Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 135

Thema: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

  1. #121

    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Beiträge
    4.935
    Imker seit
    1958
    Danke Thanks Given 
    985
    Danke Thanks Received 
    5.575
    Thanked in
    Bedankt : 1.946
    Tops
    Erhalten: 1.865
    Vergeben: 555

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    War die Königin wirklich tot oder hat sie nur Scheinstarre vorgetäuscht - passiert immer wieder und die Imker kennen (oder glauben) dies nicht.
    Das mit dem Zerreiben der alten Königin ist eine typische "Gefühlssache" der Imker ohne wissenschaftliche Unterstützung - aber durch Erfahrung und Beobachtung erhärtet: Tatsache ist, dass einem Käfig, indem eine Königin gehalten wurde noch einige Zeit Pheromon anhaftet, was das Zusetzen erschweren kann, oder dass man mit einer toten Königin auch einen KS einige Zeit ruhig halten kann. Interessant auch, dass sich Bienen noch längere Zeit für meine Finger interessieren, wenn ich eine Königin zwischen den Fingern gezeichnet habe.
    Chrigel

  2. #122
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Ba-Wü
    Alter
    37
    Beiträge
    1.413
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    342
    Danke Thanks Received 
    275
    Thanked in
    Bedankt : 194
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 73

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Also der Zusetzkäfig war ein frischer und die Königin war gekrümmt die Flügel standen ab, da war leider kein Leben mehr drin. Die Bienen strerzelten aber weiter am Zusetzkäfig.
    Grüße
    Tom

  3. #123
    Avatar von boerni_s
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    Mistelbach
    Beiträge
    1.094
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Nördl. Niederösterreich
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
    Danke Thanks Given 
    535
    Danke Thanks Received 
    247
    Thanked in
    Bedankt : 138
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 169

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Hallo,
    24 Tage nach dem Käfigen der Königin, wurden die Brutwaben entnommen. Bei diesem Volk waren vereinzelt noch Drohnen vorhanden. Das lag daran, dass ich die Königin am ersten Tag nicht gefunden habe und erst einen Tag später in den Käfig tun konnte.
    Beim Entfernen des alten Wabenbaus entdecke ich diese Zelle. Vielleicht eine Weiselzelle, die nicht fertig gepflegt wurde vielleicht eine Drohnenflöte? Sie war mit Gele gefüllt und es war kein Bienenwesen darin zu entdecken. Jedenfalls -so denke ich zumindest- eine Kuriosität, deshalb die Fotos:

    F2.jpg

    F1.jpg

  4. The Following 3 Users Say Thank You to boerni_s For This Useful Post:

    altbiene (03.08.2020), Chrigel (03.08.2020), Josef Fleischhacker (03.08.2020)

  5. #124
    Avatar von boerni_s
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    Mistelbach
    Beiträge
    1.094
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Nördl. Niederösterreich
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
    Danke Thanks Given 
    535
    Danke Thanks Received 
    247
    Thanked in
    Bedankt : 138
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 169

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Ich habe nach der Brutpause der Königin eine Totale Bauerneuerung vorgenommen. Zwei Tage vorher habe ich den Honig geerntet. In den Jahren zuvor habe ich nach der letzten Schleuderung die Honigräume über einer Folie und einer Leerzarge zum Ausschlecken wieder aufgesetzt.
    Heuer war sowohl die Honigwabenentnahme (übrigens auch die die Brutwabenentnahme) ein Kampf mit den Bienen und deshalb habe ich mich entschlossen, die Honigräume vorerst noch nicht zum Ausschlecken wieder aufzusetzen. Mir erschien die Gefahr Räuberei auszulösen zu groß.
    Ich habe nun die Bienen mit reichlich Futter versorgt, Wabenwerk ist bereits weitgehend errichtet, die Bienen sind ruhig und friedlich, die Königinnen sind in Eilage und die Völker wieder gut organisiert. Ich hätte keine Bedenken jetzt die Waben zum Ausschlecken aufzusetzen.

    Es stellt sich aber die Frage, ob der hygienische Effekt der Bauerneuerung noch gegeben ist, wenn ich die Honigraum-Waben jetzt, nach der Bauerneuerung, aufsetze. Die 4B-Methode hat ja auch den Vorteil, dass z.B. allenfalls vorhandene ABF-Sporen, etc. reduziert werden.

    Ich freue mich auf Eure Meinungen bzw. Ratschläge
    Liebe Grüße
    Börni

  6. #125
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Ba-Wü
    Alter
    37
    Beiträge
    1.413
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    342
    Danke Thanks Received 
    275
    Thanked in
    Bedankt : 194
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 73

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Wie war eure diesjährige Erfolgsquote mit der 4-B Methode wieviele Milben pro Tag fallen bei euch?

    Meine fiel leider sehr ernüchternd aus so dass ich unbedingt nochmal behandeln muss. Ich hatte 4-B umgesetzt jedoch nach 2 Wochen das verdeckelte Rähmchen gegen ein neus getauscht wodurch eigentlich auch schon ein Teil der Milben raus gekommen sein sollten. Bei 8 kontrollieren Völkern war ich bei 7 weit über der Schwelle von 5 Milben pro Tag. Warum es so schlecht gegriffen hat kann ich nicht genau sagen, behandelt wurde mit Ox sprühen als keine Brut vorhanden war.
    Grüße
    Tom

  7. #126
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.319
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.512
    Danke Thanks Received 
    8.045
    Thanked in
    Bedankt : 5.140
    Tops
    Erhalten: 3.867
    Vergeben: 2.425

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Konnte wegen PC Problemen nicht gleich antworten, nun geht es wiederum so la la.

    Selber musste ich schon nach nur einer Woche die Königinnen wiederum freilassen, mangels Tracht gab es nicht nur keinerlei Bautätigkeit, sogar die Anfangsstreifen wurden abgetragen. Dies war bei allen Völkern so und füttern inmitten der Sonnenblumentracht wollte ich nun doch nicht.

    Josef

  8. #127
    Avatar von Dommy
    Registriert seit
    20.03.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.088
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Oberhavel, Brandenburg
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander-flach
    Danke Thanks Given 
    1.327
    Danke Thanks Received 
    559
    Thanked in
    Bedankt : 261
    Tops
    Erhalten: 196
    Vergeben: 410

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    ... Selber musste ich schon nach nur einer Woche die Königinnen wiederum freilassen, mangels Tracht gab es nicht nur keinerlei Bautätigkeit, sogar die Anfangsstreifen wurden abgetragen. Dies war bei allen Völkern so und füttern inmitten der Sonnenblumentracht wollte ich nun doch nicht.
    Guten Abend Josef,
    jetzt muss ich doch glatt dumm fragen: Was ändert sich denn in dem Volk durch das Freilassen der Weisel, so dass du trotz ausbleibender Tracht nicht füttern musst?

    Neugierige Grüße und schönen Feierabend
    DOMMY

  9. #128
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.319
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.512
    Danke Thanks Received 
    8.045
    Thanked in
    Bedankt : 5.140
    Tops
    Erhalten: 3.867
    Vergeben: 2.425

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Die Hoffnung, dass die Sonnenblume doch Honig stirbt bekanntlich zuletzt, eben deswegen wartet man ein Weilchen zu. Ist nicht anders als bei der Linde und auch im Wald, beginne ich zu füttern, so wäre jedwede kommende Tracht wertlos.

    Josef

  10. #129
    Avatar von altbiene
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    749
    Imker seit
    2016
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    311
    Danke Thanks Received 
    93
    Thanked in
    Bedankt : 78
    Tops
    Erhalten: 59
    Vergeben: 209

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Zitat Zitat von Dommy Beitrag anzeigen
    Guten Abend Josef,
    jetzt muss ich doch glatt dumm fragen: Was ändert sich denn in dem Volk durch das Freilassen der Weisel, so dass du trotz ausbleibender Tracht nicht füttern musst?
    Nachdem er schreibt "Anfangsstreifen", nehme ich an, dass es sich leichter stifelt, wenn Waben da sind (im Rest der Beute, die Königin war ja abgesperrt). 3 Wochen ohne die Möglichkeit zu stiften sind schätz ich nicht so gut.
    HG
    Monika

    "Haben die Geschehnisse die Menschen geändert? Ich habe es nicht festgestellt. {...} Als ich mich entschloss Imker zu werden, da verwirrte mich die Menge der verschiedenen modernen Beutensysteme." Abbé Warré, 1948, Bienenhaltung für alle

  11. #130
    Avatar von Dommy
    Registriert seit
    20.03.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.088
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Oberhavel, Brandenburg
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander-flach
    Danke Thanks Given 
    1.327
    Danke Thanks Received 
    559
    Thanked in
    Bedankt : 261
    Tops
    Erhalten: 196
    Vergeben: 410

    AW: Fragen und Antworten zur Methode der Brutpause

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Die Hoffnung, dass die Sonnenblume doch Honig stirbt bekanntlich zuletzt, eben deswegen wartet man ein Weilchen zu. Ist nicht anders als bei der Linde und auch im Wald, beginne ich zu füttern, so wäre jedwede kommende Tracht wertlos.

    Josef
    Guten Morgen Josef,

    danke für deine Antwort!
    Natürlich ist auch mir völlig klar, dass du die neu einsetzende Tracht nicht würdest nutzen können, wenn du zeitgleich fütterst. Nur verstehe ich nicht, was sich im Volk so ändert, dass du durch das Freilassen der Weisel das Füttern vermeiden kannst. Sollte es nicht eigentlich eher so sein, dass der Futterverbrauch steigt, weil dann mehr junge Brut zu versorgen ist?

    Immer noch neugierige Grüße
    DOMMY

Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Brutpause nach AS Behandlung ?
    Von Moonlights im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.09.2017, 14:45
  2. Propolis- eigene Völker/Fragen über Fragen
    Von Alpenimker im Forum Propolis
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 21:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.