Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

  1. #1
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 4

    Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Hallo,
    in der aktuellen Zeitung ADIZ 09/2016 macht A.Spürgin die These auf.

    Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen.

    Er begründet das, dass das Brutnest weit weg ist vom Flugloch. Bei kühleren Temperaturen
    zieht sich die Bienenkugel zusammen. Damit verlieren die Bienen den Kontakt zum Flugloch.
    Die Wespe fliegt noch bei kühleren Temperaturen, somit ist ihr in den Bienenstock
    Tür und Tor geöffnet ist.

    Was meint Ihr dazu. Habt ihr das auch schon beobachtet. Bzw. teilt ihr die Meinung.
    Ich sag, das ist quatsch. Wenn das Bienenvolk Gesund und Vital ist, kann sich der Bien schon
    verteidigen. Egal wie weit das Brutnest vom Flugloch entfernt ist.

    Danke
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu brettljause für den nützlichen Beitrag:

    Beehouser (16.09.2016)

  3. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.449
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.779
    Danke Thanks Received 
    6.972
    Thanked in
    Bedankt : 4.422
    Tops
    Erhalten: 3.340
    Vergeben: 2.030

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Zitat Zitat von brettljause Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr dazu.
    Sag ich doch immer und vermutlich hat Herr Spürgin von mir abgeschrieben, bin ich doch ein Verfechter von niedrigen und geschlossenen Böden.

    Zitat Zitat von brettljause Beitrag anzeigen
    Wenn das Bienenvolk Gesund und Vital ist, kann sich der Bien schon
    verteidigen. Egal wie weit das Brutnest vom Flugloch entfernt ist.
    Nein, eben nicht, zieht sich bei niedrigen Temperatur das Volk zurück so sind Wespen noch lange aktiv, mitunter sogar bis zur Frostgrenze. Bei solchen Situationen sind die eher schon klammen Bienen ein leichtes Opfer für die wendigen Wespen.

    Josef

  4. #3
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 4

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen


    Nein, eben nicht, zieht sich bei niedrigen Temperatur das Volk zurück so sind Wespen noch lange aktiv, mitunter sogar bis zur Frostgrenze. Bei solchen Situationen sind die eher schon klammen Bienen ein leichtes Opfer für die wendigen Wespen.

    Josef
    Das ist für mich logisch und nachvollziehbar.

    Nur, in einem Baumstamm kann sich der Bien auch nicht den Abstand zwischen Flugloch und Brutnest aussuchen.


    Also gibt es nur zwei Möglichkeiten.

    Entweder sie haben im laufe der Evolution eine Möglichkeit gefunden das Flugloch doch zu verteidigen ....

    Oder sie meiden konsequent Behausungen wo das Flugloch zu weit weg vom Brutnest ist. Nur dann müsste ja jedes Volk
    bei einer Beute mit hohem Boden wieder ausziehen. Oder sogar Schwarmfreudiger sein, weil sie wissen was im
    Herbst passiert...

    Oder gibt es eine ganz andere Lösung... ??
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  5. #4
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.449
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.779
    Danke Thanks Received 
    6.972
    Thanked in
    Bedankt : 4.422
    Tops
    Erhalten: 3.340
    Vergeben: 2.030

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Vorerst ziehe ich mich hier zurück, möchte da niemanden vergrämen und Dich schon gar nicht Hendrik.

    Josef

  6. #5
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 4

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    ....möchte da niemanden vergrämen und Dich schon gar nicht Hendrik.
    Mhh, das versteh ich nicht. Warum solltest du mich vergrämen ?
    Wenn ich eine Frage stelle, muss ich doch mit jeder Antwort rechnen.

    Na, OK...
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  7. #6

    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    5585 Unternberg
    Alter
    72
    Beiträge
    1.734
    Imker seit
    1987
    Heimstand
    .
    Danke Thanks Given 
    601
    Danke Thanks Received 
    790
    Thanked in
    Bedankt : 333
    Tops
    Erhalten: 400
    Vergeben: 130

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Ich habe hohe und niedere Böden und kann keinen wesentlichen Unterschied beim
    Wespenkampf beobachten.
    Wenn sich Wespen ein Volk vornehmen, dann ist oftmals ein Kreuz darüber zu machen
    und der Stock *ist dem Tode* geweiht.
    Mir kommt oft vor, ein so schwaches oder krankes Volk verströmt für die Wespen einen
    *Leichengeruch*. Wie wenn die Wespen dies erkennen könnten.

    Kann natürlich auch falsch liegen.

    Schönen Abend - Fritz

  8. The Following 2 Users Say Thank You to Tschiwi0 For This Useful Post:

    Beehouser (16.09.2016), bienehans (17.09.2016)

  9. #7
    Avatar von Kap Horn
    Registriert seit
    06.07.2013
    Ort
    Schweden
    Alter
    62
    Beiträge
    813
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Västervik / Schweden
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    vier unterschiedliche
    Danke Thanks Given 
    132
    Danke Thanks Received 
    184
    Thanked in
    Bedankt : 117
    Tops
    Erhalten: 120
    Vergeben: 82

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Blödsinn...ob der Boden hoch oder niedrig ist spielt keine Rolle in dem Zusammenhang.
    Entweder sind Bienen da das Flugloch zu verteidigen...oder halt nicht.
    Ist das Flugloch aber gross (und das scheint mir bei vielen der Fall zu sein)...nun, die Überlegungen was das beinhaltet ueberlass ich jedem selbst.

    Interessant vielleicht im Zusammenhang: ich fand eine abgemurkste Hornisse vor einer Beute...also auch Jäger können bei ihrem Überlebenskampf drauf gehen!

  10. #8
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.049
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.067
    Danke Thanks Received 
    1.132
    Thanked in
    Bedankt : 715
    Tops
    Erhalten: 597
    Vergeben: 1.408

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Zitat Zitat von Kap Horn Beitrag anzeigen
    Blödsinn...ob der Boden hoch oder niedrig ist spielt keine Rolle in dem Zusammenhang.
    Ist auch meine Meinung, wenn ei Volk i.O. ist, dann wird es nicht beräubert

    Hatte schon kleinste Begattungsvölker, das über lange Zeit sich unter grössten Völkern behaupten konnte
    Aber starke grosse Völker, wo was nicht gestimmt hatte, die wurden gnadenlos ausgeraubt
    Und das mit hohen oder ganz flachen Böden, zum Teil mit oben oder unten Flugloch usw.

    Wenn bei einen Volk alles stimmt, verteidigt es auch gut, und sonst ist es nicht schade drum
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu edlBee für den nützlichen Beitrag:

    Tschiwi0 (16.09.2016)

  12. #9
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.525
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    875
    Danke Thanks Received 
    5.008
    Thanked in
    Bedankt : 1.765
    Tops
    Erhalten: 1.649
    Vergeben: 529

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Nach meiner Erfahrung: Räuberei ist entweder das Ergebnis einer fehlerhaften Handlung des Imkers oder sie entwickelt sich, weil der Imker die kritische Situation eines Volkes nicht erkannt hat. Der Start dazu ist grundsätzlich nicht "systembedingt".
    Nicht von der Hand zu weisen ist allerdings die Feststellung, dass konstruktive Eigenschaften der Beute dann den finalen Auftritt der Räuber verstärken können. Eben genauso wie ein Räubergitter die Eindämmung oder Verhinderung von Räuberei begünstigt.

    Chrigel

  13. #10
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.012
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 240

    AW: Hohe Böden fördern die Räuberei der Wespen ???

    Zitat Zitat von Tschiwi0 Beitrag anzeigen
    Ich habe hohe und niedere Böden und kann keinen wesentlichen Unterschied beim
    Wespenkampf beobachten.
    Wenn sich Wespen ein Volk vornehmen, dann ist oftmals ein Kreuz darüber zu machen
    und der Stock *ist dem Tode* geweiht.
    Mir kommt oft vor, ein so schwaches oder krankes Volk verströmt für die Wespen einen
    *Leichengeruch*. Wie wenn die Wespen dies erkennen könnten.

    Kann natürlich auch falsch liegen.

    Schönen Abend - Fritz
    Ich habe auch mehrere Systeme:
    -Hoher Boden mit DNM
    -Hoher Boden mit 1,5 DNM
    -Miniplus
    -Niedriger Boden (fast kein Abstand der Rähmchen vom Boden) mit DNM

    Auffällig ist, dass Miniplus noch nie geräubert oder von Wespen belästigt wurden, das muss meiner Meinung nach an der Turmwirkung liegen.

    Bei den großen Beuten, ob mit oder ohne Hochboden kann ich keinen Unterschied feststellen.
    Generell ist es allerdings so, dass Völker, deren Brutbereich nicht ganz vorne am Flugloch sitzt, anfälliger für Überfälle sind.

    Schönen Gruss, Christian

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zu hohe Milbenanzahl im November - was nun?
    Von Melor im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 21:47
  2. Ab wann neue hohe Böden unterschieben?
    Von stoha im Forum Arbeiten im Februar
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 07:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.