Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Cyantraniliprol

  1. #1
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827

    Cyantraniliprol

    Liebe Imkerfreunde und Mitstreiter,

    das neue Teufelszeug hat nun auch einen Namen:

    Cyantraniliprol

    Dem Namen nach basiert es dieses mal auf eine Cyanidverbindung.
    Damit werde ich mich noch befassen.
    Bis dahin mal vorab der Bericht des Umweltinstituts München.

    Zitat Zitat von Umweltinstitut München

    Cyantraniliprol: Neues Ackergift bedroht Bienen


    (27.07.2017) Das neue, für Honigbienen hochtoxische Insektengift Cyantraniliprol kann schon bald
    auf unseren Äckern landen, obwohl der Wirkstoff in Deutschland gar nicht zugelassen ist.
    Denn damit gebeiztes Raps-Saatgut darf jetzt importiert werden.







    Großes Bienensterben
    Honigbienen und andere Insekten leiden unter dem massiven Einsatz von Pestiziden in der
    industriellen Landwirtschaft. Im Jahr 2008 wurden tausende von Bienenvölkern am Oberrhein
    getötet oder stark geschädigt, als giftige Stäube durch die Aussaat von mit Neonicotinoiden
    gebeiztem Saatgut entstanden. Daraufhin wurden einige dieser besonders bienengefährlichen
    Pestizide mit Teilverboten belegt.
    Nun droht sich diese Katastrophe mit dem neuen hoch bienentoxischen Wirkstoff Cyantraniliprol zu wiederholen.
    Zwar ist das Insektengift in Deutschland bisher nicht zugelassen. Dennoch kann der bienengefährliche Wirkstoff
    schon im August mit dem Beginn der Aussaat von Winterraps auf unseren Äckern landen. Denn sobald ein Wirkstoff
    in einem EU-Mitgliedstaat genehmigt wurde, darf damit behandeltes Saatgut auch in alle anderen EU-Länder
    eingeführt werden – unabhängig vom dortigen Zulassungsstand.

    Hohe Toxizität für Bienen
    Eine solche Genehmigung wurde nun in Polen erteilt und ab sofort darf mit Cyantraniliprol gebeiztes Raps-Saatgut
    in Deutschland ausgesät werden. Selbst das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
    befürchtet „aufgrund der hohen Bienentoxizität und der systemischen Wirkungsweise“ von Cyantraniliprol eine
    Gefahr für Bienen und rät daher zu begleitenden Maßnahmen, um die Staubentwicklung zu verringern. Diese sind
    aber weder verpflichtend noch für den Schutz der Bienen ausreichend.
    Systemisch wirkende Pestizide verteilen sich beim Heranwachsen der Pflanze im gesamten Organismus – von der
    Wurzel bis in die Blüten. Alle Tiere die Blätter der behandelten Pflanze fressen, deren Nektar trinken oder Pollen
    sammeln, kommen mit dem Gift in Kontakt. Rapsblüten werden bekanntlich gerne von Honigbienen und anderen
    Bestäubern angeflogen. Raps mit Cyantraniliprol zu behandeln ist daher unabhängig von der Staubentwicklung bei
    der Aussaat unverantwortlich.

    Gemeinsamer Appell an Landwirtschaftsminister SchmidtSchon im August beginnt die Aussaat von Winterraps. Wir wenden uns
    deshalb gemeinsam mit VertreterInnen der
    Imkerei in einem dringenden Appell an Landwirtschaftsminister Schmidt: Zum Schutz der Bienen und anderer Insekten
    muss der Minister die Aussaat von mit Cyantraniliprol gebeiztem Saatgut verhindern!

    Weitere Informationen

    Unser gemeinsamer Appell an Landwirtschaftsminister Schmidt

    Unsere Themenseiten zum Artensterben

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Hagen für den nützlichen Beitrag:

    fix (27.07.2017)

  3. #2
    Avatar von Josef Gruber
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    55
    Beiträge
    2.381
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zadand und Zander flach
    Danke Thanks Given 
    270
    Danke Thanks Received 
    926
    Thanked in
    Bedankt : 515
    Tops
    Erhalten: 364
    Vergeben: 307

    AW: Cyantraniliprol

    Hallo Hagen!

    Der Wirstoff Cyantraniliprol scheint schon recht weit verbreitet zu sein.

    Im Vorjahr wurden Mittel mit diesem Wirkstoff in England zugelassen https://bienen-nachrichten.de/2016/n...-zugelassen/65

    Gegen die Kirschessigfliege werden Mittel mit diesem Wirkstoff eingesetzt, wenn ich's richtig lese nur mit einer jährlichen
    Sonderzulassung http://www.dupont.de/produkte-und-di...irel-obst.html
    Scheint auch nicht allzu giftig zu sein, 3-7 Tage nach der Anwendung, können die Früchte geerntet werden.
    Die Menschheit wird's schon aushalten


    Die Bienen müssen kurz über lang wieder zurück in den Wald oder verrecken.


    Gruß Sepp

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Josef Gruber für den nützlichen Beitrag:

    Hagen (27.07.2017)

  5. #3
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827

    AW: Cyantraniliprol

    Ja Sepp,

    so habe ich das für mich auch eingeschätzt.
    Mittlerweile habe ich etwas über die Halbwertszeit gefunden...
    leider wieder weg geklickt und jetzt suche ich danach wieder....
    Da war ich zu tollpatschig...

    Auch die chemische Strukturformel suche ich noch in verlässlichen
    Quellen.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  6. #4
    Avatar von apis sylvatica
    Registriert seit
    29.11.2012
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    802
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    Wienerwald
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    186
    Danke Thanks Received 
    419
    Thanked in
    Bedankt : 209
    Tops
    Erhalten: 170
    Vergeben: 60

    AW: Cyantraniliprol

    Summenformel, Strukturformel und weiteres sind zB hier.

    Und hier findet man Halbwertszeiten.
    MfG, Manuel
    Beatus ille, qui procul negotiis.

  7. The Following 2 Users Say Thank You to apis sylvatica For This Useful Post:

    Drohn (28.07.2017), Hagen (27.07.2017)

  8. #5
    Moderator Avatar von Hoffmann Michi
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Balve / Sauerland (NRW)
    Alter
    50
    Beiträge
    7.266
    Imker seit
    2016
    Heimstand
    Ja im Garten
    Wanderimker
    Nein, Aussenstände ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Modifiziert
    Danke Thanks Given 
    4.140
    Danke Thanks Received 
    1.448
    Thanked in
    Bedankt : 841
    Tops
    Erhalten: 628
    Vergeben: 1.485

    AW: Cyantraniliprol

    Ich frage mich wofür wir all diese Gifte noch brauchen? Trinkwasser wird verseucht und Kinder werden krank. Wir Erwachsene ist das egal und die halten das mit dem Gift aus bis zum Tod aber ein kleines Kind? Die Firma und auch viele Bauern (Obst, Gemüse und Vieh) denken nur ans Geld.
    Lieben Gruß Michi

    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist,
    werdet Ihr feststellen, das man Geld nicht essen kann.

    Weisheit der Cree-Indianer

  9. #6
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.174
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.481
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.849
    Vergeben: 2.400

    AW: Cyantraniliprol

    Bei dem Wort schwant mir Übles, nichts desto trotz hab ich dies in unserem Glossar aufgenommen.

  10. The Following 2 Users Say Thank You to Josef Fleischhacker For This Useful Post:

    Hagen (28.07.2017), Hoffmann Michi (28.07.2017)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.