Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 75

Thema: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

  1. #61
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.091
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.079
    Danke Thanks Received 
    1.138
    Thanked in
    Bedankt : 721
    Tops
    Erhalten: 605
    Vergeben: 1.439

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Zitat Zitat von Chrigel Beitrag anzeigen
    und die zur Verfügung stehende freie Höhe in der Beute an Alfranseder übermittelt
    Ja genau, die freie Höhe nach oben ist auschlaggebend, ob es geht oder nicht, hat mir der Alfranseder selber ans Herz gelegt, bei unseren intensiven Gespräch in seiner Werkstatt

    Ich würde auch direkt mit Alfranseder kommunizieren und beschaffen, da braucht kein Bienenlieb, von dir zu Alfranseder ist es e nur ein Katzensprung

    Na ja Katzensprung ein grosser 2 Stunden muss schon rechnen :-)
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  2. #62
    A3_Devil1984
    Gast

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Ja von Salzburg rauf ist es nimmer weit.

    Der Preisunterschied ob Bienenlieb oder direkt beim Alfranseder gerechnet mit der Fahrzeit - Spritkosten kommt dan ca auf das gleiche hinaus.

    Wer von Euch bedampft eigentlich nur - dh. ohne Ameisensäuere, ALV oder sonstiges?

  3. #63
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.648
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    908
    Danke Thanks Received 
    5.163
    Thanked in
    Bedankt : 1.813
    Tops
    Erhalten: 1.715
    Vergeben: 540

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Zitat Zitat von A3_Devil1984 Beitrag anzeigen
    Wer von Euch bedampft eigentlich nur - dh. ohne Ameisensäuere, ALV oder sonstiges?
    Höchste Zeit, die Oxamat-Fragen hier abzuklemmen und in den Thread "Mein neuer Oxamat" zu transferieren.

    Zurück zum ALV mit dem Wirkstoff Thymol.
    Wenn ich hier lese, dass man das ALV in Kombination mit Bienenwohl verwenden soll, dann schliesse ich daraus, dass ALV für sich nicht genügend Wirkung erzielt. Die Wirkungsweise von Thymol ist umstritten bezw. nicht abschliessend geklärt. Einerseits wird von Verwirren der Milben durch den Geruch und adererseits aber auch von der abtötenden Wirkung des Thymols gesprochen. Weiter gibt es Aussagen, dass viele Bienen mit Milben den Stock verlassen und Einlass bei unbelasteten ,sprich nicht aromatisierten Völkern suchen.
    Ich habe auf die div. Aussagen auch keine abschliessende Antwort. Ich habe aber während Jahren die Sommerbehandlung nur mit Thymol (Thymovar) gemacht und eine gute Wirkung erzielt. Im heissen Sommer 2015 habe ich meine brutfreien Völker aus der 5 B Anwendung nur drei Wochen mit Thymovar behandelt. Die Behandlung war derart wirksam, dass ich im Winter bei der Mehrzahl der Völker keine abschliessende Behandlung mehr hätte machen müssen.
    Ich setze Thymovar nur noch bei Völkern ein, die mindestens in der ersten Behandlungswoche keine verdeckelte Brut haben. Mit einem Brutstopp durch Internieren der Königin oder durch TBE lässt sich dies bewerkstelligen.

    Chrigel

  4. #64
    A3_Devil1984
    Gast

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    die Behandlung mit ALV plus Bienenwohl kostet mich im Jahr ca 12 Euro. Der Milbenfall liegt täglich bei 50-90. Lege um die Zeit nicht so viel Wert auf das auszählen ist mir bei der Winterbehandlung wichtiger.

    Ja Chrigel daher sollte man auch alle Völker gleichzeitig behandeln damit alle wie du es so schön nennst - gleich aromatisiert sind.

    Der Grund warum ich damit behandle ? Meine Eltern haben es so gemacht weil der Imkerhof es angepriesen hat. Was die sagen ist natürlich RICHTIG ! Völkerverluste gab es in den letzten Jahren keine. Während andere die mit AS behandeln immer fürchterlich gejammert haben. Das es sehr Anwender freundlich ist da man keine Verdunstungshilfe bzw Schutzkleidung braucht will ich auch nicht abstreiten. Ich denke das es auf die Jahre gesehen einfach nur die Bequemlichkeit war sich das Geld so aus der Hosentasche ziehen zu lassen....

  5. #65
    Avatar von Oberländer
    Registriert seit
    12.05.2013
    Ort
    Bad Waldsee
    Alter
    57
    Beiträge
    1.485
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    D 88339 Bad Waldsee
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    548
    Danke Thanks Received 
    383
    Thanked in
    Bedankt : 248
    Tops
    Erhalten: 176
    Vergeben: 48

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Hallo,
    gegenüber Chrigel bin ich ja ein Imkerliches Greenhorn, aber ich möchte dennoch meinen Senf dazu geben...

    Ich habe auch schon zwei Jahre ausschließlich die Sommerbehandlung mit ALV gemacht, hab natürlich auch Lehrgeld bezahlen müssen... Versuch macht klug.

    Wichtig ist natürlich, wie bei allen Behandlungsformen rechtzeitig anzufangen, bei stark belasteten Völkern würde ich eine zusätzliche Behandlungsform empfehlen, so wie es z.B. Christian macht. Das Einfüttern ist darüber hinaus ein weiterer Faktor, so lange die Plättchen stark riechen, ist die Futteraufnahme eher eingeschränkt, zudem ist die Gefahr der Räuberei auch etwas größer, so meine Beobachtung.

    Gruß Franz
    Bevor du den Pfeil der Wahrheit abschießt, tauche die Spitze in Honig.

  6. #66
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.648
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    908
    Danke Thanks Received 
    5.163
    Thanked in
    Bedankt : 1.813
    Tops
    Erhalten: 1.715
    Vergeben: 540

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Zitat Zitat von A3_Devil1984 Beitrag anzeigen
    Ja Chrigel daher sollte man auch alle Völker gleichzeitig behandeln damit alle wie du es so schön nennst - gleich aromatisiert sind.
    Nun sind wir wieder auf der Schiene¨
    Dass auf dem Stand alle Völker gleichzeitig mit Thymol behandelt werden sollen ist eine bekannte Behandlungsregel. Bei der von mir erwähnten Fahnenflucht von Bienen in andere unbehandelte Völker ist der Wechsel auf andere entfernte fremde Stände gemeint:
    http://www.apistar.ch/thymol_verseuchte_bienenwelt.pdf
    http://www.apistar.ch/thymol_und_sei...attenseite.pdf
    Der Verfasser ist ein Imkerkollege aus meinem Verein. Mangels eigener Beobachtung will ich seine Feststellungen nicht beurteilen

    Zitat Zitat von A3_Devil1984 Beitrag anzeigen
    Dass es sehr Anwender freundlich ist, da man keine Verdunstungshilfe bzw Schutzkleidung braucht, will ich auch nicht abstreiten.
    Da ich nur kurz in den 90-er Jahren mit AS behandelt habe, habe ich aus den gleichen Gründen Thymol eingesetzt. Da ich damit ebenfalls keine Verluste erfahren habe, werde ich es auch weiterhin je nach Situation verwenden. Der Preis liegt bei uns um 7 €.

    @ Franz
    Gerade die Aussagen der Imker in den Anfangsjahren sind wichtig, denn denen gegenüber sind andere in der gleichen Erfahrungslage viel offener. Ich habe zuweilen das Gefühl, bei den Imkern in den Lehrjahren gelte der Wahlspruch: Traue keinem über 70!

    Chrigel

  7. #67
    A3_Devil1984
    Gast

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Zitat Zitat von Chrigel Beitrag anzeigen
    Traue keinem über 70!Chrigel
    Klar das es besser wäre wenn alle Imker im Flugradius gleichzeitig mit ALV oder Thymol behandeln sollen und es nichts nützen wird wenn ich bei allen meinen Völkern ALV reingebe der 800m weiter entfernte Imker mit Ameisensäure arbeitet.

    Ich persönlich finde es interessanter mit mit einen 70 jährigen zu unterhalten wie mit einen Jungspund - da erfahrst mehr und sind auch viel gesprächiger da nicht auf Pokemon suche XD

  8. #68
    Avatar von Oberländer
    Registriert seit
    12.05.2013
    Ort
    Bad Waldsee
    Alter
    57
    Beiträge
    1.485
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    D 88339 Bad Waldsee
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    548
    Danke Thanks Received 
    383
    Thanked in
    Bedankt : 248
    Tops
    Erhalten: 176
    Vergeben: 48

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Zitat Zitat von Chrigel Beitrag anzeigen
    Ich habe zuweilen das Gefühl, bei den Imkern in den Lehrjahren gelte der Wahlspruch: Traue keinem über 70!
    Hallo Christian,
    das kann ich so nicht bestätigen, gerade deine Beiträge sind von sehr hohem fachlichen und kompetenten Wissen und sehr überzeugend dargelegt, davon hab ich und bestimmt schon viele andere schon viel profitiert, von deinem Wissen über Flora und Fauna ganz zu schweigen...


    Um nicht ganz Ot. zu werden, bei uns (BW) wurden die ALV - Streifen Subventioniert, also ein Päckchen kostet über den Verein bezogen 2,00 € - allerdings nur, wenn man sich vorher bei dem Veterinäramt/Landratsamt mit seinen Völkern registriert hat und eine Betriebsnummer hat.

    Gruß Franz
    Bevor du den Pfeil der Wahrheit abschießt, tauche die Spitze in Honig.

  9. #69
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.648
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    908
    Danke Thanks Received 
    5.163
    Thanked in
    Bedankt : 1.813
    Tops
    Erhalten: 1.715
    Vergeben: 540

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Beim Einsatz der Thymovarplättchen sind noch zwei wesentliche Punkte zu erwähnen:
    1. Die Plättchen nicht direkt auf die Oberträger legen sondern auf zwei 1cm dicke Hölzchen, damit sie rundum abdampfen können.
    2. Das Einpacken in einen Gitterkäfig zur Verhinderung des Abnagens reduziert die Abdampfung (und damit die Wirkung)

    Negativ ist die Wirkung auf das unmittelbar unter dem Plättchen eingelagerte Futter. Die Bienen reissen die Verdeckelung auf und entfernen das Futter bis auf 6 cm Distanz zum Plättchen. Ich habe aus diesem Grund auch Abstand davon genommen, gleichzeitig mit Thymovar Futter zu geben.

    Chrigel

  10. #70
    A3_Devil1984
    Gast

    AW: ApiLifeVar - wie macht ihr das so ???

    Okay das das einpacken der Plättchen in einen Gitterkäfig die Abdampfung reduziert wusste ich bis Datto nicht. Habe Mir Galsfaserfliegengitter gekauft damt 10*10cm Tascherl gemacht auf den Seiten mit der Klammerlmaschine zugetackert. Aber vielleicht von der Wirkung her immer noch Besser wie der Verlust welcher durch Abnagen - Austragen ensteht.

    Das stimmt alle mal. Futter was unterhalb der Plättchen gelagert ist wird meistens umgetragen.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ApiLifeVar und die Räuberei
    Von Nils im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 17:38
  2. Was macht ihr bei dem Wetter???
    Von Baumschule Matuschek im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 22:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.