Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

  1. #1
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    40.169
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.930
    Danke Thanks Received 
    7.189
    Thanked in
    Bedankt : 4.560
    Tops
    Erhalten: 3.500
    Vergeben: 2.135

    11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    Auf uns nördliche Weinviertler hat der Petrus im heurigen Frühjahr offenbar leider total vergessen. In den letzten sechs Wochen gab es im Schmidataler Raum lediglich 4,4 Liter Niederschlag zu verzeichnen, dementsprechend ausgedörrt sind die Böden, Obstbäume hängen wie Lametta herunter. Alles was bei uns Fässer und Zugfahrzeuge besitzt unterwegs um ärgste Schäden in den Kulturen zu verhindern.

    Auch in meinem Bienengarten war heute gießen angesagt, aber bei zwei Weingartenpfirsich- und zwei Marillenbäumen dürften selbst die 6.000 Liter Wasser zu spät kommen. Insgesamt wurden sechs Fahrten mit einem 1.000 Liter Fass notwendig.

    Darf ich nun fragen wie es bei Euch im Moment aussieht?

    Josef

  2. #2

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.160
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    Lieber Josef und Alle,

    bei uns in Hagenbrunn (Weinviertel gleich nördlich von Wien) hat es in den letzten 6 Wochen 2 mm geregnet, heute mit Donner und schwarzen Wolken etwa zusätzlich 40 Tropfen am m². Alles ist trocken und die Böden reißen auf. Robinie blüht, aber dürfte nicht viel bringen, die Sumsis schauen nur ab und zu vorbei.
    Wenn es nicht bald regnet, dann geht die aufgegangene Saat auf den Felldern bald den größen Dörrweg!
    Ich hoffe auf morgen, laut Wetterbericht sollte es etwas regnen - die natur würde es danken.

    Da sieht man, was Statistik ausmacht:
    Im Mittel hat es im März bis Mai genug geregnet, nur dass im März ein 5-Monatsniederschlag gefallen ist und seitdem praktisch NICHTS!

  3. #3

    Registriert seit
    09.05.2008
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    83
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    Bei uns geht grad wieder ein Gewitter nieder, es hat auch die letzten 2 Wochen immer wieder mal geregnet. Allerdings gewinnen erst jetzt die Völker an Stärke sodas erst jetzt ein bischen Honig rein kommt.
    Die Apfelblüte ist am abblühen, der Löwenzah ist in Vollblüte, dürfte nicht mehr lange dauern bis die Bauern den ersten Schnitt machen, dann ist erst mal Ende mit Blütenhonig.

    Da es hier keine Massentrachten gibt, kann ich nur noch auf Himbeere und Wildkräuter hoffen, die im Wald wachsen, an dessen Rand meine Völker stehen.

    Ansonsten bleibt nur noch die Hoffnung auf Tauhonig.

  4. #4

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.160
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    ENDLICH!!!! Es regnet juhuu!! :bravo: :bravo: :bravo:

  5. #5
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    40.169
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.930
    Danke Thanks Received 
    7.189
    Thanked in
    Bedankt : 4.560
    Tops
    Erhalten: 3.500
    Vergeben: 2.135

    Re: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    Zitat Zitat von Reinhard
    ENDLICH!!!! Es regnet juhuu!! :bravo: :bravo: :bravo:
    Und bei uns ist er schon wieder vorbei, es waren lediglich 0,7 Liter pro qm.

    Josef

  6. #6
    Gast

    Re: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    Zitat Zitat von drohne
    Auf uns nördliche Weinviertler hat der Petrus im heurigen Frühjahr offenbar leider total vergessen. In den letzten sechs Wochen gab es im Schmidataler Raum lediglich 4,4 Liter Niederschlag zu verzeichnen, dementsprechend ausgedörrt sind die Böden, Obstbäume hängen wie Lametta herunter. Alles was bei uns Fässer und Zugfahrzeuge besitzt unterwegs um ärgste Schäden in den Kulturen zu verhindern.

    Auch in meinem Bienengarten war heute gießen angesagt, aber bei zwei Weingartenpfirsich- und zwei Marillenbäumen dürften selbst die 6.000 Liter Wasser zu spät kommen. Insgesamt wurden sechs Fahrten mit einem 1.000 Liter Fass notwendig.

    Darf ich nun fragen wie es bei Euch im Moment aussieht?

    Josef
    @Josef!
    :fisch: Snake1 :angel13:
    Genügt der Regen jetzt oder sollte es mehr sein?
    Darf man bei so einem Wetter in den Bienenstock sehen?Sind die Bienen bei diesem Wetter unruhiger?

  7. #7
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    40.169
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.930
    Danke Thanks Received 
    7.189
    Thanked in
    Bedankt : 4.560
    Tops
    Erhalten: 3.500
    Vergeben: 2.135

    Re: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    Zitat Zitat von Wilma
    Genügt der Regen jetzt oder sollte es mehr sein?
    Darf man bei so einem Wetter in den Bienenstock sehen?Sind die Bienen bei diesem Wetter unruhiger?
    Wilma, bin amtlicher Regenmelder für das Schmidatal -auch so etwas gibt es- in der Nacht hat es exakt 0,7 L geregnet und von 7 h bis jetzt ebenfalls lediglich 0,7 L, insgesamt also 1,4 L. Obwohl wir Schmidataler bekanntlich die bravsten im Lande sind, wurden wir offenbar tatsächlich vom Petrus vergessen.

    Bitte niemals ein Volk öffnen, wenn man sich nicht mit lediglich einer Bluse oder Hemd bekleidet -gilt natürlich nur vom Nabel aufwärts- feif: draußen wohlfühlt, also nicht unter 20c. Wenn´s terminlich dennoch einmal sein muss, bitte ganz schnell arbeiten. Die Brut könnte nämlich argen Schaden nehmen und Kalkbrut hat man schneller als man denkt.

    Josef

  8. #8

    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    655
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    Re: 11.5.2009, seit sechs Wochen nahezu kein Regen

    Bei uns schüttet es volles Rohr. Donner, Gewitter, Blitze, Hagel. Die Dachrinne schluckt die Massen nicht mehr. Untertags ist aber trotzdem Flugwetter. Alles wächst und gedeiht. Leider freuen sich auch die Schnecken schon wieder.
    Die Bauern haben bereits das erstemal gemäht.

    lg
    Konrad

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. NSZ bei 4 Wochen eingeschlagenem Schwarm???
    Von Hagen im Forum Arbeiten im Juni
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 17:23
  2. Maria Himmelfahrtstag, Regen für 4 Wochen
    Von drohne im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 21:46
  3. Von 10 auf 1.500 in sechs Wochen
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 23:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.