Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

  1. #1

    Registriert seit
    18.01.2013
    Ort
    perg
    Alter
    33
    Beiträge
    160
    Imker seit
    2018
    Heimstand
    4341
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    zander
    Danke Thanks Given 
    19
    Danke Thanks Received 
    17
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 29

    Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Hallo!

    Kommenden Sonntag habe ich einiges vor. Meine Frage nun, wie soll sich das Zeitlich gestalten bzw. gibt es dazu Ideen/Einwände?
    Ziele:
    -letze Schleuderung
    -Völker Teilen in Flugling und Brutling
    -Wabenhygiene
    -Varroabehandlung mit Varromed
    -Auffüttern

    Mein "Schlachtplan"

    1. im Morgengrauen Bienenfluchten einsetzen
    2. Mittags wird dann geschleudert
    3. am frühen Nachmittag:
      1. Flugling
        1. ausgeschleuderte Honigräume auf alten Böden setzen, wenn auffindbar Königin aus den Altvölkern zusetzen, alternativ eine Wabe mit jüngster Brut zugeben
        2. Leerzarge mit Futterwanne auf Flugling aufsetzen=Einfüttern
        3. Flugling mit Varroamed (abends) behandeln

      2. Brutling
        1. den oberen Brutraum des Altvolkes auf den neuen Platz (neuer Boden) stellen, darauf eine Leerzarge.
        2. Bienen des ehemals unteren Brutraumes (=altes Wabenmaterial) in diese Leerzarge abstossen
        3. Futtergeschirr drauf, füttern
        4. Abends mit Varroamed behandeln


    So würde mein "Schlachtplan" aussehen.
    Fürchte nur dass ich mir da etwas zu viel vornehme? Ich muss hier die Völker ja mehrmals an einem Tag zerlegen --> einmal um die Königin zu suchen für die Fluglinge, einmal wegen der Wabenhygiene?
    Soll ich das Abräumen der alten Waben ev. auf einen späteren Zeitpunkt verschieben?

    Zur Info: das Teilen in Flugling und Brutling dient der Völkervermehrung, die Völker sollen anschließend eingewintert werden und nicht wieder vereinigt!

    Danke!
    Geändert von Malte Niemeyer (11.07.2018 um 09:21 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    1.982
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    196
    Danke Thanks Received 
    734
    Thanked in
    Bedankt : 390
    Tops
    Erhalten: 271
    Vergeben: 233

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Hallo!

    Ob du dir nicht zuviel vornimmst?

    Ich würd:
    - ein paar Tage davor eine komplette Brutentnahme machen und eine Zarge mit Mittelwände geben
    - am Vorabend der Schleuderung die Bienenflucht setzen
    - am Tag der Schleuderung die Honigwaben entnehmen, schleudern und die Völker füttern
    - erst wenn am Stand wieder Ruhe eingekehrt ist und alle Völker weiselrichtig sind die Waben zum Ausschlecken oben drauf gebenNiemals würd ich den Flugling mit honigfeuchten Waben ausstatten

    Bleibt der Brutling am Stand? niemals würd ich einen weisellosen Ableger am Stand belassen und flüssig füttern

    Bekommt der Brutling das alte Wabenmaterial? wenn ja hat das wenig mit Wabenhygiene zu tun

    Bekommt der Brutling eine begattete Königinn? wenn ja dann reicht das Brutmaterial von einem Volk
    wenn nein, dann nimm die Brutwaben von zwei Völkern und hoffe, dass alles gut geht.


    Ich würd mit den Brutwaben von zwei oder drei Völkern einen Brutableger machen und sobald alle
    Brut geschlüpft ist, mit diesen Bienen einen starken Kunstschwarm + begatteter Königinn erstellen.
    Die Waben in den Schmelzer, dann hast auch das Thema Wabenhygiene erledigt.
    Behandlung:
    - wenn die Brutwaben schon stark mit Milben belastet sind, werden diese Völker 10 Tage nach der Erstellung mit AS behandelt
    - bei einer geringen Milbenbelastung behandle ich wöchentlich mit Oxalsäure, ganz wichtig ist die Behandlung wenn alle Brut geschlüpft ist


    Schöne Grüße
    Sepp

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bienen Sepp für den nützlichen Beitrag:

    Zenz (10.07.2018)

  4. #3
    Moderator Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Innsbruck
    Alter
    34
    Beiträge
    2.745
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    782
    Danke Thanks Received 
    753
    Thanked in
    Bedankt : 415
    Tops
    Erhalten: 374
    Vergeben: 160

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Zitat Zitat von Bienen Sepp Beitrag anzeigen
    - erst wenn am Stand wieder Ruhe eingekehrt ist

    Muss oft schon um 10.30Uhr wieder aufhören oder zu mindestens den Stand wechseln, sonst habe ich Ramba Zamba. Wirklich jede Stelle welche mit klebrigen Fingern berührt worden ist wird sofort von den Bienen belagert. Suchbienen und Wespen umkreisen die Sonnenwachsschmelzer (welche dieses Jahr eh nichts bringen, die letzte Ladung ist schon seit mehr als 3 Tagen drinnen).


    So macht arbeiten keinen Spass.



    Mein ständiger Begleiter zu dieser Zeit: Ein 10lt Kübel mit Wasser und Fetzen um die Zargen etc nach getaner Arbeit abzuwischen und 3-4 50*50cm Baumwolltücher welche in einen verschlossenen Kübel mit Nelkenöl beträufelt worden sind, zum abdecken der auseinander gebauten Völker (Zargen).

    Liebe Grüße Christoph



  5. The Following 2 Users Say Thank You to Gebirgsimker84 For This Useful Post:

    Dommy (15.07.2018), Ortus (10.07.2018)

  6. #4

    Registriert seit
    18.01.2013
    Ort
    perg
    Alter
    33
    Beiträge
    160
    Imker seit
    2018
    Heimstand
    4341
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    zander
    Danke Thanks Given 
    19
    Danke Thanks Received 
    17
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 29

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Inzwischen habe ich den Tipp bekommen das Füttern fürs erste noch unterlassen und zumindest 3 Wochen (also die Dauer eines Varromed-Behandlungszyklus) warten bis etwas mehr Ruhe eingekehrt ist.

    Die Bienenflucht am Vorabend einlegen?
    Dazu wurde mir gesagt, dass dann die Bienen den über den Tag eingelagerten Nektar nicht mehr trocknen - die Trockenphase in der Nacht fehlt. Deswegen sollen die BF immer in der Früh eingesetzt werden um optimal trockenen Honig zu ernten.

    Der Brutling bleibt am Stand - auch deshalb habe ich mich für diese Art der Völkervermehrung entschieden, da ich (noch) keinen 2. entfernten Stand habe.

    Ja, der Brutling bekommt vorerst das alte Wabenmaterial - ich würde dann zeitgleich mit dem Auffüttern die untere Brutraumzarge mit dem alten Material entnehmen. Wenn ich das gleich in einem Schritt mit der Brutling/Flugling Bildung machen würde hätte ich wohl totales Chaos und viele böse Bienen am Stand?

  7. #5
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    48
    Beiträge
    4.426
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.146
    Danke Thanks Received 
    811
    Thanked in
    Bedankt : 531
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 425

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Pauschale Aussagen nicht füttern, sind ein gefährliches Spiel, nach dem Abräumen immer erst schauen wie viel Futter ist noch in den Völkern. Gerade dieses Jahr kann das in einigen Regionen in die Uhr gehen mit dem lange warten.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  8. #6
    Moderator Avatar von Malte Niemeyer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Kirchdorf Niedersachsen
    Alter
    25
    Beiträge
    2.065
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    nähere Umgebung von Zuhause
    Wanderimker
    Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
    Rähmchenmaß
    10 er Dadant modifiziert
    Danke Thanks Given 
    21
    Danke Thanks Received 
    902
    Thanked in
    Bedankt : 437
    Tops
    Erhalten: 454
    Vergeben: 124

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Hallo,

    ganz grundsätzlich würde ich es vermeiden Völker zu füttern die auf Waben sitzen, welche in die Schmelze gehören... Nichts ist ärgerlicher als schwarze Futterwaben.

    Andersrum kann man mit einem Futterverbrauch von 300 -500 Gramm am Tag rechnen wenn keine Tracht ist und die Völker noch viel Brut pflegen. Macht bei 21 Tagen Behandlungsdauer bis zu 10 Kilo!

    Durch das entnehmen der Brut reduziert sich das ganze natürlich drastisch.

    Wir ernten heute die Honigräume ab, ich denke das schaffen wir bis Mittag. Die Honigwaben gehen erstmal ins Wärmelager. Nachmittags dann die Brutwaben abschütteln und die Futterwaben aus dem Brutraum und leerwaben in den Völkern lassen, oberfütterer drauf und füttern. Wir besprühen das ganze dann in 2-3 Tagen mit Oxalsäure.

    Von den Brutwaben gehen nur die verdeckelten in die Brutscheunen, schwarze Leerwaben, Drohnenwaben, Waben mit Stiften und die mit sehr wenig Brut wandern direkt in den Schmelzer. Das ausgeschmolzene Wachs wandert wiederrum in den Verkauf bzw. das Drohnenwachs wieder in die Mittelwände.
    MfG Malte Niemeyer

    Wer sich lässt von Stichen schrecken, wird niemals süßen Honig schlecken!

  9. The Following 3 Users Say Thank You to Malte Niemeyer For This Useful Post:

    Dommy (15.07.2018), honeyworld (11.07.2018), Zenz (11.07.2018)

  10. #7

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    50
    Beiträge
    1.722
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    672
    Danke Thanks Received 
    397
    Thanked in
    Bedankt : 236
    Tops
    Erhalten: 171
    Vergeben: 75

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Zitat Zitat von Malte Niemeyer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ganz grundsätzlich würde ich es vermeiden Völker zu füttern die auf Waben sitzen, welche in die Schmelze gehören... Nichts ist ärgerlicher als schwarze Futterwaben.

    Andersrum kann man mit einem Futterverbrauch von 300 -500 Gramm am Tag rechnen wenn keine Tracht ist und die Völker noch viel Brut pflegen. Macht bei 21 Tagen Behandlungsdauer bis zu 10 Kilo!

    Durch das entnehmen der Brut reduziert sich das ganze natürlich drastisch.

    Wir ernten heute die Honigräume ab, ich denke das schaffen wir bis Mittag. Die Honigwaben gehen erstmal ins Wärmelager. Nachmittags dann die Brutwaben abschütteln und die Futterwaben aus dem Brutraum und leerwaben in den Völkern lassen, oberfütterer drauf und füttern. Wir besprühen das ganze dann in 2-3 Tagen mit Oxalsäure.

    Von den Brutwaben gehen nur die verdeckelten in die Brutscheunen, schwarze Leerwaben, Drohnenwaben, Waben mit Stiften und die mit sehr wenig Brut wandern direkt in den Schmelzer. Das ausgeschmolzene Wachs wandert wiederrum in den Verkauf bzw. das Drohnenwachs wieder in die Mittelwände.
    Ich gehe genau so vor wie du beschreibst.
    Angelehnt an die 5B Methode werden die Königinnen, welche wieder zurück in das Volk kommen, gesperrt.
    Die verdeckelte Brut kommt raus und das Volk auf geschleuderte, Honigfeuchte Waben gekehrt. Füttern und OS behandeln. Fertig.
    Die anderen, welche umgeweiselt werden, sperre ich etwa 2 Wochen und verfahre dann gleich.

    Einzig die Brut, da hab ich mich noch nicht entschieden, gehört eigentlich gleich in den Schmelzer.
    Ob ich das wirklich so durchziehen kann...
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

  11. #8

    Registriert seit
    18.01.2013
    Ort
    perg
    Alter
    33
    Beiträge
    160
    Imker seit
    2018
    Heimstand
    4341
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    zander
    Danke Thanks Given 
    19
    Danke Thanks Received 
    17
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 29

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Ok,

    ich werde am Sonntag Bienenfluchten einlegen und Mittags schleudern. Am Nachmittag dann den ausgeschleuderten Honigraum auf den alten Boden stellen, die Bruträume auf einen neuen Boden stellen und Jüngste Brut und die Königin entnehmen, ev. auch etwas Futter auf einer hellen Wabe.
    Dann kommt Abends die Varroabehandlung für sämtliche Völker mit Varromed.
    Nach den 3 Varromed Behandlungen in frühestens 3 Wochen fütter eich dann mit Plastikwanne in Leerzarge auf, dabei werden auch die alten Bruträume entfernt.

  12. #9
    Moderator
    Registriert seit
    31.03.2013
    Ort
    Südtirol
    Alter
    41
    Beiträge
    1.862
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Tauferer Ahrntal-Südtirol
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt 10er
    Danke Thanks Given 
    1.325
    Danke Thanks Received 
    141
    Thanked in
    Bedankt : 92
    Tops
    Erhalten: 71
    Vergeben: 298

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Zitat Zitat von Fiedler Beitrag anzeigen
    Ok,

    Am Nachmittag dann den ausgeschleuderten Honigraum auf den alten Boden stellen, die Bruträume auf einen neuen Boden stellen und Jüngste Brut und die Königin entnehmen,
    Ich weiß jetzt nicht, ob ich deine Vorgehensweise richtig verstanden habe, aber ich würde dir abraten honigfeuchte Waben am hellichten Tag bei Trachtende in die Völker zu stecken.
    Schöne Grüße Martin

  13. #10

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    50
    Beiträge
    1.722
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    672
    Danke Thanks Received 
    397
    Thanked in
    Bedankt : 236
    Tops
    Erhalten: 171
    Vergeben: 75

    AW: Schleudern,Teilen und Behandeln, Füttern, abräumen -->Schlachtplan

    Zitat Zitat von Fiedler Beitrag anzeigen
    Ok,

    ich werde am Sonntag Bienenfluchten einlegen und Mittags schleudern. Am Nachmittag dann den ausgeschleuderten Honigraum auf den alten Boden stellen, die Bruträume auf einen neuen Boden stellen und Jüngste Brut und die Königin entnehmen, ev. auch etwas Futter auf einer hellen Wabe.
    Dann kommt Abends die Varroabehandlung für sämtliche Völker mit Varromed.
    Nach den 3 Varromed Behandlungen in frühestens 3 Wochen fütter eich dann mit Plastikwanne in Leerzarge auf, dabei werden auch die alten Bruträume entfernt.
    Du legst am Sonntag die Fluchten ein und Mittags willst du schleudern? Da sitzen sie garantiert noch in deinen HR. 24 Stunden mindestens.
    Besser im Morgengrauen (vor 6 Uhr) abräumen. Da geht das ganz entspannt. Der frühe Vogel fängt den Wurm!

    Wenn du honigfeuchte Waben auf das alte Bodenbrett stellst dann musst du auch das ganze Volk sofort reinkehren. Sonst freuen sich alle daran, außer dir.....
    Flüßig füttern und gut ist's.
    Und behandeln erst nach mind. 5 Tagen. Besser nach einer Woche. Die sollen ihr neues Heim erst beziehen und einen Futterkranz anlegen. Hast ja 10 Tage bis zur ersten Verdeckelung Zeit.
    Eine Wabe mit offener Brut rein als Fangwabe ist auch gut. Natürlich wenn sie verdeckelt ist raus und in den Schmelzer.
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frage Teilen und Behandeln
    Von Bumble Bee im Forum Arbeiten im Juli
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.07.2014, 17:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.