Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

  1. #1
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Nachfolgend 2 sehr spannende Artikel (leider aktuell nur auf englisch verfügbar) aus der Science und dem Guardian:

    https://www.theguardian.com/environm...P=share_btn_tw

    http://science.sciencemag.org/content/358/6359/109.full

    Letzteren kann man auch als pdf abspeichern oder ausdrucken!

    Ich bin in den letzten Monaten ziemlich viel auf englischen Seiten unterwegs ... wir hinken in der Aufklärung gerade etwas hinterher...

    Grüße aus dem herbstlich nasskalten Brandenburg von
    franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  2. The Following 2 Users Say Thank You to gärtner For This Useful Post:

    Beehouser (09.10.2017), impererx (08.10.2017)

  3. #2
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.633
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.199
    Danke Thanks Received 
    850
    Thanked in
    Bedankt : 556
    Tops
    Erhalten: 417
    Vergeben: 461

    AW: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Ein deutschsprachiger Bericht dazu :

    Die Studie wurde auch in der Schweiz gemacht, aber leider nur in English veröffentlicht. Zumindest die Schweizer hinken da nicht hinterher
    https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/...story/29320970
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  4. The Following 2 Users Say Thank You to Bumble Bee For This Useful Post:

    BeeMichi (07.10.2017), gärtner (07.10.2017)

  5. #3
    Moderator Avatar von Arjen
    Registriert seit
    27.07.2014
    Ort
    Beiträge
    894
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    sowieso
    Wanderimker
    ---
    Rähmchenmaß
    Zander langOhr ;) - Jumbo
    Danke Thanks Given 
    103
    Danke Thanks Received 
    376
    Thanked in
    Bedankt : 168
    Tops
    Erhalten: 166
    Vergeben: 461

    AW: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Mahlzeit

  6. #4
    Avatar von Astacus
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    1.452
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Güssing
    Rähmchenmaß
    EHM, Zanderflach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    582
    Thanked in
    Bedankt : 165
    Tops
    Erhalten: 228
    Vergeben: 2

    AW: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Hallo,

    jetzt regen wir uns wieder ein bisschen auf aber nichts geschieht. Der Skandal ist eigentlich, daß es Proben aus dem Jahr 2012 sind. 5 Jahre nach der Belastung informiert man die Bevölkerung. Wie meine Bienen im Juni 2012 vergiftet wurden, hat es schon keinen interessiert, würde aber die Belastungen der Honige erklären.

    Mit diesem Bericht kann die Imkerschaft aber auch nicht groß auf dem Tisch hauen, da wir es jetzt schriftlich haben, daß der Großteil unserer Honige belastet ist. Meine ganzen Qualitätssiegeluntersuchungen sind alle für die Katz, denn da wird nicht auf die Neonics kontrolliert.

    Wenn jetzt ein Imker seinen Honig auch noch auf Neonics untersucht, hat er gleich die A....karte gezogen, denn wie will er ein belastendes Ergebnis vermarkten.

    Wie gerne wird der Imkerschaft doch der schwarze Peter zu geschoben. Die Varroa wird immer resistenter gegen Ameisensäure, wir haben immer mehr überzüchtete Bienen, die immer weniger Varroabelastung aushält.

    In diesem Zusammenhang müssen wir sagen, hier ist der Beweis die Landwirtschaft schwächt und stresst unsere Bienen, sodass sie kaum mehr fähig sind Belastungen auszuhalten.

    Im Grunde ist dieser Artikel wie unsere Untersuchungsausschüsse völlig unnötig. Viel Geld wird zusätzlich rausgeworfen, etwas bestätigt, was wir schon lange wissen, aber alles bleibt beim Alten.

    Der Artikel spiegelt auch nicht mein persönliches Empfinden wieder, denn ich finde, daß es mit der Giftbelastung besser wird, denn heuer haben mich beim Rasenmähen wieder Rossfliegen und Gelsen gequält.

    Wahrscheinlich erfahren wir dies aber in 5 Jahren.

    Gruß
    Hans Peter

  7. The Following 2 Users Say Thank You to Astacus For This Useful Post:

    Beehouser (09.10.2017), impererx (08.10.2017)

  8. #5
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    AW: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Lieber Astacus,
    ich kann Deinen Frust sehr gut verstehen und nachvollziehen und gebe Dir auch weitgehend recht.

    Aber es stimmt nicht (ganz), dass nichts passiert. Das Problem ist viel mehr, dass die Problematik, gerade, was die Neonicotinoide betrifft, immer noch viel zu wenig in der Öffentlichkeit ist.
    Alle reden zwar inzwischen vom Glyphosat, v.a. weil es als krebsauslösend verdächtigt wird, die Neonics gelten aber als nicht so giftig für Mensch und Säugetier, also werden sie eher als unproblematisch eingeschätzt. Dass letztere aber für die Insektenwelt noch viel fataler sind, wird übersehen.

    Dass die Insektenpopulationen seit Einführung der Neonicotinoide massiv abgenommen haben, ist inzwischen unbestritten und das Phänomen/Argument der kaum mehr beschmutzten Windschutzscheibe kennt inzwischen auch der normalsterbliche Autofahrer. Politik, Industrie und Landwirtschaft (be-)kümmert das aber offenbar immer noch nicht, obwohl ein massives Artensterben im Reich der Insekten für die Menschheit sehr viel katastrophaler wäre als das Aussterben von Königstiger oder Pandabär.

    Hoffnungsschimmer:
    Die Arbeit von Dave Goulson in GB - man möge seine Bücher lesen, aber auch seinen Blog und seinen Twitter-Account verfolgen, wenn man sich für die Materie interessiert.
    Das wahrscheinliche Verbot von Glyphosat und Neonics in Frankreich.
    Und vielleicht kommt ja auch irgendwann einmal noch die restliche EU auf den Trichter, aber die Macht der Agrarlobby ist halt wirklich auch immens (Monsanto und Bayer etc. lassen grüßen)
    Im Prinzip gilt das Gleiche wie überall: jede/r muss bei sich selbst anfangen!

    Aber ist es nicht abstrus: inzwischen wissen wir, dass wir alle Glyphosat über den Urin ausscheiden und einen massiven Chemicocktail über unsere Nahrung aufnehmen (Neonics, Fipronil, Antibiotika etc.) - und kaum jemanden bekümmert das und es passiert genau NIX. Und im Wahlkampf, weder in DE noch in AT, ist das überhaupt kein Thema. Aber wer möchte schon gern seinen ausbeuterischen Lebensstil hinsichtlich Umwelt und Menschheit genauer anschauen, da nimmt man sich lieber, was einem vermeintlich zusteht (aber was steht einem überhaupt zu - global betrachtet?)

    Schönen Sonntag trotzdem noch!
    franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  9. The Following 2 Users Say Thank You to gärtner For This Useful Post:

    Beehouser (09.10.2017), nickerlbien (09.10.2017)

  10. #6
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    1.982
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    206
    Danke Thanks Received 
    759
    Thanked in
    Bedankt : 406
    Tops
    Erhalten: 271
    Vergeben: 244

    AW: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Hallo!

    Wir brauchen bezüglich dieser Meldungen doch nicht erstaunt sein.
    Thiacloprid und Acetamiprid hältige Pflanzenschutzmittel sind als Bienenungefährlich eingestuft und dürfen direkt in die Blüte gespritzt werden.
    2015 hat die EU den Grenzwert für Thiacloprid von 0.2 mg auf 0.05 mg gesenkt.
    Was glaubt ihr wohl, wer dagegen Sturm gelaufen ist?

    Von einem der es wissen müsste, hab ich die Info bekommen, das der Grenzwert von 0.2mg weder für den Konsumenten noch für die Bienen ein Problem darstellt.

    Nach meinen Vergiftungsschaden im Sommer 2013 hab ich die Bienen von diesen Stand abgezogen.
    Nun hab ich meine Bienen auf Ständen wo es im Nahbereich kein Gefahren Potential gibt.
    Die Probleme sind weniger und der Honig Ertrag ist gestiegen.

    Um auf die Probleme in unserer Region bescheid zu wissen, finanziert unser Bienenzuchtverein jährlich eine Honigprobe.
    Das Erfreuliche: im Vorjahr konnten keine Rückstände aus der landwirtschaftlichen Praxis nachgewiesen werden.

    Schöne Grüße
    Sepp

  11. #7
    Avatar von apis sylvatica
    Registriert seit
    29.11.2012
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    799
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    Wienerwald
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    184
    Danke Thanks Received 
    417
    Thanked in
    Bedankt : 207
    Tops
    Erhalten: 169
    Vergeben: 60

    AW: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Es gibt halt 2 große Faktoren bei dieser Sache:

    Die großen Landwirte wollen ihren Gewinn um kein Prozenterl mehr reduzieren und reden sich ihre Methoden gegenseitig schön. Sie reden sich gegenseitig ein, dass es nicht anders geht und sie ihre Familien sonst nicht ernähren könnten. War ich oft genug dabei.

    Die meisten Konsumenten wollen jeden Tag einen vollen Einkaufswagen der quasi nichts kostet. In Ö gibt man im Schnitt 12 % des Haushaltseinkommens für Lebensmittel aus, das ist fast gar nichts. Für Unterhaltung gibt man genauso viel aus. Der durchschnittliche Österreicher gibt monatlich mehr als doppelt so viel für Alkohol und Tabakwaren aus als für Brot. Für alkoholfreie Getränke mehr als für Brot, und für Süßwaren fast so viel wie für Brot.
    Es kann keiner sagen, dass man sich nicht ökologisch wertvollere Grundnahrungsmittel leisten könnte, wenn man nur wollte.
    MfG, Manuel
    Beatus ille, qui procul negotiis.

  12. #8
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    1.982
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    206
    Danke Thanks Received 
    759
    Thanked in
    Bedankt : 406
    Tops
    Erhalten: 271
    Vergeben: 244

    AW: Neonicotinoide in 75% von Honigproben nachgewiesen!

    Hallo!

    Es gibt immer noch die Möglichkeit bei dieser Petition teilzunehmen.
    https://actions.sumofus.org/a/bienen...en/?source=taf

    Gruß Sepp

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erneutes Verbot für Neonicotinoide
    Von Hagen im Forum Initiative Neonicotinoide
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2018, 18:44
  2. Neonicotinoide
    Von Hagen im Forum Neonicotinoide: Medienberichte & Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2016, 12:45
  3. Petition für Verbot der Neonicotinoide in den USA
    Von Hagen im Forum Initiative Neonicotinoide
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 19:27
  4. Studie; Pestizide / Neonicotinoide
    Von Hagen im Forum Neonicotinoide: Medienberichte & Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 16:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.