Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 138

Thema: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

  1. #91
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.013
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 242

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Zitat Zitat von honeyworld Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt nichts anderes als sich auf Brutfreiheit hinretten.
    Ich habe Ende Juli bei absoluter Brutfreiheit behandelt.
    Mehrmals verdampfen. Da sollte doch nicht viel über bleiben.
    Und jetzt fallen auch bei diesen Völkern nach dem verdampfen 100 Milben.

    Schön langsam glaube ich das die verdampferei ohne sichere Brutfreiheit völlig umsonst ist.
    Um hier mal Klärung reinzubringen. Du schriebst ein paar Beiträge vorher von Blockbehandlung, dann 2-3 Wochen warten, dann wieder Blockbehandlung.
    Wie sieht denn Deine Blockbehandlung aus? Sieht die so aus wie bei Kurt?

    Dann hätten wir ja bereits Resistenzen?

  2. #92
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.061
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.071
    Danke Thanks Received 
    1.133
    Thanked in
    Bedankt : 716
    Tops
    Erhalten: 598
    Vergeben: 1.416

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Zitat Zitat von Drohn55 Beitrag anzeigen
    Ergebnis bei beiden: 5 Milben
    Es handelt sich, wie bereits woanders beschrieben, um den natürlichen Milbenfall. Behandeln werde ich nochmal mit Olafs Spezialröhrchen. Bin mir nur nicht sicher, wie oft.
    Einmal wird da nicht reichen, da sind 1665 Milben drinnen, nach meiner Formel ergibt das für November eine Behandlungszahl von 2498, ab tausend muss behandelt werden
    Oder du wartest bis wirklich Brut frei, dann reicht einmal
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu edlBee für den nützlichen Beitrag:

    Drohn55 (04.11.2016)

  4. #93
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.795
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.498
    Danke Thanks Received 
    1.499
    Thanked in
    Bedankt : 826
    Tops
    Erhalten: 908
    Vergeben: 1.444

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Servus beinand,

    hier wirds ja richtig interessant
    Zitat Zitat von honeyworld Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren wie es euch mit den Milben zur Zeit geht.
    Ich kämpfe doch noch ziemlich mit dem Abfall.
    Nach der Bedampfung fallen Tage danach bis zu Hundert Milben.

    Zach geht's....
    Zitat Zitat von honeyworld Beitrag anzeigen
    Das Spiel geht jetzt schon seit 2 Monaten.
    Blockbehandlung, dann wieder 2-3 Wochen Pause und dann wieder Blockbehandlung.
    Honeyworld: ja, heuer geht es ziemlich zach!
    Die Bedampfung bei vorhandener Brut ist vom Wirkungsgrad offenbar die schlechteste Art der Milbenbekämpfung. Von der Bienenverträglichkeit her jedoch eindeutig die Beste. Aus diesem Grund ist mir der enorme Zeitaufwand auch nicht zuviel.

    Den Sinn von Pausen während der Behandlung verstehe ich nicht, ich höre es immer wieder. Was soll das bringen - außer (vermeintliche) Arbeitseinsparung? Wobei das keine Einsparung ist, denn das was man in der Pause vermeintlich spart muß man bei kaltem Sauwetter im Herbst doppelt und dreifach nach holen.

    In den 3 Wochen Pause haben sich deine Milben wieder verdoppelt! Hättest du weiter bedampft, wärst du jetzt nicht mehr bei 100 Milben in einigen Tagen. (Soll jetzt kein Vorwurf sein sondern nur eine Erklärung!!!).

    Aber zu deiner Frage:
    Ich fing Ende Juli, Anfang August an zu bedampfen, pausenlos , ungefähr alle 5 Tage (manchmal auch 3 Tage).
    Der aktuelle Milbenfall ist derzeit bei vielen Völkern unter 10 Milben in 3 Tagen nach der Bedampfung.
    Einige haben noch ca. 30 Milben in 3 Tagen und sind damit noch Kandidaten für weitere Bedampfungen.
    Ein Volk hat noch 80 Milben in 3 Tagen.

    Ich erwarte einen schmuddeligen November und werde nur noch einzelne weiter behandeln. Erst im Dezember gehts nochmal rund, sobald wir mal wieder 15-20 Grad haben (Föhnlage). Das kann schon Anfang Dezember sein, ich bedampfe sowieso Fallzahlenabhängig ca. 2-4 mal.


    Zitat Zitat von honeyworld Beitrag anzeigen
    Ich habe Ende Juli bei absoluter Brutfreiheit behandelt.
    Mehrmals verdampfen. Da sollte doch nicht viel über bleiben.
    Ein Beispiel dazu:
    Mein Volk 7 hatte bereits Anfang Juni über 25 Milben täglich! Als es brutfrei war (sie wollten Schwärmen, verloren die alte Königin dabei und flogen wieder zurück), habe ich das Volk 5mal bedampft und dabei über 3.000 Milben raus geholt.
    Anfang Juli war der natürliche Milbenfall bei 1 Milbe am Tag.
    Ende Juli, nach der ersten Bedampfung fielen gerade mal 18 Milben.
    Ich war siegessicher - kein Wunder, hatte ich doch bei brutfreiheit wirklich oft bedhandelt, was soll da noch drin sein?

    Nach 3 Wochen fielen beim bedampfen in 4 Tagen keine 40 Milben ab. Also immer noch siegessicher
    Mitte September waren es dann plötzlich 100. Jetzt sind es immer noch ca. 40.
    1.500 Milben dampfte ich so seither raus.

    Woher die Milben auch immer kamen - selbst mal vermeintlich milbenfreie gewesene Völker können sich bis zum Herbst noch eine ordentliche Ladung Milben rein holen. Der regelmässig dampfende Imker merkt das, der im Sommer AS behandelt und dann nicht mehr so genau schaut nicht.



    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Hallo Kurt, könntest Du einen Vorschlag machen, wie die Kollegen das in den Griff bekommen können?
    Ich bin nicht Kurt , dennoch: was bleibt nun anderes übrig als weiter zu bedampfen?




    Zitat Zitat von edlBee Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es halt so, das wenn nach meiner Formel bei einen Volk die Behandlung angezeigt wird, ich auch behandle, egal ob jetzt gerade Honig ansteht oder sonst was, da geht mir das Volk immer vor
    Diesen Satz muß man sich ganz genau durchlesen! Er beschreibt die Crux der Varroabekämpfung sehr genau.
    Wir haben nur deswegen ein Problem mit der Varroa, weil wir vom 01.01. bis ca. Mitte Juli keine ausreichende Varroa-Reduzierung machen dürfen. (Drohnenbrutschneiden und Ablegerbildung sehe ich nicht als ausreichende Reduzierung).

    Wenn Kurt nun dessen ungeachtet auch im Juni zum Vernebler greift, dann ist es kein Wunder, daß er mit 5 Behandlungen auskommt. Seine Ausgangsbelastung ist wesentlich niedriger als bei unsereinem im August.

    Zitat Zitat von edlBee Beitrag anzeigen
    Darum komme ich vermutlich mit meinen guten Geräten und Mittelchen gut zurecht, und bin dann mit Maximal 6 mal Benebeln fertig
    Kurt, ich bin mal fies und behaupte: es liegt nicht am Gerät oder Mittelchen sondern daran, daß du eben jederzeit anfängst zu behandeln, wenn deine persönliche Schwelle überschritten ist.

    Deine Einstellung dazu finde ich gut! Nur was machst du mit dem Honig in diesen Völkern?


    Zitat Zitat von edlBee Beitrag anzeigen
    Die 100 nach dem Bedampfen sagen nichts, ausser das nicht allzu viel drinnen sein kann, wenn nur 100 fallen, immer unter der Voraussetzung das wenig bis keine Brut vorhanden ist
    Da wir nicht wissen wieviel Brut drin ist, kann man die 100 nicht bewerten.
    Ich sah heute auf meinen Windeln jede Menge Brutgemüll auf 7 Gassen. Daher gehe ich davon aus dass bei 100 Milben grob überschlagen noch 500 Milben im Volk sein werden.

    Zitat Zitat von edlBee Beitrag anzeigen
    Einmal wird da nicht reichen, da sind 1665 Milben drinnen, nach meiner Formel ergibt das für November eine Behandlungszahl von 2498,
    Kurt, ich kann die 2.498 nachvollziehen. Die 1.665 aber nicht. Wie kommst du darauf? Das wäre die Milbenzahl für Mai?
    (nach deiner Formel)

    Zitat Zitat von Malte Niemeyer Beitrag anzeigen
    Edl bee fit schreibt, das jede Behandlung soviel Oxalsäure ins Volk bringt, wie 28 ml 3,5%ige säure ins Volk bringen. macht bei 22 Behandlungen 616ml. Also entspräche mehr als einen halben Liter pro Volk. und das tragen die Bienen alles wieder aus??
    Malte, jetzt vergleichst du Äpfel mit Birnen.
    Bei 22 Behandlungen sind ca. 22 g Oxalsäure ins Volk gelangt. Ein Teil kam zum Flugloch raus, das Meiste blieb im Bienenkleid hängen. Da wird es beim nächsten Flug zum Teil rausgeputzt. Der Rest reagiert irgendwann mit der Stockfeuchtigkeit und bis zum Frühling findest du von den 22g Oxalsäure wohl kaum noch was...


    Servus

    Nils
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    honeyworld (04.11.2016)

  6. #94

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.805
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    708
    Danke Thanks Received 
    417
    Thanked in
    Bedankt : 250
    Tops
    Erhalten: 187
    Vergeben: 83

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Um hier mal Klärung reinzubringen. Du schriebst ein paar Beiträge vorher von Blockbehandlung, dann 2-3 Wochen warten, dann wieder Blockbehandlung.
    Wie sieht denn Deine Blockbehandlung aus? Sieht die so aus wie bei Kurt?

    Dann hätten wir ja bereits Resistenzen?
    In einer Woche 3 mal bedampfen meine ich damit.

    Aber ich lasse mir ja gerne sagen wenn ich alles falsch mache.
    Ich stelle mich auch gerne dieser Diskussion hier.

    Nur frage ich mich schon wenn eine Hand voll Leute was schreiben und der Beitrag über 1000 Zugriffe hat.
    Schütteln die alle die Köpfe und denken sich ihren Teil?
    Dann bitte ich euch, kommt hervor und sagt mir wie es richtig geht. Ich bin sicher nicht lernresisdent.
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu honeyworld für den nützlichen Beitrag:

    Beehouser (05.11.2016)

  8. #95
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.654
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.820
    Danke Thanks Received 
    7.024
    Thanked in
    Bedankt : 4.458
    Tops
    Erhalten: 3.376
    Vergeben: 2.059

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Zitat Zitat von honeyworld Beitrag anzeigen
    Nur frage ich mich schon wenn eine Hand voll Leute was schreiben und der Beitrag über 1000 Zugriffe hat.
    Weil alle verunsichert sind und sich oft nicht zu schreiben getrauen. Aber seien wir doch froh, wenn dieses höchst interessante Thema auch konsumiert wird.

    Josef

  9. #96
    Avatar von Noldi
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich)
    Beiträge
    366
    Imker seit
    0000
    Heimstand
    Bez. Vöcklabruck, Oberösterreich
    Rähmchenmaß
    Dadant mod., Halbdadant, Mini-Plus, Apidea
    Danke Thanks Given 
    85
    Danke Thanks Received 
    133
    Thanked in
    Bedankt : 81
    Tops
    Erhalten: 105
    Vergeben: 74

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Unter Blockbedampfung verstehe ich das hier:

    Variante 1: Tag 0, 4, 8, 12
    Variante 2: Tag 0, 3, 6, 9, 12

    Aber es versteht halt jeder etwas anderes darunter ...

  10. #97
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    73
    Beiträge
    1.293
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    539
    Thanked in
    Bedankt : 280
    Tops
    Erhalten: 256
    Vergeben: 9

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Hallo Dietmar
    Viele schreiben nicht weil es denen so wie mir geht. Es fallen jede Menge Milben und ich (viele) weiß nicht warum. Es gibt leider kein Schema-F für die Bienen. Jedes Volk bzw. jeder Bienenstand ist anders und reagiert auch anders. Darum ist es schwer eine geeignete Behandlung zu finden. Selber behandle ich schon 25mal und habe immer noch Völker mit 3stelligen Milbenzahlen.
    mfg Walter

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu WalterRojky für den nützlichen Beitrag:

    honeyworld (05.11.2016)

  12. #98
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.654
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.820
    Danke Thanks Received 
    7.024
    Thanked in
    Bedankt : 4.458
    Tops
    Erhalten: 3.376
    Vergeben: 2.059

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Zitat Zitat von WalterRojky Beitrag anzeigen
    Selber behandle ich schon 25mal und habe immer noch Völker mit 3stelligen Milbenzahlen.
    Wir befinden uns in einem Hamsterrad Walter, einerseits wissen wir wie wir die Milben ins Jenseits befördern können, dadurch retten wir natürlich auch unsere Völker, andererseits ist dies aus welchen Gründen auch immer ein Kreislauf ohne Ende.

    Josef

  13. #99
    Avatar von nickerlbien
    Registriert seit
    28.03.2015
    Ort
    Braunau am Inn
    Alter
    55
    Beiträge
    1.772
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Braunau am Inn
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Dadant, MiniPlus
    Danke Thanks Given 
    692
    Danke Thanks Received 
    517
    Thanked in
    Bedankt : 284
    Tops
    Erhalten: 208
    Vergeben: 178

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Ich denke ohne Brutfreiheit wirkt die Oxalsäure einfach zu wenig.
    Darum werde ich es nächstes Jahr mit dem Käfigen der Königin probieren.
    Da laufen bereits Versuche mit dem Käfig Anfang Oktober mit anschließender Behandlung.
    Dadurch das die Bienen nicht in der Winterruhe sind und sich aktiv bewegen wird wohl der Säurestaub sehr schnell weggeräumt und es werden wohl nicht sehr viele Milben genügend Säure abbekommen.
    Die Milben in der Brut werden ohnehin nicht erwischt.
    Gruß Paul

  14. #100
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.055
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    224
    Danke Thanks Received 
    783
    Thanked in
    Bedankt : 424
    Tops
    Erhalten: 290
    Vergeben: 257

    AW: Oktober u. Milbenzahlen sinken nicht

    Hallo!

    Ich verfolge das Thema mit großen Interesse, hab selbst jedoch nie in dieser Weise behandelt. Wahrscheinlich geht's vielen anderen gleich.

    Danke an alle, dass dieses Thema nicht durch "kluge Beiträge" zerstört wird.

    Vielen Dank Sepp

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bienen Sepp für den nützlichen Beitrag:

    Nils (05.11.2016)

Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fegling im Oktober
    Von kuttel im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 10:03
  2. Brutfrei im Oktober??
    Von Frank_1846 im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.10.2015, 17:46
  3. Das Wetter im Oktober ...
    Von drohne im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 22:35
  4. Oktober 2014 - nicht mehr viel zu tun!
    Von Beehouser im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.10.2014, 06:20
  5. Räuberei im Oktober!?!
    Von Surra81 im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 11:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.