Seite 11 von 27 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 263

Thema: Überlegungen zur Reinvasion

  1. #101
    Avatar von Kap Horn
    Registriert seit
    06.07.2013
    Ort
    Schweden
    Alter
    62
    Beiträge
    813
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Västervik / Schweden
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    vier unterschiedliche
    Danke Thanks Given 
    132
    Danke Thanks Received 
    184
    Thanked in
    Bedankt : 117
    Tops
    Erhalten: 120
    Vergeben: 82

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Hej

    "Zusammenfassung — SaisonaleAbhängigkeit der Invasion von Bienenvölkerndurch Varroa jacobsoni.
    Die Anzahl wöchentlich in Bienenvölker eindringenderVarroa jacobsoni wurde durch mit Bayvarol-Streifen versehene Bienenvölkerkontinuierlich registriert. Die Invasion war bis Ende Juni gering und erreichte hohe Werte während des August und September. Danach nahm sie wieder ab. Es bestand eine klare Abhängigkeit von dem Befall der benachbarten Völker."

    Hier gefunden: https://hal.archives-ouvertes.fr/fil...l-00890885.pdf

  2. #102
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.645
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    906
    Danke Thanks Received 
    5.163
    Thanked in
    Bedankt : 1.813
    Tops
    Erhalten: 1.715
    Vergeben: 537

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Mensch Nils, ist doch immer die gleiche Panikmache, wo gibt es heutzutage noch wild lebende Schwärme in großer Zahl?
    Da irrst du. Vor einigen Jahren wurde im hintern Kantonsteil ein grosses altes Industriegebäude umgebaut. Der Unterbau war gemauert und darüber auf einer schweren Balkenlage ein Holzständerbau aufgebaut. Der Blindboden bot mit 24 cm lichtem Raum willkommene Nistplätze für herrenlose Schwärme. Die Hozverschalung wies genügend herausgefallene Aeste oder Verwerfungen auf für den Zuflug. Da bei einem Abbruch die einzelnen Baustoffe getrennt werden müssen, öffneten Abbrucharbeiter den Boden, den sie mehrmals fluchtartig verlassen mussten Mein Feund hat in einer Woche 6 lebende Völker und zusätzlich an mehreren Stellen alten Wabenbau ausgeräumt. Es deutete alles daraufhin, dass die Schwärme alten intakten Bau bezogen hatten.
    Aufgrund der Milbenbelastung, die mein einziger Schwarm dieses Jahr aufgewiesen hat, wäre sein Ueberleben in einem geeigneten Ort dank der guten Sommertracht keine Frage gewesen - die Probleme wären frühestens im kommenden Sommer entstanden.
    Ich pflichte Nils bei, herrenlose Völker sind ein Problem (wenn vorhanden). Davon gehen unsere Inspektoren besonders auch inbezug auf die immer wieder aufflackernde Sauerbrut aus. Bei uns können herrenlose Schwärme überleben - mindestens bis zum Ende der nächsten Saison - und geeignete Nistplätze sind in unsern teilweise überalterten Wäldern reichlich vorhanden.

    Chrigel

  3. The Following 2 Users Say Thank You to Chrigel For This Useful Post:

    Beehouser (29.10.2016), Nils (29.10.2016)

  4. #103
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.859
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.523
    Danke Thanks Received 
    1.525
    Thanked in
    Bedankt : 841
    Tops
    Erhalten: 932
    Vergeben: 1.460

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Danke Chrigel für den interessanten Bericht!
    Diese wilden Völker hätte ich gerne gesehen

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Mensch Nils, ist doch immer die gleiche Panikmache, wo gibt es heutzutage noch wild lebende Schwärme in großer Zahl?

    Josef,
    wo ist denn hier Panikmache und wer redet denn von "in großer Zahl"?
    Selbst habe ich heuer erstmal die meisten Vorschwärme zugelassen und auch alle erwischt. Dennoch möchte ich nicht darauf schwören, daß bei der nachfolgenden SZ-Entfernung nicht vielleicht doch noch eine übersehen wurde. Ergo könnte ein Nachschwarm abgedüst sein - und der Imker wundert sich vielleicht (!) darüber daß das Volk schwächer wirkt als vor 1 Woche...

    Wie Chrigel schon schreibt: diese Völker können überleben, bei guter Tracht. Die Milben machen ihnen dann im August-September dann den gar aus. Und verteilen sich auf die Völker, die der Imker gut entmilbt wähnt.
    Da braucht es keine "wilden Schwärme in großer Zahl". Da reicht einer oder zwei und du hast deinen gesamten Stand wieder schön mit Milben versorgt.


    Auch kann man Max' Beitrag nicht stark genug hervorheben:

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Fakt ist, dass die Milbe sich Ende der 70er und Anfang der 80er sehr schnell ausgebreitet hat, was man auch als Invasion bezeichnen kann,
    ...
    die Milbe hat gezeigt wie schnell und äußerst nachhaltig sie sich ausbreiten kann,
    ...
    allein deshalb kann man davon ausgehen dass Reinvasion kein generell abzulehnender Punkt ist!

    Max bringt es auf den Punkt! Die Milben haben sich über ganz Europa verteilt und haben - von aussen kommend - gesunde Völker infiziert. Dieser Verbreitungsmechanismus besteht jetzt nach wie vor, wieso sollte es jetzt anders sein?

    Somit stellt sich die Frage, ob es standübergreifende Reinvasion gibt oder nicht, eigentlich überhaupt nicht! Sie ist seit 30 Jahren Fakt! Behauptet nun jemand, Reinvasion wäre eine Ausrede fauler Imker, der hat vergessen das die Milben irgendwann einmal ankamen! Und das war keine Infektion vom eigenen Stand!

    Oder anders ausgedrückt: gäbe es den Mechanismus der Reinvasion nicht, dann hätten wir alle kein Problem mit der Varroa, denn dann hätte die sich in den 70/80ern niemals ausbreiten können.

    Servus,

    Nils
    Ich bin zu faul für Luxus...

  5. #104
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    40.191
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.935
    Danke Thanks Received 
    7.198
    Thanked in
    Bedankt : 4.565
    Tops
    Erhalten: 3.507
    Vergeben: 2.137

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    All dies hatten wir schon, hier ein Schwärmerl, dort ein weiteres Schwärmerl und schon haben Imker ihre faulen Ausreden zur Hand. Nun Nils, ich denke bei Dir im Garten werden locker 30 intakte Völker wohnen, beim Nachbarimker ebenso und sicherlich gibt es im Einzugsgebiet Deiner Bienen noch zahlreiche weitere Stände, was sollte denn da der eine oder andere wild lebende Schwarm schon viel an Unheil bringen?

    Ich darf erinnern, kranke Bienen fliegen ab um zu sterben und nicht zu anderen Völkern zu. Noch was Nils, anzunehmen, dass Wespen maroden Völkern schon sehr rasch den Garaus machen, vermutlich sogar rascher als Suchbienen solche Armutscherln überhaupt entdecken.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Oder anders ausgedrückt: gäbe es den Mechanismus der Reinvasion nicht, dann hätten wir alle kein Problem mit der Varroa, denn dann hätte die sich in den 70/80ern niemals ausbreiten können.
    Die rasante Milbenvermehrung hat mit Reinvasion überhaupt nichts zu tun, hier sind Drohnen und Schwärme federführend -auch dies hatten wir schon.

    Josef

  6. #105
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Zitat Zitat von Chrigel Beitrag anzeigen
    ...,...gehen unsere Inspektoren besonders auch inbezug auf die immer wieder aufflackernde Sauerbrut aus. Bei uns können herrenlose Schwärme überleben - mindestens bis zum Ende der nächsten Saison - und geeignete Nistplätze sind in unsern teilweise überalterten Wäldern reichlich vorhanden.
    Chrigel
    Ehrlich gesagt, auch wenn das hier etwas OT ist, ich hätte auch gerne "überalterte" Wälder. Die erneuern sich von selbst.

  7. #106
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    64
    Beiträge
    8.864
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.145
    Danke Thanks Received 
    1.790
    Thanked in
    Bedankt : 1.230
    Tops
    Erhalten: 1.253
    Vergeben: 1.262

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Was ist der Unterschied ob Reinvasion durch Bienen oder Drohnen und Schwärme geschieht? Reinvasion bedeutet, Völker die bereits sorgfältig behandelt wurden, werden erneut infiziert (sollte es auch nur wenig von außen sein, aber dieses "wenig" wird schnell im Volk "mehr" wenn nicht reagiert wird), was spielt es dabei für eine Rolle durch welche Wirtstiere die Milbe in den Stock gelangt? Keine!!! Es spielt eine große Rolle ob der Imker reagiert.

    Ich lasse mich gern eines besseren belehren und wäre sehr froh wenn es die Reinvasion nicht geben würde, leider sieht es nach meiner bescheidenen praktischen Erfahrung so aus, dass es diese gibt und zwar auch von Arbeitsbienen übertragen die sich an den Blüten ihre Milbe "holen" oder einer anderen Quelle.

    Eine gute Frage wäre noch, ob sich Räuberbienen die ein milbengeschädigtes Volk räubern, wirklich infizieren? Wenn das Volk bereits bienenleer ist, wohl sicherlich nicht, wenn jedoch noch Bienen drin sind, mit Sicherheit, letzteres fällt unter Reinvasion.
    Viele Grüße Max

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu fix für den nützlichen Beitrag:

    Kugelblitz (05.03.2017)

  9. #107
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.832
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.233
    Danke Thanks Received 
    882
    Thanked in
    Bedankt : 574
    Tops
    Erhalten: 431
    Vergeben: 489

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Was ist denn eigentlich eine Reinvasion ?
    Eintrag der Milben durch andere Bienen (Verflug Räuberei, Stock eigene Bienen die welche von wo auch immer rein bringen )?
    Oder aber das sich die Restmilben nach einer Behandlung sprungartig vermehren ?
    Ich glaube das sollte man bei dieser Diskussion getrennt halten.
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  10. #108
    Avatar von Noldi
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich)
    Beiträge
    370
    Imker seit
    0000
    Heimstand
    Bez. Vöcklabruck, Oberösterreich
    Rähmchenmaß
    Dadant mod., Halbdadant, Mini-Plus, Apidea
    Danke Thanks Given 
    85
    Danke Thanks Received 
    135
    Thanked in
    Bedankt : 82
    Tops
    Erhalten: 106
    Vergeben: 74

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Was ist der Unterschied ob Reinvasion durch Bienen oder Drohnen und Schwärme geschieht?
    Wie viele Drohnen pflegen deine Völker im September und Oktober?

  11. #109
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.645
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    906
    Danke Thanks Received 
    5.163
    Thanked in
    Bedankt : 1.813
    Tops
    Erhalten: 1.715
    Vergeben: 537

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Zitat Zitat von Bumble Bee Beitrag anzeigen
    Was ist denn eigentlich eine Reinvasion ?
    Invasion von lat. invadere = eindringen, betreten etc. - kriegerisch: erobern
    Reinvasion = Wieder Eindringen, erneut eindringen ; kriegerisch: rückerobern
    Invasion ist eine Bewegung von aussen nach innen
    (deshalb habe ich auch das sprachliche Konstrukt "Invasion von innen" einmal hinterfragt)
    Mit Reinvasion ist das erneute Einbringen von Milben durch die Bienen vor allem in den Herbstmonaten gemeint.


    Chrigel

  12. #110
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    64
    Beiträge
    8.864
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.145
    Danke Thanks Received 
    1.790
    Thanked in
    Bedankt : 1.230
    Tops
    Erhalten: 1.253
    Vergeben: 1.262

    AW: Überlegungen zur Reinvasion

    Zitat Zitat von Noldi Beitrag anzeigen
    Wie viele Drohnen pflegen deine Völker im September und Oktober?
    Was hat das mit Reinvasion zu tun??????????????
    Frag das die User die meinen Reinvasion geschehe hautptsächlich durch Drohnen!!!!!!
    Ansonsten verstehe ich deine Frage nicht!!!!!!!
    Viele Grüße Max

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein

Seite 11 von 27 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Reinvasion 2014?
    Von cpbee im Forum Arbeiten im September
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 22:05
  2. Reinvasion
    Von Palma40 im Forum Arbeiten im September
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 16:34
  3. und es gibt sie doch, die Reinvasion
    Von Palma40 im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 12:42
  4. Gibt es Reinfektion (Reinvasion)?
    Von albert im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 00:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.