Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

  1. #21
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.013
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 242

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Hallo,

    will mich da mal einschalten. Ich hatte heute ein ähnliches Erlebnis.
    Bei der Inspektion folgendes gesehen.
    Wabe 1 (von hinten gezählt): Futterwabe fast voll
    Wabe 2: 2 Wz (ich traute meinen Augen nicht) und verdeckelt! Keine Stifte rundherum, keine Larven, keine Brut in irgendwelchen Stadien.
    Wabe 3: 2 weitere verdeckelte Wz, wieder keine Stifte rundherum, keine Larven, keine Brut in irgendwelchen Stadien.
    Wabe 4: grüne Königin, die etwas unbeholfen rumwackelte. Keine Stifte, keine Larven keine sonstige Brut. Die Königin hat ein Gesundheitsproblem.
    -- und so ging es Wabe für Wabe weiter.
    Futtersituation super, die hatte nämlich eine Fütterung bekommen.
    Pollenbretter intakt.
    Große Mengen Bienen.
    Bis heute hatte ich seit Herbst keinen Eingriff gemacht -> kein imkerlicher Fehler bzgl. Verletzung der Königin.

    Nur was tun?

    Alternative 1: Warten bis die Königinnen schlüpfen, falls die überhaupt was werden. Falls die Pinzessinnen dann jemals ausfliegen können, ist die Frage ob sie ausreichend begattet werden. Es sind zwar schon ein paar Drohnen in den Völkern, aber ob die Manneskraft schon erwacht ist?
    Falls das alles nichts wird, könnte ich ein Miniplus-Volk aufsetzen und vereinigen.

    Alternative 2: Gar nicht mehr warten und Miniplus gleich aufsetzen.

    Wie seht Ihr das?


    Was ich noch sagen wollte: Alle grünen Königinnen wurden mangels Fitness letztes Jahr von den Bienen umgeweiselt, eh ein Wunder, dass diese noch da ist.


    Viele Grüße, Christian

  2. #22
    Avatar von nickerlbien
    Registriert seit
    28.03.2015
    Ort
    Braunau am Inn
    Alter
    55
    Beiträge
    1.773
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Braunau am Inn
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Dadant, MiniPlus
    Danke Thanks Given 
    692
    Danke Thanks Received 
    517
    Thanked in
    Bedankt : 284
    Tops
    Erhalten: 208
    Vergeben: 178

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Ich hatte ein Volk bei dem die Königin sehr schwach legt und es war auch die Bienenmasse schon stark geschrumpft.
    Ich habe die Hälfte eines Minis samt Königin für das Volk geopfert und die schwache Königin im Rest des Minis eingeweiselt mit Käfig.(wird noch für die Königinnenzucht gebraucht)
    Jetzt ist mein Sohn wieder zufrieden.
    Ich würde das MiniPlus einsetzen. So bleibt dein Volk stark genug für die Tracht und du hast das Risiko vermieden, dass deine Jungkönigin nur schlecht oder gar nicht begattet wird.
    Gruß Paul

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu nickerlbien für den nützlichen Beitrag:

    Beehouser (05.04.2016)

  4. #23
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.013
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 242

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Zitat Zitat von BioFreund Beitrag anzeigen
    Für Ableger ist es viel viel zu früh!
    Du kannst dann bei diesem Volk jetzt den Honigraum aufsetzen um ihnen Platz zu geben.
    Es gibt noch keine Drohnen die eine eventuell schlüpfende Königin begatten könnten.
    Weiselzellen musst du alle entfernen.
    Viel Erfolg!
    Gruss Josef M.
    Hallo Josef,
    vermutlich meinst Du #2 und nicht #21.
    Die #2 ist auch im Falle von Pamir und auch in meinem Fall definitiv eine zu einfache Antwort. Wz entfernen ohne Sicherstellung, dass eine Königin oder auch nur Stifte da sind ist zu gefährlich, das gefährdet das ganze Volk. Leider ist Pamir auf Deine Auskunft reingefallen.
    Mit Selbstdarstellung ist in dem Forum nicht gedient, da hast Du recht.

    @Alle: Grundsätzlich möchte ich alle darauf hinweisen, dass die Meinung eines Einzelnen, bei einer Frage an alle, nicht optimal zur eigenen Meinungsbildung beitragen kann. In diesem Thread hätte der Fragesteller noch ein paar Stellungnahmen abwarten sollen, bevor er gleich die Einbahnstrasse betritt. Die Schnelllebigkeit des Internets hilft bei der Bienenhaltung eher wenig, denn der Schnellschuss kann ins Auge gehen.

    Viele Grüße,

    Christian

  5. #24

    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    8
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Innviertel
    Rähmchenmaß
    DEM
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Ich bin wirklich erstaunt, wie sich die Sache hochspielt. Vermutlich gibt's doch keine ultimative Lösung für ein Problem - und über BioFreunds klare und auch für einen Anfänger verständliche Antwort war ich sehr froh. Immerhin liest man über das Abdrücken von Weiselzellen ja auch in jeder Fachliteratur. Abfällige Bemerkungen ermutigen hingegen nicht unbedingt, weder zum Imkern noch zum Posten.
    Nun denn: ich hab die Königin im Volk, geschwärmt ist noch nichts, es werden wohl neue Weiselzellen gebaut werden, dann kann ich ja immer noch den Ableger machen.

    lg
    Pamir

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu pamir2015 für den nützlichen Beitrag:

    Dommy (06.04.2016)

  7. #25
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.655
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.820
    Danke Thanks Received 
    7.025
    Thanked in
    Bedankt : 4.458
    Tops
    Erhalten: 3.376
    Vergeben: 2.062

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Nur was tun?
    Meine Akut- und Sofortmaßnahme wäre abermals und wie schon beschrieben die Altkönigin mit zweier BrW je nach Deinen Möglichkeiten, also Ablegerbeute, Mini-Plus, oder was auch immer abzusondern. Ist recht praktisch, zum einen hast verlässlich eine Schwarm verhindert, auch in Deinem Fall könnte die scheinbar verletzte Kö nach draußen drängen, vermutlich ginge sie zu Boden, aber auch deren getreuer Anhang bliebe bei ihr.

    Beim Muttervolk alle außen einer schöne WsZ alles beseitigen, die eine schöne Weiselzelle käme inmitten und schon hast unverzüglich agiert. Wird nun die Jungkönigin begattet, hier bitte keine Sorge, im April gibt es ausreichend Drohnen, so wird dies noch ein schönes Trachtvolk, zudem hast auch noch einen Ableger zur Hand. Ginge die Jungkönigin verloren, so kannst immer noch die Altmutter und deren Anhang auf dieses nunmehr weisellose Volk aufsetzen.

    Zitat Zitat von pamir2015 Beitrag anzeigen
    Ich bin wirklich erstaunt, wie sich die Sache hochspielt. Vermutlich gibt's doch keine ultimative Lösung
    Die ultimative Lösung ist stets und zu 100 % einen Schwarm zu verhindern, Anfängern zu raten Weiselzellen auszubrechen ist so ungefähr der gefährlichste und gemeinste Ratschalg der nur denkbar ist. warm wurde schon geschildert, übersieht man nämlich nur eine einzige Weiselzelle so ist nicht nur der Schwarm, sondern auch die Ernte aus den Frühtrachten weg, ginge auch noch die Jungkönigin verloren, so wäre dies ein Desaster der Sonderklasse.

    Nun den, so geht´s, Altkönigin unverzüglich absondern,siehe wie vorhin beschrieben

    Zitat Zitat von pamir2015 Beitrag anzeigen
    Immerhin liest man über das Abdrücken von Weiselzellen ja auch in jeder Fachliteratur.
    Kannst mir bitte sagen wo, dies wurde entweder falsch verstanden, oder ist mit Sicherheit keine ernst zu nehmende Fachliteratur.

    Zitat Zitat von pamir2015 Beitrag anzeigen
    Abfällige Bemerkungen ermutigen hingegen nicht unbedingt, weder zum Imkern noch zum Posten.
    Wir verstehen uns Fachforum mit ziemlich hohen Ansprüchen, schreibt hier jemand Unsinn so wird dies so rasch als möglich korrigiert, beleidigt dieser folglich User oder Teammitglieder -wie hier mit Selbstdarsteller, Lügner, etc. geschehen- so muss er/sie sich sehr rasch ein anderes Forum suchen, solche Leute wollen wir hier ganz sicher nicht.

    Josef

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Beehouser (06.04.2016)

  9. #26
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.013
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 242

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Meine Akut- und Sofortmaßnahme wäre abermals und wie schon beschrieben die Altkönigin mit zweier BrW je nach Deinen Möglichkeiten, also Ablegerbeute, Mini-Plus, oder was auch immer abzusondern. Ist recht praktisch, zum einen hast verlässlich eine Schwarm verhindert, auch in Deinem Fall könnte die scheinbar verletzte Kö nach draußen drängen, vermutlich ginge sie zu Boden, aber auch deren getreuer Anhang bliebe bei ihr.

    Beim Muttervolk alle außen einer schöne WsZ alles beseitigen, die eine schöne Weiselzelle käme inmitten und schon hast unverzüglich agiert. Wird nun die Jungkönigin begattet, hier bitte keine Sorge, im April gibt es ausreichend Drohnen, so wird dies noch ein schönes Trachtvolk, zudem hast auch noch einen Ableger zur Hand. Ginge die Jungkönigin verloren, so kannst immer noch die Altmutter und deren Anhang auf dieses nunmehr weisellose Volk aufsetzen.


    Josef, in meinem Fall ist keine Brut und keine Stifte vorhanden, nur die Altkönigin und die vier Wz. Da stelle ich mir schon die Frage, ob die Wz überhaupt was gescheites werden. Bei uns ist die Natur noch etwas hinter Eurer, wir haben nur einzelne Drohnen, fliegen habe ich noch keine gesehen, obwohl das Wetter super war. Drohnenbrut habe ich aber gesehen.
    Würdest Du unter diesem Gesichtspunkt ebenso handeln?

    Bemerkenswert ist auch, dass trotz 4 verdeckelten Wz, die Königin noch nicht ausgeflogen ist. Sehr merkwürdig.
    Nachdem die Wz in der Fläche sind gehe ich von Notweiselzellen aus, da die sehr plötzlich fast nichts mehr legte.
    Könnte das sein?

  10. #27
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.655
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.820
    Danke Thanks Received 
    7.025
    Thanked in
    Bedankt : 4.458
    Tops
    Erhalten: 3.376
    Vergeben: 2.062

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Würdest Du unter diesem Gesichtspunkt ebenso handeln?
    Du hast keine andere Wahl, bleibe die Kö drinnen, so gehst ein großes Wagnis ein.

    Eventuell kannst auch die Sicherheitsvariante wählen, dies wäre die Kö entfernen, gleichzeitig eine Weiselprobe mit junger Brutwabe einleiten. Ist an sich eine feine Sache, wären die vorhandenen Weiselzellen aus welchen Gründen auch immer nicht in Ordnung, so kämen NsZ zum Vorschein. Nun könntest entweder die -wenn noch in Ordnung- Altkönigin zurückgeben, wenn nicht, so eben eine einzige schöne NsZ belassen.

    Josef

  11. #28
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.013
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 242

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Hallo Josef,

    entgegen Deinem Rat habe ich alles gelassen, ich wollte einfach die Erfahrung sammeln.
    Nach 8 Tagen habe ich gestern die Wz kontrolliert, diese waren nun alle leer und gereinigt. Die alte Königin habe ich gefunden und entfernt, die war schon ganz klein.
    Vermutlich inzwischen unterversorgt.
    Wiederum habe ich keine Stifte oder sonstiges gefunden.

    Nun hatte ich die Wahl: Eine Brutwabe einhängen zur Weiselprobe oder mal einen Test mit einer Zuchtlatte wagen. (Auch um zu wissen, wie zuverlässig ich das kann. Habe ich schon ein paar Mal gemacht mit mittlerem Erfolg!)
    Am Freitag werde ich wissen, ob diese Larven zu Könginnen werden dürfen, ansonsten werde ich sofort eine Brutwabe einhängen. Die 4 Tage gönne ich mir.
    Nun bin ich schon etwas gespannt.
    Falls es Königinnen werden, sind die von einer meiner Reinzuchtköniginnen und leider haben die Belegstellen noch nicht offen, da werden ich wohl ein paar F1-Nachkommen produzieren. Aber das ist ja noch offen.
    Schönen Gruss, Christian

  12. #29

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.805
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    708
    Danke Thanks Received 
    417
    Thanked in
    Bedankt : 250
    Tops
    Erhalten: 187
    Vergeben: 83

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Hier möchte ich mit einer Zwischenfrage einhaken.
    Eine sehr schlanke Königin.
    Ist es nicht normal das die Kö vor dem schwärmen auf Diät gesetzt wird um ordentlich fliegen zu können?
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

  13. #30
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.013
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 242

    AW: Gestern Weiselzellen entdeckt - was tun?

    Zitat Zitat von honeyworld Beitrag anzeigen
    Hier möchte ich mit einer Zwischenfrage einhaken.
    Eine sehr schlanke Königin.
    Ist es nicht normal das die Kö vor dem schwärmen auf Diät gesetzt wird um ordentlich fliegen zu können?
    Ist richtig Dietmar, wenn im Volk noch irgendwas an Brut gewesen wäre, dann wäre ja alles gut.
    Aber es war auch keine auslaufende Arbeiterinnenbrut oder Drohnenbrut vorhanden, somit hat die Dame mindestes 3 Wochen nicht gelegt. Meine anderen Königinnen haben die Beuten fast voll bestiftet.
    Somit ist klar, dass mit dieser grünen Königin kein Staat mehr zu machen war.

    Ich hatte schon Königinnen, die haben bis zum Ausflug gestiftet.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. neuer Parasit entdeckt
    Von Jeffrey im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 22:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.