Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Auftragswachs - Wachsaufbereitung - Trennmittel

  1. #11
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.074
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    311
    Danke Thanks Received 
    366
    Thanked in
    Bedankt : 216
    Tops
    Erhalten: 165
    Vergeben: 220

    AW: Auftragswachs - Wachsaufbereitung - Trennmittel

    Hallo

    Passt zwar hier nicht ganz, aber:

    Mein Wachs riecht nicht wirklich nach Wachs. Es fehlt der angenehmen Duft. Es riecht eigentlich nach gar nichts. Es wurde nur eingeschmolzen, mehrmals geseiht, ohne irgendwelche Zusätze, woran kann das liegen? Das einzige was wir bisher nicht machten, ist Regenwasser zu verwenden, ich habe immer nur Leitungswasser genommen.
    Es ist egal ob das Enddeckelungswachs, Wachs aus den ausgeschmolzenen Brutwaben..... der Duft fehlt.
    Kann ich das irgendwie beeinflussen?
    Liebe Grüße

    Claudia

  2. #12
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.936
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.102
    Thanked in
    Bedankt : 4.511
    Tops
    Erhalten: 3.440
    Vergeben: 2.104

    AW: Auftragswachs - Wachsaufbereitung - Trennmittel

    Ist das Wachs zu kalt, so gehen auch dessen typische Aromen verloren. Eventuell legst nun einen eher kleinen Block in die relative Nähe einer Wärmequelle, also Kachelofenbank oder ähnliches, nun müsste sich das Aroma deutlich verbessern.

    Mit Leitungswasser bitte aufpassen, wir Ziersdorfer -und sicherlich auch die Weikersdorfer- haben sehr viele Härtegrade, da bildet sich beim Block ein weißes Randerl, schaut irgendwie schimmelig aus, dies passiert bei Regenwasser ganz sicher nicht.

    Josef

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    claudialener (14.01.2018)

  4. #13
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.078
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.077
    Danke Thanks Received 
    1.134
    Thanked in
    Bedankt : 717
    Tops
    Erhalten: 601
    Vergeben: 1.428

    AW: Auftragswachs - Wachsaufbereitung - Trennmittel

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen

    Mit Leitungswasser bitte aufpassen, wir Ziersdorfer -und sicherlich auch die Weikersdorfer- haben sehr viele Härtegrade, da bildet sich beim Block ein weißes Randerl, schaut irgendwie schimmelig aus, dies passiert bei Regenwasser ganz sicher nicht.
    Ich nehme immer Wasser vom Entfeuchtungsgerät(Gerät mit Kompressor), das ist absolut frei von Kalk oder anderen Mineralien
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  5. #14
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Auftragswachs - Wachsaufbereitung - Trennmittel

    Zitat Zitat von claudialener Beitrag anzeigen
    Hallo

    Passt zwar hier nicht ganz, aber:

    Mein Wachs riecht nicht wirklich nach Wachs. Es fehlt der angenehmen Duft. Es riecht eigentlich nach gar nichts. Es wurde nur eingeschmolzen, mehrmals geseiht, ohne irgendwelche Zusätze, woran kann das liegen? Das einzige was wir bisher nicht machten, ist Regenwasser zu verwenden, ich habe immer nur Leitungswasser genommen.
    Es ist egal ob das Enddeckelungswachs, Wachs aus den ausgeschmolzenen Brutwaben..... der Duft fehlt.
    Kann ich das irgendwie beeinflussen?
    Ich habe so ein Wachs von einem Imker übernommen, der in Ruhestand gegangen ist. Der Duft fehlt, sonst ist es nicht schlecht.
    Auf meine Nachfrage nach seiner Behandlungsmethode, die letzten 20 Jahre, sagte er, dass er mindestens seit 15 Jahren Oxalsäure verdampft. Da der Duft ja auch verschwindet, wenn man etwas Zitronensäure zugibt, stelle ich mir wegen Deiner Anfrage vor, dass die Zugabe von Säure (hier halt als Rückstand) den Duft verringern könnte.

    Keine Ahnung, ob das so wirklich so sein könnte.

  6. #15
    Avatar von claudialener
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Wien/Großweikersdorf
    Beiträge
    1.074
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Niederösterreich
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    311
    Danke Thanks Received 
    366
    Thanked in
    Bedankt : 216
    Tops
    Erhalten: 165
    Vergeben: 220

    AW: Auftragswachs - Wachsaufbereitung - Trennmittel

    Das Wachs ist aus dem ersten Naturwabenbau von 2017, da kann noch keine Anreicherung stattgefunden haben, da das noch nie mit Behandlungsmittel in berührung gekommen ist. Die kleinen Anfangsstreifen (aus gekauften Bio Wachs) können da wohl eher nicht ins Gewicht fallen.


    Zitat Zitat von edlBee Beitrag anzeigen
    Ich nehme immer Wasser vom Entfeuchtungsgerät(Gerät mit Kompressor), das ist absolut frei von Kalk oder anderen Mineralien
    Ein Entfeuchtungsgerät hab ich nicht, habe aber schon an meinen Wäschetrockner gedacht. Trau mich aber nicht, weil ich vermute, dass da zuviel an Waschmittelrückständen drinnen sind.

    Ich habe jetzt das Wachs ins warme Wohnzimmer gestellt, aber auch in der Wärme fängt es nicht zu riechen an ( davor war es eher kalt gelagert), und im vergleich zu den gekauften Mittelwänden ( die einen wunderbaren Duft verströmen ) ist das frustierend. Aber was solls......am Geruch wirds nicht scheitern. Mit gefällt auch so der Anblick meiner ersten selbst produzierten Wachsblöcklein.
    Liebe Grüße

    Claudia

  7. #16
    Moderatorin Avatar von Goldregen
    Registriert seit
    31.05.2016
    Ort
    Merklingen
    Alter
    61
    Beiträge
    1.544
    Imker seit
    Mai 2016
    Heimstand
    Merklingen
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
    Danke Thanks Given 
    487
    Danke Thanks Received 
    491
    Thanked in
    Bedankt : 286
    Tops
    Erhalten: 375
    Vergeben: 181

    AW: Auftragswachs - Wachsaufbereitung - Trennmittel

    @ Claudia
    fürs Dampf- Bügeleisen gibt es überall destilliertes Wasser ( 2 l denk ich sind da drin) relativ günstig zu kaufen. Ich kauf oft solche druchsichtigen Plastikkanisterchen. Mein Mann braucht die für die Batterien und weiss was ich noch alles.
    LG Doris

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Goldregen für den nützlichen Beitrag:

    claudialener (17.01.2018)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trennmittel für das Mittelwandgiesen
    Von Selurone im Forum Bienenwachs
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.