Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Zweiter Honigraum - wann?

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.114
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.609
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.506

    Zweiter Honigraum - wann?

    Hallo miteinander,

    ich lese immer wieder mit großem Staunen daß manche Imker einen zweiten Honigraum aufsetzen. Bei mir reicht meist eine Vollzarge Zander und ich bin froh wenn diese voll wird.

    Nach welchen Kriterien setzt man einen zweiten HR auf? Wenn der erste verdeckelt wird?

    Mein fleissigstes Volk hat derzeit ca. 9 MW im HR ausgebaut und eingetragen, die mittleren Waben werden langsam verdeckelt. Eine Mittelwand ist unberührt. Ich könnte mir nur schwer vorstellen, hier nochmal Raum zu schaffen - höchstens eine Halbzarge?
    Aber die Tracht wird eh bald aus sein hier...


    Nils

  2. #2
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    60
    Beiträge
    7.975
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.241
    Danke Thanks Received 
    1.008
    Thanked in
    Bedankt : 612
    Tops
    Erhalten: 762
    Vergeben: 732

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir nur schwer vorstellen, hier nochmal Raum zu schaffen - höchstens eine Halbzarge?
    Für diesen Fall am besten die Zarge untersetzen.

    Bei uns blüht seit 5 Tagen der Raps. Auch wenn mein einziges Wirtschaftsvolk schwer geschröpft wurde, hat es fast alle Sammelbienen wieder zurück und die holen noch eine ganze Menge Nektar ein.
    Der Brutraum ist voll mit Brut. So kann unter die obere fast volle Honigzarge noch eine Halbzarge untergesetzt werden.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  3. #3

    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    5.026
    Imker seit
    2011
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    996
    Thanked in
    Bedankt : 635
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 244

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    Zitat Zitat von Selurone Beitrag anzeigen
    Für diesen Fall am besten die Zarge untersetzen.

    Bei uns blüht seit 5 Tagen der Raps. Auch wenn mein einziges Wirtschaftsvolk schwer geschröpft wurde, hat es fast alle Sammelbienen wieder zurück und die holen noch eine ganze Menge Nektar ein.
    Der Brutraum ist voll mit Brut. So kann unter die obere fast volle Honigzarge noch eine Halbzarge untergesetzt werden.
    Raps ist schon ein ganz schönes Kaliber, den habe ich nur an einem Standort und nur etwa 1ha. Apfel ist noch gut im Rennen. Die Honigräume werden zwar langsam voller und sind meist voll ausgebaut. Verdeckelt ist aber noch gar nichts.
    Sollte man da schon den Honigraum erweitern, oder wäre es besser wenn wenigstens ein Teil verdeckelt ist? Der Honig muss doch noch getrocknet werden und wenn dann die Eisheiligen etwas verspätet im Juni kommen?
    Ob es da ein Rezept gibt was man tun sollte?

  4. #4

    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    bei Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    493
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    40
    Thanked in
    Bedankt : 35
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 1

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    Hallo,
    also bei mir kommt der 2. Honigraum drauf, wenn der erste komplett ausgebaut ist und mindestens die Hälfte der Waben voll ist. Manchmal gibt´s auch mal einen neuen Honigraum für 2 Völker, das heißt. Ein Volk bekommt einen neuen Honigraum, in den kommen dann 3-4 volle Waben aus dem Nachbarvolk und dort kommen Mittelwände rein, dann haben beide Völker wieder Platz und man muss weniger Zargen transportieren.
    Gruß Jeffrey

  5. #5
    Avatar von Imker2306
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    Thüringen
    Alter
    53
    Beiträge
    4.136
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    Bienenhaus/Freistand
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.840
    Danke Thanks Received 
    1.258
    Thanked in
    Bedankt : 748
    Tops
    Erhalten: 761
    Vergeben: 3.132

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    Hallo Nils, der zweite Honigraum hat mehrere Vorteile. Er dämpft den Schwarmtrieb weil mehr raum zur verfügung steht und wieder gebaut werden kann, gute Trachen gelangen in den HR und nicht im Brutraum, außerdem wird der erste Honigraum besser und schneller verdeckelt sobald der zweite HR untergesetzt wurde.
    gruß Olaf

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    Ziegenberg
    Beiträge
    22
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Steiermark
    Rähmchenmaß
    Einheitsmaß
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    4
    Thanked in
    Bedankt : 3
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 2

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    außerdem wird der erste Honigraum besser und schneller verdeckelt sobald der zweite HR untergesetzt wurde
    Olaf, du meinst also die Einheit mit den Leerwaben und darauf den teilweise verdeckelten Honigraum stellen, oder? Könnte man eigentlich gleich 2 Einheiten Honigraum aufsetzen, anstelle von einer? Legst du dann auch ein Absperrgitter zwischen Brutraum und Honigraum?
    Liebe Grüße,
    Patrick

  7. #7
    Avatar von Imker2306
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    Thüringen
    Alter
    53
    Beiträge
    4.136
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    Bienenhaus/Freistand
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.840
    Danke Thanks Received 
    1.258
    Thanked in
    Bedankt : 748
    Tops
    Erhalten: 761
    Vergeben: 3.132

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    Zitat Zitat von appleboy Beitrag anzeigen
    du meinst also die Einheit mit den Leerwaben und darauf den teilweise verdeckelten Honigraum stellen, oder? Könnte man eigentlich gleich 2 Einheiten Honigraum aufsetzen , anstelle von einer? Legst du dann auch ein Absperrgitter zwischen Brutraum und Honigraum ?
    Genau so. Gleich zwei HR geben funktioniert nicht, da die Bienen den oberen nicht annehmen. ASG verwende ich auch um Brut im HR zu vermeiden.
    MfG

  8. #8
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.175
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.481
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.849
    Vergeben: 2.400

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Nach welchen Kriterien setzt man einen zweiten HR auf? Wenn der erste verdeckelt wird?
    Ein zweiter HoR wird nicht immer, vor allem nicht bei Dickwaben, kann aber bei Massentrachten durchaus vorkommen. Sind beispielsweise die Waben von oben bis unten prall gefüllt, schon relativ schwer, aber noch nicht verdeckelt, zudem die Tracht noch zumindest eine ganze Woche andauert, wird auf alle Fälle ein 2. HoR benötigt. In solchen Fällen droht das verhonigen des Brutnests, was die Bienen bei Volltracht zweifelsohne auch machen.

    Eine Zarge mit neun ÖBW Dickwaben kann echt nur mehr Arni Schwarzenegger abheben, ich mach´s so, Wabe um Wabe kommt auf den Wabenbock, nun wird die leere Zarge abgehoben, über das ASG eine 3. Zarge aufgesetzt, inmitten wir eigentlich immer kommt eine BrW, nun der ehemalige HoR rauf und Wabe um Wabe wird wiederum eingeschlichtet.

    Erklärung: Unten sind die beiden üblichen BrR, nun Rundstab ASG mit Rahmen, als 3. Zarge ist nun der leere HoR, die 4. Zarge beinhaltet nun die vollen HoW. Vorteil die Bienen werden instinktiv den leeren Raum zwischen HoW und BrW füllen wollen, was bei guter Tracht auch passiert. Um aber allfällige Träumereien vorzugreifen.

    Josef

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Josef Fleischhacker für den nützlichen Beitrag:

    Beehouser (10.05.2015)

  10. #9
    Moderator Avatar von Malte Niemeyer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Kirchdorf Niedersachsen
    Alter
    28
    Beiträge
    2.342
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    nähere Umgebung von Zuhause
    Wanderimker
    Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
    Rähmchenmaß
    10 er Dadant modifiziert
    Danke Thanks Given 
    25
    Danke Thanks Received 
    1.138
    Thanked in
    Bedankt : 541
    Tops
    Erhalten: 603
    Vergeben: 126

    AW: Zweiter Honigraum - wann?

    Hallo,

    wir verteilen grad den 4. Flachzargen-Honigraum. Die schwächeren kriegen grad den dritten.

    Es passen ungefähr 18 Kilo Honig in jede Flachzarge. wenn die Waage also mindestens 2,5 Kilo am Tag meldet, müssen wir ungefähr jede Woche eine Zarge aufsetzen, bis der Raps vorbei ist.

    11149248_753207121459780_8450770927159081011_n.jpg

    Die Ordentlichen Völker sitzen derzeit auf 3 Honigräumen.

    11258155_753207134793112_897107479767464893_n.jpg

    Der oberste (dritte) ist der ehemals 2. Honigraum.

    11017863_753207411459751_2603405952506576804_n.jpg

    Der jetzige 2. wurde bei der letzten Kontrolle zwischen den ersten und den 2. geschoben. Beide Zargen enthalten Rapshonig, weil sie als Mittelwände aufgesetzt wurden und die Bienen erstmal den untersten gefüllt haben.

    11245471_753207418126417_2203073452046625098_n.jpg

    Der erste Honigraum ist der älteste und wurde mit ausgebauten Waben aufgesetzt. Dadurch haben die Bienen diese Zarge als erste komplett voll gemacht und erst oben eingelagert, als die ausgebauten Waben voll waren. Das heißt diese Zarge enthält alles was vorm raps geblüht und wird als Frühjahrsblütenhonig verkauft.

    Der 4. Honigraum wurde zwischen den ersten und den 2. geschoben. Damit bleibt immer Futter direkt am Brutnest und die oberen Zargen werden besser getrocknet, weil kein Bedarf besteht die Zellen weiter voll zu machen und keine Feuchtigkeit der Brut bis nach ganz oben zieht.

    11256841_753207128126446_4167005231120018017_n.jpg

    Zeitgleich zum Aufsetzen hab ich die Drohnenbrut entnommen und eine Brutwabe rausgenommen und Ableger gebildet. Die Völker sitzen jetzt auf 7-8 Brutwaben + Drohnenrähmchen. Leider hatten von 24 Völkern doch 2 Völker Schwarmstimmung, allerdings hoffe ich das sich das mit der Brutentnahme erledigt hat...

    Mfg Malte Niemeyer

  11. The Following 12 Users Say Thank You to Malte Niemeyer For This Useful Post:

    andreasw (15.04.2020), Beehouser (11.05.2015), bienehans (11.05.2015), brettljause (10.05.2015), Bumble Bee (13.05.2015), Chrigel (10.05.2015), haseimrausch (10.05.2015), Imker2306 (10.05.2015), Josef Fleischhacker (10.05.2015), Juliawi (10.05.2015), kuttel (10.05.2015), oagi (11.05.2015)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Umweiselung - Zweiter Versuch
    Von Nils im Forum Arbeiten im Juni
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 12:19
  2. Ab wann den Honigraum geben
    Von Basti80 im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 20:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.