Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Bienensitz ungünstig - was tun?

  1. #21
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.821
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.842
    Danke Thanks Received 
    7.068
    Thanked in
    Bedankt : 4.491
    Tops
    Erhalten: 3.409
    Vergeben: 2.092

    AW: Bienensitz ungünstig - was tun?

    Die Durchgangsöffnung befindet sich schon relativ weit unten, was den Weg erheblich erweitert, noch dazu Minustemperaturen, somit hat eben die Besucherfrequenz nachgelassen. Eventuell was da auch etwas Spargedanken dabei, wer weiß schon wie Deine Bienen ticken und ich selber als Bienenflüsterer hab noch keinen direkten Kontakt zu Deinen Flegerinnen.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    (Rechnet man die 500g vom Teig noch dazu sind es 70 g pro Tag.)
    70 g mal sieben Tage sind in etwa 490 g, somit bleibt von den 500 g nichts übrig um in den HoR zu gelangen.

    Niils, ich denke bisher warst ein Zweiraum Überwinterer, wenn ja, wie gefällt Dir nun die Einraum Betriebsweise?

    Josef

  2. #22
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.820
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.508
    Thanked in
    Bedankt : 832
    Tops
    Erhalten: 916
    Vergeben: 1.449

    AW: Bienensitz ungünstig - was tun?

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Niils, ich denke bisher warst ein Zweiraum Überwinterer, wenn ja, wie gefällt Dir nun die Einraum Betriebsweise?
    Jetzt hätte ich fast deine Frage übersehen Josef!

    Ich überwintere zu 80% einräumig, nur 10 Völker sind heuer auf 2 Zargen.
    Einzarger sind leichter handhabbar - aber im heurigen Jahr wünschte ich, ich hätte mehr Zweizarger! Denn die sind deutlich üppiger eingefüttert und hier mache ich mir (bis jetzt) noch keine Futtersorgen. Bei den Einzarger hingegen nimmt der Futtervorrat dramatisch schnell ab - ich fürchte ich brauche noch mächtig viel Futterteig. Und das, obwohl ich nicht Reizfüttern möchte....

    Servus,

    Nils

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    drohne (15.02.2016)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.