Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 91

Thema: Milben 2018

  1. #81
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.252
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    807
    Danke Thanks Received 
    4.682
    Thanked in
    Bedankt : 1.649
    Tops
    Erhalten: 1.505
    Vergeben: 497

    AW: Milben 2018

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Eine sehr gute Frage Christian!

    Man müsste sie selber fragen, ich weiß nur daß immer mehr Imker im Spätherbst bedampfen, weil es eben oft gemacht werden kann ohne die Bienen zu schädigen und damit die Milben auch wirklich rauszubringen sind. Das Behandeln insgesamt, egal mit welchen Mitteln, ist mittlerweile zu einem Stress geworden und viele haben bereits die Schnauze gestrichen voll, ohne Milben wäre die Imkerei etwas entspannendes schönes und eine intensive naturnahe Beschäftigung, aber dauernd mit diesen chemischen Mitteln rumzuwerken.......bääääähhhh.
    Ich kann dazu nur sagen, dass ich mittlerweile wieder sehr entspannt imkere - mit meiner Strategie, die an Biene und Umwelt angepasst ist und mit einem einmaligen Bedampfen zurechtkommt.
    Ich verstehe aber die Unlust, wenn 20mal Bedampfen zur guten imkerlichen Praxis wird.https://www.bienenforum.com/core/sho...ight=bedampfen

    Chrigel

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    bienehans (12.12.2018)

  3. #82
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.525
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.178
    Danke Thanks Received 
    831
    Thanked in
    Bedankt : 541
    Tops
    Erhalten: 407
    Vergeben: 444

    AW: Milben 2018

    Ich sehe es mittlerweile ähnlich wie Chrigel, ich habe dieses Jahr wieder eine komplette Brutentnahme gemacht, die brutfreien Völker sofort mit MS behandelt. 2 Sammelbrutablegen sind dabei entstanden, einer hat das zeitliche gesegnet, was da nach der Behandlung runter kam, kann man kaum beschreiben, dieser Ableger war wohl schon so stark geschädigt, das er es nicht gepackt hat. (Hatte ich fast befürchtet, Milben waren nach der Behandlung fast keine mehr drin, aber ich denke der Druck durch Viren war einfach zu hoch, man konnte einige Bienen mit verkrüppelten Flügeln und anderen Deformationen sehen,kurzer Hintern usw). Der 2. Brutableger erfreut sich guter Gesundheit ist auch recht stark, auch dort kamen nach der Behandlung Unmengen an Milben runter. Da sieht man wirklich erst wie viele Milben in der Brut sitzen im Spätsommer. Ich behandele im Winter noch einmal, und das war es dann. Wenn es für den Imker Stress wird, wird es auch Stress für die Bienen, das ist der Punkt wo ich über meine Betriebsweise nachdenken würde. Schema F gibt es eh nicht. Jedes Jahr ist anders. Und freuen tue ich mich erst im Frühjahr wenn alle Völker fliegen, nach der Erfahrung im letzten Winter bin ich da vorsichtig mit Aussagen, ob ich alles richtig gemacht habe, werde ich dann sehen. Das erste Jahr ohne AS Einsatz.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  4. The Following 2 Users Say Thank You to Bumble Bee For This Useful Post:

    bienehans (14.12.2018), Chrigel (13.12.2018)

  5. #83
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    7.633
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.823
    Danke Thanks Received 
    1.513
    Thanked in
    Bedankt : 1.074
    Tops
    Erhalten: 1.109
    Vergeben: 1.067

    AW: Milben 2018

    Ein Gesundheitswart in unserer Region gab Anfang Januar auf einer Versammlung sein Statement zum Milbenjahr 2018 ab, es war ein außergewöhnlich mildes Milbenjahr, die Ausfälle sind entspechend gering, jedoch gibt es sie und auch Totalausfälle, also Imker die sämtliche Völker wegen der Milbe verloren haben.

    Er wies darauf hin dass der Befallsgrad ständig kontrolliert werden muss und es kann Behandlungen geben bei der keine Milben fallen oder sehr wenig, was nicht unbedingt heißt dass keine im Volk sind, manchmal kann eine Behandlung wenig oder keine Wirkung zeigen wenn die Bedingungen dazu nicht stimmen und das kann sich dann fatal auswirken.

    Ein Punkt an dem die Meinungen weit ausandergingen war die Vermehrungberechnung der Milbe, welchen Zeitraum nimmt man dafür her, nimmt man die 21 Tage eines Brutzyklus her (Drohnen 24 Tage) oder nimmt man nur die Verdeckelungszeit der Brut her, also ca. 14 Tage?

    Ich selber nehme letzteres her bei den Berechnungen, denn die Milbe schlüpft kurz vor der Verdeckelung in die Zelle und dann schlüpft sie mitsamt der Nachkommenschaft nach ca. 12 - 14 Tagen. Somit ergibt sich eine wesentlich höhere Vermehrungsrate. Ich bin aber jederzeit offen für andere Thesen und Beobachtungen.
    Grüße Max

    Lernen gefährdet meine Dummheit!

  6. #84
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.997
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.287
    Danke Thanks Received 
    992
    Thanked in
    Bedankt : 631
    Tops
    Erhalten: 388
    Vergeben: 233

    AW: Milben 2018

    Servus Max,

    einige Imker hatten sehr geringen natürlichen Milbenfall bis etwa Ende September und dann explodierte die Milbenzahl.
    Und da waren auch Imker mit Verdampfungsbehandlung vier Mal alle 4 Tage dabei -> oft 50% Verlust vor Weihnachten.
    Ich frage mich damit, ob es schon Resistenzen bei OS gibt.

    Verschwörungstheoretiker reden aber auch von Greeningflächen, die das PSM aus dem Boden saugen und an die Bienen weitergeben. Bei dem langen warmen Herbst leicht möglich.
    Beweisen kann man wie immer ..... NIIICHTS.

  7. #85
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    7.633
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.823
    Danke Thanks Received 
    1.513
    Thanked in
    Bedankt : 1.074
    Tops
    Erhalten: 1.109
    Vergeben: 1.067

    AW: Milben 2018

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Verschwörungstheoretiker reden aber auch von Greeningflächen, die das PSM aus dem Boden saugen und an die Bienen weitergeben. Bei dem langen warmen Herbst leicht möglich.
    Beweisen kann man wie immer ..... NIIICHTS.
    Warum sind das Verschwörungstheoretiker? Ohne es wissenschaftlich beweisen zu können ist es für mich so, zumal die Grenningflächen die meist eh erst im Spätherbst blühen für die Bienen kaum mehr von Nutzen sind, eher schaden da nur Pollen eingetragen wird und dieser zu völlig unnötigem Brutanreiz führt, wir brauchen Blühflächen im Frühjahr.

    Nicht nur Bedampfer waren erstaunt über den hohen Abfall in diesem Herbst, eigentlich am wenigsten die Bedampfer weil sie wissen das es nicht in die Brut wirkt und deshalb wird der Besatz permanent kontrolliert, und eine stete Milbenkontrolle ist sowieso stets erforderlich um einen Anstieg sofort zu bemerken und darauf zu reagieren.

    Leider wird dieses Kontrollieren noch viel zuwenig beachtet, es erfordert natürlich sehr viel Zeit und Arbeitsaufwand, was sich letztendlich doch wieder lohnt indem daß die Milbe keine Chance hat die Völker zu schädigen oder gar über den Jordan zu befördern.
    Grüße Max

    Lernen gefährdet meine Dummheit!

  8. #86
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.551
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.405
    Danke Thanks Received 
    1.425
    Thanked in
    Bedankt : 783
    Tops
    Erhalten: 864
    Vergeben: 1.389

    AW: Milben 2018

    Servus Christian,

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Verschwörungstheoretiker reden aber auch von Greeningflächen, die das PSM aus dem Boden saugen und an die Bienen weitergeben. Bei dem langen warmen Herbst leicht möglich.
    Beweisen kann man wie immer ..... NIIICHTS.
    Was bitte hat das mit einer Verschöwrungstheorie zu tun?
    Laut Definition ist eine Verschwörung etwas, das sich einige ausdenken um sich gegen andere zu verbünden. Hier liegt also eine Absicht dahinter.
    Daß PSM durch die Greeningflächen nach oben gebracht werden ist erstens: nicht geheim, zweitens bewiesen und Tatsache und ohne Absicht.

    Eine Verschwörungstheorie wäre es, wenn man unterstellt, jemand hat "all das" die letzten 30 Jahre absichtlich so gesteuert, damit die Bienen sterben.
    Aber das ist sogar mir zuviel an Verfolgungswahn...



    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Und da waren auch Imker mit Verdampfungsbehandlung vier Mal alle 4 Tage dabei -> oft 50% Verlust vor Weihnachten.
    Ich frage mich damit, ob es schon Resistenzen bei OS gibt.
    Wie haben diese Imker verdampft? Als Blockbehandlung mit langer Pause zwischen den Blöcken? Dann wundert es mich nicht...


    Servus,

    Nils
    Auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

  9. #87
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    37.790
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.404
    Danke Thanks Received 
    6.484
    Thanked in
    Bedankt : 4.087
    Tops
    Erhalten: 3.019
    Vergeben: 1.733

    AW: Milben 2018

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    ... einige Imker hatten sehr geringen natürlichen Milbenfall bis etwa Ende September und dann explodierte die Milbenzahl.
    Nein Beehouser, ein Bienenvolk ist doch keine Milbenvermehrungswundermaschine, solche Aussagen sollte man mit größter Vorsicht zur Kenntnis nehmen, auch sollte man deren imkerliche Fähigkeiten infrage stellen

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Und da waren auch Imker mit Verdampfungsbehandlung vier Mal alle 4 Tage dabei -> oft 50% Verlust vor Weihnachten.
    Ich frage mich damit, ob es schon Resistenzen bei OS gibt.
    Auch hier, es ist z. B. nicht egal ob jemand mit offenem, oder geschlossenem Boden von unten,oder von oben behandelt. Selber frage ich da immer wieder ganz naiv an, na wie hast dies gemacht, mit welchem Gerät usw. usf. Es ist oft erheiternd bis spannend, auf welche Ideen so manche "Behandler" kommen.

    Ist auch bei AmS Behandlungen nicht anders, um Dosierungsspritzen zu sparen wird einfach aus dem Flascherl ausgeleert und dies nicht exakt dosiert, sondern eher nach dem Motto, "viel wirkt viel" und geht die Kö hops so ist die AmS schuld.

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Ich frage mich damit, ob es schon Resistenzen bei OS gibt.
    Diese Frage gibt es schon seit es bei uns Milben gibt. Glaub mir bitte, geb ich 15 ml 85 %ige AmS aus Schwammtuch direkt über die Rähmchenträger kannst jedwede Resistenz vergessen, da liegen Milben wie Mohnbröserl auf dem Boden.

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Verschwörungstheoretiker reden aber auch von Greeningflächen, die das PSM aus dem Boden saugen und an die Bienen weitergeben. Bei dem langen warmen Herbst leicht möglich.
    Beweisen kann man wie immer ..... NIIICHTS.
    Kann man leicht beweisen, guck doch einen vor den Fluglöchern befestigten Boden nach einem starken Bienenflug in der Phacelia/Senf-Brache an, deine Augen werden Augen machen.

    Josef

  10. #88
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.997
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.287
    Danke Thanks Received 
    992
    Thanked in
    Bedankt : 631
    Tops
    Erhalten: 388
    Vergeben: 233

    AW: Milben 2018

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen

    Wie haben diese Imker verdampft? Als Blockbehandlung mit langer Pause zwischen den Blöcken? Dann wundert es mich nicht...
    Servus,

    Nils
    Habe ich diesen Imker auch gefragt und habe ich auch geschrieben. 5-6mal alle 4 Tage ist doch reichlich.
    Naja, einige Kollegen haben unendlich Zeit und machen auch 20 oder mehr Behandlungen.

  11. #89
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.551
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.405
    Danke Thanks Received 
    1.425
    Thanked in
    Bedankt : 783
    Tops
    Erhalten: 864
    Vergeben: 1.389

    AW: Milben 2018

    Servus Christian,

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Habe ich diesen Imker auch gefragt und habe ich auch geschrieben. 5-6mal alle 4 Tage ist doch reichlich.
    Das ist reichlich zu wenig, wenn noch Brut vorhanden ist.
    Wer nur 6mal bedampft (bei vorhandener Brut) hat nicht verstanden wie die Bedampfung funktioniert und hat auch nicht kontrolliert wie sich der Milbenfall entwickelt.

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Naja, einige Kollegen haben unendlich Zeit und machen auch 20 oder mehr Behandlungen.
    Nenn du es meinetwegen "unendlich Zeit" haben.
    Ich nenne es "sich kümmern". Und wer sich nicht kümmer hat halt dann Kummer.
    Mir derbarmt kein Imker der glaubt mit 6 Bedampfungen eine ausreichende Sommerbehandlung machen zu können und dann Verluste hat.


    Nils
    Auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

  12. #90
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.997
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.287
    Danke Thanks Received 
    992
    Thanked in
    Bedankt : 631
    Tops
    Erhalten: 388
    Vergeben: 233

    Lächeln AW: Milben 2018

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Servus Christian,


    Das ist reichlich zu wenig, wenn noch Brut vorhanden ist.
    Wer nur 6mal bedampft (bei vorhandener Brut) hat nicht verstanden wie die Bedampfung funktioniert und hat auch nicht kontrolliert wie sich der Milbenfall entwickelt.


    Nenn du es meinetwegen "unendlich Zeit" haben.
    Ich nenne es "sich kümmern". Und wer sich nicht kümmer hat halt dann Kummer.
    Mir derbarmt kein Imker der glaubt mit 6 Bedampfungen eine ausreichende Sommerbehandlung machen zu können und dann Verluste hat.


    Nils
    Danke Nils, saubere Breitseite, Treffer versenkt.

    Ich kümmere mich auch nicht.
    Ich bedampfe aus Zeitgründen und aus gesundheitlicher Vorsicht nicht.
    Wenn es Pflicht würde, müsste ich die Segel streichen.

    Rein rechnerisch bei 12 Verdeckelungstagen, würde ich diese lange Behandlungszeit als ausreichend sehen.
    Somit ist der Wirkungsgrad einer Verdampfung nicht ganz so hoch wie angenommen, oder?

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Milben im Mai
    Von Nils im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2014, 14:50
  2. Salsa Milben
    Von Salsa im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.01.2014, 02:34
  3. Milben auf dem Varroaschieber
    Von Hagen im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 13:25
  4. Wie Zähle ich Milben
    Von wiesenwaechter im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 11:06
  5. 90 Milben / Tag?!
    Von olk im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 11:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.