Seite 17 von 20 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 193

Thema: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

  1. #161
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Ba-Wü
    Alter
    35
    Beiträge
    665
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    140
    Danke Thanks Received 
    97
    Thanked in
    Bedankt : 73
    Tops
    Erhalten: 77
    Vergeben: 37

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Danke Christian

    Ich hatte bedenken das ich dann zuviele Winterbienen opfere.

    Eine Frage noch
    Das ganze führst du mit Mittelwänden durch oder geht das auch mit Naturbau?
    Grüße
    Tom

  2. #162
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.616
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    900
    Danke Thanks Received 
    5.121
    Thanked in
    Bedankt : 1.802
    Tops
    Erhalten: 1.701
    Vergeben: 536

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Zuerst zu deiner Sorge um die langlebigen Bienen (Winterbienen ist ein Fehlbegriff). Langlebig werden Bienen, wenn sie keine Brutpflege mehr machen müssen. Die massgebliche Masse an langlebigen Bienen entsteht sobald die Brut mehr und mehr zurückgeht, also nicht vor ende August.

    Ich habe nie mit Naturbau gearbeitet. Ich hätte allerdings Bedenken, dass die Waben ausreichend und in der nötigen Geschwindigkeit ausgebaut würden.

    Chrigel

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    Ortus (06.07.2018)

  4. #163
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.616
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    900
    Danke Thanks Received 
    5.121
    Thanked in
    Bedankt : 1.802
    Tops
    Erhalten: 1.701
    Vergeben: 536

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Zitat Zitat von boschmem Beitrag anzeigen
    Um meine Verwirrung aufzulösen: Die Internierungszeit ist mindestens 23 Tage (Threads oben), kann auch 29 Tage sein (AW: drohne, meine Betriebsweise #78)?
    Abhängig davon wann begonnen wird, der Endtermin sollte nun aber nicht zu spät in den August landen?
    Werdet ihr dann auch noch die konventionelle AmS, OxS Anwendung durchführen (natürlich abhängig vom Befallgrad)?

    lg martin
    23 Tage sind das Minimum, damit alle Brut geschlüpft ist, wenn man eine totale Bauerneuerung machen will. Ich werde um 25 Tage internieren.
    In der ersten Augustwoche sollte die Königin wieder legen können.
    Welche Behandlung: OS Verdampfen oder sprühen. AS macht keinen Sinn, da Milben nur auf den Bienen sind.

    Chrigel

  5. #164
    Avatar von Oberlausitz
    Registriert seit
    16.08.2015
    Ort
    Bautzen / Sachsen
    Alter
    45
    Beiträge
    1.639
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    im Oberlausitzer Bergland am Nördlichen Fuß des Czorneboh
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Deutsch normal im Magazin
    Danke Thanks Given 
    664
    Danke Thanks Received 
    461
    Thanked in
    Bedankt : 239
    Tops
    Erhalten: 253
    Vergeben: 194

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Hallo zusammen,

    Die 4 B Aktion habe ich im vergangenen Jahr gut durchziehen können. Allerdings saßen meine Bienen dazumals noch in einem Brutraum DN.
    Hier nun meine Frage: Wie funktioniert das bei zwei Bruträumen? Soll ich die Brut in einen Raum packen und dann die Königin dazu, oder die Königin in den anderen?
    Und dann nach Ablauf der 23Tage die Bienen auf einen Brutraum voller MW fegen? Oder doch gleich auf zwei? Wobei das kann ich mir schwer vorstellen.
    Ich bitte um Tipps von erfahrenen Anwendern.

    Schöne Grüße Ronny
    In der allergrößten Not sind die Dicken dünn und die Dünnen tot.

  6. #165
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.616
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    900
    Danke Thanks Received 
    5.121
    Thanked in
    Bedankt : 1.802
    Tops
    Erhalten: 1.701
    Vergeben: 536

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Ich würde die Waben mit Brut soweit möglich in der untern Zarge zusammenfassen und die internierte Königin mittig einsetzen. Restliche Waben (ob mit oder ohne Brut) in der zweiten Zarge.
    Nach der Internierungszeit von 23 Tagen sind die Völker kaum schwächer geworden, weshalb eine Zarge DN viel zu knapp ist. Vor allem muss ja schnell viel Brut und Futter Platz haben.
    Ich gebe 10 bis 12 CH Waben im Hinterbehandler entsprechend 10 000 - 12 000 cm2 (Innenfläche)
    Für die gleiche Wabenfläche kommen 16 DN in Frage - also 8 pro Zarge bei 2 Zargen. So bleibt der Raum für zwei Rähmchen frei. Hier hängst du einfach zwei Leerrähmchen mit einem MW Leitstreifen ein. Die Bienen benutzen diesen Raum als Trommelraum; vielleicht spielen sie auch noch etwas an den Rähmchen herum, aber ihre Hauptarbeit spielt sich auf den MW ab. Diese Leerrähmchen kannst du später entnehmen.

    Dieses Vorgehen verhindert die grossen Bienenvorhänge wie das bei mir oft der Fall ist - ich kann damit für zwei drei Wochen gut leben.

    Chrigel

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    Oberlausitz (06.07.2018)

  8. #166
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.925
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.868
    Danke Thanks Received 
    7.096
    Thanked in
    Bedankt : 4.508
    Tops
    Erhalten: 3.433
    Vergeben: 2.104

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Zitat Zitat von Chrigel Beitrag anzeigen
    23 Tage sind das Minimum, damit alle Brut geschlüpft ist, wenn man eine totale Bauerneuerung machen will. Ich werde um 25 Tage internieren.
    Hierzu hab ich nun eine wichtige Frage, anzunehmen, dass starke und vitale Völker schon ab dem ersten Tag der Kö-Internierung die gegebene MiW ausbauen und die Kö unverzüglich und mitunter schon ab dem ersten Tag das erste Ei ablegt. Dieses allseits bekannte Faktum würde doch bedeuten, dass diese Wabe ab dem 20. Tag entfernt werden sollte?

    Entfernt man nun diese Wabe erst am -sagen wir- 28. Tag, so schlüpfen doch hieraus jede Menge Milben? Christian, kannst hierzu bitte Licht ins Dunkel bringen.

    Josef

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Zenz (06.07.2018)

  10. #167
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.616
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    900
    Danke Thanks Received 
    5.121
    Thanked in
    Bedankt : 1.802
    Tops
    Erhalten: 1.701
    Vergeben: 536

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Wenn diese Wabe innert 24 Stunden ausgebaut und bestiftet wird, dann schlüpfen ab dem 22. Tag die ersten Bienen. Mit den Bienen schlüpfen aber nicht mehr Milben als aus den andern Brutwaben, denn auf jenen Waben steht ja auch während der ersten 8 Tage noch offene Brut für die Milben zur Verfügung. Die Käfigwabe ist also bis zum 8.Tag keine Milbenfangwabe. ab dem 8. Tag sind ausserhalb der Käfigwabe keine Brutzellen mehr offen. Von da an wird die Käfigwabe, sofern sie offene Brut hat, zur Lockwabe - aber diese Brut würde erst ab Tag 29 schlüpfen, sofern diese Wabe nach Freilassen der Königin nicht eingeschmolzen wird.

    Stellt sich also höchstens diese Frage: Was mache ich mit der Käfigwabe bezw. deren Brut. Sofort einschmelzen oder die Brut ein einem Brutsammler schlüpfen lassen. Im Einzelfall entscheide ich für ersteres; wenn ich aber ein Dutzend Kafigwaben im Halbformat habe, würde ich die Brut in einem brutsammler schlüpfen lassen. In dieser Frage steckt auch mein Entscheid für einen 1/4 Wabenkäfig. Ich muss dann nur wenig Brut vernichten.

    Chrigel

  11. The Following 4 Users Say Thank You to Chrigel For This Useful Post:

    BeeMichi (08.07.2018), Bumble Bee (06.07.2018), drohne (06.07.2018), Sturmimker (06.07.2018)

  12. #168
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.925
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.868
    Danke Thanks Received 
    7.096
    Thanked in
    Bedankt : 4.508
    Tops
    Erhalten: 3.433
    Vergeben: 2.104

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Danke, dies war eine ganz wichtige Antwort und somit ist nun alles klar.

    Josef

  13. #169
    Avatar von Oberlausitz
    Registriert seit
    16.08.2015
    Ort
    Bautzen / Sachsen
    Alter
    45
    Beiträge
    1.639
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    im Oberlausitzer Bergland am Nördlichen Fuß des Czorneboh
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Deutsch normal im Magazin
    Danke Thanks Given 
    664
    Danke Thanks Received 
    461
    Thanked in
    Bedankt : 239
    Tops
    Erhalten: 253
    Vergeben: 194

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Danke Chrigel, ich schließe mich dem Josef an. Alle Unklarheiten sind beseitigt.

    schöne Grüße Ronny
    In der allergrößten Not sind die Dicken dünn und die Dünnen tot.

  14. #170
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Ba-Wü
    Alter
    35
    Beiträge
    665
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    140
    Danke Thanks Received 
    97
    Thanked in
    Bedankt : 73
    Tops
    Erhalten: 77
    Vergeben: 37

    AW: Brutstopp für Behandlung durch Internierung der Königin

    Heute morgen gebaut und heute mittag 3 Stück in Einsatz genommen. Mein Stichtag ist also der 7.7


    Absperrwabe.jpg
    Grüße
    Tom

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Beespace für den nützlichen Beitrag:

    BeeMichi (08.07.2018)

Seite 17 von 20 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wann AS-Behandlung bei frisch zugesetzter Königin?
    Von zimbo im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 22:54
  2. Die Behandlung nach der Behandlung...
    Von Wendefix im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 16:02
  3. Königinnenverslust durch AS-Behandlung
    Von hofrat88 im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.