Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Seltsames Verhalten eines Volkes

  1. #1
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.726
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.217
    Danke Thanks Received 
    859
    Thanked in
    Bedankt : 563
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 471

    Seltsames Verhalten eines Volkes

    Ich habe ein Volk, das erst sehr ruhig war,man konnte es in T-shirt kurzer Hose "bearbeiten", auf einmal ist alles anders, die Bienen sind recht angriffslustig, und vor allem sie laufen in großen Mengen aus der Beute, ich dachte erst da ist was mit der Kö , nein es ist immer noch die gleiche Kö, "Gelb gezeichnet" es ist jede Menge Brut in allen Stadien da. Ohne den Einsatz von viel Rauch bekomme ich die Bienen kaum wieder in die Beute. Erst habe ich gedacht, einen schlechten Tag erwischt, aber damit hat es nichts zu tun, das Volk daneben ist völlig ruhig.

    Jemand eine Idee was der Grund sein könnte ? Wenn es so bleibt werde ich die Kö austauschen. Es ist zur Zeit eins der stärksten Völker.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  2. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.605
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.809
    Danke Thanks Received 
    7.011
    Thanked in
    Bedankt : 4.449
    Tops
    Erhalten: 3.368
    Vergeben: 2.052

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Ist irgendetwas rund um dieses Volk welches scheppert, klappert, Lärm macht, auch wäre denkbar, dass gerade dieses Volk immer wieder ungebetenen Besuch von wem auch immer bekommt, ich denke hier an einen Specht, dies erkennt man an relativ kleinen Löchern.

    Also hier muss etwas passiert sein, aus einem Lamm wird doch kein Wolf?

    Josef

  3. #3
    Administrator Avatar von miguelito
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Ybycui ; Paraguay ; Suedamerika
    Alter
    58
    Beiträge
    3.500
    Imker seit
    2005
    Heimstand
    2 + Schwarmfangplaetze
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    483 * 232 * 35
    Danke Thanks Given 
    468
    Danke Thanks Received 
    1.948
    Thanked in
    Bedankt : 875
    Tops
    Erhalten: 402
    Vergeben: 6

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Hier immer Obstfall, Ameisen, Hunde, Katzen stoerende Geraeusche oder Gerueche, Ameisen, Kroeten, Kinder mit Zwillen und Suedwindlagen. Aber dann eigentlich bei allen Beuten und bei staendiger Stoerung und nicht nur bei einer Beute in der Reihe.
    Michael
    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit,
    die glaubt niemand! Max Frisch

  4. #4
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.726
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.217
    Danke Thanks Received 
    859
    Thanked in
    Bedankt : 563
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 471

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Konnte keine Spuren vom Specht entdecken bisher, ich werd aber mal schauen, ob ich sonstige Spuren finde.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  5. #5
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.551
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.077
    Danke Thanks Received 
    1.679
    Thanked in
    Bedankt : 1.183
    Tops
    Erhalten: 1.214
    Vergeben: 1.199

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Zitat Zitat von Bumble Bee Beitrag anzeigen
    Ich habe ein Volk, das erst sehr ruhig war,man konnte es in T-shirt kurzer Hose "bearbeiten", auf einmal ist alles anders, die Bienen sind recht angriffslustig, und vor allem sie laufen in großen Mengen aus der Beute, ich dachte erst da ist was mit der Kö , nein es ist immer noch die gleiche Kö, "Gelb gezeichnet" es ist jede Menge Brut in allen Stadien da.
    Es könnte durchaus sein dass dieses Volk wieder sehr brav wird, denn die Königin wird von mehreren Drohnen begattet, einige Quellen behaupten sogar bis zu zwanzig, momentan sind wohl Bienen da die vom Erbgut der angriffslustigen Drohnen stammen.
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  6. #6

    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    46
    Beiträge
    1.050
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Obersiebenbrunn
    Rähmchenmaß
    Zander Jumbo/Flach
    Danke Thanks Given 
    320
    Danke Thanks Received 
    362
    Thanked in
    Bedankt : 212
    Tops
    Erhalten: 321
    Vergeben: 391

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Angriffslustige Drohen gefallen mir...
    Auch wenn es Einige nicht glauben wollen Beitag #80
    https://www.bienenforum.com/core/sho...-Inzucht/page8
    lg Michael
    Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär.

  7. #7
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.551
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.077
    Danke Thanks Received 
    1.679
    Thanked in
    Bedankt : 1.183
    Tops
    Erhalten: 1.214
    Vergeben: 1.199

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Zitat Zitat von Sturmimker Beitrag anzeigen
    Auch wenn es Einige nicht glauben wollen Beitag #80
    https://www.bienenforum.com/core/sho...-Inzucht/page8
    lg Michael
    Deinen Beitrag Nr. 80 aus obigem Zitat können wir der Einfachheit halber hier einfügen:

    Zitat Zitat von Sturmimker Beitrag anzeigen
    Grüß euch,
    Bringt vielleicht etwas Licht in die Sache mit Spermapaketen/Vermischung...

    Zitat aus Paarungsbiologie und Paarungskontrolle bei der Honigbiene von Koeniger und Tiesler (10.5)
    " So wurde von vielen Imkeren beschrieben, dass Königinnen zunächst eine farblich einheitliche Nachkommenschaft aufweisen. Nach einigen Monaten jedoch hatten dann mehr als 10% Arbeiterinnen eine helle Farbe, die auf die Paarung mit einem "hellen" Drohn schleißen lassen. Auch eine manchmal auftretende Änderung des Verhaltens können dadurch entstehen. Die Erklährung ist nicht, dass die Spermaportionen einzelner Drohnen klumpen! Die Vermischung der Spermien einzelner Drohnen ist erst nach einigen Wochen abgeschlossen...... Aber danach sind sie regelmäßig an der Befruchtung von Eiern beteiligt."

    lg sturmi
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  8. The Following 6 Users Say Thank You to fix For This Useful Post:

    BeeMichi (16.05.2018), drohne (13.05.2018), Kugelblitz (14.05.2018), Nils (14.05.2018), schweizer35 (14.05.2018), Sturmimker (13.05.2018)

  9. #8
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.013
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 242

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Servus Bumble.

    bzgl. des angriffslustigen Verhaltens.

    Ich hatte bisher mehrere solcher Völker, die sich nach Änderung des Standortes plötzlich wandelten.
    Interessanterweise überlebten diese Völker jeweils den nächsten Winter nicht. Meine Theorie ist, dass da ein Krankheitsproblem oder auch ein Varroaproblem vorliegt.
    Menschlich betrachtet: Wenn Du dauernd gepiesackt wirst, dann wirst Du auch grantig. (Varroabisse sind halt doch nicht ohne.)

    Die gleichzeitigen Symptome waren:

    - Viele flugunfähige Drohnen
    - Volksentwicklung eher unterer Durchschnitt
    - Königin legt nicht besonders stark -> somit viele langlebige "alte Weiber", denn der Bienenaustausch ist nicht schnell.
    - sichtbare DFW-Bienen und auch kurzleibige Drohnen

    Meist waren diese Völker für Ablegerbildung nicht besonders geeignet, denn Kö wurden nicht angenommen.
    Auch schnelle Bildung von Afterweiseln war festzustellen.

    Fazit: Einfach zu nichts mehr zu bebrauchen.

  10. #9
    Avatar von Drohn55
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Alter
    64
    Beiträge
    2.037
    Imker seit
    1971
    Heimstand
    Kleingarten.
    Wanderimker
    nö.
    Rähmchenmaß
    Deutschnormal.
    Danke Thanks Given 
    210
    Danke Thanks Received 
    332
    Thanked in
    Bedankt : 243
    Tops
    Erhalten: 202
    Vergeben: 0

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Anscheinend hab ich auch so ein Exemplar ... am WE beim Schleudern wurde ich wieder in den Knöchel (diesmal mit weißen Socken) gepiesackt. Die Dame fliegt definitiv raus, den alle Anderen waren zwar ebenfalls aufgeregt, aber eben nicht aggressiv.
    Die Holde ist außerdem vom Alter her fällig ...

    VG Wolfgang

  11. #10
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.726
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.217
    Danke Thanks Received 
    859
    Thanked in
    Bedankt : 563
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 471

    AW: Seltsames Verhalten eines Volkes

    Mal ein Update zu dem Volk,entweder habe ich das immer auf dem falschen Fuß erwischt, oder irgend etwas hat sie gestört, das jetzt nicht mehr da ist, die einzigen Tiere die ich dort in der Nähe habe, sind 2 Hasen, die immer wieder mal im Gras vor der Beute liegen, sie haben mich bereits 2 mal dermassen erschreckt, weil man sie in dem hohen Gras nicht sieht.
    Naja wie auch immer , sie sind jetzt wieder völlig friedlich, habe heute eine komplette durchschau gemacht, 11 Waben mit Brut gefunden, und auch sonst alles ok, keine Schwarmstimmung, und sie fangen endlich an den Honigraum zu füllen.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bumble Bee für den nützlichen Beitrag:

    BeeMichi (20.05.2018)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Varroabehandlung eines Apidea-Volkes
    Von Nils im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2014, 21:53
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 21:25
  3. Verwendung von Honig eines an Varroa gestorbenen Volkes
    Von magzan im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 18:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.