Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Bienenwachs effizienter produzieren

  1. #21
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.948
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.108
    Thanked in
    Bedankt : 4.512
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.106

    AW: Bienenwachs effizienter produzieren

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Ich kenne es so, dass eine fehlende MW einen Kilo Honig kostet. Wie Du sagst, ein berüchtigter Sager.
    Vermutlich kommt dieser Sager aus dem Deutschen Imkerforum, schon vor endlos langer Zeit war ich dort aktiv, hab´s aber schon recht bald beendet, deren fachliche Qualität war so nicht meines.

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Es ist so wie Du schreibst, wenn genügend Tracht reinkommt, dann werden Waben gebaut, dass Imkerlein nur noch Staunen kann.
    Nicht nur Trachten, sondern aus Fütterungen. Erstellen wir Bienenbetreuer Ableger, so sollen/müssen die in kleinen Gaben und zweimal pro Woche mit jeweils etwa 2 L 1 : 1 füttern werden, mit solch einer Betreuung bauen die sich ihr 10 er Wabenwerk bis zum endgültigen Einfütterung selber.

    Josef

  2. #22
    Avatar von honigmaul
    Registriert seit
    29.08.2008
    Ort
    Hausruckviertel, Österreich
    Beiträge
    664
    Imker seit
    1991
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    22
    Danke Thanks Received 
    285
    Thanked in
    Bedankt : 115
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 48

    AW: Bienenwachs effizienter produzieren

    Hallo Imkerfreunde!

    Ich wollte schon vor längerer Zeit einen Versuch zur Wachproduktion unternehmen, insbesondere weil die Preise für rückstandsfreies Wachs interessant sind, leider bin ich noch nicht dazu gekommen.

    Ich hätte mir vorgestellt, dass man ein Volk aus dem Normalbetrieb heraus nimmt und z.B. 50 kg Zucker einfüttert, dann das Wachs gewinnt und das aus dem Zucker entstandene Futter wieder verfüttert usw.

    Es stellt sich die Frage, wie viel Wachs könnte man auf diese Weise gewinnen? Wäre die Wachsgewinnung auf diese Weise wirtschaftlich?


    Hat da jemand Erfahrung auf diesem Gebiet?


    MfG
    Honigmaul

  3. #23
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    45
    Beiträge
    3.828
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.111
    Danke Thanks Received 
    731
    Thanked in
    Bedankt : 451
    Tops
    Erhalten: 453
    Vergeben: 513

    AW: Bienenwachs effizienter produzieren

    Moin Honigmaul,

    interessant wäre ein Versuch allemal, allerdings wäre das ein enormer Aufwand. Da würde man ewig an der Schleuder stehen ... vermutlich rechnet es sich nicht. Bin auf etwaige Ergebnisse gespannt.

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  4. #24
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.948
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.108
    Thanked in
    Bedankt : 4.512
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.106

    AW: Bienenwachs effizienter produzieren

    Zitat Zitat von honigmaul Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir vorgestellt, dass man ein Volk aus dem Normalbetrieb heraus nimmt und z.B. 50 kg Zucker einfüttert, dann das Wachs gewinnt und das aus dem Zucker entstandene Futter wieder verfüttert usw.
    Tut man nicht, aber möglich ist es allemal. Man nehme eine Jungkönigin, hat dessen Volk unter laufender Fütterung die Einzargen-Stärke erreicht, so füttert man ständig in kleinen Gaben und einer 1 : 1 Futterlösung weiter -dies wird nicht so rasch eingelagert, regt jedoch die Bautätigkeit enorm an. Wöchentlich kann man eine weitere 10er Zarge mit neun Rähmchen, die lediglich mit Anfangsstreifen versehen sind- und einer Brutwabe erweitern, wird somit ein riesiges Volk.

    Futterwaben ausschleudern, dieses "Futter" zur Met-, oder Likör-Erzeugung verwenden, Waben einschmelzen.Ich gehe jede Wette ein, 60 ÖBW Ganzzargen schaffe ich locker pro Saison, also von Mai bis Mette/Ende Juli.

    Zitat Zitat von honigmaul Beitrag anzeigen
    Es stellt sich die Frage, wie viel Wachs könnte man auf diese Weise gewinnen? Wäre die Wachsgewinnung auf diese Weise wirtschaftlich?
    Nur die Wachsaufbeute in Betracht zu ziehen sicher nicht, ist ein netter Nebenaspekt, wesentlich lukrativer wären die nunmehr 60 vollen Futterwaben. Ich wäre sofort bereit eine Unmenge solcher Futterwaben um € 1,50 zu kaufen, wäre somit eine Win-win-Situation.

    Josef

  5. #25
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.070
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    228
    Danke Thanks Received 
    792
    Thanked in
    Bedankt : 429
    Tops
    Erhalten: 290
    Vergeben: 264

    AW: Bienenwachs effizienter produzieren

    Hallo!

    Mit folgenden Maßnahmen erreich ich einen positiven Wachskreislauf

    - die Mittelwände um 2 cm kleiner herstellen
    - Wildbau im hohen Boden zulassen
    - bei guter Tracht Rämchen mit Vorbaustreifen geben
    - starke Völker nach der Honigernte auf Rämchen mit Vorbaustreifen abkehren
    - Jungvölker als Kehrschwarm verkaufen

    Und ein guter Dampfwachsschmelzer

    Gruß Sepp

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bienen Sepp für den nützlichen Beitrag:

    Zenz (08.12.2017)

  7. #26
    Avatar von Kap Horn
    Registriert seit
    06.07.2013
    Ort
    Schweden
    Alter
    62
    Beiträge
    813
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Västervik / Schweden
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    vier unterschiedliche
    Danke Thanks Given 
    132
    Danke Thanks Received 
    184
    Thanked in
    Bedankt : 117
    Tops
    Erhalten: 120
    Vergeben: 82

    AW: Bienenwachs effizienter produzieren

    Hej

    Nur so als Gedankenanstoß: warum überhaupt das Wachs im Kreise laufen lassen?
    Warum nicht entnehmen und die Bienen neues bauen lassen.
    Es bleibt genug übrig für Anfangsstreifen und für neue Bienenhalter um, wenn sie nun wollen, Zwischenwände mit guter Qualität bereitzuhalten.

    Ja, ich weiß, schmälert die Ernte und macht auch anderes ein wenig beschwerlicher...aber nicht alle müssen das Einkommen durch die Bienen maximieren.
    Viele haben, so wie ich, sicherlich die Bienenhaltung als Hobby und trotz weniger Arbeit so trägt sich das Hobby selbst.

    Tut es bei mir...trägt sich nicht nur, sondern gibt tatsächlich ein Plus in der Kasse.

    Nach vielem Lesen und ein wenig eigener Erfahrung und weil es einfach ist zu rechnen sage ich für mich selbst: ein Kilo Nektar/Zucker gibt außer Brut und Wärme auch noch 100 g Wachs...sehr wahrscheinlich reicht es mit weniger als so...aber "Milchmädchenrechnungen" habe mir noch nie zugesagt.

    Lieber ein wenig zuviel als zu wenig in dem Fall und die Rechnung geht dennoch auf denn damit liege ich auf der "richtigen Seite".

    Schönes Wochenende

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kap Horn für den nützlichen Beitrag:

    schweizer35 (10.12.2017)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Bienenwachs
    Von edi69 im Forum Bienenwachs
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2014, 23:39
  2. Doppelsieb für Bienenwachs
    Von mrimker im Forum Bienenwachs
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 14:20
  3. Wie entsteht Bienenwachs
    Von drohne im Forum Bienenwachs
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 14:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.