Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.114
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.609
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.506

    Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Hallo zusammen!

    Bei mir dürfen Königinnen alt werden. Im Herbst wird auch die aller älteste eingewintert.
    Meine Königinnen sind nicht gezeichnet, aber ich stelle fest, daß viele "Alte" noch im Spätsommer umgeweiselt werden. Das merke ich daran, daß ein "lätschertes" Volk plötzlich explodiert und Brut ohne Ende hat.

    Vergleiche ich derzeit die Völker mit junger und alter Königinnen merke ich, daß die betagteren Damen meist deutlich kleiner überwintern als die Jungspunde. Mir kommt das jedes Jahr so vor, ohne daß ich das jetzt irgendwie messen oder nachweisen kann. Im späteren Entwicklungsverlauf sind diese Völker mit der "Alten" jedoch genau so fit wie die mit "Junger".

    Fast könnte man meinen, eine Königin die bereits einen Winter erlebt hat weiß, daß eine so starke Überwinterung nicht nötig ist. Sie hält sich daher im Herbst zurück um dann erst im Frühling los zu legen. (das ist jetzt aber eine sehr vermenschlichte Interpreation, das gebe ich zu.)

    Täuscht mich das oder könnt ihr das bestätigen?

    Danke,

    Nils
    Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich mal irren -
    als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler...

  2. #2
    Moderator Avatar von Hoffmann Michi
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Balve / Sauerland (NRW)
    Alter
    50
    Beiträge
    7.267
    Imker seit
    2016
    Heimstand
    Ja im Garten
    Wanderimker
    Nein, Aussenstände ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Modifiziert
    Danke Thanks Given 
    4.141
    Danke Thanks Received 
    1.448
    Thanked in
    Bedankt : 841
    Tops
    Erhalten: 628
    Vergeben: 1.485

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Hallo Nils,

    interssantes Thema und Beobachtung. Das muss ich auch mal beobachten. Ich zeiche die Königinen und merke auch das die Jüngeren richtig losgehen und bei einigen älteren auch das selbe wie die Jüngeren machen. Weiter habe ich mich noch nicht genau geschaut.
    Lieben Gruß Michi

    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist,
    werdet Ihr feststellen, das man Geld nicht essen kann.

    Weisheit der Cree-Indianer

  3. #3
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.210
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.490
    Danke Thanks Received 
    8.000
    Thanked in
    Bedankt : 5.116
    Tops
    Erhalten: 3.856
    Vergeben: 2.404

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Ohne die Humanität außer Acht zu lassen hat die Menschlichckeit bei der Bienenbetreuung überhaupt nichts verloren, dies soll nun kein Widerspruch sein. Auch sollten wir in Erwägung ziehen ob es um Schmusetiere wie Hund und Katze, Nutztiere wie Kühe und Pferde, oder Wildtiere wie Dachs und Wölfe, um hier jeweils einige zu nennen, handelt.

    Bienen sind bei mir absolute Wildtiere, diese halte und hielt ich einzig zu meinem wirtschaftlichen Nutzen, sprich um Honig, Propolis, Pollen und Wachs zu ernten, aber auch um überzählige Völker frei von jeder Sentimentalität zu verkaufen.

    Um mein primäres Ziel zu erreichen benötige ich ausnahmslos gesunde und starke Völker, hierzu ist mir jedes Mittel recht, siehe frühe Reizfütterung. Dazu gehören aber auch ausnahmslos nulljährige Königinnen, die ab der ersten Schwarmweiselzelle per Zwischenableger aus dem Volk entfernt werden. Es versteht sich bei von selbst, dass diese (sagen wir Schwarmkönigin) noch lange vor der Sommersonnenwende gegen junge Königinnen die zumeist als den Apideas kommen, ausgewechselt werden. Dies nunmehr alten Königinnen anzudrücken bereitet mir selbst als überwiesener Tierfreund überhaupt kein Problem. Wichtig, einzig allerbeste Königinnen mit ausnahmslos 4 er Werte werden zur Prüfung an unsere Jungen übergeben, diese dürfen dort sogar mehrere Jahre leben, sind aber keine Honigvölker mehr.

    Mit alten Könniginnen ist wirtschaftlich nicht erfolgreich zu arbeiten, oft sterben die völlig unerwartet, was den Ausfall eines Trachtvolkes bedeutet, wird still umgeweiselt, bringt ebenfalls nichts.

    Soderle, nun hab ich gebeichtet, möchte da aber keine Buße tun.

    Josef

  4. #4
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Ba-Wü
    Alter
    37
    Beiträge
    1.389
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    334
    Danke Thanks Received 
    268
    Thanked in
    Bedankt : 190
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 70

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Moin,

    Nils deine Beobachtung kann ich wenn es nicht nur Zufall ist teilen. Ich habe eine Königinn mit einem weißen Punkt übernommen, wenn diese richtig gezeichnet ist wär sie aus dem jahr 2016 und hat definitiv mit weniger Mädels überwintert als das Volk nebenan.
    Grüße
    Tom

  5. #5

    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    5.026
    Imker seit
    2011
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    996
    Thanked in
    Bedankt : 635
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 244

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Nils, gutes Thema.

    Ich habe bisher kein statistisches Ergebnis, ob alte oder neue Kö besser überwintern.
    Weisellose Völker hatte ich n gleicher Zah von alten und von ganz jungen Königinnen. Die zweijährigen fallen meiner Erfahrung weniger aus.

    Den Ausfall der "Alten" kann Imkerlein ja durch Ersatz vermeiden.

  6. #6
    Moderator Avatar von Hoffmann Michi
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Balve / Sauerland (NRW)
    Alter
    50
    Beiträge
    7.267
    Imker seit
    2016
    Heimstand
    Ja im Garten
    Wanderimker
    Nein, Aussenstände ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Modifiziert
    Danke Thanks Given 
    4.141
    Danke Thanks Received 
    1.448
    Thanked in
    Bedankt : 841
    Tops
    Erhalten: 628
    Vergeben: 1.485

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    [QUOTE=Beehouser;213140]Den Ausfall der "Alten" kann Imkerlein ja durch Ersatz vermeiden.[/QUOT]

    Nicht jeder Imkerlein hat Ersatz. Ich spreche also von Neuanfängern die noch nicht soweit sind. Ich war es damals auch.
    Lieben Gruß Michi

    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist,
    werdet Ihr feststellen, das man Geld nicht essen kann.

    Weisheit der Cree-Indianer

  7. #7
    Avatar von altbiene
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    744
    Imker seit
    2016
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    307
    Danke Thanks Received 
    93
    Thanked in
    Bedankt : 78
    Tops
    Erhalten: 58
    Vergeben: 208

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Den Ausfall der "Alten" kann Imkerlein ja durch Ersatz vermeiden.
    Wenn Imkerlein kann...
    HG
    Monika

    "Haben die Geschehnisse die Menschen geändert? Ich habe es nicht festgestellt. {...} Als ich mich entschloss Imker zu werden, da verwirrte mich die Menge der verschiedenen modernen Beutensysteme." Abbé Warré, 1948, Bienenhaltung für alle

  8. #8

    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    5.026
    Imker seit
    2011
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    996
    Thanked in
    Bedankt : 635
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 244

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    [QUOTE=BeeMichi;213170]
    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Den Ausfall der "Alten" kann Imkerlein ja durch Ersatz vermeiden.[/QUOT]

    Nicht jeder Imkerlein hat Ersatz. Ich spreche also von Neuanfängern die noch nicht soweit sind. Ich war es damals auch.

    Nicht ersetzen, wenn es zu spät ist, sondern BEVOR es zu spät ist.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Beehouser für den nützlichen Beitrag:

    Dommy (20.03.2018)

  10. #9
    Avatar von Dommy
    Registriert seit
    20.03.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.082
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Oberhavel, Brandenburg
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander-flach
    Danke Thanks Given 
    1.321
    Danke Thanks Received 
    559
    Thanked in
    Bedankt : 261
    Tops
    Erhalten: 196
    Vergeben: 410

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Nicht ersetzen, wenn es zu spät ist, sondern BEVOR es zu spät ist.
    Hallo Christian,

    hier muss ich dir widersprechen, da deine Aussage sicher nicht für alle Imker gleichmaßen gelten kann:

    Wie Josef vor Tagen bereits berichtet hat, ist sicherlich ein vom Honig lebender Berufsimker gezwungen, mit nulljährigen Weiseln zu arbeiten, um das Ausfallrisiko von Vollvölkern zu minimieren.
    Nur als Hobbyimker habe ich diesen Zwang ganz sicher nicht! Was hindert mich, meine Weiseln so alt werden zu lassen, dass das Volk selbst still umweiselt?

    Bisher bin zumindest ich damit recht gut gefahren. Zweimal habe so auch schon überrascht feststellen "dürfen", dass zwei Weiseln sich eine Kiste teilten: Die gezeichnete, absolut ruhige Mama und - ein paar Waben daneben - ihre richtig schicke, ungleich flinkere und (noch) ungezeichnete Tochter.
    Lediglich einmal hat ein Volk das zu spät im Jahr versucht: Beim Abfegen eines augenscheinlich drohnenbrütigen Volkes im April ist mit einem Mal eine ungezeichnete (sicher noch unbegattete) Weisel auf meiner Hand gelandet...

    Viele Grüße
    DOMMY

  11. #10

    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    5.026
    Imker seit
    2011
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    996
    Thanked in
    Bedankt : 635
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 244

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Schon zweimal hatte ich im Frühling die alte Königin nicht mehr im Kasten.

    Die Folge: Nur Stress und Hektik eine Neue zu besorgen.
    Ich überwintere keine Apidea...

    Auch als Hobbyimker tut ein Volksverlust weh....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Königin durch Schwarmzellen
    Von Nico535353 im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 11:57
  2. Alte Königin ?!
    Von Bumble Bee im Forum Arbeiten im Juni
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 18:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.