Seite 14 von 35 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 350

Thema: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

  1. #131
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.329
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.514
    Danke Thanks Received 
    8.049
    Thanked in
    Bedankt : 5.143
    Tops
    Erhalten: 3.871
    Vergeben: 2.426

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Zitat Zitat von kuttel Beitrag anzeigen
    Bevor ich aber etwas zu Deiner Beschreibung sage, muss ich doch erst einmal nachfragen ob Du bei Deiner Schilderung "Ostdeutscher Imker" und "Imker aus dem Ostblock" durcheinander bringst oder vielleicht sogar gleichsetzt ?!
    Dies soll hier bitte keinen Unterschied ausmachen, man darf doch annehmen, dass in etwa die damaligen Länder DDR, CSSR, usw. in etwa den gleichen Standard aufwiesen, auch bitte ich darum keine Wortklauberei zu starten, sondern uns über von uns Imker bewusst abgeschrottete Altwaben zu unterhalten.

    Josef

  2. #132
    Avatar von Kap Horn
    Registriert seit
    06.07.2013
    Ort
    Schweden
    Alter
    64
    Beiträge
    812
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Västervik / Schweden
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    vier unterschiedliche
    Danke Thanks Given 
    132
    Danke Thanks Received 
    184
    Thanked in
    Bedankt : 117
    Tops
    Erhalten: 120
    Vergeben: 82

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Zitat Zitat von Tschiwi0 Beitrag anzeigen
    So, jetzt werd ich in ein Nest stechen.

    Bild 1 ist eine derartige schlechte Wabe-

    Fritz
    Hej Fritz

    Ich kann keine schlechte Wabe sehen, ganz im Gegenteil. Gut verankert und jede Menge Abkürzungen, sprich Löcher, wo die Bienen nicht um den kalten Rahmen im Winter krabbeln müssen.
    Aber die Idée so eine Wabe abzukratzen um dann wieder zu benutzen finde ich fiffig.

    Allerdings, mit gepanschtem Wachs hat das leider nichts zu tun!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kap Horn für den nützlichen Beitrag:

    Oberlausitz (23.09.2016)

  4. #133
    Avatar von DN-Beute
    Registriert seit
    27.06.2015
    Ort
    Köln
    Alter
    70
    Beiträge
    2.458
    Imker seit
    2011 oktober
    Heimstand
    4 Völker DN-Magazin Köln
    Wanderimker
    Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
    Rähmchenmaß
    DeutschNormal
    Danke Thanks Given 
    708
    Danke Thanks Received 
    434
    Thanked in
    Bedankt : 303
    Tops
    Erhalten: 286
    Vergeben: 501

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Mein Entschluss, vielleicht sollten es alle Imker so machen.

    Entdeckelungswachs und Wildbauwachs werden geschmolzen und mit diesem Wachs
    werden an den leeren gedrahteten Rähmchen Wachsspuren an Oberträger und Seitenteil
    gegossen. Damit die Mädels diese Rähmchen im Naturbau ausbauen.
    (Spricht ein Imker aus Erfahrung dagegen? Das dies so nicht funktioniert?)

    Mein Altwachs, was nicht Naturbau ist werde ich nach dem "Strumpfhosen"-sieben noch
    Zweimal klären und dann zu preiswerten Kerzen verarbeiten.

    Ich werde kein Altwachs zu einem Händler bringen.

    Was mag passieren, wenn das alle Imker so machen würden ?
    Viele Grüße Rudi
    und nehmt mein gekritzelt hier nicht zu ernst, das sind nur
    meine Gedanken, die müssen mit Euren nicht übereinstimmen.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu DN-Beute für den nützlichen Beitrag:

    Oberlausitz (23.09.2016)

  6. #134

    Registriert seit
    03.02.2012
    Ort
    Teisendorf
    Beiträge
    381
    Imker seit
    ich denke
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    193
    Thanked in
    Bedankt : 106
    Tops
    Erhalten: 77
    Vergeben: 3

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Zitat Zitat von DN-Beute Beitrag anzeigen
    Oberträger und Seitenteil
    gegossen. Damit die Mädels diese Rähmchen im Naturbau ausbauen.
    (Spricht ein Imker aus Erfahrung dagegen? Das dies so nicht funktioniert?)
    Guad Moang!

    Warum macht man sich die Arbeit und macht Wachsspuren auch noch an den Seitenteilen?

    1 cm Anfangsstreifen genügt! Oder eine Wachsspur am Oberträger, geht super mit eine L-Leiste, die in Wasser getaucht wird.

    Oder eben Wachsstreifen schräg geschnitten lassen, wenn man alte Waben entsorgen will.

    Wg. der Stabilität braucht man sich keine Sorgen machen wenn man eine gescheite Schleuder hat.

    Da kann man auch Naturbau ohne Drahtung Schleudern ohne Wabenbruch.

    Nur bei Meli fuxt es ein wenig.

    Griass Simmerl

  7. The Following 3 Users Say Thank You to simmerl For This Useful Post:

    Beehouser (29.09.2016), DN-Beute (23.09.2016), Dommy (23.09.2016)

  8. #135
    Avatar von Dommy
    Registriert seit
    20.03.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.088
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Oberhavel, Brandenburg
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander-flach
    Danke Thanks Given 
    1.327
    Danke Thanks Received 
    559
    Thanked in
    Bedankt : 261
    Tops
    Erhalten: 196
    Vergeben: 410

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Zitat Zitat von simmerl Beitrag anzeigen
    Guad Moang!

    Warum macht man sich die Arbeit und macht Wachsspuren auch noch an den Seitenteilen?

    1 cm Anfangsstreifen genügt! Oder eine Wachsspur am Oberträger, geht super mit eine L-Leiste, die in Wasser getaucht wird.

    Oder eben Wachsstreifen schräg geschnitten lassen, wenn man alte Waben entsorgen will.

    Wg. der Stabilität braucht man sich keine Sorgen machen wenn man eine gescheite Schleuder hat.

    Da kann man auch Naturbau ohne Drahtung Schleudern ohne Wabenbruch.

    Nur bei Meli fuxt es ein wenig.

    Griass Simmerl
    Dir auch einen schönen guten Morgen!

    Wärest du so lieb hier ein Bild zu posten, was du mit "L-Leiste" meinst?

    Freundlich fragende Grüße
    DOMMY

  9. #136

    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    5585 Unternberg
    Beiträge
    1.747
    Imker seit
    1987
    Heimstand
    .
    Danke Thanks Given 
    604
    Danke Thanks Received 
    805
    Thanked in
    Bedankt : 337
    Tops
    Erhalten: 412
    Vergeben: 131

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Zur Wortklauberei.
    Der Imker war früher in der Ukraine - so habe ich es in Klammer gesetzt - und lebt jetzt in der *ehemaligen DDR*.
    Wir haben weder über Geburtsurkunde - noch über Aufenthaltsbestätigung gesprochen.
    Dass es mit dem verfälschten Wachs nichts zu tun hat - ist mir auch klar, nur......
    ein wenig mit dem Naturbau- wohl im entfernten Sinn.
    Trotzdem ist es interessant, andere Methoden und Möglichkeiten kennen zu lernen.
    Genau so lehrreich ist es zu erfahren, dass unser ältestes Vereinsmitglied noch erlebt hat, dass ein Volk
    mit 5 kg Zucker über den Winter kommen musste.(Passt zwar nicht zum Thema - trotzdem interessant)

    Seit ca.10 Jahre lass ich mein Wachs bei Forthofer umarbeiten, weil ich ihm vertraue, dass ich mein eigenes Wachs zurück
    bekomme.
    Der Wildbau, die Drohnenwaben und der Naturbau (gekennzeichnete Rähmchen) werden gesondert gesammelt und
    geschmolzen -und, wenn wieder die Menge beisammen, gesondert zu Mittelwänden verarbeitet. Ein langwieriger
    Prozess, um wirklich unbehandeltes, (Apistan etc.) eigenes Wachs zu erhalten.
    Die Sonne macht bei mir die *Roharbeit* - und jetzt im Herbst, wenn der Flug fast eingestellt ist, kann ich mittels
    Wachsschmelzer die Reinarbeit machen.
    Mein Wachslager beträgt zzt. ca 30 kg Rohwachs, welches gereinigt ca. 25 kg Reinwachs bedeuten wird.
    Bild 1 = Rohwachslager Barren sind Rohwachs - Block ist Reinwachs.
    Bild 2: Sammlung Wildbau und Drohnenbau mit einigen Abschnitten von eigenem Mittelwandwachs.
    Grüße
    Fritz
    Angehängte Grafiken

  10. #137

    Registriert seit
    03.02.2012
    Ort
    Teisendorf
    Beiträge
    381
    Imker seit
    ich denke
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    193
    Thanked in
    Bedankt : 106
    Tops
    Erhalten: 77
    Vergeben: 3

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Zitat Zitat von Dommy Beitrag anzeigen
    Wärest du so lieb hier ein Bild zu posten, was du mit "L-Leiste" meinst?

    Freundlich fragende Grüße
    DOMMY
    Servus Dommy,

    Bild kann ich Dir leider keins schicken, aber ich versuchs zu erklären:

    Nimm eine Leiste, ca. 1 cm stark und ca. 1mm weniger breit wie die halbe Breite des Oberträgers und ca. 4-5mm kürzer als das Innere des Oberträgers, so daß sie leicht
    rausnehmbar ist. Nagle oder Schraub eine Gegenleiste drauf, die den Anschlag an der Rähmchenoberträgerseite bildet. Das sieht dann so aus wie ein großes L von der Stirnseite
    der Leisten betrachtet. Bau Dir 2 davon, so daß eine immer im Wasser liegt.

    Nun hast Du einen Anschlag. Am besten geht das dann mit einem Glasröhrchen, das Du ins Wachs tauchst, oben zuhältst und wenn das Wachs rinnen soll, einfach den Finger hebst.

    Griass Simmerl

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu simmerl für den nützlichen Beitrag:

    Markus68 (18.12.2016)

  12. #138
    Avatar von kuttel
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    S/A
    Beiträge
    873
    Imker seit
    1965
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    NM
    Danke Thanks Given 
    154
    Danke Thanks Received 
    270
    Thanked in
    Bedankt : 113
    Tops
    Erhalten: 131
    Vergeben: 128

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Dies soll hier bitte keinen Unterschied ausmachen, man darf doch annehmen, dass in etwa die damaligen Länder DDR, CSSR, usw. in etwa den gleichen Standard aufwiesen, ...
    Josef
    Also ich empfinde es nicht als Wortklauberei wenn ich mich als ehemaliger Imker aus Ostdeutschland nicht mit diesen aus z.B. der Ukraine gleichsetzen lassen möchte. (Aber das kann vielleicht nur ein Deutscher so sehen)
    Und das nicht in erster Linie wegen einer gekränkten Herkunfts-Seele sondern insbesondere auch wegen der so gravierend unterschiedlichen Ausstattungen der Imkereien in den verschiedenen Ländern.
    So ist es z.B. eine glatte Unwahrheit, wenn gesagt wird, dass wir ostdeutschen Imker einen Mangel an Mittelwänden hatten. Man kann so vieles von damals verdammen, die Organisation der Bienenhaltung war definitiv
    bestens geregelt. Ich glaube auch nicht, dass damals ein solcher Wachsskandal möglich gewesen wäre. (Mit Ausnahme von Steinen im Umtauschwachs, das kam vor)
    Lange Rede kurzer Sinn : Bei der Schilderung von nationalen Besonderheiten in der Bienenhaltung bitte etwas genauer sein. In unserem Fall wäre das auch ohne den angesprochenen Blick in eine Geburtsurkunde möglich gewesen !
    mfg
    Hartmut

  13. #139

    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    5585 Unternberg
    Beiträge
    1.747
    Imker seit
    1987
    Heimstand
    .
    Danke Thanks Given 
    604
    Danke Thanks Received 
    805
    Thanked in
    Bedankt : 337
    Tops
    Erhalten: 412
    Vergeben: 131

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Hallo Hartmut.
    Ohne Nahetreten zu wollen. Ich habe eindeutig geschrieben, dass (Zit.)
    Ich hab schon angeführt, dass ich mit einem Ostdeutschen (ehemals auch Ukraine) Imker ein langes Gespräch hatte.
    Für diese Imker waren Mittelwände rar zu bekommen und oftmals auch zu teuer.

    Hier habe ich nicht behauptet, dass bei euch dies so war, sondern eben in der Ukraine. JETZT ist dieser Imker- genau
    wie Du im Bereich der neuen Bundesländer.
    Dieser beschriebene Mangel hat nichts mit: Nichtwissen, Nichtkönnen, *Hinterwäldlerdasein* etc. zu tun, sondern rein
    mit organisatorischen oder anderen Bedingungen.
    Glaub mir ich weiss, wovon ich rede. Mein nächster Bienenladen ist zwischen 80 und 130 km von mir entfernt.
    Auch da gilt es oft zu improvisieren und Ersatzmöglichkeiten zu erfinden.
    Ich hab es weder belächelt noch anderwertig herunter gemacht, sondern es selbst *nachgeahmt* und gesehen,
    dass es funktioniert....und das sehr gut. Also kann man meine Erklärung auch als Achtung dieser Imker ansehen.
    Dass die Bienenhaltung im Osten auch auf hohem Niveau stand hat schon mein Großvater erklärt, welcher
    im 1. Weltkrieg als Gefangener als *Vorarbeiter* eine große Anzahl von Völkern zu bearbeiten hatte.
    Ein Bild füge ich an. Mein Großvater- sitzend in der Mitte.
    Hartmut.....verstehst Du mich? Ich hoffe.

    Fritz
    Angehängte Grafiken

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tschiwi0 für den nützlichen Beitrag:

    Josef Gruber (23.09.2016)

  15. #140
    Avatar von kuttel
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    S/A
    Beiträge
    873
    Imker seit
    1965
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    NM
    Danke Thanks Given 
    154
    Danke Thanks Received 
    270
    Thanked in
    Bedankt : 113
    Tops
    Erhalten: 131
    Vergeben: 128

    AW: Achtung, gepanschtes Wachs ist im Umlauf

    Nun, Du hattest Deine Schilderung ja angekündigt und da sah das Ganze so, also anders aus :
    Zitat Zitat von Tschiwi0 Beitrag anzeigen
    P.S. Werd euch einmal das Ergebnis eines Gespräches mit einem alten Imker aus Ostdeutschland schildern.
    Die hatten oft keine Möglichkeit, Mittelwände zu bekommen.
    Aber Schluss mit diesem Widerspruch, in "lange Rede,kurzer Sinn:" war alles gesagt.

    Im Übrigen können wir gerne mal ein Thema aufmachen, indem die vielen Vorzüge der Organisation
    der Bienenhaltung im ehemaligen Ostdeutschland diskutiert werden.
    mfg
    Hartmut

Seite 14 von 35 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Achtung vor Streptomycin-Einsätze in Eurer Umgebung
    Von Verena Hagelkruys im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 14:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.