Hier in D werden kaum Honige (Ausnahme Langnese) in Kunststoff verkauft, fast alles ist in Glas, egal wo sie herkommen. Ich halte das mittlerweile auch für ein Gerücht mit den Glascontainern. Es kann mit Sicherheit als Quelle gelten, aber ein richtiger Ausbruch wird dadurch wohl nicht starten, wenn die Völker gepflegt werden, Wabenhygiene, usw usw. Bei verwahrlosten Völkern mit alten Schwarten drin, und Beuten die nie gereinigt wurden bzw desinfiziert wird das natürlich zum Problem.
Hier war es beim ersten Fall so, das ein Jungimker übers Internet alten Beuten erstanden hatten, im letzten Fall, war es ein ältere Kollege der nicht mehr konnte sich es selber wohl nicht eingestehen wollte und den Stand auch nicht gemeldet hatte. Ein Teil musste leider vernichtet werden, die Völker anderer Imker die es bemerkt haben konnten saniert werden. Das Problem für die Ausbreitung war massive Räuberei bei den sehr geschwächten Völkern.