Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

  1. #1
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    48
    Beiträge
    4.366
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.435
    Danke Thanks Received 
    2.032
    Thanked in
    Bedankt : 966
    Tops
    Erhalten: 793
    Vergeben: 784

    Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Liebe Mitstreiter,

    den Dank von Greenpeace möchte ich hier einstellen und
    weiter geben.

    Wir machen unermüdlich weiter!


    Zitat Zitat von Greenpeace
    Liebe Mitstreiter [Anrede geändert]

    Glyphosat wird seit wenigen Jahrzehnten großflächig in der Landwirtschaft und im öffentlichen Raum eingesetzt.
    Doch das Herbizid gilt als „wahrscheinlich krebserregend“ (laut IARC), gefährdet die Artenvielfalt und das Trinkwasser.


    Deshalb machen wir uns für ein Ende von Glyphosat stark. Und 2017 war ein Schlüsseljahr unseres Einsatzes
    gegen das umstrittene Herbizid. Mit Ihrer Hilfe konnten wir diese großen Erfolge erzielen:


    Über 520 österreichische Gemeinden sind glyphosatfrei

    10.000 Menschen machten seit Juni beim Glyphosat Gemeinde-Check mit und baten Ihre BürgermeisterInnen,
    Glyphosat aus der Gemeinde zu verbannen. So konnten wir bereits 522 Gemeinden dazu bringen, den Einsatz von
    Glyphosat in ihrem Wirkungsbereich einzustellen.


    Österreich wird in Brüssel gegen Glyphosat stimmen

    Anfang Oktober tagte der EU-Unterausschuss des österreichischen Parlaments zu der Frage, ob unser Landwirtschaftsminister
    in Brüssel für die weitere Zulassung von Glyphosat stimmen soll. Auf unseren Aufruf hin forderten
    13.000 Menschen die zuständigen Abgeordneten auf, für ein "Nein" zu stimmen. Mit Erfolg! Nun muss
    Österreich in Brüssel gegen eine weitere Zulassung stimmen.


    Mission „Österreich Glyphosatfrei“

    Im Oktober starteten wir die Mission "Österreich Glyphosatfrei": Wer noch nicht in einer glyphosatfreien
    Gemeinde lebt, kann sich dazu anmelden. Die TeilnehmerInnen erhalten sieben einfache Aufgaben,
    die ihre Gemeinde von einer glyphosatfreien Zukunft überzeugen sollen. Über 1.200 Menschen haben sich
    schon dazu angemeldet und helfen so aktiv mit, ihre Gemeinde frei von Pestiziden zu machen!


    Abstimmungen zur Glyphosat-Zulassung in der EU

    Die Zulassung für Glyphosat in der EU läuft mit Ende des Jahres aus. Die Kommission möchte sie verlängern
    – doch bisher scheitert sie am entschlossenen Widerstand von Mitgliedsstaaten wie Frankreich, Italien und Österreich,
    in denen Greenpeace und hunderttausende Menschen ihre Stimme gegen das Pflanzengift erhoben haben. Die endgültige
    Entscheidung steht noch aus, doch es zeigt sich bereits, dass unser Engagement sich auszahlt!


    Ohne Ihren Einsatz wären all diese Erfolge nicht möglich gewesen. Deswegen wollen wir Ihnen heute unseren Dank aussprechen.

    VIELEN DANK FÜR IHR ENGAGEMENT!





    Herzliche Grüße
    Sebastian Theissing-Matei
    Landwirtschaftssprecher
    Greenpeace

    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  2. The Following 2 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    BeeMichi (14.11.2017), Bumble Bee (14.11.2017)

  3. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    37.956
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.268
    Danke Thanks Received 
    6.182
    Thanked in
    Bedankt : 3.960
    Tops
    Erhalten: 2.795
    Vergeben: 1.562

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Eure Worte klingen optimistisch Hagen, doch die rauhe Wirklichkeit sieht schon wiederum anders aus. Wie der ORF unlängst berichtete, wird Glyphosat wohl von der Bildfläche verschwinden, jedoch ist der Nachfolger namens Dicamba noch weit schlimmer. Nun ja, ich möchte da nicht den Teufel an die Wand malen und alles zu seiner Zeit.

    Auch ich hab unseren Bürgermeister der erwiesener Bienenfreund ist, Teilnehmer des Fahndorfer Forumstreffens kennen ihm, gebeten bei der "Aktion Glyphosat freie Gemeinde" mitzumachen, bisher konnte er sich bei der von Bauern dominierten Gemeindeebene noch nicht durchsetzen.

    Josef

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Hagen (15.11.2017)

  5. #3
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    48
    Beiträge
    4.425
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.146
    Danke Thanks Received 
    811
    Thanked in
    Bedankt : 531
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 424

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Nur die olle kriecht mal wieder der Industrie in den Hintern....
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  6. #4
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.983
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.287
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 631
    Tops
    Erhalten: 385
    Vergeben: 228

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Eure Worte klingen optimistisch Hagen, doch die rauhe Wirklichkeit sieht schon wiederum anders aus. Wie der ORF unlängst berichtete, wird Glyphosat wohl von der Bildfläche verschwinden, jedoch ist der Nachfolger namens Dicamba noch weit schlimmer. Nun ja, ich möchte da nicht den Teufel an die Wand malen und alles zu seiner Zeit.

    Auch ich hab unseren Bürgermeister der erwiesener Bienenfreund ist, Teilnehmer des Fahndorfer Forumstreffens kennen ihm, gebeten bei der "Aktion Glyphosat freie Gemeinde" mitzumachen, bisher konnte er sich bei der von Bauern dominierten Gemeindeebene noch nicht durchsetzen.

    Josef
    Das ist zu befürchten, dass dafür ein genauso oder noch giftigeres Ersatzprodukt kommt, das wieder unbesehen eine Zulassung bekommt. Es ist wie im Hamsterrad, immer wieder was Neues abzuwehren,
    man müsste mal die große Änderung herbeiführen. Es ist einfach ein Wahnsinn.

  7. #5
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    48
    Beiträge
    4.425
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.146
    Danke Thanks Received 
    811
    Thanked in
    Bedankt : 531
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 424

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    wieder keine Mehrheit für Monsantos Lieblings-Pestizid: DieEU-Kommission ist mit ihrem Versuch, Glyphosat weiter zuzulassen erneut aneinem Votum der Mitgliedsländer gescheitert.
    Unsere Botschaft kommt bei den Regierungen Europas an -- dank desEinsatzes von SumOfUs-Mitglieder wie Ihnen und unseren Partnern inganz Europa.
    SumOfUs-Mitglieder haben sich per Telefon und Twitter an ihrePolitiker/innen gewandt -- und in Deutschland an einer ganz besonderenProtestaktion teilgenommen. Haben sie das Video der Aktion schongesehen? Ein ganz besonderes Dankeschön an alle, die da waren!

    Vor drei Wochen hatte die EU-Kommission schon einmal versucht, Glyphosatwieder zuzulassen -- für ganze zehn Jahre. Doch gemeinsam haben wir dasverhindert.
    Dank großzügiger Spenden von Mitgliedern wie Ihnen konnten wir im Eiltempoeine unabhängige Umfrage in Auftrag geben -- die Ergebnisse belegeneindeutig: Die Bürger/innen Europas wollen ein sofortiges Glyphosat-Verbot!Kein/e Politiker/in konnte das ignorieren: die Ergebnisse wurden in ganz Europaveröffentlicht -- in Zeitungen wie Le Monde und Le Figaro.
    Unsere Botschaft kam an: Der Vorschlag zur Verlängerung von Glyphosat wurdeabgelehnt.
    Doch die EU-Kommission lässt nicht locker: letzte Woche schlug sie eineVerlängerung für fünf Jahre vor -- weiterhin ohne Plan, MonsantosPestizid danach endgültig loszuwerden.
    Doch auch dieses Mal konnten wir die Wiederzulassung verhindern.Weil Menschen wie Sie sich europaweit dafür einsetzen, Monsanto und Co. dieStirn zu bieten.
    Am 15. Dezember läuft die aktuelle Glyphosatlizenz aus. Die Pestizidlobbyund ihre Freunde in der Politik werden jetzt noch einmal alles versuchen, bisdahin eine Verlängerung zu erreichen. Doch wir wissen engagierteMenschen wie Sie an unserer Seite -- und sind voller Hoffnung, dieChemie-Giganten am Ende in die Schranken zu weisen.
    Wir halten Sie auf dem Laufenden und bedanken uns ganz herzlich für IhrenEinsatz!wieder keine Mehrheit für Monsantos Lieblings-Pestizid: DieEU-Kommission ist mit ihrem Versuch, Glyphosat weiter zuzulassen erneut aneinem Votum der Mitgliedsländer gescheitert.
    Unsere Botschaft kommt bei den Regierungen Europas an -- dank desEinsatzes von SumOfUs-Mitglieder wie Ihnen und unseren Partnern inganz Europa.
    SumOfUs-Mitglieder haben sich per Telefon und Twitter an ihrePolitiker/innen gewandt -- und in Deutschland an einer ganz besonderenProtestaktion teilgenommen. Haben sie das Video der Aktion schongesehen? Ein ganz besonderes Dankeschön an alle, die da waren!

    Vor drei Wochen hatte die EU-Kommission schon einmal versucht, Glyphosatwieder zuzulassen -- für ganze zehn Jahre. Doch gemeinsam haben wir dasverhindert.
    Dank großzügiger Spenden von Mitgliedern wie Ihnen konnten wir im Eiltempoeine unabhängige Umfrage in Auftrag geben -- die Ergebnisse belegeneindeutig: Die Bürger/innen Europas wollen ein sofortiges Glyphosat-Verbot!Kein/e Politiker/in konnte das ignorieren: die Ergebnisse wurden in ganz Europaveröffentlicht -- in Zeitungen wie Le Monde und Le Figaro.
    Unsere Botschaft kam an: Der Vorschlag zur Verlängerung von Glyphosat wurdeabgelehnt.
    Doch die EU-Kommission lässt nicht locker: letzte Woche schlug sie eineVerlängerung für fünf Jahre vor -- weiterhin ohne Plan, MonsantosPestizid danach endgültig loszuwerden.
    Doch auch dieses Mal konnten wir die Wiederzulassung verhindern.Weil Menschen wie Sie sich europaweit dafür einsetzen, Monsanto und Co. dieStirn zu bieten.
    Am 15. Dezember läuft die aktuelle Glyphosatlizenz aus. Die Pestizidlobbyund ihre Freunde in der Politik werden jetzt noch einmal alles versuchen, bisdahin eine Verlängerung zu erreichen. Doch wir wissen engagierteMenschen wie Sie an unserer Seite -- und sind voller Hoffnung, dieChemie-Giganten am Ende in die Schranken zu weisen.
    Wir halten Sie auf dem Laufenden und bedanken uns ganz herzlich für IhrenEinsatz!
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bumble Bee für den nützlichen Beitrag:

    Hagen (15.11.2017)

  9. #6
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    48
    Beiträge
    4.366
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.435
    Danke Thanks Received 
    2.032
    Thanked in
    Bedankt : 966
    Tops
    Erhalten: 793
    Vergeben: 784

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Eure Worte klingen optimistisch Hagen, doch die rauhe Wirklichkeit sieht schon wiederum anders aus. Wie der ORF unlängst berichtete, wird Glyphosat wohl von der Bildfläche verschwinden, jedoch ist der Nachfolger namens Dicamba noch weit schlimmer. Nun ja, ich möchte da nicht den Teufel an die Wand malen und alles zu seiner Zeit.

    Auch ich hab unseren Bürgermeister der erwiesener Bienenfreund ist, Teilnehmer des Fahndorfer Forumstreffens kennen ihm, gebeten bei der "Aktion Glyphosat freie Gemeinde" mitzumachen, bisher konnte er sich bei der von Bauern dominierten Gemeindeebene noch nicht durchsetzen.

    Josef
    Danke Josef,

    es ist natürlich bedauerlich, dass Glyphosat ersetzt wird durch
    ein solches Mittel.
    Dicamba gibt es schon seit 1965.
    Die Wirkungsweise ist eine andere als bei Glyphosat.

    Man kann nur hoffen, dass die Tests, die ja schon recht alt sind, und
    die besagen, dass das Mittel nicht Karzinogen und Teratogen ist,
    stimmen und nicht gefälscht sind, wie die Untersuchungsberichte
    von Glyphosat.

    VG
    Hagen

    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  10. #7
    Avatar von Noldi
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich)
    Beiträge
    353
    Imker seit
    0000
    Heimstand
    Bez. Vöcklabruck, Oberösterreich
    Rähmchenmaß
    Dadant mod., Halbdadant, Mini-Plus, Apidea
    Danke Thanks Given 
    84
    Danke Thanks Received 
    128
    Thanked in
    Bedankt : 77
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 71

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Die einzige Möglichkeit eine Verlängerung der Zulassung zu verhindern ist, dass eine qualifizierte Mehrheit der EU Länder gegen Glyphosat stimmt und das ist nicht in Sicht. Das ist nicht zu verwechseln mit den jetzigen Abstimmungen ob und wie die derzeit gültige Zulassung verlängert werden soll. Die Mitgliedsstaaten werden demnächst noch einmal abstimmen. Gibt es da wieder keine qualifizierte Mehrheit für eine Verlängerung oder gegen Glyphosat, dann darf rechtlich die EU Kommission alleine entscheiden ... und deren Einstellung pro Verlängerung der Zulassung ist bekannt.

  11. #8
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    37.956
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.268
    Danke Thanks Received 
    6.182
    Thanked in
    Bedankt : 3.960
    Tops
    Erhalten: 2.795
    Vergeben: 1.562

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Schwer vorstellbar, und die dortigen Komissare wissen, dass die überwiegende Mehrheit der EU Bevölkerung gegen solche Gifte sind, über unsere Köpfen hinweg dieses Mittel weiterhin zulassen, aber lassen wir uns überraschen.

    Jsoef

  12. #9
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    48
    Beiträge
    4.425
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.146
    Danke Thanks Received 
    811
    Thanked in
    Bedankt : 531
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 424

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Ich will nur hoffen das unsere Grünen sie auf den Pott setzen, nein zu Glyphosat oder nix Koalition. Mal sehen welches Hemd da wieder am nächsten ist....
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  13. #10
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    1.982
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    196
    Danke Thanks Received 
    734
    Thanked in
    Bedankt : 390
    Tops
    Erhalten: 271
    Vergeben: 232

    AW: Das (mögliche) Ende von Glyphosat

    Es darf wieder für fünf Jahre verwendet werden

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...a-1180544.html


    Gruß Sepp

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.