Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

  1. #21
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.909
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.863
    Danke Thanks Received 
    7.089
    Thanked in
    Bedankt : 4.504
    Tops
    Erhalten: 3.431
    Vergeben: 2.102

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Zitat Zitat von office@btree.at Beitrag anzeigen
    Wie ich bereits mehrfach erwähnt habe ist laut Gebrauchsanleitung nur ein elektrischer Verdampfer gesetzlich erlaubt.
    Mein bisheriger Wissenstand ist, dass nicht von gesetzlich erlaubt die Rede sein kann, sondern lediglich eine Empfehlung für den elektrischen Verdampfer ausgesprochen wurde, was ein feiner Unterschied ist.

    Josef

  2. #22
    Avatar von Hannes_btree
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    AUT/STMK/MURTAL
    Beiträge
    425
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    AUT/Stmk
    Rähmchenmaß
    Langstroth 2/3
    Danke Thanks Given 
    55
    Danke Thanks Received 
    296
    Thanked in
    Bedankt : 156
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 33

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Hoi,

    ich glaube schon, wenn man strikt nach dem Gesetz geht müsste man die Gebrauchsanweisung befolgen und hier steht nichts von nur einer Empfehlung sondern "Verwenden Sie einen Elektro-Verdampfer".

    Habe nochmal die Präsentation von Moosbeckhofer rausgesucht.

    https://www.ages.at/download/0/0/2b5..._24.2.2017.pdf

    Seite 27: "Einsatz zum Träufeln und Verdampfen (Elektroverdampfer!)"

    Cheers
    Hannes
    Meine Projekte: https://btree.at
    b.tree - Imkerei Web Applikation - https://info.btree.at/

  3. #23
    Avatar von Noldi
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich)
    Beiträge
    368
    Imker seit
    0000
    Heimstand
    Bez. Vöcklabruck, Oberösterreich
    Rähmchenmaß
    Dadant mod., Halbdadant, Mini-Plus, Apidea
    Danke Thanks Given 
    85
    Danke Thanks Received 
    133
    Thanked in
    Bedankt : 81
    Tops
    Erhalten: 106
    Vergeben: 74

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Die Anleitung vom Api-Bioxal liest sich so, als ginge der Hersteller von Pfannenverdampfern ala Varrox aus. Ich nehme an, das macht der deswegen, weil bei der Verdampfung von Api-Bioxal bis zu 6% Rückstände im Verdampfer zurückbleiben. Api-Bioxal ist ja - leider - nicht nur reines Oxalsäurepulver, sondern enthält noch anderen Mist. Reines Ox-Pulver hinterlässt in den Verdampfern keine Rückstände. Diese Rückstände vom Api-Bioxal führen aber dazu, dass die Rohre von schnelleren Verdampfern, egal ob elektrische (zB. Sublimox) oder Gasbetriebene, durch die der Ox-Dampf vor dem Bienenvolk geleitet wird, nach ein paar Völkern zumachen. Alfranseder schreibt bei seinem Oxamat ja auch nicht zum Spass, dass dieser mit reinem Ox zu betreiben ist. Zugelassen ist ausschließlich Api-Bioxal und sonst nichts. Also kein reines Ox-Pulver oder Ox-Tabletten von der Kurdrogerie Resch oder von den ganzen anderen Lieferanten und Herstellern. "Reines" Ox-Pulver sollte zugelassen werden und das bei freier Wahl der Anwendung und freier Wahl des Verdampfers.

  4. #24
    Avatar von Astacus
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    1.453
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Güssing
    Rähmchenmaß
    EHM, Zanderflach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    582
    Thanked in
    Bedankt : 165
    Tops
    Erhalten: 229
    Vergeben: 2

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Die Gasverdampfer haben aber eine entscheidende Schwäche und die liegt an den verwendeten Gaskartuschen. Die normalen Kartuschen haben einen hohen Butangasanteil und wenig Propangas. Butan ist für niedrige Außentemperaturen jedoch nicht geeignet, da es den Wechsel von flüssig auf gasförmig bei Temperaturen unter 0 Grad nicht mehr vollzieht. Und durch den Joule-Thomson-Effekt entsteht beim Ausströmen zusätzlich Kälte. Also sind Gasverdampfer bei der Restentmilbung im Winter störungsanfällig. Bei einer vollen Katusche funktionieren sie solange noch Propangas drinnen ist.
    Also wer im Winter mit Gasverdampfer arbeitet sollte nicht sparen und gleich die passenden Wintergaskartuschen (die haben eine Isobutan, Propan Füllung) kaufen oder die Kartuschen ständig aufwärmen.
    Diese Diskussion hatten wir aber schon einmal im Forum, ich glaube, dass es BienenSepp war, der diese Problem auf den Tisch gebracht hat.
    Da man aber sich immer an die Gebrauchsanleitung halten muß, hat Hannes Recht und es sind nur elektrische Verdampfer zu verwenden.

    Gruß
    Hans Peter

    PS: Es ist aber wie immer in der Imkerei "Wo kein Kläger, da kein Richter"

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Astacus für den nützlichen Beitrag:

    daniel.84 (24.07.2017)

  6. #25
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.909
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.863
    Danke Thanks Received 
    7.089
    Thanked in
    Bedankt : 4.504
    Tops
    Erhalten: 3.431
    Vergeben: 2.102

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Zitat Zitat von Astacus Beitrag anzeigen
    Diese Diskussion hatten wir aber schon einmal im Forum, ich glaube, dass es BienenSepp war, der diese Problem auf den Tisch gebracht hat.
    Wird wohl schon ein Weilchen her sein, ich kann mich echt nicht daran erinnern, aber dieser Thread hat auch sein Gutes, ist dieser doch brandaktuell.

    Zitat Zitat von Astacus Beitrag anzeigen
    PS: Es ist aber wie immer in der Imkerei "Wo kein Kläger, da kein Richter"
    Eben darum geht es, ist will auf der sicheren Seite und auch vor bösen Überraschungen gefeit sein. Bei mir waren Varrox und GTM Verdampfer im Einsatz, mein G´spür und Liebe geht einzig zu den GTM Verdampfer´s, die Varrox hatten immer wieder Ausfälle, auch ist die Schlepperei des Stromgenerators echt Sklavenarbeit.

    Josef

  7. #26
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.068
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    227
    Danke Thanks Received 
    792
    Thanked in
    Bedankt : 429
    Tops
    Erhalten: 289
    Vergeben: 262

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Hallo!

    In der Varroa Broschüre der AGES https://www.biene-oesterreich.at/var...t+2500+1134290

    gibt es folgenden Hinweis zum Verdampfen:

    Beim Verdampfungsverfahren wird das Oxalsäurepräparat mit Hilfe von Oxalsäureverdampfern,
    die im Handel erhältlich sind, in die Bienenvölker eingebracht. Auf Anwenderschutz achten - unbedingt
    geeignete Atemschutzmaske verwenden


    Wer seinen GTM Verdampfen verkaufen möchte,
    bitte melden


    Schöne Grüße Sepp



  8. #27
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.909
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.863
    Danke Thanks Received 
    7.089
    Thanked in
    Bedankt : 4.504
    Tops
    Erhalten: 3.431
    Vergeben: 2.102

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Hab heute mit Gott und übrigen Welt telefoniert, unter anderem auch mit Hrn. Tairych, seines Zeichens Erzeuger und Vertreiber der GTM Geräte, auch mit HR. Dr. Mossbeckhofer. Echt klare und verbindliche Auskunft konnte mir niemand erteilen, Tairiych weiß von nix, HR. Mossbeckhofer verweist auf das Arzneispezialitätenregister und auf die Gebrauchsanleitung von Api-Bioxal, dabei warnt er gleichzeitig bei Missachtung derselben vor allfälligen Verwaltungsstrafen.

    Nun ja, Api-Bioxal ist klar zugelassen, nicht völlig klar ist ob man dies per Strom, per Gas, per Kerze, per Brennglas, oder womit auch immer Hitze erzeugt werden kann um dieses Pulver zu verdampfen.

    Zitat Zitat von Bienen Sepp Beitrag anzeigen
    Wer seinen GTM Verdampfen verkaufen möchte,
    bitte melden
    Sicha net, meiner wird eventuell ein Museumsstück mit zynischen Hinweis, am Text wird noch gefeilt.

    Josef

  9. #28

    Registriert seit
    27.06.2016
    Ort
    Kastellaun
    Beiträge
    414
    Imker seit
    --
    Heimstand
    Ja
    Wanderimker
    Teilweise
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    224
    Danke Thanks Received 
    41
    Thanked in
    Bedankt : 24
    Tops
    Erhalten: 27
    Vergeben: 63

    AW: Zugelassene Varroamittel und deren Anwendungsform 2017

    Das Rätsel ist gar nicht so schwierig.
    BeeMichi hat (für Deutschland) die richtige Liste veröffentlicht, wobei es lokal zu geringfügigen Abweichungen kommen kann.
    Es muss aber gedanklich unterschieden werden von "Zugelassenen Mitteln" und geeigneten Anwendungsmethoden. Der hiesige Gesetzgeber hatte beispielsweise die AS 85% auch zugelassen, welche auch (u.a.!!! richtig dosiert und Temperaturangepasst angewendet) auch ideal funktioniert. Leider sieht es die hiesige Berufsgenossenschaft im Hinblick auf den Anwenderschutz anders, so dass sie mittlerweile nicht mehr zugelassen ist.
    Ähnlich verhält es sich mit dem "Verdampfen"...aber dazu wurde ja AUSFÜHRLICH UND EINDRINGLICH UND UMFANGREICH UND ABSCHLIESSEND u.a. auch in diesem Forum diskutiert.
    Hunsrückhonig
    Gruß Thomas

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zugelassene Mittel Datenbank
    Von Juliawi im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2015, 12:43
  2. Zulassung von ***** als Varroamittel
    Von einstein im Forum Arbeiten im Juli
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 19:26
  3. Zugelassene Varroabehandlungen?
    Von schoell13 im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 14:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.