Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Amoebenruhr

  1. #1
    Avatar von Chocomotions
    Registriert seit
    19.02.2018
    Ort
    75339 Höfen
    Beiträge
    113
    Heimstand
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    9
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 7
    Vergeben: 2

    Amoebenruhr

    Ich hatte vor einigen Wochen von der vermeintlichen Räuberei und den vielen Toten Bienen vor dem Stock berichtet. Daraufhin hatte ich ja alle Fluglöcher verengt, konnte aber im Stock nichts feststellen.

    Nun behandle ich gerade mit AS und habe die Windel angesehen. Es sind große Kotflecken zu finden - genau bei diesem Volk. Google bemüht in Verbindung mit den toten Bienen vor dem Stock. Amoebenruhr würde passen.

    Kann ich das Volk unterstützen?
    LG

    Sabine

    -noch ganz neu und auf der Suche nach Informationen -

  2. #2
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.779
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.224
    Danke Thanks Received 
    863
    Thanked in
    Bedankt : 567
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 481

    AW: Amoebenruhr

    Ich würde folgendes machen, reinschauen wie es drinen aussieht, ist alles vollgekotet alles rauswerfen, neue Waben rein. Frisches Futter drauf, das sie aus dem vollen schöpfen können.
    Es kann aber auch sein das es sich nach der AS Behandlung legt so habe ich das mal erlebt.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  3. #3
    Avatar von Chocomotions
    Registriert seit
    19.02.2018
    Ort
    75339 Höfen
    Beiträge
    113
    Heimstand
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    9
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 7
    Vergeben: 2

    AW: Amoebenruhr

    Super, danke!

    Drinnen ist alles okay so weit. Ich hatte das Volk ja einige Male in der Zwischenzeit offen (Also zwischen der vermeintlichen Räuberei und der AS- Behandlung). Keine Veränderung zu den anderen Völkern.

    Hatte dennoch überlegt zumindest die Beute mit Boden und Deckel zu wechseln. Waben habe ich leider nicht ausreichend, bin ja noch ganz am Beginn.

    Ich glaube die sind über das Gröbste hinaus aber dennoch...
    LG

    Sabine

    -noch ganz neu und auf der Suche nach Informationen -

  4. #4
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.943
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.108
    Thanked in
    Bedankt : 4.512
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.105

    AW: Amoebenruhr

    Zitat Zitat von Chocomotions Beitrag anzeigen
    Es sind große Kotflecken zu finden ...
    Die "Amöbenkrankheit" wäre für den August absolut untypisch, ist dies doch eine Winter/Frühjahrskrankheit. Auch die großen Kotflecken passen mir nicht so recht ins Bild, typisch für Malpighamöbe, wie dies korrekt heißt, wären kleine gelbliche Kotfleckchen, zu finden auf Waben, Rähmchen und teilweise auch auch auf Windeln.

    Um sicher zu gehen solltest nun den heimischen Gesundheitswart zu Dir bitten, er sollte 20 bis 25 auffällige Bienen, also Bienen mit stark aufgequollenem Hinterleib und zusätzlich frischem gelblichen Kot per Mikroskop untersuchen.

    Die UNtersuchung geht relativ rasch, relativ einfach und sichert eine ziemlich verlässliche Diagnose. 25 Bienen werden in einer Zündholzschachtel tiefgefroren, nach 24 Stunden auftauen lassen, nun mittels einer Nagelschere die Hinterleiber abtrennen, mit etwas Wasserzugabe zermösern, nun einen Breitropfen auf den Objektträger, Deckplättchen drauf und bei 400 - 750 facher Vergrößerung untersuchen.

    Schade, wärst bei mir Choco, so würden wir dies bei Kaffee und Gugelhupf gemeinsam machen.

    Josef

  5. #5
    Avatar von Chocomotions
    Registriert seit
    19.02.2018
    Ort
    75339 Höfen
    Beiträge
    113
    Heimstand
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    9
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 7
    Vergeben: 2

    AW: Amoebenruhr

    Der Gesundheitswart ist bei mir dann der Bienensachverständige? Das mache ich!

    Scheint nichts Ansteckendes zu sein weil es ja seit Wochen bei dem einen Volk bleibt.

    Kaffee und Guglhupf wäre großartig. Das machen wir wenn ich das nächste Mal meinen Onkel im Weinviertel besuche. 😉
    LG

    Sabine

    -noch ganz neu und auf der Suche nach Informationen -

  6. #6
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.943
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.108
    Thanked in
    Bedankt : 4.512
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.105

    AW: Amoebenruhr

    Zitat Zitat von Chocomotions Beitrag anzeigen
    Der Gesundheitswart ist bei mir dann der Bienensachverständige? Das mache ich!
    Wenn er/sie den Job ernst nimmt, so könnte innert kürzester Zeit eine Klärung vor Ort erfolgen.

    Zitat Zitat von Chocomotions Beitrag anzeigen
    Der Gesundheitswart ist bei mir dann der Bienensachverständige? Das mache ich!

    Scheint nichts Ansteckendes zu sein weil es ja seit Wochen bei dem einen Volk bleibt.

    Kaffee und Guglhupf wäre großartig. Das machen wir wenn ich das nächste Mal meinen Onkel im Weinviertel besuche. 😉


    Zitat Zitat von Chocomotions Beitrag anzeigen
    Scheint nichts Ansteckendes zu sein weil es ja seit Wochen bei dem einen Volk bleibt.
    Malpighamöbe und auch Nosema, die zumeist gemeinsam auftreten, darf man unter keinen Umständen unterschätzen, gottlob gehen diese einstigen Geisel immer mehr in den Hintergrund.

    Zitat Zitat von Chocomotions Beitrag anzeigen
    Kaffee und Guglhupf wäre großartig. Das machen wir wenn ich das nächste Mal meinen Onkel im Weinviertel besuche. 😉
    Würde mich freuen und wo in etwa residiert dieser Herr, möglicherweise kennt man sich.

    Josef

    PS: Da ist bei den Zitaten ein bisschen ein Durcheinander, aber mit etwas Konzentration ist dies schon zu lesen, hoffe ich mal

  7. #7
    Avatar von Chocomotions
    Registriert seit
    19.02.2018
    Ort
    75339 Höfen
    Beiträge
    113
    Heimstand
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    9
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 7
    Vergeben: 2

    AW: Amoebenruhr

    Okay, ich nehme es nicht auf die leichte Schulter...

    Der Teil der Familie lebt in Unterolbersdorf. Wunderschön, wir durften einige Tage im Frühjahr dort verbringen. Der restliche Teil ist in der Steiermark verblieben. Im schönen Hall bei Admont. Ich merke schon - Berge wären dringend wieder nötig...

    Aber jetzt gehen die Bienen vor!
    LG

    Sabine

    -noch ganz neu und auf der Suche nach Informationen -

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.