Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 138

Thema: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

  1. #1
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    74
    Beiträge
    1.390
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    651
    Thanked in
    Bedankt : 335
    Tops
    Erhalten: 313
    Vergeben: 11

    Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Hallo Josef
    Ich hoffe Du nennst mich nicht einen schlampigen Imker, vielleicht hast Du eine Erklärung für meine Varraabfälle. Behandle seit Ende Juli, begonnen mit Varroacontroler und weiter mit OS-Verdampfen. Habe Varroen ohne Ende. Kann mir aber die Abfälle nicht erklären.
    Hier zwei Grafiken, mit den Abfällen und dazu gehörenden Datum:
    Enzersdorf III.jpg
    Ablergstand Zucht I.jpg
    Wenn jemand eine Erklärung hätte, würde mich das freuen, leider bleibt mir nur das Weiterbehandeln übrig.
    mfg Walter

  2. The Following 9 Users Say Thank You to WalterRojky For This Useful Post:

    Beehouser (26.10.2016), bienehans (27.10.2016), Bienenopa (26.10.2016), Chrigel (26.10.2016), fix (26.10.2016), Hoffmann Michi (26.10.2016), Nils (26.10.2016), Tbfkau (27.10.2016), Zenz (26.10.2016)

  3. #2
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    72
    Beiträge
    5.139
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.104
    Danke Thanks Received 
    1.140
    Thanked in
    Bedankt : 723
    Tops
    Erhalten: 606
    Vergeben: 1.467
    Ganz einfach Walter, die 80 % in der Brut erwischt du nicht. Oder anders gesagt, die Behandlung ist zuwenig Wirksam Reinvasion wohl eher nicht sondern eher Reinfektion
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  4. #3
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    65
    Beiträge
    10.664
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.590
    Danke Thanks Received 
    2.104
    Thanked in
    Bedankt : 1.458
    Tops
    Erhalten: 1.404
    Vergeben: 1.420

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Milben kommen nicht über Nacht, sind die drinnen,
    und irgendwie müssen sie reinkommen, es gibt viele Wege, Invasion, Reinvasion, Reinfektion, Ausbreitung, Verflug, ........Worte deren genug, jedoch wirkliche Beweise sind sehr spärlich.

    Für mich ist Reinvasion auf alle Fälle nicht von vornherein ausgeschlossen, sie im Auge zu behalten gehört genauso zur sorgfältigen Milbenbehandlung wie die anderen Dinge.

    Noch eine Überlegung von mir:
    Wie will ein Imker der nur alle heilige Zeit die Windeln einschiebt, oder sie nie genau kontrolliert oder in viel zu langen Abständen, Reinvasion überhaupt bemerken?
    Es kommt meist anders, wenn man denkt


  5. #4
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    74
    Beiträge
    1.390
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    651
    Thanked in
    Bedankt : 335
    Tops
    Erhalten: 313
    Vergeben: 11

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Danke Kurt
    Das ist mir schon klar, die 80% hätte ja der Varroacontroler bringen sollen. Warum aber die Bedampfung so wenig bzw. so unterschiedliche Wirkung hat ist mir schleierhaft. Eines hat sich dabei schon herauskristallisiert. Die Phoretische Phase trifft offensichtlich nur für Jungvarroen zu, die alten Varroen bleiben offensichtlich nicht lange außerhalb der Zellen. Damit wäre das Auf und Ab der gezählten Varroen zumindest verständlich.
    Reinfektion will ich ebenfalls nicht ausschließen, nur das dies auf allen 6 Außenständen Auftritt, ist mehr als unwahrscheinlich. Allerdings kann man dagegen auch nichts machen. Man muß einfach damit leben.
    Wenn allerdings jemand die Völker nicht regelmäßig kontrolliert, glaube ich, dann "schwebt ein irden Gefäß über seinem Haupte" würde ich sagen.
    mfg Walter

  6. #5

    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    5.026
    Imker seit
    2011
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    996
    Thanked in
    Bedankt : 635
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 244

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Zitat Zitat von WalterRojky Beitrag anzeigen
    Hallo Josef
    Ich hoffe Du nennst mich nicht einen schlampigen Imker, vielleicht hast Du eine Erklärung für meine Varraabfälle. Behandle seit Ende Juli, begonnen mit Varroacontroler und weiter mit OS-Verdampfen. Habe Varroen ohne Ende. Kann mir aber die Abfälle nicht erklären.
    Hier zwei Grafiken, mit den Abfällen und dazu gehörenden Datum:


    Wenn jemand eine Erklärung hätte, würde mich das freuen, leider bleibt mir nur das Weiterbehandeln übrig.
    mfg Walter
    Hallo Walter,
    in welchem Abstand behandeltst Du? Maxiamal alle 4 Tage sollten es sein.
    Das ist die Zeit, die die Muttermilben außerhalb der Zellen verbringen.
    Gruss, Christian

  7. #6
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    74
    Beiträge
    1.390
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    651
    Thanked in
    Bedankt : 335
    Tops
    Erhalten: 313
    Vergeben: 11

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Hallo Christian
    Im Vorjahr behandelte ich alle 3 Tage, heuer hatte ich mit 4 Tagen begonnen, da die Ergebnisse nicht zufriedenstellend waren, verkürzte ich auf 3 Tage. Das Datum der jeweiligen Behandlung ist auf der Grafik zu sehen.
    Bin inzwischen bei 22 Behandlungen und habe heute im Bienenhaus ein Volk wo in den letzten 3 Tagen mehr als 800 Milben auf der Windel lagen. Sie wurden ebenfalls schon 22mal behandelt.
    mfg Walter

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu WalterRojky für den nützlichen Beitrag:

    Beehouser (26.10.2016)

  9. #7
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.114
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.609
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.506

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Walter,
    ich melde mich Abends nochmal...
    nur vorab eine Idee: kannst du die Temperatur zu dieser Grafik hinzufügen? So dass man erkennen kann wann Flugwetter war und wann nicht?

    Und gleich vorweg: mir gehts nicht anders!!!
    Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich mal irren -
    als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler...

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    Beehouser (26.10.2016)

  11. #8
    Avatar von Kuntzsch
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Tirol
    Alter
    51
    Beiträge
    862
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Ja
    Wanderimker
    .Almrose
    Rähmchenmaß
    Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    149
    Danke Thanks Received 
    711
    Thanked in
    Bedankt : 275
    Tops
    Erhalten: 321
    Vergeben: 50

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Es finden bei warmem Wetter im Moment viele kämpfe auf dem Flugbrettern statt, anscheinend versuchen fremde Bienen rein zu kommen.
    So krass hab ich das noch nie gesehen! Sie kommen zwar nicht rein, aber bei der Rangelei können aufsitzende Milben von fremden Bienen leicht umsteigen und schon sind sie drin!

    Übrigens nicht nur bei mir sondern bei vielen Kollegen auch!

    LG Lisi
    Wenn eine Frau fleissig ist wie eine Biene, darf sie auch einen Stachel haben!

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kuntzsch für den nützlichen Beitrag:

    Hannes (03.11.2016)

  13. #9
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.302
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.510
    Danke Thanks Received 
    8.043
    Thanked in
    Bedankt : 5.139
    Tops
    Erhalten: 3.865
    Vergeben: 2.424

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Heute wurden von drei Mitgliedern in unserer Ziersdorfer OG jeweils eine neue OxS Serie gestartet, einer von denen hat sogar einen täglichen Abfall von 20 Milben und dies sogar nach zweier Serien AmS Uni Verdampfer.

    Selber halte ich mich noch einige Tage zurück und beobachte weiterhin die Windel, wird es brenzlig, so wird unverzüglich der GTM Verdampfer gezündet. Nach langen Jahren keiner Winter-Restentmilbung fürchte ich heuer nicht drum herumzukommen.

    Zitat Zitat von WalterRojky Beitrag anzeigen
    Hallo Josef
    Ich hoffe Du nennst mich nicht einen schlampigen Imker,
    Nun Walter, auch dies sind keine schlampigen Imker, eher sogar sehr sorgfälige Herren, denn die agieren gewissenhaft und suchen nicht nach faulen Ausreden a la Reinvasion von schlapigen Imkern.

    Josef

  14. #10

    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    5.026
    Imker seit
    2011
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    996
    Thanked in
    Bedankt : 635
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 244

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Zitat Zitat von Kuntzsch Beitrag anzeigen
    Es finden bei warmem Wetter im Moment viele kämpfe auf dem Flugbrettern statt, anscheinend versuchen fremde Bienen rein zu kommen.
    So krass hab ich das noch nie gesehen! Sie kommen zwar nicht rein, aber bei der Rangelei können aufsitzende Milben von fremden Bienen leicht umsteigen und schon sind sie drin!

    Übrigens nicht nur bei mir sondern bei vielen Kollegen auch!

    LG Lisi
    Oh Gott, was ist denn da los. Bei mir ist alles ruhig.

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fegling im Oktober
    Von kuttel im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 10:03
  2. Brutfrei im Oktober??
    Von Frank_1846 im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.10.2015, 17:46
  3. Das Wetter im Oktober ...
    Von Josef Fleischhacker im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 22:35
  4. Oktober 2014 - nicht mehr viel zu tun!
    Von Beehouser im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.10.2014, 06:20
  5. Räuberei im Oktober!?!
    Von Surra81 im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 11:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.