Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Faulbrut Wien

  1. #11

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    46
    Beiträge
    1.001
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    307
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 302
    Vergeben: 366

    AW: Faulbrut Wien

    Mag sein Arjen,

    Das VIS ist notwendig und sinnvoll

    Die Datenbank VIS dient zur Unterstützung der Veterinäre bei Seuchenprävention und im Seuchenfall. Wird auf einem Bienenstand eine anzeigepflichtige Seuche nach dem Bienenseuchengesetz festgestellt (z.B. Amerikanische Faulbrut), so kann der zuständige Amtstierarzt aus dem VIS einfach und rasch die Imkerinnen und Imker sowie ihre Bienenstände im Sperrgebiet erheben und die notwendigen Maßnahmen einleiten.

    Die Registrierung im VIS und die Aktualisierung der Völkerzahlen zu den Stichtagen liegt daher im Interesse jeder Imkerin / jeden Imkers. Eine Bienenseuche wie die Faulbrut kann jeden unmittelbar oder über ein Sperrgebiet treffen. Für den Fall des Falles ist es jedenfalls von Vorteil, im VIS mit seinen aktuellen Daten registriert zu sein.

    Ebenso ist die Zuteilung von EU-Fördermitteln für die Imkerei abhängig von der Zahl der gemeldeten Völker. Je weniger Völkerzahlen im VIS eingetragen sind, desto weniger EU-Fördermittel bekommen die österreichischen Imkerinnen und Imker. Das kann gravierende Folgen haben, wenn z.B. Maßnahmen wie die Honiguntersuchungen künftig nicht mehr gefördert werden können. Das würde vor allem auch die vielen kleineren Imkereien treffen, die bisher diese Maßnahme stark in Anspruch genommen haben.

    Quelle:https://www.lko.at/vis-auch-f%C3%BCr...l+2500+2690013

    lg Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  2. #12
    Avatar von Arjen
    Registriert seit
    27.07.2014
    Ort
    Beiträge
    904
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    sowieso
    Wanderimker
    ---
    Rähmchenmaß
    Zander langOhr ;) - Jumbo
    Danke Thanks Given 
    104
    Danke Thanks Received 
    379
    Thanked in
    Bedankt : 169
    Tops
    Erhalten: 171
    Vergeben: 465

    AW: Faulbrut Wien

    Auch Gurte im Auto sind Notwendig und Sinnvoll

    Die Datenbank VIS dient zur Unterstützung der Veterinäre bei Seuchenprävention und im Seuchenfall.
    Scheinbar ist es keine Unterstützung den bis jetzt keine Meldung dazu

    Für was gibts a System wenns ned funktioniert`?



  3. #13
    Avatar von Kugelblitz
    Registriert seit
    20.09.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    558
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Wien-Klosterneuburg
    Rähmchenmaß
    Dadant hoch in ERB
    Danke Thanks Given 
    156
    Danke Thanks Received 
    69
    Thanked in
    Bedankt : 44
    Tops
    Erhalten: 60
    Vergeben: 26

    AW: Faulbrut Wien

    Zitat Zitat von Sturmimker Beitrag anzeigen
    Ebenso ist die Zuteilung von EU-Fördermitteln für die Imkerei abhängig von der Zahl der gemeldeten Völker. Je weniger Völkerzahlen im VIS eingetragen sind, desto weniger EU-Fördermittel bekommen die österreichischen Imkerinnen und Imker. Das kann gravierende Folgen haben, wenn z.B. Maßnahmen wie die Honiguntersuchungen künftig nicht mehr gefördert werden können. Das würde vor allem auch die vielen kleineren Imkereien treffen, die bisher diese Maßnahme stark in Anspruch genommen haben.
    Ich bin ja auch für VIS (melde auch brav ein), dann sollte es aber
    a) auch für mich als Informationsquelle (gemeldete, festgestellte Seuchenfälle und Sperrkreise) nutzbar sein
    b) Förderungen halt nur an Imker mit VIS-Nummer. Aber das ist zuwenig! Es müssten weitere finanzielle Vorteile für Imker vorhanden sein, die auf viele Förderungen wegen des bürokratischen Aufwands vorweg verzichten ... wie zB ich

    @Arjen: Claudia, nicht VIS hat versagt, sondern die dafür Verantwortlichen zeigen wieder ein gerüttelt Maß an Unfähigkeit oder Realitätsferne ...

    Wir könnten den Auftraggeber des VIS, das Gesundheitsministerium, mit unserem Wunsch nach automatischer Information per Email über Seuchenfälle/Sperrgebiete bei Bienen flooden Macht ihr mit? Adresse ist buergerservice@bmgf.gv.at

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Ich bin im VIS registrierter Imker und ersuche um Auskunft ob die Möglichkeit besteht, mich bei Verhängung eines Sperrkreises auch per Email oder SMS (Daten sind im VIS hinterlegt) UNVERZÜGLICH zu verständigen, da es für mich unzumutbar ist, alle Wochen die Aushänge von 23 Wiener Bezirksämtern bzw. die der angrenzenden Gemeinden auf Verdacht abzuklappern. Anders wäre es mir sonst nicht möglich, mich an behördliche Auflagen zu halten - und das ist sicher nicht im Sinne des Gesetzgebers bzw. des Tierseuchengesetzes.

    Informationen zu Sperrkreisen wünsche ich mir nicht nur zu meinem Betriebsstandort, sondern wegen nationaler Bienentransporte, Wanderungen und Königinnenversand auch österreichweit.

    LG Erwin

  4. #14

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    46
    Beiträge
    1.001
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    307
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 302
    Vergeben: 366

    AW: Faulbrut Wien

    Servus Erwin,
    Deine Idee finde ich sehr gut!
    Ich gestehe, einige Gespräche geführt zu haben. Mit Leuten die sich mit VIS ganz gut auskennen. Deshalb meine verspätete Antwort.
    Vereinfacht ausgedrückt ist eine Information von betroffenen Betrieben (Imkerein) sehr wohl angedacht. Uns sollte jedoch klar sein, welche Auswirkungen ein "öffentlicher Sperrkreis" für einen Imkereibetrieb bedeuten könnte. Klingt jetzt komisch denn gerade die Aushangpflicht ist ja auch öffentlich. Es ist aber ein großer Unterschied ob jetzt Jeder und Alle automatisch informiert werden würden, wer grade den "schwarzen Peter" abbekommen hat, oder ob es nicht reicht dass die Behörde nur gezielt informiert und betroffene Imkerein diskret begutachtet. Diskretion ist das Schlagwort. Ich glaube es wird befürchtet, dass so manche Hetzjagten gestartet werden, wenn Massen-emails von Sperrkreisen in der Imkerschaft landen.

    So gesehen, werde ich bei deinem Anliegen nicht mitmachen.

    Erfahrungsgemäß funktioniert diese Bekanntmachung auch so gar nicht so schlecht, denn ich weiss wovon ich spreche. In meiner erst kurzen Imkerlaufbahn habe ich schon reichlich mit AFB-Sperrkreisen zu tun gehabt. Genauer betrachtet wusste ich immer schon vor dem Internet bescheid was los war. Was genau, in Wien los ist oder war geht mich nichts an und ich bin auch froh darüber sonst wäre ich schon informiert worden...
    lg Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  5. #15
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    918
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    261
    Danke Thanks Received 
    335
    Thanked in
    Bedankt : 195
    Tops
    Erhalten: 140
    Vergeben: 162

    AW: Faulbrut Wien

    Hallo Michael

    "Es ist aber ein großer Unterschied ob jetzt Jeder und Alle automatisch informiert werden würden, wer grade den "schwarzen Peter" abbekommen hat"

    Ich glaube nicht, dass jemand wünscht, dass bei einer Aussendung steht " Herr Mustermann hat in der Musterstrasse die Faulbrut verursacht"

    "Genauer betrachtet wusste ich immer schon vor dem Internet bescheid was los war."

    Das ist schön für dich, wenn du zu dem inneren Kreis der Wissenden gehörst, was ist aber mir dem Rest der Imker? Die sollen deppert sterben? Und ob das Internet Bescheid weiss oder nicht, interessiert mich eigentlich auch nicht. Ich möchte von offizieller Seite informiert werden, denn die haben meiner Meinung nach auch eine Informationspflicht ( und nicht der kleine Imker hat ausschliesslich eine Bringschuld)

    Eine Mail, oder auf der Seite des Imkerbundes aktuelle Verlautbarungen, oder oder oder Und das gibt es schon zB

    http://www.imkereizentrum.at/labor/f...8d287018aff045

    jeder weiss es zeitgerecht, kann genauere Kontrollieren, macht vielleicht doch einen Faulbrutbefund usw..

    "Klingt jetzt komisch denn gerade die Aushangpflicht ist ja auch öffentlich".

    Eine Aushangspflicht irgendwo in einem Schaukasten, das funktioniert heutzutage vielleicht gerade noch mit einer Parte vor dem Friedhof in einem kleinen Dorf, aber nicht in einer Millionenstadt.

    Wenn man sich das alles so anschaut, dann sollte man Kosten sparen und das Vis wieder abeschaffen( zumindest für die Bienen). Da kommen einen schon wieder die Bedenken in Erinnerung die viele vor der Einführung hatten( Vis ist fürs Finanzamt nicht gegen die Seuchenbkämpfung)

    Und ich lese hier immer wieder, dass die Vis Daten für die EU Förderung so wichtig sind. Bei uns im Verein heisst es immer : die Evidenzlisten bitte ausfüllen, die sind ausschlaggebend für die Förderungen. Ist das doppelte Buchführung?
    Liebe Grüße

    Claudia

  6. #16

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    46
    Beiträge
    1.001
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    307
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 302
    Vergeben: 366

    AW: Faulbrut Wien

    Nachtrag:

    Ich meide FB wie der Teufel das Weihwasser...

    Eine persönliche mail hat vor mich kurzem auf den Wahnsinn auf Arjens FB-Seite aufmerksam gemacht. Jetzt ist mir vieles klar.
    Unglaublich wie viel Schwachsinn dort verbreitet wurde. Aber auch durchaus angebrachte Kritik am VIS hat dieses Gemetzel zu Tage gefördert, keine Frage. Genauer betrachtet erkennt man, wie schwierig es für uns Imker und die Behörde es ist mit soch einem Problem fertig zu werden. Was da genau passiert ist, habe ich nach wie vor nicht ganz klar verstanden. Unwissenheit und wenig Moderation (a'la FB, keine Kritik gegen dich Arjen!) haben einen angesehenen Imker sehr schlecht aussehen lassen. Das finde ich ist nicht gerecht! Ich schrieb von "Hetzjagten" ohne zu wissen was eigentlich los war/ist. Leider wurde mein Verdacht bestätigt. Ich bleibe bei meinen bisher getätigten Aussagen, bin aber für jede weitere Diskussion bereit.
    lg Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  7. #17
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.443
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.778
    Danke Thanks Received 
    6.969
    Thanked in
    Bedankt : 4.422
    Tops
    Erhalten: 3.340
    Vergeben: 2.030

    AW: Faulbrut Wien

    Zitat Zitat von Sturmimker Beitrag anzeigen
    Eine persönliche mail hat vor mich kurzem auf den Wahnsinn auf Arjens FB-Seite aufmerksam gemacht. Jetzt ist mir vieles klar.
    Unglaublich wie viel Schwachsinn dort verbreitet wurde.
    Verhaltensforscher werden ihr wahre Freude damit haben, wenn die beobachten was sich dort saaagenhaftes abspielt. Für mich verwunderlich, kenne ich doch einige der dort Hauptbeteiligten persönlich sehr gut, der an sich sehr gutmütige DI Dietmar Niessner war einige Jahre mein Bio-Kontrolleur.

    Wenn Arjen als der dortige Admin nicht schon recht rasch dem dortigen Treiben ein Endes setzt, werden noch die Köpfe bluten.


    Eigentlich sollte man den Wiener Sanierern dankbar für ihre Mühe und ihrem Einsatz sein, stattdessen bekommen die von einigen Anfängern und Besserwisser deftige Prügel.

    Josef

  8. #18
    Avatar von boerni_s
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    Mistelbach
    Beiträge
    639
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Nördl. Niederösterreich
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander Falchzarge
    Danke Thanks Given 
    301
    Danke Thanks Received 
    140
    Thanked in
    Bedankt : 80
    Tops
    Erhalten: 80
    Vergeben: 88

    AW: Faulbrut Wien

    Guten Abend,
    obwohl ich wahrgenommen habe, dass bei diesem Thema auch noch vieles andere eine Rolle spielt, ersuche ich um folgende Informationen:

    Ich werde mir morgen einen Schwarm und 2 Königinnen abholen. Die Bienen stammen angeblich nicht aus dem Gebiet des 3 km Schutzkreises, sind aber diesem sehr nahe. A
    ngeblich deshalb, weil ich ja nicht genau weiß, wo der Schutzkreis verläuft, der Amts-Tierarzt das aber unverbindlich so gesagt hat.
    Der Schwarm soll auf 2 MiniPlus aufgeteilt werden.

    Kann ich etwas tun, um die Faulbrutgefahr zu minimieren?

    Sollte ich nach dem Aufteilen des Schwarms in die MP, diese in Kellerhaft stellen? Wie lange? Mit eine Glas Wasser denke ich?

    Ab wann sind Futterkranzproben sinnvoll. (Ich denke wahrscheinlich ist das erst nächsten Frühling sinnvoll). Wo kann ich eine Probe hinsenden, mit welchen Kosten muss ich rechnen?

    Liebe Grüße
    Börni

  9. #19
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.443
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.778
    Danke Thanks Received 
    6.969
    Thanked in
    Bedankt : 4.422
    Tops
    Erhalten: 3.340
    Vergeben: 2.030

    AW: Faulbrut Wien

    Lass es besser bleiben Börni, schleppst diese Krankheit nach Mistelbach, so sehe ich dunkle Wolken aufziehen, ich kenne einige Imker von dort die sich ganz sicher nicht höflich bedanken werden.

    Ihr habt in derRegion gute Züchter, bitte eventuell auch den stets hilfsbereiten Belegstellenwart um Unterstützung, es rentiert sich einfach nicht hier ein Risiko einzugehen.

    Josef

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    boerni_s (28.05.2018)

  11. #20
    Avatar von boerni_s
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    Mistelbach
    Beiträge
    639
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    Nördl. Niederösterreich
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander Falchzarge
    Danke Thanks Given 
    301
    Danke Thanks Received 
    140
    Thanked in
    Bedankt : 80
    Tops
    Erhalten: 80
    Vergeben: 88

    AW: Faulbrut Wien

    Deine Meinung hat für mich besonderes Gewicht. Dann werde ich den Schwarm stornieren. Meinst Du, dass auch die Königinnen auch ein Risiko beinhalten. Die bringen ja keinen Honig ins Volk. Ich könnte Die Bienen für die Bildung der Völker aus meinen Völkern nehmen.

    Danke übrigens für Deine stets prompten Antworten.
    LG Börni

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.06.2016, 20:19
  2. Faulbrut Karte
    Von Roland94 im Forum Brutkrankheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 06:32
  3. Faulbrut in NÖ
    Von Tasso im Forum Brutkrankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 21:42
  4. Faulbrut Wien Umgebung bzw Nö
    Von PilzNarr im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 18:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.