Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 21 von 21

Thema: Populationsgenetische Gedanken zur der Wildrasse Carnica, zur Zuchtrasse Carnica

  1. #21

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    47
    Beiträge
    1.124
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    356
    Danke Thanks Received 
    394
    Thanked in
    Bedankt : 226
    Tops
    Erhalten: 344
    Vergeben: 418

    AW: Populationsgenetische Gedanken zur der Wildrasse Carnica, zur Zuchtrasse Carnica

    Mich macht der Editor hier langsam aber sicher noch Wahnsimnnig!!!
    Ich screib hier eine litanei und nur die häfte komnt so wie ich es vorgesehen hötte...
    Noch einmal ganz laaaaangsam:

    Hallo waldundwiese,
    Das ist sehr schade!
    Ich empfinde es als sehr bedänklich, wenn sich jemand etwas nicht mehr sagen traut, wenn er/sie etwas weiß was gesagt werden sollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bereits so weit gekommen sein könnte.

    Wenn wir uns hier über pseudowissenschaftliche Theorien unterhalten darf ich auch antworten?
    Uns "Jungimkern" wird so manches erzählt das wir nicht mehr glauben können. Wir sind darauf angewiesen, auch die Ansichten der "Altspatzen" in unsere Meinung mit einzubeziehen. Eure Erfahrung ist ein Schatz auf den wir nicht verzichten möchten. Dennoch zeigen uns unsere eigenen, noch jungen Erfahrungen, es ist nicht alles Gold was glänzt. Wenn wir schon bei der Farbe Gold wären, die Biene dernen Name man nicht ausprechen darf, ein Biologe würde sagen ein Hybrid, ist mir und vielen anderen wirklich wurscht. Eine Diskussion welche sich für mich erübrigt. Wir müssen nur erkennen welche unnötige Herausvorderung die zusätzliche Farbkorrekturselektion für die Bienengesundheit bedeutet. Mir kann keiner erzählen, dass eine durchgezüchtete C, B, D, L... besser dran ist als ein gut angepasste Wald-und-Wiesenbiene. Die Praxis ziegt, dass solche Völker sehr schnell zu Farbeinschlägen neigen. Ich habe genug von solchen Bienen und ich lege auch keinen Wert auf Reinrassigkeit. Wenn das jemand möchte dann soll/muss er Belegstellen besuchen. Alles andere ist bekanntlich Fehlbegattung.
    Ich wäre echt sehr böse wenn jetzt jemand kommen würde und mir sagt ich müsste meine Königinnen wechseln weil sie irgend einem fragwürdigen (pseudowissenschaftlichen) Standard nicht entsprächen. Ich bin wirklich dafür z.B. die Zuchtrasse Carnica möglichst rein zu erhalten aber das möchte sich doch bei genauerer Betrachtung kaum ein Imker antun. Es bedeutet konseqeuent F0 und max F1 zu halten. Viele Fanatiker behaupten sie haben Carnicas und kümmern sich gar nicht darum. Das ärgert mich.
    lg Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  2. The Following 2 Users Say Thank You to Sturmimker For This Useful Post:

    Arjen (09.11.2018), obi (10.11.2018)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Carnica vs. Nigra
    Von propolis im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 21:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.