Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Einräumig, oder doch besser zweiräumig Einwintern?

  1. #11

    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    bei Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    493
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    40
    Thanked in
    Bedankt : 35
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 1

    AW: Einräumig, oder doch besser zweiräumig Einwintern?

    Hallo,
    also ich habe im Sommer und im winter ein Raum Zander.
    Ein Frage an die 2 im Winter 1 im Sommer Imker. Nehmt ihr dann im Frühjahr den unteren Honigraum weg und schmlzt ihn ein?
    Gruß Jeffrey

  2. #12
    A3_Devil1984
    Gast

    AW: Einräumig, oder doch besser zweiräumig Einwintern?

    Jetzt habe ich fast 30min getippt und das Internet war weg - Alles umsonst

  3. #13
    Avatar von Oberländer
    Registriert seit
    12.05.2013
    Ort
    Bad Waldsee
    Alter
    57
    Beiträge
    1.485
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    D 88339 Bad Waldsee
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    548
    Danke Thanks Received 
    383
    Thanked in
    Bedankt : 248
    Tops
    Erhalten: 176
    Vergeben: 48

    AW: Einräumig, oder doch besser zweiräumig Einwintern?

    Hallo,
    ich imkere auf Zander, bei mir wird prinzipiell auf zwei Zargen Eingewintert, nur ein paar Jungvölker sind momentan noch auf einer Zarge, hier schieb ich entweder eine Flachzarge mit ausgebauten Waben unter, oder ich setz die schwächsten Ableger noch irgendwo drauf - mit einem Kümmerling gehe ich nicht mehr in den Winter, das wird meist nix (eigene Erfahrung)

    Die untergeschobene Flachzarge entnehme ich dann im Frühjahr und wird eingeschmolzen, seit ich nun auch vermehrt Flachzargen im Einsatz habe, ist das eine gute Variante.
    Flachzargen verwende ich seit zwei Jahren vermehrt für die Honigräume, meine Bruträume sind ansonsten übliches Zandermaß - nur zum Verständnis.

    Gruß Franz
    Bevor du den Pfeil der Wahrheit abschießt, tauche die Spitze in Honig.

  4. #14

    Registriert seit
    10.06.2012
    Ort
    Kärnten/Oberkärnten
    Alter
    35
    Beiträge
    179
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    Auf 1150m
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    EHM, Zander Jumbo
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    70
    Thanked in
    Bedankt : 32
    Tops
    Erhalten: 18
    Vergeben: 10

    AW: Einräumig, oder doch besser zweiräumig Einwintern?

    Hallo,
    Zander Jumbo natürlich 1Raum. Überhaupt kein Problem.
    EHM entweder 1 oder 2 Zargig, bei 2 Zargern habe ich mehr Futterreserven.
    Überwintere auch 5 und 6 Waben EHM Ableger da wird aber bis Oktober und ab Februar gefüttert.

    Auf 1150m

    Lg Daniel

  5. #15
    Avatar von Drohn55
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Alter
    64
    Beiträge
    2.016
    Imker seit
    1971
    Heimstand
    Kleingarten.
    Wanderimker
    nö.
    Rähmchenmaß
    Deutschnormal.
    Danke Thanks Given 
    209
    Danke Thanks Received 
    331
    Thanked in
    Bedankt : 242
    Tops
    Erhalten: 202
    Vergeben: 0

    AW: Einräumig, oder doch besser zweiräumig Einwintern?

    Hallo,
    hab ich schon in anderen Threads beschrieben - Wirtschaftsvölker zweizargig bzw. zweiräumig in den Hinterbehandlern, Ableger etc. in einem Raum. Meine Magazine haben diesmal alle zwei Zargen drauf. Die HBB's bis auf eine Ausnahme (mein im Frühjahr gewecktes Volk) jeweils nur einen Raum.

    MfG Wolfgang

  6. #16

    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    88069 Tettnang
    Alter
    71
    Beiträge
    376
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    Tettnang/Bodensee
    Wanderimker
    Teilweise
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    161
    Danke Thanks Received 
    76
    Thanked in
    Bedankt : 50
    Tops
    Erhalten: 35
    Vergeben: 20

    AW: Einräumig, oder doch besser zweiräumig Einwintern?

    Ich überwintere generell ausnahmslos alle Völker auf zwei Zargen (Zandermaß normal) Die Gründe dafür:
    1.) zum einen soll die Königin genug Platz zum legen haben
    2.) ab 1.September bin ich 4 Wochen im wohlverdienten Urlaub
    3.) füttere ich mind. 30 kg Maische je Volk, überflüssige Futterwaben werden im Frühjahr für die 50-70 zu bildende Ableger gebraucht.

    gruß Berthold

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.