Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

  1. #11
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    37.144
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.100
    Danke Thanks Received 
    5.990
    Thanked in
    Bedankt : 3.832
    Tops
    Erhalten: 2.625
    Vergeben: 1.405

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Ich überwintere keine Apidea...
    Solltest versuchen, Weiselzellen hast im Sommer ja ohnehin so nebenbei, eine Handvoll Bienen aus dem Honigraum genügt, diese vorerst kleine Einheit bringst zu einem befreundeten Nachbarimker. Ist die Kö begattet und das kleine Volk entwickelt sich, so setzt ein Hongräumchen auf, schon hast eine eiserne und sichere Reserve.

    Nach einem erfolgreichen gemeinsamen Versuch der hier mit einigen Usern im Forum gestartet wurde bin ich Verfechter von solch kleinen Einheiten, ist echt nachahmenswert.

    Josef

  2. #12

    Registriert seit
    20.03.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    1.833
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Oberhavel, Brandenburg
    Rähmchenmaß
    Zander-flach
    Danke Thanks Given 
    1.154
    Danke Thanks Received 
    502
    Thanked in
    Bedankt : 225
    Tops
    Erhalten: 160
    Vergeben: 340

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Schon zweimal hatte ich im Frühling die alte Königin nicht mehr im Kasten.

    Die Folge: Nur Stress und Hektik eine Neue zu besorgen.
    Ich überwintere keine Apidea...

    Auch als Hobbyimker tut ein Volksverlust weh....
    Guten Abend Christian,

    auch das sehe ich relativ entspannt: Ich wintere ja extra mehr Völker ein, als die, von denen ich Honig erwarte. Und wenn du ein schwächeres Volk auf den Platz des weisellosen stellst, welches du dann durch Abfegen auflöst, geht dir nahezu keine einzige Biene verloren - es gibt also praktisch keinen Verlust. Und der Schwächling explodiert geradezu, da geht richtig die Post ab!

    Liebe Grüße und schönen Feierabend
    DOMMY

  3. #13
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.926
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.279
    Danke Thanks Received 
    987
    Thanked in
    Bedankt : 627
    Tops
    Erhalten: 382
    Vergeben: 216

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Solltest versuchen, Weiselzellen hast im Sommer ja ohnehin so nebenbei, eine Handvoll Bienen aus dem Honigraum genügt, diese vorerst kleine Einheit bringst zu einem befreundeten Nachbarimker. Ist die Kö begattet und das kleine Volk entwickelt sich, so setzt ein Hongräumchen auf, schon hast eine eiserne und sichere Reserve.

    Nach einem erfolgreichen gemeinsamen Versuch der hier mit einigen Usern im Forum gestartet wurde bin ich Verfechter von solch kleinen Einheiten, ist echt nachahmenswert.

    Josef
    Kann man tun und ich züchte ja in der Richtung. Aber ich mache da auch ein intaktes Wintervolk daraus.

    Wenn Dir aber im Winter sämtliche Miniplus erfrieren, dann lernst Du daraus.., dann wird auch ein Apidea draußen nicht durchkommen. Die Aktion mit Reinräumen vor -20 Grad, die mache ich nicht.
    Irgendwann muss es auch mal gut sein.

  4. #14
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.926
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.279
    Danke Thanks Received 
    987
    Thanked in
    Bedankt : 627
    Tops
    Erhalten: 382
    Vergeben: 216

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von Dommy Beitrag anzeigen
    Guten Abend Christian,

    auch das sehe ich relativ entspannt: Ich wintere ja extra mehr Völker ein, als die, von denen ich Honig erwarte. Und wenn du ein schwächeres Volk auf den Platz des weisellosen stellst, welches du dann durch Abfegen auflöst, geht dir nahezu keine einzige Biene verloren - es gibt also praktisch keinen Verlust. Und der Schwächling explodiert geradezu, da geht richtig die Post ab!

    Liebe Grüße und schönen Feierabend
    DOMMY
    Da komme ich mir ja richtig blöd vor.... , dass ich da nicht drauf komme. Dann kann ich das Volk ja anschließend wieder teilen, dann habe ich ja wieder zwei.

  5. #15
    Avatar von wildblume
    Registriert seit
    04.10.2013
    Ort
    niederösterreich, Bezirk Baden
    Beiträge
    49
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    2 Heimstände
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander FZ & Zadant
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    18
    Thanked in
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 1

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Hallo allerseits,

    Königinnen rechtzeitig austauschen finde ich zwar gut, ist aber keine Garantie.

    Ich habe eine aus 2015, will mit der heuer züchten, hat ein tolles Brutbild,
    eine Reinzucht aus 2017 war aber jetzt leider Drohnenbrütig.
    Meine Königinnen sind ein bis zwei Jahre alt, außer der einen.
    Sonst war kein Ausfall bei 15 Völkern.
    LG Sabine

  6. #16
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    37.144
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.100
    Danke Thanks Received 
    5.990
    Thanked in
    Bedankt : 3.832
    Tops
    Erhalten: 2.625
    Vergeben: 1.405

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von wildblume Beitrag anzeigen
    Königinnen rechtzeitig austauschen finde ich zwar gut, ist aber keine Garantie.

    Ich habe eine aus 2015, will mit der heuer züchten, hat ein tolles Brutbild,
    eine Reinzucht aus 2017 war aber jetzt leider Drohnenbrütig.
    Bitte zu bedenken Sabine, diese Königin hat immerhin schon drei volle Legejahre hinter sich, ist somit nicht verwunderlich, wenn ihr nun der Samenvorrat ausging.

    Solche Postings bestätigen wiederum,selbst allerbeste Königinnen haben in Wirtschaftsvölkern (Honigimker) nichts verloren.

    Josef

  7. #17
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.926
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.279
    Danke Thanks Received 
    987
    Thanked in
    Bedankt : 627
    Tops
    Erhalten: 382
    Vergeben: 216

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Bitte zu bedenken Sabine, diese Königin hat immerhin schon drei volle Legejahre hinter sich, ist somit nicht verwunderlich, wenn ihr nun der Samenvorrat ausging.

    Solche Postings bestätigen wiederum,selbst allerbeste Königinnen haben in Wirtschaftsvölkern (Honigimker) nichts verloren.

    Josef

    Servus Josef,

    bei Sabine war die 2017er drohnenbrütig. Die Alte ist die "Gute".

    @Sabine: Junge Königinnen, die ein schlechtes Begattungsflugwetter hatten, sind oft ausfallgefährdet.

  8. #18
    Avatar von wildblume
    Registriert seit
    04.10.2013
    Ort
    niederösterreich, Bezirk Baden
    Beiträge
    49
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    2 Heimstände
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander FZ & Zadant
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    18
    Thanked in
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 1

    AW: Alte Königin - neue Königin im Überwinterungsvergleich

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Bitte zu bedenken Sabine, diese Königin hat immerhin schon drei volle Legejahre hinter sich, ist somit nicht verwunderlich, wenn ihr nun der Samenvorrat ausging.

    Solche Postings bestätigen wiederum,selbst allerbeste Königinnen haben in Wirtschaftsvölkern (Honigimker) nichts verloren.

    Josef
    Hallo Josef,

    bei der KÖ aus 2015 ist noch alles o.k.

    Probleme hat mir die KÖ aus 2017!! gemacht, dieses Volk war drohnenbrütig.

    LG
    LG Sabine

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Königin durch Schwarmzellen
    Von Nico535353 im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 11:57
  2. Alte Königin ?!
    Von Bumble Bee im Forum Arbeiten im Juni
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 18:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.