Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Wer arbeitet mit Königinnenkäfige im Herbst?

  1. #11

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    45
    Beiträge
    232
    Imker seit
    1981
    Rähmchenmaß
    Österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    116
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 8

    AW: Wer arbeitet mit Königinnenkäfige im Herbst?

    Zitat Zitat von Selurone Beitrag anzeigen
    Sehr interessantes Thema. Ich hab schon mal davon gelesen aber irgendwie wieder vergessen.
    Den brutlosen Zustand sicher und zur jeder Zeit erreichen zu können wäre eine super Angelegenheit.

    Was passiert mit den abgesperrten Brutwaben auf denen die Kö sitzt nach 3/Wochen?
    Hier geht es um einen Königinnenkäfig OHNE dass die Königin in den 3 Wochen Brut anlegen kann.
    Meiner Meinung für den Sommer nicht geeignet, der Königinnenverlust wäre zu groß. So wie Chrigel gesagt hat muss ein gewisser Platz zum Legen da sein.

    Im Herbst schaut es anders aus.

    Lg
    Gerhard

  2. #12

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    45
    Beiträge
    232
    Imker seit
    1981
    Rähmchenmaß
    Österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    116
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 8

    AW: Wer arbeitet mit Königinnenkäfige im Herbst?

    Zitat Zitat von Bienengeist Beitrag anzeigen
    Danke, dann werde ich ihn Fragen, schaut dann eher nach Zufall aus... Einziger Unterschied ich habe die Königin direkt am Oberträger der Brutwabe wo sie war und nicht auf eine Randwabe gehängt:
    Sieht man hier am Bild, wenn man genau schaut (Anmerkung: diese Königin war es nicht die dann tot im Käfig war...):
    Und das wird ziemlich sicher das Problem sein, unter dem Oberträger wird sich ziemlich sicher ein dicker Futterkranz befinden. Dort sitzt dann die Königin sehr kalt mit wenig Bienen. Da hatte ich auch schon Probleme, der Käfig muss genau an das andere Ende, zum Unterträger, dort sitzen bzw. hängen die meisten Bienen. Oder in die Mitte der Wabe (leerer Bereich), auf alle Fälle NICHT ins Futter.

    Weiter probieren, ist für mich auch die richtige Vorgangsweise, das passt schon, kein Zittern wegen Brutfreiheit!

    Lg
    Gerhard

  3. #13

    Registriert seit
    28.12.2016
    Ort
    Essen
    Beiträge
    84
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Essen
    Rähmchenmaß
    Dadant us
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    18
    Thanked in
    Bedankt : 15
    Tops
    Erhalten: 17
    Vergeben: 1

    AW: Wer arbeitet mit Königinnenkäfige im Herbst?

    Nun möchte ich Mal fragen,
    Beim kleinen Käfig geht es darum das die Königin über drei Wochen nicht brütet. Ist das gut wenn die Königin so lange nicht stiften kann ? Beim großen soll sie brüten und somit sammeln sich dort die Varronen die man dann wann raus nimmt? Und wann setzt man diese Käfige? Erübrigt sich dann die totale Brutentnahme?

    Gruß
    Martin

  4. #14
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.211
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.732
    Danke Thanks Received 
    6.922
    Thanked in
    Bedankt : 4.387
    Tops
    Erhalten: 3.290
    Vergeben: 1.984

    AW: Wer arbeitet mit Königinnenkäfige im Herbst?

    Zitat Zitat von mreczio1968 Beitrag anzeigen
    .... wann setzt man diese Käfige?
    Kommt natürlich auch auf die wirtschaftliche Situation an, bei mir ist dies ab Anfang Juli und somit Beginn der wichtigen Sonnenblumenblüte. Hier habe ich gut 2,5 Wochen, mitunter sogar drei Wochen Tracht, kann folglich in aller Ruhe die Honigwaben entnehmen, folglich das Volk mit MiW neu aufbauen.

    Zitat Zitat von mreczio1968 Beitrag anzeigen
    Erübrigt sich dann die totale Brutentnahme?
    Dies tat ich bisher noch nie, allerdings möchte ich ab kommenden Jahr mit Ganzwabentaschen arbeiten, dazu würde ich den Varroacontroller benötigen, der sich sich mittels mehr erstellter Ableger von selbst finanzieren sollte.

    Der Grund für meine Überlegung, leider entwischt mir immer wieder die eine oder andere Kö, was doch sehr ärgerlich ist, eben deswegen werden verlässliche Käfige benötigt.

    Josef

  5. #15

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    45
    Beiträge
    232
    Imker seit
    1981
    Rähmchenmaß
    Österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    116
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 8

    AW: Wer arbeitet mit Königinnenkäfige im Herbst?

    Zitat Zitat von mreczio1968 Beitrag anzeigen
    Nun möchte ich Mal fragen,
    Beim kleinen Käfig geht es darum das die Königin über drei Wochen nicht brütet. Ist das gut wenn die Königin so lange nicht stiften kann ? Beim großen soll sie brüten und somit sammeln sich dort die Varronen die man dann wann raus nimmt? Und wann setzt man diese Käfige? Erübrigt sich dann die totale Brutentnahme?

    Gruß
    Martin
    Hallo Martin,

    im Winter stiftet die Königin in der Regel auch nicht, ist also von Natur aus durchaus “normal“.
    Die Frage ist da eher wie sich die Bienen gegenüber einer nichtlegenden Königin verhalten. Wenn man im Sommer die Königin käfigt, kann es passieren, dass die Bienen mit WZ reagieren (es sind genug Drohnen da etc.). Daher wird sie zur Sicherheit im Sommer auf eine Wabe gesperrt wo Platz zum Stiften ist. Für eine TBE ist das aber nicht zwingend erforderlich, Du kannst auch die Brutwaben so rausnehmen, Du hast dann halt nur viele. Sofern die TBE rechtzeitig gemacht wird, also zu einem Zeitpunkt wo sich noch nicht viele Varroa in den Völker befinden, sind die aus der TBE erstellten Völker auch kein Problem.
    Im Herbst kann man käfigen, die Bienen wissen schon dass WZ nicht viel bringen (Drohnen gibt es sehr wenige etc.). Die Königin bleibt ca. 21 Tage im Käfig (Brut ist dann ausgelaufen), lässt dann frei (sehr wichtig) und kann dann zB mit OX bedampfen.

    Lg
    Gerhard

  6. #16
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.484
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    866
    Danke Thanks Received 
    4.939
    Thanked in
    Bedankt : 1.746
    Tops
    Erhalten: 1.610
    Vergeben: 524

    AW: Wer arbeitet mit Königinnenkäfige im Herbst?

    Frage Christian, hast Du auch schon Wabentaschen a la

    https://varroacontroller.wordpress.c...x-wabentasche/

    versucht -Link zweites Foto?

    Auch ich arbeite mit selbstgemachten Käfigen, aber immer wieder finden die einen oder anderen Königinnen den Weg ins Freie, dem möchte ich im kommenden Jahr einen Riegel vorschieben.

    Josef
    Mit solchen Ungetümen arbeite ich nicht - meine Absperrwabe entspricht ca einer Viertelwabe CH Mass.

    Es ist mir in den vergangenen Jahren nie eine Königin entwischt, aber ich habe einmal eine tot in der Absperrwabe gefunden.
    Dass noch keine Königinnen durch das ASG schlüpfte, liegt wohl am aufgeklebten Zeichen, das auch einer "schmalbrüstigen" Königin einen zu grossen Brustumfang verschafft.
    Fazit: mit Plättchen gezeichnete Königinnen einsperren.

    Chrigel

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    boerni_s (16.11.2018)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer arbeitet ohne Schröpfen?
    Von Nils im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 22:19
  2. User Bienenhofmayr arbeitet für uns Wachs um
    Von drohne im Forum Bienenwachs
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 19:20
  3. Wie arbeitet eigentlich ein Bienenvolk?
    Von Der Bienen-Much im Forum Biologie der Honigbiene
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 09:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.