Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Dringend Hilfe gesucht...

  1. #21

    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    klagenfurt
    Beiträge
    15
    Imker seit
    2018
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    So, wir waren gestern einkaufen! Einen schönen Deckel mit Blechdach, eine Folie zum Darunterlegen, ein Varroagitter, einen Docht für den Verdunster, eine Bienenflucht und Handschuhe für meinen Mann. Puh, ich hoffe, wir sind jetzt gut ausgestattet! Gestern Abend habe ich gleich noch den Deckel gewechselt. Jetzt gefällt mir das auch gleich viel besser. Vorher mussten wir das Propolisgitter über die Leerzarge hängen, um das Styropor am Deckel vor den Bienen zu schützen. Das ist aber immer wieder dann in den Leerzarge reingefallen, weil sich so viele Bienen drangehängt haben. Das war wirklich alles doof. Jetzt macht das einen soliden Eindruck. Das Varroagitter ist etwas kleiner als unser Boden, deswegen passt es ganz wunderbar da rein. Die Dame meinte, das passt so und stört bei der Diagnose nicht weiter. Ich habe es gestern Abend noch in den Bienenstock gelegt.
    Der Docht ist eigentlich ein großes Stück Papier. Wir sollen es dann je nach Außentemperatur passend zuschneiden.
    Die Bienenflucht haben wir für die nächste Honigernte gekauft und die Handschuhe für meinen Mann, weil seine große Hände nicht in die Handschuhe passen, die wir zum Stock mitbekommen haben. Ich bin jetzt ab Montag für über drei Wochen unterwegs, das heißt, er muss dann jetzt alles bei den Bienen machen.

    Unser Plan ist jetzt: Gemeinsam am Sonntag Abend nach dem Varroagitter schauen und dann füttere ich entweder nochmal oder wir machen gleich die Behandlung. Wie lange muss der Verdunster dann im Stock bleiben? Unsere Freundin meinte, vier Wochen lang. Ist das korrekt? Wäre für meinen Mann natürlich ideal, dann bräuchte er während ich weg bin, gar nichts zu tun.

    Danke für den Hinweis bezüglich Fütterung! Wir haben jetzt erstmal nicht weiter gefüttert.

    Witzig ist für mich als Bienenneuling, dass die Bienen wirklich "gute" und "schlechte" Tage haben. An manchen Tagen ist es ihnen anscheinend völlig egal, dass ich oben aufmache und den Futtertopf rausnehme und an anderen Tagen herrscht eine riesige Aufregung, nur weil ich den Deckel tausche... Ich rede immer sehr nett mit ihnen, aber leider sind sie ja zu kurzlebig, um sich an die betreuuende Person gewöhnen zu können...

  2. #22
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.453
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.782
    Danke Thanks Received 
    6.974
    Thanked in
    Bedankt : 4.423
    Tops
    Erhalten: 3.342
    Vergeben: 2.030

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Futter hat nun das Volk schon ausreichend genug, nun sollte es unverzüglich den Milben an den Kragen gehen.

    Selber arbeite ich mit Ameisensäure auf Schwammtüchern, bitte etwas Geduld, unsere Experten für Langzeitverdunstern melden sich sicher noch.

    Josef

  3. #23
    Moderator Avatar von Malte Niemeyer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Kirchdorf Niedersachsen
    Alter
    26
    Beiträge
    2.135
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    nähere Umgebung von Zuhause
    Wanderimker
    Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
    Rähmchenmaß
    10 er Dadant modifiziert
    Danke Thanks Given 
    22
    Danke Thanks Received 
    983
    Thanked in
    Bedankt : 467
    Tops
    Erhalten: 516
    Vergeben: 124

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Hallo,

    Zitat Zitat von Blüte Beitrag anzeigen
    Unser Plan ist jetzt: Gemeinsam am Sonntag Abend nach dem Varroagitter schauen und dann füttere ich entweder nochmal oder wir machen gleich die Behandlung. Wie lange muss der Verdunster dann im Stock bleiben? Unsere Freundin meinte, vier Wochen lang. Ist das korrekt? Wäre für meinen Mann natürlich ideal, dann bräuchte er während ich weg bin, gar nichts zu tun.
    Grade die Behandlungsphase kann kritisch werden. Den Verdunster reinstellen und 3 Wochen nicht nach den Bienen gucken kann tötlich enden. Wenn während der Behandlung die Wächterbienen durch den Säuregeruch die Räuber nicht erkennen ist das Futter nach kurzer Zeit in den Völkern des Nachbarn. Schlägt das Wetter um, zieht eventuell die Ameisensäure Luftfeuchtigkeit und verdünnt sich selbstständig oder die verdunstungsmenge ist zu hoch und die Bienen ziehen teilweise aus der Kiste. Außerdem haben wir schon von szenarien von ausgelaufener Säure durch schräg stehende Völker und der gleichen gehört.

    Also besser du schickst deine bessere Hälfte alle zwei Tage zu dem Volk, er soll kurz gucken ob die Bienen in der Kiste sind, abschätzen was das Volk wiegt und eventuell die Nase richtung Bienen recken ob es noch nach Säure riecht.
    MfG Malte Niemeyer

    Wer sich lässt von Stichen schrecken, wird niemals süßen Honig schlecken!

  4. #24

    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    klagenfurt
    Beiträge
    15
    Imker seit
    2018
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Hallo!
    Wir haben eben das Varroagitter wieder raus genommen. Nach intensiver Suche sind wir uns sicher, dass wir nur eine Milbe (lebend) gefunden haben.
    Sollen wir nun trotzdem behandeln? Weil in einigen Büchern steht, dass man erst ab 10 Milben pro Tag behandelt.

    Liebe Grüße, Andrea

  5. #25
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.453
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.782
    Danke Thanks Received 
    6.974
    Thanked in
    Bedankt : 4.423
    Tops
    Erhalten: 3.342
    Vergeben: 2.030

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Zitat Zitat von Blüte Beitrag anzeigen
    Sollen wir nun trotzdem behandeln? Weil in einigen Büchern steht, dass man erst ab 10 Milben pro Tag behandelt.
    Die Windel, wie dies so treffend heißt, war erst 24 Stunden drinnen, zudem war die sicher nicht Ameisen sicher eingeölt, füg Dich nur ja nicht auf der sicheren Seite.

    Grundsätzlich, eine mit Öl eingepinselte Windel kommt ins Volk, vier Tage später zählst die Milben aus, hast mehr als 5 Stück pro Tag so ist eine Behandlung unausweichlich.

    Josef

  6. #26

    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    klagenfurt
    Beiträge
    15
    Imker seit
    2018
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Schade irgendwie, dass dann in keinem Buch steht, dass man die Windel einölen muss, um ein valides Ergebnis zu bekommen! Womit muss man sie denn einölen?

    Wir haben also heute die Behandlung gestartet. 180 ml Ameisensäure. Als Rähmchen 3 in die obere Zarge reingehängt. Nummer vier war mit Brut voll, 1 und 2 mit verdeckeltem und unverdeckeltem Honig/Futter. Jeweils symmetrisch auf der anderen Seite auch. Zufällig bin ich über die Königin gestolpert und habe sie kurz beobachtet. Faszinierend. Sie fand es wohl nicht so spannend, versuchte dann wegzufliegen und landete dabei im Stock. Hatte die Wabe über den Stock gehalten. Sie ist dann sofort zwischen den Rähmchen verschwunden. Bin sehr froh, sie mal gesehen zu haben und jetzt zu wissen, dass sie unverwechselbar ist.
    Der untere Raum ist inzwischen komplett ausgebaut, wir konnten ja größtenteils nur Mittelwände reinhängen.
    Die Damen waren heute super entspannt und es hat echt Spaß gemacht mit ihnen! Was als Notlösung begann, entwickelt sich langsam als tolles neues Hobby! Inzwischen freue ich mich sehr über sie.

    Mein Mann schaut also alle zwei Tage mal nach ihnen. Riechen kann er leider nichts (Nase geschädigt), aber er wird sie abwiegen und den Verdunster regelmäßig kontrollieren. Wie lange soll er nun drinnen bleiben? Bis er leer ist?

    Die armen Bienchen fächeln wie wild vor dem Stock.

  7. #27

    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    klagenfurt
    Beiträge
    15
    Imker seit
    2018
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Heute übrigens nach 6 Stunden Behandlung 8 Milben auf der nicht eingeölten Windel. Die war 24 Stunden drin.
    Lassen wir die Windel jetzt während der Behandlung drin oder muss der Befall erst wieder nach der Behandlung kontrolliert werden?

    Danke und liebe Grüße,
    Andrea

  8. #28
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.453
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.782
    Danke Thanks Received 
    6.974
    Thanked in
    Bedankt : 4.423
    Tops
    Erhalten: 3.342
    Vergeben: 2.030

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Na da wollen wir doch sogleich die Daumen für eine erfolgreiche Entmilbung drücken

    Zitat Zitat von Blüte Beitrag anzeigen
    Schade irgendwie, dass dann in keinem Buch steht, dass man die Windel einölen muss, um ein valides Ergebnis zu bekommen! Womit muss man sie denn einölen?
    Dermaßen geballtes Fachwissen bekommt eigentlich nur hier, hier wird nichts verschwiegen und gibt es auch keine Geheimnistuerei.

    Zum Windel fetten nimmst am besten flüssiges Schmalz, mit einem Pinsel einen Film ähnlich wie beim streichen auftragen, folglich ab damit in den Boden. Hast kein Schmalz so kannst auch billiges Pflanzenöl -nur ja kein Palmöl, da bekomme selbst ich einen roten Kopf- verwenden, auch Rapsöl eignet sich wunderbar für unsere Zwecke.

    Warum einfetten, Ameisen scheuen davor zurück diese Windel zu betreten, zudem bleiben abfallende und mitunter noch lebende Milben im wahrsten Sinne des Wortes darauf picken.

    Josef

  9. #29
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.453
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.782
    Danke Thanks Received 
    6.974
    Thanked in
    Bedankt : 4.423
    Tops
    Erhalten: 3.342
    Vergeben: 2.030

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Hat sich nahezu gekreuzt

    Zitat Zitat von Blüte Beitrag anzeigen
    Heute übrigens nach 6 Stunden Behandlung 8 Milben auf der nicht eingeölten Windel. Die war 24 Stunden drin.
    Lassen wir die Windel jetzt während der Behandlung drin oder muss der Befall erst wieder nach der Behandlung kontrolliert werden?
    Die ersten 8 sind schon einmal ex und wennst davon ausgehst, dass zumindest 80 - 90 % der Milben in der Brut sind, so kannst Dir vorstellen was da noch so alles herunterkommt.

    Die Windel bleiben ab nun immer drinnen, einmal pro Monat werden die jedoch gesäubert. Weitere und neuerliche Kontrollen sollten stets ab dem 4. Tag der Windelgabe erfolgen, also auch in den Herbst- und Wintermonaten, somit weißt jederzeit Bescheid was da drinnen los ist.

    Josef

  10. #30

    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    klagenfurt
    Beiträge
    15
    Imker seit
    2018
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Dringend Hilfe gesucht...

    Hallo!
    Nur ganz kurz, da vom Handy. Da bin ich so ungeschickt.
    Die Ameisensäure ist inzwischen verdunstet. Ist das okay? Sollen wir nun warten oder wieder auffüllen? Füttern?

    Liebe Grüße,
    Andrea

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwarmstimmung - dringend Hilfe nötig
    Von Markus im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2015, 19:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.