Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Thema: Fütterung im Dezember?

  1. #21
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.820
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.842
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.409
    Vergeben: 2.092

    AW: Fütterung im Dezember?

    Das ist mir zu wissenschaftlich, oder musst besser die Bienen fragen, Fakt ist jedoch, dass Bienen bei flüssiger Fütterung unverzüglich ins Freie strömen, was beim FuT keineswegs der Fall ist. Uns Praktikanten wurde erklärt, die Bienen müssen das Wasser raus bringen, was mir auch logisch erscheint.

    Josef

  2. #22
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.820
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.507
    Thanked in
    Bedankt : 832
    Tops
    Erhalten: 916
    Vergeben: 1.448

    AW: Fütterung im Dezember?

    Also im Zweifel beides geben: Sirup und Teig, dann gleicht sich der Wasserbedarf und -überschuß aus???
    (Nicht ganz ernst gemeint )

  3. #23
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.593
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    894
    Danke Thanks Received 
    5.109
    Thanked in
    Bedankt : 1.795
    Tops
    Erhalten: 1.691
    Vergeben: 534

    AW: Fütterung im Dezember?

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Das ist mir zu wissenschaftlich - Uns Praktikanten wurde erklärt, die Bienen müssen das Wasser raus bringen, was mir auch logisch erscheint.
    Deshalb habe ich hier nachgehakt. Mit Wissenschaft hat dies wenig zu tun, sondern nur mit allgemeinem imkerlichem Wissen wie Bienen dem Nektar bezw. dem Futter das überschüssige Wasser entziehen. Dies läuft nicht über Ausflüge. Die Bienen können dem Futter in der Honigblase kein Wasser entziehen, um es auf einem andern Weg auszuscheiden.
    Dass Bienen bei flüssiger Fütterung ausfliegen hat einen einfachen Hintergrund. Kostproben des Futters gehen schnell durch das ganze Volk und geben eine nahe, ergiebige Trachtquelle vor. Darauf reagieren Trachtbienen im Winter besonders schnell, weil Ihr "Gedächtnis" von andern Infos unbelastet ist und der Reiz deshalb umso stärker.

    Versteht mich richtig - dies ist kein Empfehlungsschreiben für Flüssigfütterung im Winter.

    Chrigel

  4. The Following 5 Users Say Thank You to Chrigel For This Useful Post:

    Atomic (28.12.2015), drohne (28.12.2015), Rainer (28.12.2015), Schwaeble (06.01.2016), Zenz (28.12.2015)

  5. #24
    Avatar von Astacus
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    1.453
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Güssing
    Rähmchenmaß
    EHM, Zanderflach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    582
    Thanked in
    Bedankt : 165
    Tops
    Erhalten: 228
    Vergeben: 2

    AW: Fütterung im Dezember?

    Hallo,

    irgendwie ist Füttern im Dezember zu einer Modekrankheit geworden. Einer schreibt dies in irgendeinem Forum und viele hüpfen auf den Zug auf und verbreiten Panik.

    Josef hat schon die einzig richtige Antwort gegeben, stellt fest wo das Volk sitzt und ihr habt die Antwort, übers Internet kann keiner eine Aussage treffen sondern nur nach dem Mund reden.

    Es müßte jeder, der selbst reflektiert, die Schuld bei sich selber suchen, die Natur hat den Winter (auch wenn es heuer wärmer war) als Ruhezeit auserkoren und diese Zeit sei unseren Bienen gegönnt.

    Und nun mein Blick in die magische Kristallkugel: Im April wird gejammert, wie die vielen vollen Futterwaben verwertet werden sollen.

    Gruß
    Hans Peter

    PS: Zitat Baron August von Berlepsch

    Vor allem lernt Theorie,
    sonst bleibt Ihr praktische Stümper Euer Leben lang.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Astacus für den nützlichen Beitrag:

    drohne (28.12.2015)

  7. #25
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.820
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.842
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.409
    Vergeben: 2.092

    AW: Fütterung im Dezember?

    Zitat Zitat von Chrigel Beitrag anzeigen
    Versteht mich richtig - dies ist kein Empfehlungsschreiben für Flüssigfütterung im Winter.
    Ganz im Gegenteil sogar, dies spricht sogar klar und deutlich gegen jedwede Fütterungen im Winter, ganz besonders gegen Flüssigfütterungen.

    Zitat Zitat von Astacus Beitrag anzeigen
    PS: Zitat Baron August von Berlepsch

    Vor allem lernt Theorie,
    sonst bleibt Ihr praktische Stümper Euer Leben lang.
    Ist auch meine Devise und immer wieder empfehle ich macht Kurse, besucht imkerliche Schulen, geht in Ortsgruppen raus und nehmt bei jeder nur möglichen Veranstaltung teil, im Internet und auch nicht in Foren kann man sich lediglich austauschen, dazu sind diese ja auch da.

    Josef

  8. #26
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.669
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.096
    Danke Thanks Received 
    1.707
    Thanked in
    Bedankt : 1.200
    Tops
    Erhalten: 1.232
    Vergeben: 1.220

    AW: Fütterung im Dezember?

    Modekrankheit? Ich kenne mehrere Imker die mussten diesen Dezember einfach füttern. So einen milden Dezember wie dieses Jahr mit dieser hohen Bruttätigkeit hatte ich noch nie, ich muss deshalb auch einige Völker jetzt noch nachfüttern. Die meisten Dezember ist füttern witterungsbedingt sowieso nicht möglich, wenn nun einmal ein außergewöhnlicher Dezember dabei ist wie dieses Jahr und gefüttert werden muss und es auch gut funktioniert, deshalb ist man noch lange keiner Modekrankheit anheim gefallen

    Das Windelbild mit dem Sitz des Brutnestes: Das sollte differenziert werden zwischen Warm- und Kaltbau, die Warmbauvölker wandern kaum nach hinten, das Brutnest bleibt meist den ganzen Winter vorne.
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  9. #27
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.820
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.842
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.409
    Vergeben: 2.092

    AW: Fütterung im Dezember?

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Das Windelbild mit dem Sitz des Brutnestes: Das sollte differenziert werden zwischen Warm- und Kaltbau , die Warmbauvölker wandern kaum nach hinten, das Brutnest bleibt meist den ganzen Winter vorne.
    Hier haben wir offenbar Rähmchen bedingt verschiedene Erfahrungen, bei Kuntsch, Zander und ÖBW Warmbau wandern die Bienen definitiv nach hinten. Nahe Flugloch bildet sind im Spätherbst/Frühwinter die Wintertraube, diese wandert spitzkegelig und immer weniger, bzw. schmäler werdend nach hinten.

    Josef

  10. #28
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.669
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.096
    Danke Thanks Received 
    1.707
    Thanked in
    Bedankt : 1.200
    Tops
    Erhalten: 1.232
    Vergeben: 1.220

    AW: Fütterung im Dezember?

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Hier haben wir offenbar Rähmchen bedingt verschiedene Erfahrungen, bei Kuntsch, Zander und ÖBW Warmbau wandern die Bienen definitiv nach hinten.
    Danke für die Richtigstellung! In meinen bisher bescheidenen Imkerjahren konnte ich noch bei den wenigsten Völkern eine Verlegung der Traube nach hinten beobachten.
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  11. #29
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.758
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.222
    Danke Thanks Received 
    861
    Thanked in
    Bedankt : 565
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 474

    AW: Fütterung im Dezember?

    Ist es nicht eher so das sie nur im Warmbau nach hinten wandern ? Bei meinen im Kaltbau wandern sie von rechts nach links oder umgekehrt je nachdem wo sie im Winter angefangen sind. Man könnte fast sagen das ein Vorteil des Warmbaues ist, das man recht gut am Bienensitz abschätzen kann wie es um das Futter steht. Das fällt mir bei meinen recht schwer ab und an, vor allem wenn man nicht weis auf welcher Seite sie gestartet sind.

  12. #30
    Avatar von Bienenerich
    Registriert seit
    03.02.2011
    Ort
    Wels
    Alter
    71
    Beiträge
    15
    Imker seit
    1980
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    5
    Danke Thanks Received 
    5
    Thanked in
    Bedankt : 3
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 1

    AW: Fütterung im Dezember?

    Ich habe auch einige Bienenvölker und das schon seit ca 40Jahren, aber ich hatte noch nie das Problem im DEZEMBER Völker füttern zu müssen. Meine Völker bekommen im Juli bis August pro Volk 15 Kg Zucker 2 zu 1 gemischt. Sollte mal ein Volk Dabei sein welches zu wenig Futter hat, ist es der Räuberei zum Opfer gefallen, und solche Schwächlinge braucht keiner.
    Jede Fütterung um diese Jahreszeit ist unproduktiv und schadet mehr als es hilft. Egal ob ich Futterteig oder flüssig füttere, die Biene (Winterbiene) arbeitet sich ab und hat natürlich eine kürzere Lebenserwartung.
    Auch die Biene hat ihr Recht auf Winterruhe, es ist doch schon genug, dass wir sie um diese Zeit mit der Varroabehandlung belästigen müssen.

  13. The Following 3 Users Say Thank You to Bienenerich For This Useful Post:

    Beehouser (29.12.2015), bienehans (29.12.2015), Zenz (29.12.2015)

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fütterung bei zu schwachem Volk
    Von Melor im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 23:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.