Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

  1. #21
    Avatar von Mauerbiene
    Registriert seit
    22.02.2016
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    32
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    bei Graz
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    8
    Danke Thanks Received 
    7
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 4

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Es geht nicht darum, was mir "gefällt" und im Grunde spricht nichts dagegen 75%-ige AS zu verwenden.
    Es spricht aber aus rechtlicher Sicht dagegen, dass sie nicht zugelassen ist, wie auch Astacus schon angemerkt hat.
    Und nachdem du geschrieben hast, dass du "ganz sicher keine illegalen Mittel zum Einsatz bringst", jedoch schreibst, dass du heuer "75%-ige AmS versuchen" möchtest, ist hier ein Widerspruch. Und den habe ich dich gebeten, für alle aufzuklären - mehr nicht.

  2. #22
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.937
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.106
    Thanked in
    Bedankt : 4.511
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.105

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Zitat Zitat von Mauerbiene Beitrag anzeigen
    Und nachdem du geschrieben hast, dass du "ganz sicher keine illegalen Mittel zum Einsatz bringst", jedoch schreibst, dass du heuer 75%-ige AmS versuchen möchtest, ist hier ein Widerspruch. Und den habe ich dich gebeten, für alle aufzuklären - mehr nicht.
    Gut, das wurde nun geklärt. Es spricht in Tat nichts dagegen AmS von 85 auf 75 % zu verdünnen, notfalls sogar noch darunter.

    Nun gehen wir besser wieder zu den praktischen Arbeiten über, bekanntlich beginne ich bei 85 %iger Ams auf Schwammtuch mit 10 ml, bei 75 %iger AmS werde ich mit 11 - 12 ml starten, bin schon neugierig ob da ein deutlicher Unterschied bemerkbar ist?

    Josef

  3. #23
    Avatar von Astacus
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    1.453
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Güssing
    Rähmchenmaß
    EHM, Zanderflach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    582
    Thanked in
    Bedankt : 165
    Tops
    Erhalten: 229
    Vergeben: 2

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Ich fasse kurz mal zusammen:

    Technische Ameisensäure 75% kostet derzeit 7,38 € im Liter Gebinde, das sind 1200g

    AMO Varroxal 85% kostet 17,90 € im 1000g Gebinde, kommst auf einen Liter Preis von 21,48 €

    Man zahlt für AMO Varroxal ungefähr den 3 fachen Preis, wenn man die technische Ameisensäure 75% im Großgebinde nimmt sogar den 4 fachen Preis.

    Das optimale Verdunstungsverhältnis für Ameisensäure liegt bei 77%. Also wäre es ja sinnvoller auf 77% zu verdünnen, davon steht aber nichts in der Gebrauchsanleitung für AMO Varroxal, ist also wieder ein Streitfall.

    Und nun kommen Imker auf die Idee die teurere Ameisensäure AMO Varroxal auf genau den Wert der frei erhältlichen, technischen Ameisensäure 75% zu verdünnen.

    Ich sag nur: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Gruß
    Hans Peter

    PS: Der Weinskandal wurde aufgedeckt, da die Bauern Glykol von der Steuer absetzen wollten, also meinen Tipp, was ihr nicht machen sollt, habt ihr hiermit.

  4. #24
    Avatar von Astacus
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    1.453
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Güssing
    Rähmchenmaß
    EHM, Zanderflach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    582
    Thanked in
    Bedankt : 165
    Tops
    Erhalten: 229
    Vergeben: 2

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Ich fasse einmal kurz zusammen:

    Technische Ameisensäure 75% kostet derzeit 7,38 € im Liter Gebinde, das sind 1200g

    AMO Varroxal 85% kostet 17,90 € im 1000g Gebinde, kommst auf einen Liter Preis von 21,48 €

    Man zahlt für AMO Varroxal ungefähr den 3 fachen Preis, wenn man die technische Ameisensäure 75% im Großgebinde nimmt sogar mehr als den 4 fachen Preis.

    Das optimale Verdunstungsverhältnis für Ameisensäure liegt bei 77%. Also wäre es ja sinnvoller auf 77% zu verdünnen, davon steht aber nichts in der Gebrauchsanleitung für AMO Varroxal, eine Verdünnung wäre also wieder ein Streitfall bzw. Angriffspunkt für eine vorgeschriebene, korrekte Anwendung.

    Und nun kommen Imker auf die Idee die teurere Ameisensäure AMO Varroxal auf genau den Wert der frei erhältlichen, technischen Ameisensäure 75% zu verdünnen.

    Ich sag nur: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Gruß
    Hans Peter

    PS: Der Weinskandal wurde aufgedeckt, da die Bauern Glykol von der Steuer absetzen wollten, also meinen Tipp, was ihr nicht machen sollt, habt ihr hiermit.

  5. #25
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.937
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.106
    Thanked in
    Bedankt : 4.511
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.105

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Zitat Zitat von Astacus Beitrag anzeigen
    Ich sag nur: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
    Kontra zurück, wennst am kommenden Donnerstag im Lagerhaus Mannersdorf am Leithagebirge vorbeikommst können wir uns allenfalls treffen, gerne können wir unsere Einkaufswagen und deren Inhalt zeigen.

    Abermals, bei jeder Bio Kontrolle, die letzte bei Verena und Thomas dauerte beachtliche neun Stunden, bei mir als kleinerer Betrieb dauerte dies vier Stunden, wird nicht nur Kaffee und Mineralwasser getrunken, sondern auch kontrolliert und kannst mir glauben, hier wird alles und jedes in Augenschein genommen. Gerade die Entmilbung und deren Art, aber auch auch die Mittel welche zum Einsatz kommen werden genau berechnet. Auch sind die Kontrolleure keine Deppen, sondern g´standene Imker und Imkerinnen mit dementsprechenden Ausbildungen die wissen also wie der Hase läuft. Ich darf also bitten keine falschen Anschuldigungen in den Raum zu stellen, vor wenn man keine Ahnung von den Abläufen und der Betriebe hat.

    Zur Erinnerung Hans Peter, auch Großbetriebe arbeiten mit verdünnter AmS, dies ist aber eine andere Geschichte.

    Josef

  6. #26
    Avatar von Astacus
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    1.453
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Güssing
    Rähmchenmaß
    EHM, Zanderflach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    582
    Thanked in
    Bedankt : 165
    Tops
    Erhalten: 229
    Vergeben: 2

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Hallo Josef,

    Vor Jahren wurde an der Imkerschule noch gelehrt, daß man für die Schwammtuchbehandlung die 85% Säure auf 65% runter verdünnen soll um Königinnenverluste zu minimieren. Wenn man jetzt von Verdünnen auf 75% anfängt, ist das schon in einem anderen Licht zu sehen.

    Als gelernter Österreicher hat man die Umgehung gewisser Vorschriften schon drauf und hoch offiziell hält man sich eben an die Gesetze .

    Einen guten Imker erkennt man an seinen Auswinterungserfolgen, wie er die rückstandsfreie Varroabekämpfung erfolgreich absolviert hat, sollte dabei Nebensache sein.

    Gruß
    Hans Peter

  7. #27
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.937
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.106
    Thanked in
    Bedankt : 4.511
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.105

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Zitat Zitat von Astacus Beitrag anzeigen
    Einen guten Imker erkennt man an seinen Auswinterungserfolgen, wie er die rückstandsfreie Varroabekämpfung erfolgreich absolviert hat, sollte dabei Nebensache sein.
    Anzunehmen, dass du von Verena und Thomas deren Tel Nr. hast, um nun nicht abermals als Angeber dazustehen, möchte ich bitten bei denen anzurufen.

    10 ml 85 %ige auf Tuch bei den aktuellen Temperaturen ist innert weniger Stunden verpufft, eben deswegen meine Überlegung auf 75 % zu gehen. Mich erstaunt aber, dass gerade von dir, was ich eigentlich nicht für möglich gehalten habe, deswegen Rückschlüsse auf Glykol etc gezogen werden, man muss tatsächlich immer mehr vorsichtig sein was man im Netz sagt. Solche Dinge vergrämen mich immer mehr und schön langsam frage ich mich wozu ich meine Erfahrung eigentlich weitergebe.

    Josef

  8. #28
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    64
    Beiträge
    8.735
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.108
    Danke Thanks Received 
    1.720
    Thanked in
    Bedankt : 1.206
    Tops
    Erhalten: 1.239
    Vergeben: 1.235

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Zitat Zitat von Astacus Beitrag anzeigen
    Einen guten Imker erkennt man an seinen Auswinterungserfolgen
    An den Taten und Früchten werdet ihr sie erkennen! Ein sehr wahres Wort von Jesus!

    Nimmt man die Taten und Früchte der Gesetzgeber ins Visier, so stellen sich einem die Haare zu Berge!!! Ein Planet mit immer umfangreicheren strengeren Gesetzen und zugleich enorm wachsenden Problemen!!! Irgendetwas passt da schon lange nicht mehr zusammen!
    Schöne Grüße Max

    Trotz aller Techniken zur Zeitersparnis,
    bleibt uns keine mehr
    Michael Schneider

  9. #29
    Avatar von Noldi
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich)
    Beiträge
    370
    Imker seit
    0000
    Heimstand
    Bez. Vöcklabruck, Oberösterreich
    Rähmchenmaß
    Dadant mod., Halbdadant, Mini-Plus, Apidea
    Danke Thanks Given 
    85
    Danke Thanks Received 
    135
    Thanked in
    Bedankt : 82
    Tops
    Erhalten: 106
    Vergeben: 74

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Das Thema das in Öst. legale Tierarzneimittel AMO-Varoxal 85% auf 75% oder 60% "selbst" mit Wasser runterzuverdünnen wurde am 20. Sept. 2017 bei der Biene Österreich, unserer politischen Vertretung, diskutiert. Ergebnis: das ist in Österreich nicht legal. Wäre eine illegale Tierarzneimittelanwendung ... Will man das, wegen zu heißem Wetter etc. dann braucht man einen Tierarzt der einem einen Behandlungsnotstand bescheinigt. Die AS 60% etc. muss dann in der Apotheke hergestellt werden, ein Import aus anderen EU Ländern ist nicht zulässig. Und das Mittel muss dann unter Anweisung des Tierarztes angewendet werden.

    Wer es nicht glaubt, hier in den Unterlagen zur Sitzung bei der Biene Österreich: https://www.erwerbsimkerbund.at/medi...20B%C3%96.ppsx

  10. #30
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.078
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.077
    Danke Thanks Received 
    1.134
    Thanked in
    Bedankt : 717
    Tops
    Erhalten: 601
    Vergeben: 1.429

    AW: Erfahrung mit 75%iger Ameisensäure?

    Zitat Zitat von Noldi Beitrag anzeigen
    Das Thema das in Öst. legale Tierarzneimittel AMO-Varoxal 85% auf 75% oder 60% "selbst" mit Wasser runterzuverdünnen wurde am 20. Sept. 2017 bei der Biene Österreich, unserer politischen Vertretung, diskutiert. Ergebnis: das ist in Österreich nicht legal.
    Unglaublich was sich Imker alles bieten lassen müssen
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu edlBee für den nützlichen Beitrag:

    Franzheimer (29.11.2017)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.