Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Essigsäure statt Ameisensäure

  1. #1

    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    94
    Imker seit
    2010
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Frage Essigsäure statt Ameisensäure

    Hallo,

    habe schon ein bissi was gelesen über Varroa-Behandlung mit Essigsäure 60%....scheint nihct so schlecht zu sein und für die Sumsis besser verträglich
    Hat wer erfahrungswerte?

    heuer noch mit Ameisensäure - nächstes Jahr vllt schon mit Essigsäure......wer weiß

  2. #2
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.852
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.118
    Danke Thanks Received 
    749
    Thanked in
    Bedankt : 460
    Tops
    Erhalten: 461
    Vergeben: 525

    AW: Essigsäure statt Ameisensäure

    Moin Hornet,

    vergess das am Besten ganz schnell. Wurde schon öfters und immer wieder "neu" von einigen Leuten getestet, die dachten etwas völlig Neues gefunden zu haben. Ist nix Neues sondern einfach etwas, das nicht gemacht wird, weil es nicht funktioniert - zumindest nicht zur Varroabekämpfung. Dein Wabenlager kannst Du wohl mit Essigsäure gegen die Wachsmotte sichern.

    Aber bevor ich hier als Scheuklappen tragender Miesepeter angesehen werde: Teste es doch selbst aus und berichte hier darüber. Ich würde es mit Spannung verfolgen!

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  3. #3

    Registriert seit
    26.04.2012
    Ort
    3123 Großhain
    Alter
    58
    Beiträge
    899
    Imker seit
    1975
    Heimstand
    Großhain
    Rähmchenmaß
    Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    303
    Danke Thanks Received 
    207
    Thanked in
    Bedankt : 154
    Tops
    Erhalten: 95
    Vergeben: 257

    AW: Essigsäure statt Ameisensäure

    Hallo Hornet,
    das hat schon der User Einstein versucht, sein erster Versuch in Styroporbeuten hat nicht so schlecht ausgeschaut, aber dann in Holzbeuten gab es böses Erwachen. Die Königinnen gingen alle ein.
    Guter Tipp:
    Mach es nicht
    lg Manfred

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu ManfredH für den nützlichen Beitrag:

    primlchen (07.09.2015)

  5. #4
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827

    AW: Essigsäure statt Ameisensäure

    Hallo Hornet,

    Essigsäure ist zur Varroabehandlung in der Art und weise
    wie die Ameisensäure Anwendung findet ungeeignet.
    Nicht dass die Essigsäure den Varroen nichts aus machen würde,
    sondern das Problem liegt darin, dass die Konzentration der Essigsäure unter
    den klimatischen Bedingungen im Bienenstock nicht hoch genug wird.

    Der Dampfdruck der Essigsäure liegt bei 20°C bei 16 mbar
    Der Dampfdruck von Ameisensäure dagegen bei 44,5 mbar ebenso bei 20°C.
    Das bedeutet, dass die Konzentration der Ameisensäure
    drei mal höher ist als bei Essigsäure (vereinfacht dargestellt).
    Betrachtet man dabei das Jahr 2014, in dem die Ameisensäurebehandlungen
    wegen zu niedriger Temperaturen und zu hohen Luftfeuchten nahezu wirkungslos
    gewesen sind, wird sehr schnell klar, dass dies bei Essigsäure noch sehr viel früher
    passiert und die Behandlungen nutzlos werden.
    Über die unterschiedlichen Wirkungen auf die Bienen, die es sicher gibt,
    kann ich Dir allerdings nichts sagen.

    VG
    hagen

    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  6. The Following 5 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    Beehouser (08.09.2015), Dommy (07.09.2015), Josef Fleischhacker (07.09.2015), primlchen (07.09.2015), Viktor (07.09.2015)

  7. #5
    Moderator Avatar von Malte Niemeyer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Kirchdorf Niedersachsen
    Alter
    28
    Beiträge
    2.342
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    nähere Umgebung von Zuhause
    Wanderimker
    Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
    Rähmchenmaß
    10 er Dadant modifiziert
    Danke Thanks Given 
    25
    Danke Thanks Received 
    1.138
    Thanked in
    Bedankt : 541
    Tops
    Erhalten: 603
    Vergeben: 126

    AW: Essigsäure statt Ameisensäure

    Hallo,

    Stichwort Wabenlager... Hat jemand brauchbare Infos wie man seine Waben mit Essigsäure gegen Wachsmotten sichert?

    mfg Malte Niemeyer

  8. #6
    Avatar von DN-Beute
    Registriert seit
    27.06.2015
    Ort
    Köln
    Alter
    70
    Beiträge
    2.458
    Imker seit
    2011 oktober
    Heimstand
    4 Völker DN-Magazin Köln
    Wanderimker
    Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
    Rähmchenmaß
    DeutschNormal
    Danke Thanks Given 
    708
    Danke Thanks Received 
    434
    Thanked in
    Bedankt : 303
    Tops
    Erhalten: 286
    Vergeben: 501

    AW: Essigsäure statt Ameisensäure

    ,Hallo Malte,
    Ich wollte in der vergangenen Saison Honigwaben und einmal bebrütete in einem
    Unten dicht und oben dichten Magazinturm (Einfachzargen) mit 80%iger Essigsäure
    vor der Wachsmotte schützen. Ist mir in BEIDEN nicht gelungen. Habe dann B401
    gekauft und alles besprüht. Das war dann OK.
    Gruß
    Rudi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Puderzucker statt Oxalsäure
    Von mahagugu im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 22:20
  2. Wo Essigsäure und Co. beziehen?
    Von Jojo im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 06:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.