Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.816
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.505
    Danke Thanks Received 
    1.504
    Thanked in
    Bedankt : 830
    Tops
    Erhalten: 914
    Vergeben: 1.448

    Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Hallo miteinander,

    um den Varroa-Killer-Sound ist es sehr ruhig geworden. Zu Unrecht, wie ich meine!
    Da es im anderen Thread überwiegend um technische Dinge ging möchte ich hier einen neuen Thread mit Erfahrungsberichten starten.

    Ende April startete ich meinen Versuch mit der Beschallung eines Volkes.
    Nach 25 Tagen war der Varroa-Fall jedoch nicht zurück gegangen wie erhofft, er stieg munter weiter an. 42 Tage dauerte der Test dann insgesamt und wurde mit einer Bedampfung des brutfreien Volkes abgeschlossen.

    Einen Bericht dazu findet ihr hier:

    ErfahrungsberichtVarroaKillerSound.pdf

    Mein Fazit:
    der Sound wirkt aber leider bei aufgesetzten Honigräumen mit schlechtem Wirkungsgrad. (Naja, AS, OX, MS etc. haben ja auch keine 100%).

    Wie alle neuen Dinge muß der Sound erst noch ausgereift werden und dazu bedarf es weiterer Tests. Mein nächster Versuch ist bereits geplant, diesmal dann ohne Honigraum.

    Interessant wäre es auch, den Lautsprecher unten an zu bringen. Da ist der Abstand zur Brut am geringsten und aufgesetzte Honigräume stören am wenigsten. Allerdings dürfte der Lautsprecher das Gemüll nicht gut vertragen...

    Mit dem Hersteller habe ich auch Kontakt gehabt, offenbar wirkt der Sound zwar in die Brut, dort jedoch zu wenig auf die erwachsenen Milben in der Brut. Zumindest bei aufgesetzten Honigräumen.

    Ich bin mir sicher, die werden da noch weitere Verbesserungen vornehmen. Meine Hoffnung in den Sound sind zwar nun etwas gedämpft worden, aber noch längst nicht aufgegeben
    Aller Anfang ist schwer, erst recht auf neuen Wegen.

    Wieso der Liebig dem Gerät Wirkungslosigkeit attestiert verstehe ich nicht. Daß mehr Milben fallen ist eindeutig erkennbar.

    Servus,

    Nils
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  2. The Following 11 Users Say Thank You to Nils For This Useful Post:

    Andi_H (18.06.2017), BeeMichi (18.06.2017), Bumble Bee (18.06.2017), ChristianP (18.06.2017), fix (18.06.2017), Hagen (10.07.2017), irish260402 (18.06.2017), Kugelblitz (20.06.2017), marchauimker (18.06.2017), nickerlbien (18.06.2017), rekveta1 (21.06.2017)

  3. #2
    Avatar von Kap Horn
    Registriert seit
    06.07.2013
    Ort
    Schweden
    Alter
    62
    Beiträge
    813
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Västervik / Schweden
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    vier unterschiedliche
    Danke Thanks Given 
    132
    Danke Thanks Received 
    184
    Thanked in
    Bedankt : 117
    Tops
    Erhalten: 120
    Vergeben: 82

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Hej Nils

    Schon mal überlegt was die Beschallung mit einem "Schalldruck" von 60 dB bei einer Frequenz von 14.550 Hz wirklich bei den Bienen anrichten könnte/kann?
    So ist die Verständigung der Königinnen miteinander zwar bei einem Mittel von 300 Hz, berührt aber auch Frequenzen bis über 15000 Hz.
    https://hal.archives-ouvertes.fr/hal-00891076/document (sieh Figur 1).

    60 Decibel ist zB der "Radau" einer Autostraße in der Stadt...

  4. #3
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.799
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.839
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.405
    Vergeben: 2.089

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Zitat Zitat von Kap Horn Beitrag anzeigen
    Schon mal überlegt was die Beschallung mit einem "Schalldruck" von ...
    Bin auch kein Freund von dieser Methode, aber lassen wie bitte die Befürworter darüber reden, nur so können wir zu neuen Erkenntnissen gelangen.

    Josef

  5. #4
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.816
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.505
    Danke Thanks Received 
    1.504
    Thanked in
    Bedankt : 830
    Tops
    Erhalten: 914
    Vergeben: 1.448

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Grau, teurer Freund Manfred, ist alle Theorie,
    und grün des Lebens goldner Baum....

    http://universal_lexikon.deacademic....t_alle_Theorie



    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  6. #5
    Avatar von Bienefix
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Aichtal
    Alter
    57
    Beiträge
    240
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Aichtal
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    33
    Danke Thanks Received 
    28
    Thanked in
    Bedankt : 20
    Tops
    Erhalten: 15
    Vergeben: 13

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Hallo Nils,
    hast du auch eine Erfassung des Milbenfalls bei einem ähnlichen Volk gemacht, welches du nicht behandelt hast?
    Also einen direkten Vergleich?

    Grüße Dietmar

  7. #6
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.799
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.839
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.405
    Vergeben: 2.089

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Ich hab da eine Frage am Rande, ist mir aber eine sehr wichtige, wie verhalten sich Tiere, vor allem sehr lärmempfindliche Tiere wie Hund und Katze bei diesem Varroa Killer Sound? Auch bitte zu bedenken, es gibt überaus lärmempfindliche Mitmenschen, auch direkte Nachbarn könnten damit betroffen sein, informiert man diese über den Zaun, oder auch bei Standbesuchen?

    Josef

  8. #7
    Avatar von Stefan aus Au
    Registriert seit
    11.08.2015
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    91
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Garten
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    29
    Danke Thanks Received 
    21
    Thanked in
    Bedankt : 14
    Tops
    Erhalten: 10
    Vergeben: 8

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    servus Nils,

    ich habe mit dem Sound-Teil die gleiche Skepsis wie bei der Bienensauna. Vielleicht sogar einen Tick mehr. Denn bei der Sauna wurde immerhin eine Erklärung mitgeliefert (Wärme soll die Varroas schädigen - auch wenn es offenbar nicht funktioniert).
    Bei dem Ultrasound hab ich bisher noch keinerlei Erklärung gefunden, warum es wirken soll.
    Anscheinend gab es vor vielen Jahren zur Beginn der Varroa-Problematik eine ähnliche Apparatur, die mit 12 kHz gearbeitet hat. Diese verschwand nach einiger Zeit völlig in der Versenkung, was Wirkungslosigkeit annehmen lässt. Warum soll das gleiche Prinzip nun bei 15 kHz wirken?
    Darüber hinaus hat der Liebig wie ich finde einen guten ersten Bericht seiner Erfahrungen gebracht, ohne ein Endergebnis vorwegzunehmen. Und wenn die Ultraschallquelle direkt über dem Drohnenrahmen sitzt, in der Drohnenbrut jedoch nach der Beschallung jede Menge lebende Varroas mit Nachkommen sitzen, lässt dies bei mir die Skepsis nicht kleiner werden.
    Der natürliche Fall steigt im Frühjahr immer an, deswegen sind Kontrollvölker (ohne Beschallung) ja so wichtig, um einen Effekt nachweisen zu können.

    Grüße aus Au
    Stefan

  9. #8
    Avatar von Stefan aus Au
    Registriert seit
    11.08.2015
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    91
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Garten
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    29
    Danke Thanks Received 
    21
    Thanked in
    Bedankt : 14
    Tops
    Erhalten: 10
    Vergeben: 8

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Ich hab da eine Frage am Rande, ist mir aber eine sehr wichtige, wie verhalten sich Tiere, vor allem sehr lärmempfindliche Tiere wie Hund und Katze bei diesem Varroa Killer Sound? Auch bitte zu bedenken, es gibt überaus lärmempfindliche Mitmenschen, auch direkte Nachbarn könnten damit betroffen sein, informiert man diese über den Zaun, oder auch bei Standbesuchen?

    Josef

    Servus Josef,

    also ich hab ein für mein Alter ziemlich gutes Gehör (bestätigt durch jährliche Hörtests), und da ist so oberhalb 12 kHz nicht mehr viel, was ich hören kann. Es sei denn, die Lautstärke ist entsprechend hoch. Insofern sollten die 15 kHz außerhalb des menschlichen Hörbereichs liegen. Aber manche Tiere hören das vermutlich schon noch. Ob das etwa Fledermäuse beeinträchtigt, wäre zu untersuchen - deren Spektrum reicht bis 200 kHz.
    Aber auch extrem gut hörende Menschen könnten die 15 kHz noch wahrnehmen.

    Grüße aus Au
    Stefan

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Stefan aus Au für den nützlichen Beitrag:

    drohne (18.06.2017)

  11. #9
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.816
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.505
    Danke Thanks Received 
    1.504
    Thanked in
    Bedankt : 830
    Tops
    Erhalten: 914
    Vergeben: 1.448

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    aber lassen wie bitte die Befürworter darüber reden
    Irgendwie rutsche ich hier in die Rolle des Sound-Verteidigers?
    Ich bin weder Befürworter noch Gegner dieser Methode. Ich bin einfach nur daran interessiert ob's wirkt und will Euch an meinen Tests teilhaben lassen.

    Zitat Zitat von Bienefix Beitrag anzeigen
    hast du auch eine Erfassung des Milbenfalls bei einem ähnlichen Volk gemacht
    Nein Dietmar, das war nicht möglich. Das Testvolk war das am stärksten belastete Volk und bot sich daher für den Test an. Bei den restlichen Völkern hat die Winterbehandlung besser geklappt und da fallen/fielen kaum Milben.
    Ein Vergleich mit Nachbarvölkern erscheint mir hier auch nicht sinnvoll, es geht ja in erster Linie nur darum festzustellen, ob das Ding funktioniert oder nicht.


    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    wie verhalten sich Tiere, vor allem sehr lärmempfindliche Tiere wie Hund und Katze bei diesem Varroa Killer Sound?
    Das steht in meinem Bericht Josef: weder Katze noch Igel liesen sich irgendwas anmerken. Die Nachbarskatze saß sogar bei offenem Bienenstock und laufendem Gerät direkt neben mir und schaute mir zu. Wäre ihr der Schall zu unangenehm, wäre sie wohl weggelaufen.


    Zitat Zitat von Stefan aus Au Beitrag anzeigen
    Der natürliche Fall steigt im Frühjahr immer an, deswegen sind Kontrollvölker (ohne Beschallung) ja so wichtig, um einen Effekt nachweisen zu können.
    Wichtiger erscheint mir bei so einem Test die letztendliche Feststellung des Restmilbenbestandes - und der ist mit abschließender Oxalsäurebehandlung bei Brutfreiheit festgestellt worden. Siehe Bericht.

    Zitat Zitat von Stefan aus Au Beitrag anzeigen
    Bei dem Ultrasound hab ich bisher noch keinerlei Erklärung gefunden, warum es wirken soll
    Warum bei der Theorie verweilen wenn man es in der Praxis testen kann?
    Aber mei, was solls? Hauptsache es wirkt. Bei der Oxalsäure weiß man auch nicht genau WIE es wirkt, man vermutet nur dies und das. Mich interessiert letztendlich nur zweierlei:
    1. geht es den Bienen gut damit?
    2. was liegt auf der Windel?


    Servus,

    Nils
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  12. #10

    Registriert seit
    15.02.2014
    Ort
    Sauerland
    Alter
    60
    Beiträge
    243
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    59846
    Wanderimker
    -
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    4
    Danke Thanks Received 
    67
    Thanked in
    Bedankt : 44
    Tops
    Erhalten: 48
    Vergeben: 22

    AW: Varroa-Killer-Sound Erfahrungsberichte

    Falsch Stefan, Kinder und Jugendliche hören 15.000Hz auf jeden Fall.
    Setzt euch doch mal einen Kopfhörer auf und lasst euch nur eine Stunde mit einem Pfeifton beschallen, den ihr hören könnt.
    Da ich einen starken Tinnitus habe weiß ich, wovon ich reden.
    In meinen Augen ist das einfach nur reine Folter, sowohl für die Bienen als auch für Mensch und Tier drum herum.
    Daher meine persönlche Meinung: absoluter Blödsinn!

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Oxalsäure-Bedampfung > Erfahrungsberichte / Tipps & Tricks
    Von Wasti123 im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.10.2016, 15:08
  2. Der Königinnen-Killer Nummer 1!!!
    Von Hofi im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 11:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.