichtig eine Wabe gezogen:
    IMG_2123.jpg
    Es sitzt auf 8 Zander-Jumbo, quasi 8-eckige Traube, unglaublich viele Bienen, als wäre ein Schwarm dazu eingezogen, aber sicher weisellos. Insgesammt hab ich 15 Zellen gezählt. Von einer stillen Umweiselung gehe ich nicht aus! Brut in fast allen Stadien auf !5! Waben, außer Stifte, vorhanden... Morgen spendiere ich einen Sechswabenableger und der Jammer hat ein Ende...
    Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sturmimker für den nützlichen Beitrag:

    Beespace (27.10.2019)

  5. #104
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    52
    Beiträge
    7.006
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.575
    Danke Thanks Received 
    1.554
    Thanked in
    Bedankt : 866
    Tops
    Erhalten: 950
    Vergeben: 1.481

    AW: Varroabefall 2019

    Bei mir ist die Milbenlast in diesem Jahr eher durchschnittlich, aber immerhin ca. 70% höher als im letzten Jahr.
    Zu den schlimmen Milbenjahren 2014 und 2016 ist es jedoch kein Vergleich, da waren es mehr als doppelt so viele Milben wie in diesem Jahr.
    Das mildeste Milbenjahr seit ich Bienen habe war 2015, da waren nicht einmal halb so viele Milben in den Völkern wie heuer.


    Anfang/Mitte Oktober gab es heuer einen erneuten Anstieg der Fallzahlen. Wie jedes Jahr!
    Er fiel heuer etwas sanfter aus, war aber wiederum sehr lästig, da man einfach nie mit dem bedampfen aufhören konnte.
    Mittlerweile sinken die Zahlen wieder bei einigen Völkern, dafür steigen sie wieder bei anderen an.

    Aber insgesamt dürfte ein Ende in Sicht sein. Und wie immer erscheint dieses Licht am Ende des Tunnels erst nach ca. 20 Bedampfungen...


    Zitat Zitat von Goldregen Beitrag anzeigen
    Ich frage mich deshalb, ob das wohl bei den AS Behandlern auch so ist, ob sie nach der Behandlung zuerst keine Milben hatten und jetzt vielleicht auch ganz viele? Und das nur nicht wissen?

    LG Doris

    Ein gute Frage Doris, die man nur beantworten könnte, wenn man denn wüsste woher die Milben kommen.
    Kommen sie von außen, also Reinvasion? Dann haben es auch die AS-Behandler, aber wissen nichts davon. Bei denen fallen dann bei der Winterbehandlung hunderte von Milben.

    Kommen sie von innen? Also dadurch, dass sie bisher nicht erwischt wurden, trotz zigfacher Bedampfung, und nun durch das schrumpfende Brutnest letztendlich doch noch rausgedampft werden können?
    Dann könnte es sein, daß die AS-Behandler fein raus sind, wenn ihre Sommerbehandlung gut funktioniert hat.

    Ich vermute aber sowieso eine Mischung aus beidem. Reinvasion ist eine Tatsache, denn ohne diese Milbenwanderung hätte sie sich nicht über ganz Europa ausbreiten können, wie Max schon oben schrieben.

    Es ist aber so, daß nur der, der auch hinschaut (nämlich auf die Windel) weiß, wie viele Milben er hat. Und welcher AS Behandler schaut schon so genau und so oft hin wie jemand, der alle paar Tage bedampft?? Für Vieldampfer ist die Reinvasion sowieso kein Thema. Die wird einfach gleich mitbedampft.


    Servus,

    Nils
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben
    und trotzdem den Mund halten!

    Karl Valentin

  6. #105
    Avatar von nickerlbien
    Registriert seit
    28.03.2015
    Ort
    Braunau am Inn
    Alter
    55
    Beiträge
    2.003
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Braunau am Inn
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Dadant, MiniPlus
    Danke Thanks Given 
    783
    Danke Thanks Received 
    585
    Thanked in
    Bedankt : 324
    Tops
    Erhalten: 275
    Vergeben: 243

    AW: Varroabefall 2019

    Ich bewundere Euch für den Eifer beim Bedampfen.
    Ich hätte die Zeit dafür nicht. Ich muß mir die Zeit für die Behandlung jetzt schon stehlen.
    Gruß Paul

  7. #106
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    52
    Beiträge
    7.006
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.575
    Danke Thanks Received 
    1.554
    Thanked in
    Bedankt : 866
    Tops
    Erhalten: 950
    Vergeben: 1.481

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von nickerlbien Beitrag anzeigen
    Ich hätte die Zeit dafür nicht. Ich muß mir die Zeit für die Behandlung jetzt schon stehlen.
    Es ist sehr zeitintensiv, das stimmt schon.
    Aber diese Zeit ist gut investiert. Sie erspart es mir im Frühling die Zeit und den Frust Völker weg räumen zu müssen
    Und bevor ich mir einen Krampf im TV anschaue, bedampfe ich lieber...
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben
    und trotzdem den Mund halten!

    Karl Valentin

  8. #107

    Registriert seit
    31.03.2013
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    1.984
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Südtirol
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt
    Danke Thanks Given 
    1.420
    Danke Thanks Received 
    155
    Thanked in
    Bedankt : 105
    Tops
    Erhalten: 72
    Vergeben: 400

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Es ist sehr zeitintensiv, das stimmt schon.
    Aber diese Zeit ist gut investiert. Sie erspart es mir im Frühling die Zeit und den Frust Völker weg räumen zu müssen
    Und bevor ich mir einen Krampf im TV anschaue, bedampfe ich lieber...
    Wie lange brauchst du für alle Völker? Du verwendest den Oxamat oder?

  9. #108
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    52
    Beiträge
    7.006
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.575
    Danke Thanks Received 
    1.554
    Thanked in
    Bedankt : 866
    Tops
    Erhalten: 950
    Vergeben: 1.481

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Zenz Beitrag anzeigen
    Wie lange brauchst du für alle Völker? Du verwendest den Oxamat oder?
    Ich rechne pro Stunde mit 4-5 Völker. Wobei ich nebenbei noch andere Dinge mache (z.B. Milben zählen, Rähmchen putzen usw.).
    Bei 2 Oxamat gleichzeitig ist man dann pro Stunde mit 10 Völkern gut beschäftigt und hat kaum Leerlauf um was anderes zu machen.
    Meine Völker stehen recht verstreut auf dem Grundstück, in einem geordneten Bienenhaus in Reih und Glied würde das Ganze wohl schneller gehen.


    Ich habe 2017 mal ausgerechnet, wie viel Zeit ich pro Volk insgesamt zur Varroabekämpfung aufgewendet habe.
    Dabei kam ich auf 4,4 Stunden mit einem Oxamat und auf 2,4 Stunden mit 2 Oxamat pro Volk von August bis Dezember.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben
    und trotzdem den Mund halten!

    Karl Valentin

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    Zenz (28.10.2019)

  11. #109

    Registriert seit
    31.03.2013
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    1.984
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Südtirol
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt
    Danke Thanks Given 
    1.420
    Danke Thanks Received 
    155
    Thanked in
    Bedankt : 105
    Tops
    Erhalten: 72
    Vergeben: 400

    AW: Varroabefall 2019

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Ich rechne pro Stunde mit 4-5 Völker. Wobei ich nebenbei noch andere Dinge mache (z.B. Milben zählen, Rähmchen putzen usw.).
    Bei 2 Oxamat gleichzeitig ist man dann pro Stunde mit 10 Völkern gut beschäftigt und hat kaum Leerlauf um was anderes zu machen.
    Meine Völker stehen recht verstreut auf dem Grundstück, in einem geordneten Bienenhaus in Reih und Glied würde das Ganze wohl schneller gehen.


    Ich habe 2017 mal ausgerechnet, wie viel Zeit ich pro Volk insgesamt zur Varroabekämpfung aufgewendet habe.
    Dabei kam ich auf 4,4 Stunden mit einem Oxamat und auf 2,4 Stunden mit 2 Oxamat pro Volk von August bis Dezember.
    Hast du nie daran gedacht, dir ein schnelleres Gerät zuzulegen, wo du je Volk nur eine halbe Minute oder so benötigst?

  12. #110
    Moderatorin Avatar von Goldregen
    Registriert seit
    31.05.2016
    Ort
    Merklingen
    Alter
    62
    Beiträge
    1.881
    Imker seit
    Mai 2016
    Heimstand
    Merklingen
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
    Danke Thanks Given 
    632
    Danke Thanks Received 
    618
    Thanked in
    Bedankt : 343
    Tops
    Erhalten: 462
    Vergeben: 255

    AW: Varroabefall 2019

    Immer wieder lese ich vom Wirkungsgrad bei den Bedampfern. Wie stellt ihr das eigentlich fest?
    Ich müßte doch genau 2 Vergleichsvölker mit genau derselben Zahl von Bienen und derselben Anzahl von Milben haben, damit ich das
    bestimmen kann.

    Ich bedampfe ja mit dem Glasröhrchen. 2 Völker die genau nebeneinander stehen, ich bedampfe beide mit derselben Menge .
    So, in einem Volk fallen sehr viele Milben, im anderen gar keine. Ist jetzt der Wirkungsgrad in dem Volk, in dem die Milben fallen höher als im anderen?
    Olaf hat auch geschrieben, dass in seinem neuen Röhrchen der Wirkungsgrad höher sei. Wie kommt Olaf da drauf? Nur weil das Sublimat mit einem Gebläse durch die Beute geblasen wird?
    Die Bienen fächeln beim bedampfen so sehr die Luft in alle Ecken, dass ich bezweifle, ob das Gebläse da wirklich wirksamer ist.
    Oder kühlt es nur das Sublimat schneller ab und es verteilt sich nicht mehr so gut in der Beute?

    Die Anzahl der gefallenen Milben deuten meiner Meinung nach nicht auf einen höheren Wirkungsgrad hin, sondern auf die Tatsache,
    dass in diesem Volk einfach mehr Milben drin sind.

    Zum Aufwand beim Bedampfen. Wir füllen unser Glasrörchen mit der Menge Oxalsäure, die ich für ALLE Völker brauche.
    Dann öffne ich an allen Völkern hintern das kleine Bedampfungsloch. Mit dem großen Gasbrenner ( 5 kg Gasflasche) wird nun vorne das Röhrchen vorsichtig erhitzt. Wenn es vorne heiß ist, wird das Röhrchen an der vorderen Stelle mit dem Pulver erhitzt, reingedampft bis es überall rausdampft und dann schnell in die nächste Beute gewechselt.
    Das ganze dauert bei unseren 5 Völkern keine 5 Minuten. Das Warten bis der Brenner und das Röhrchen ganz abgekühlt sind, braucht die meiste Zeit.

    Ein für mich vertretbarer Aufwand, wenn ich dadurch die Milben rausbringe. Wirklich rausbringe ohne die Bienen zu schädigen.

    LG Doris

Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Honigpreise 2019
    Von fix im Forum Honig
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 12.01.2020, 17:38
  2. Varroabefall im Frühjahr abschätzen
    Von Markus im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 20:35
  3. Varroabefall ermitteln
    Von Maja im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 11:55
  4. Varroabefall ermitteln
    Von jonea im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 09:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.