Hallo,

wollte mal ein interessantes Phänomen schildern.

Habe etwa 30. April einen Wz-Ableger gebildet, mit 2 BW und zwei Wz auf einer Brutwabe.
Diese sind geschlüpft. 3 Wochen später war der Ableger weisellos. Ist wohl mit dem Hochzeitsflug was schief gegangen.
Die Weiselprobe ergab keine Königin, habe dann nach 3 Tagen von den 4 Wz die ältesten Weiselzellen entfernt und zwei darin gelassen.
Die neue Königin ist geschlüpft und auch noch vorhanden, legt aber nicht, obwohl sämtliche Brut ausgelaufen ist.

Habe dann nochmals mal was versucht und abermals eine Brutwabe mit allen Stadien gegeben und obwohl die Königin herumläuft, haben die Bienen eine weitere Königin nachgezogen.

Bei einer Weiselprobe würde man meinen, dass keine Königin da ist und würde eine Neue zusetzen.

Die Prinzessin ist nach gestriger Prüfung einwandfrei geschlüpft, ob die alte Königin diese junge Prinzessin nach dem Schlupf noch töten kann?
Es sind somit vermutlich zwei Königinnen im Volk.

Vermutlich kommt so etwas häufiger vor und man wundert sich, dass eine zugesetzte Königin, obwohl die Alte eliminiert wurde, abgestochen wird.

Schönen Gruss, Christian